Graka einbauen ...

  • Soo liebe leute,
    mein pc is grad gekommen, hat halt keine graka drin, da ich die extra gekauft hab. jetzt wollt ich die einbauen, schien in vids auch echt net schwer zu sein ... i fail'd, also ich kriegs net hin bzw. trau mich net weil ich nichts kaputt machen will :blush:
    momentan hab ich 2 konkrete probleme:
    1. wie brech ichn am beste so n slotblech raus?
    2. wie krieg ich den ... sicherheitsriegel(?) vom graka steckplatz gelöst? der is ja aus plastik und ich will den net schrotten :cheerful:


    ~JustKidding


    /e: ich bin ja vorhin leider kurz auf so nen gold. kontakt gekommen q.q hatte zwar saubere hände und es war auch kein abdruck zu sehen, aber könnt da jez was hinüber sein?

  • 1. Gerät vom Strom trennen und öffnen, geraden Schraubenzieher in die Hand, am Metall berühren und die Erdungskontakte einer Steckdose anfassen. In die Ausnahmung mit dem Schraubenzieher reinfahren und rausbrechnen. Eile mit Weile, du hast alle Zeit der Welt. Möglichst schauen, dass du herabfallenden Teile abfängst.
    2. Welchen Riegel? Meinst das Ding hinten? das kleine Zäpfchen? Nachdrem keine drinnsteckt brauchst, nichts lösen.


    pong

  • solange du nicht statisch aufgeladen bist ist es eher unwahrscheinlich das was passiert durch anfassen (wie auch?).


    zum slotblech wenn man es brechen muss hin un herbiegen bis das metall nachgibt. (oftmals ne lücke für nen schraubenziher vorhanden geht in der regel aber auch super mit 2 fingern.


    dieses platikteil ich nehme an im schlitz des graka slots ist so ein plastestück das hat an einem ende meist ne kerbe entwerder mim fingernagel ansonsten vorichtig mit ner nadel anheben.


    ach hast du ein xigmatek midgard? da sind die hinteren slotblenden mit plasteriegeln festgeklemmt einfach unten anheben.

  • Solange der PC noch nicht an der Steckdose angeklemmt ist passiert für gewöhnlich nichts.
    Natürlich ist man bei sowas immer ein wenig vorsichtig, aber heutzutage kann man sowas eigentlich nicht sehr leicht schrotten.
    Das Blech biegt man normalerweise raus, dabei kann wirklich nichts passieren, einfach hin und her und das Teil ist raus.
    Den Sicherheitsriegel einfach wegdrücken so das er hochklappt, so war es zumindest bei meinem Mainboard, das ist aber unterschiedlich. Keine Ahnung wo deiner sitzt, aber normalerweise kann man den relativ einfach umlegen. Dann nur noch die Graka mit gleichmäßigem Druck auf beiden Seiten reindrücken und mit der Schraube am Gehäuse fixieren.
    Viel Glück ;)

  • also ich hab ein xigmatek asgard
    die lücke hab ich leider net gefunden .. un mim biegen, da bewegt sich iwi nix .. hm ich probiers weiter
    von dem ding was ich mein am slot stell ich gleich mal noch ein foto rein damit ihr besser wisst wo's bei mir harpert
    und anscheinend is der riegel so konstruiert, dass sich der nich nach oben biegen lässt (denk ich)

  • Schraubenzieher ansetzen und mit der Hand draufschlagen.... sei kein Weichei, da passiert nichts ausser, dasst dir verdammt weh tun wirst, wennst nicht halbwegs Gefühl bei dieser Aktion zeigst. Lieber 7mal sanft draufschlagen, als 1 Blauer Fleck auf der Handinnenfläche.


    pong

  • Er/Sie kann ja nicht biegen, weil anscheinend keine Lücke vorhanden.... was mich noch immer sehr wundert, denn solch ein Gehäuse hätte ich bis dato noch nicht gesehen.


    pong

  • hm ... will wohl nich
    ich werd mir jmd herholen, der davon ahnung hat, dann seh ich ja genau wie's geht :)
    kann geschlossen werden, und danke euch für eure tipps :)