Aufklärung : Unterschied WoW <> EQ2 <> GW

  • Unterschiede -World of Warcraft - Everquest 2 – Guild Wars


    So da ich jetzt alle Spiele ausgiebig gespielt habe, möchte ich für diejenigen, die dieses Glück nicht hatten, die größten Unterschiede herausstellen.
    Klar ist das immer nur meine Meinung und was wer für wichtig hält, bzw. gut und schlecht, soll jeder selbst entscheiden.


    Ich möchte nur den unterschied aufzeichnen. Da sich beide Spiele ja auch noch in der Betaphase befinden, muss bedacht werden, das sich einiges ändern kann / bzw die Aussagen später veraltet sind.


    Zu meiner Person, ich habe in Everquest 2 ein Crusaider / Pala bis Level 31 gespielt und ein Mage / Wizz bis Lev 24. In WoW habe ich ein Warlock Lev 35, ein Pala Lev 20 und jetzt in der EU-Beta ein Prist Lev ~10. Guild Wars hab ich zum E3 Event gespielt und jetzt zu letzt zum World Event, ein E/Necro Lev 20.


    Zu beachten ist zudem, dass es in Everquest kein PvP (FvF) geben wird, z.m. nach Aussagen der Hersteller (SoE ) ist es nicht geplant. Dies ist einer der größten Schwächen von Everquest 2 für mich. Keiner weiß ob es evtl. später geaddet wird. Somit kann man PvP nur zwischen WoW und Guild Wars vergleichen.


    Ich teile die Punkte so auf, dass jeder nur die Punkte lesen braucht, die ihn interessieren:


    Grafik :


    Die Grafik ist einfach besser schöner und klüger umgesetzt in Everquest 2. Jeder Spruch hat eine eigene Animation, besondere Effekte und es sieht auf kleinster Stufe immer noch sehr gut aus. Der Nachteil ist, dass man dafür einen „etwas“ besseren Rechner braucht.
    Man kommt schon ins schwärmen, wenn man sich die ganzen Effekte ansieht und möchte eigentlich jede Klasse spielen, weil gerade jede mindestens einen besonderen schönen Effekt besitzt.
    WoW hat da bei weitem nicht so viel zu bieten, meist sind es dieselben Animationen und auch die Emots sind bei weiten nicht so viele wie bei Everquest 2.
    Dafür ist die Grafik in WoW mehr für schlechtere Rechner, wo es nicht dauernd Lagt, wenn man in Großstädte rumläuft, wie z.B in EQ2 den Hauptstädten.
    Ich muss gestehen, dass meine Befürchtungen sich nicht bestätigt haben.
    Ich fürchtete immer bei WoW, das diese kunterbunte Welt die Stimmung zerstören würde, das Gegenteil war der fall, man fühlt sich schon etwas mehr in die Welt versetzt als bei Everquest 2, und die “Bunte Welt“ störte mich nach 5 Minuten nicht mehr, sondern sie fesselte mich etwas.
    Jedoch ist die Grafik in Guild Wars alla Lineage 2 still wunderschön und scheint auf allen Rechner gut zu laufen. Ich habe Leute gehört die mit einer GF2 gespielt haben sollen und dennoch meinten, dass es super aussieht. Es hat auch nicht einmal (zm bei Mir) gelagt, das kommt bei den anderen Spielen schön etwas öfters vor, sobald man viele Player trifft oder in einer sehr großem Gebiet sich aufhält.
    Fazit : WoW, bunt und Comic mäßig mittlere anforderungen, EQ2 sehr real und schön, aber frist sehr viel Hardware, GW wundschön und dennoch Hardware schonend.


    Questsystem :


    WoW, WoW, WoW. Zwar haben alle Spiele sehr schöne und abwechslungsreiche Quests, doch hat man in Everquest 2 das Problem der Übersichtlichkeit. Zwar sind Questbuch genau wie bei WoW übersichtlich und man sieht an der Farbe, welches Level da Quest hat für, jedoch ist das Quest finden etwas mühselig.
    Wenn man das erste mal in seine Heimatstadt ist, wird man überschüttet von Quest, und man ist schon froh einen NBC zu finden, der einen nicht noch eins aufgibt. Jedoch weiß man nie wer wo ein Quest für einen hat, und auch nicht wann man eins abgeschlossen hat. Zudem sieht man leider bei dem Annehmen der Quest nicht, was für ein level die Quest hat oder was man erhält. So kommt es vor, das man mit Level 20 Quests für Lev <10 bekommt.
    Dies ist in WoW klug gelöst, mit den Ausrufezeichen bzw den goldenen Fragezeichen, wenn das Quest gelöst ist.
    Gerade bei den Level über 20 ist es auch eine Erleichterung, wenn man die Quests teilen kann, das heißt, das nicht erst 5 Leute zum NBC laufen müssen, wenn man gerade loslegen will, nur weil keiner das Quest hat, man drückt in WoW auf „teilen“ und jeder der es nicht hat bekommt es. Klar müssen die Leute die Stufe haben für das Quest und es darf nicht angefangen sein.
    Hier setzt sich Guild Wars etwas ab, indem man halt etwas linear (z.m. bis jetzt) durch die Welt läuft, man muss eine Instanz schaffen um die nächste Spielen zu können. Zudem gibt es kleiner Quests, die man außerhalb der Städte erledigen konnte. Nicht besonderes aber erfüllt sein Zweck.



    Wegpunkte :


    Klarer Sieger ist Everquest 2 dabei, da es erstens möglich ist selber welche zu machen, und das System viel ausgereifter ist, man findet auch immer recht gut zu den einzelnen Leuten in der Gruppe und muss nicht erst fragen wo wer ist. Sehr hilfreich und praktisch.
    In WoW und GW sieht man ja zum glück sein Grab (WoW) und die Partymember auf der Minikarte. Auch gut aber nicht so gut wie bei Everquest 2, wo man wirklich hingeleitet wird (der kürzeste Weg wird mit einem leicht orange schimmernden weg vor einem gezeigt).
    Zu erwähnen gibt’s dann noch, das man in Guild Wars auf der Mini Map „etwas“ einzeichnen kann, z.B. ein Pfeil oder man klickt auf einen bestimmten punkt und jeder in der Gruppe bekommt dan diesem Punkt ein Signal, sehr wichtig und pratisch fürs PvP wie ich fand.


    Klassen :


    Die Klassen lassen sich ehrlich gesagt in in EQ2 besser spielen. Aber zu bedenken ist das in WoW noch viel in dem Bereich gemacht wird.
    Jedoch kann man schon an den Skills erkennen, dass es in EQ2 viel leichter sein wird auch alleine rumzulaufen. Selbst als „die“ gruppenklasse Tank konnte man sehr gut auch höhere Mobs killen, aufgrund der sehr gut durchdachten skills. Jeder Mage träumt davon einen Root und Stun sehr früh zu bekommen, damit das Solo Leveln einfacher wird, das ist in EQ2 der fall.
    In WoW merkt man schon die Tendenz ab spätesten Level 20 zur Gruppe. Sicher kann man auch Solo weiter machen, doch sind viele Sprüche gerade auf die Gruppe ausgerichtet und man wird dort Glücklicher sein.
    In EQ2 gibt es eine Art miniboss Gegner, das sind die Gegner mit zwei „dächern“ (^^) über den Namen, sie sind eigentlich nur für Gruppen gedacht, und sind noch hart, wenn die Blau für die Gruppe sind, doch gerade diese Monster kann man Solo sehr gut machen wenn sie Grün sind und sie geben dann sehr viel Exp und gute Drops.
    Das ist jedoch Geschmacksache, was man lieber hat, eigentlich sollte man ja in einen Online Rollenspiel Gruppen suchen, nur mag ich es auch mal alleine los zu ziehen.


    Ein unterschied besteht in EQ2 doch zu WoW in dem Bereich „Skillen“. Wie man die Sprüche, talente, steigert, in WOW, kauft man sich diese beim Trainer und bekommt sie beigebracht, in EQ2 gibt’s dafür Händler und andere Spieler. Man muss seine Sprüche aufstufen und das so, App 1 bekommt man automatisch mit Levelaufstieg, APP 2 muss man bei einem Händler kaufen, APP 3 ist Craft-only, das heißt man bekommt sie nur durch andere Spieler die einem dann den Spruch herstellen. Danach kommt der Knackpunkt, den ich besonders bemängle. Es geht weiter mit Adept 1, das ist ein Drop only, heißt man muss den Spruch erst von einem Monster finden, damit man ihn aufwerten kann. Das führt bei beliebten Klassen wie Mage / Paladin dazu, das sie Mangelware sind und die Preise sehr sehr hoch sind. Dann folgt Ad 2 und 3 die man dann wieder erst Händler und dann über Spieler bekommt.
    Klassen in Guild Wars möchte ich noch nicht bewerten, da es im Moment noch etwas wenige gibt und da wohl noch sehr dran gearbeitet wird.
    Das Skill system fand ich recht nett, mit jeden Level bekam man Skillpoints, konnte mit diesen dann seine Skills aufs nächste Level bringen. Bei Händlern hat man seine Skills kaufen können oder sogar von Minibossen Greifen, das heißt, wenn solch einer ein Skill von seiner Klasse gecastet hat, konnte man sich diesen Skill „greifen“ und hatten diesen dann. Auch etwas besonderes bei GW ist, das man nur 8 Skills mitnehmen darf in Instanzen und PVP, somit muss man sich genau überlegen welchen skill man wählt. Diese hat mir gerade im PVP gefallen, weil man so seine Gruppe einspielen und absprachen treffen musste.



    Craftsystem :


    In EQ2 ist es ein interaktives System. Soll heißen, man muss während des Craftens Aktionsknöpfe drücken, (ähnlich wie im Kampf) sonst bekommt man z.B. Schaden und kann auch dran sterben. Ich find das System recht gut, da man nicht einschläft beim Craften, ja es macht sogar etwas Spaß, zwar ist es auf Dauer auch nervtötend, doch ist die Motivation schon sehr viel höher. Bei WoW ist es wie bei Daoc, langweilig und wird sicher später viele bots auf sich ziehen. Da mag ich das jetzige System von Guild Wars mehr, wo man nur die Materialien braucht um den entsprechenden Gegenstand zu craften, zudem muss es jeder so machen, so hat keiner ein wirklichen Nachteil.


    Kampf :


    In EQ2 wird der Gegner als auch der Player “gelockt“, dass heißt, man kann nicht als Außenstehender eingreifen. Zum einem gut, wenn es einen annevrt das Leute bei WoW einfach auf den Mob mithauen, den man sich gerade ausgesucht hat.
    Zum anderem schlecht, da man im Kampf nicht zusätzliche Hilfe bekommen kann, solange man nicht um Hilfe ruft (ein extra Knopf der das Lock aufhebt) dann gibt nur keine EXP und keine Drops mehr…
    Je nach Situation hab ich beide System verflucht und war beiden dankbar.
    Bei Adds gibt es dieses Lock übrigens nicht.
    Guild Wars löst das Problem, indem man alles in Instanzen setzt und man immer das Level / Gebiet für sich hat. Was mir daran gefällt ist das es kein Spotcamping gibt, jedoch muss man sich auch immer durch die map kämpfen, um den Boss umzulegen, somit auch Zeitaufwendiger.




    PVP
    Naja, Guild Wars zeigt dort was es kann, abwechselnde PVP Missionen, Gute Level und immer faires 8vs8. Jeder der PVP mehr liebt als alles andere ist bei dem Spiel richtig und wenn ich es richtig verstanden habe, soll da noch viel mehr gemacht werden.
    WoW und PvP wow!, und zwar wau wegen den Maßen die immer auf einen zugerant kommen. Daoc Spieler kennen das noch unter dem Begriff „Zerg“ in WoW ist es wohl das einzige PVP was es geben wird. Schöne 8vs8 Kämpfe wird man dort nie finden und der Suport für Gilden ist lächerlich, wie man auch den Komentare der Gildne in den Beta Foren lesen kann. WoW hat PVP versucht es aber nicht hinbekommen, bis jetzt z.m. Und es ist trauig das das Spiel ja schon fast released wird und nichtmal die einfachsten Gildenfunktionen integrird sind.
    Ich für mich seh kein Sinn zu Leveln ohne PVP (RVR) wie bei EQ2, jedoch gab es ja schon in EQ genug Leute die es so gespielt haben. So scheint es mir im Moment auch das bessere Rollenspiel zu sein, aufgrund der sehr vielen Emots und den recht netten System. Doch auf ein halbherzigem PvP system kann ich auch verzichten.


    Das sind die größten unterschiede zwischen den Spielen, viel mehr tut sich nicht, der rest ist gleich oder ähnlich.
    Das die Exp viel Schwer zu bekommen sind in EQ2 sollte kein Geheimnis sein, und das Level-up dauert dort sehr viel länger.
    Von den Items her und Drops besteht kein großer unterschied, zwar finde ich das man in EQ2 etwas früher magische Gegenstände findet die schon recht gut sind, aber das kann auch täuschen da es ja Glücksache ist ;)


    Mein Fazit ist folgendes:
    WoW ist das Spiel für die Quest-liebhaber, viele und Abwechslungsreiche Quests wo man nur hinschaut
    EQ2 ist das Spiel für alle die wirkliches Rollenspiel betreiben wollen. Auch nette Quests, aber Rollenspiel steht im Vordergrund.
    Guild Wars ist DAS PVP Spiel, selbst Lineage 2 kommt nicht annähernd ran. Ich hoffe das dort noch viel mehr gemacht wird und man kann als PVP-fan wie ich dort sehr sehr lange Glücklich werden. Evtl noch Burg Kämpfe oder so etwas wären sehr sehr schön.


    Ich hoffe ich konnte etwas mehr licht ins Dunkle bringen und wie gesagt, e sist nur meine Meinung.

  • Wirklich sehr gut geschrieben, was mir vor allem gefällt ist das du alles objektiv betrachtet hast und dich nicht von deinem Lieblings Spiel verleitet hast. (man erkennt jetzt nicht ,welches dir am Besten gefallen hat ) :lib:

    Zünftkriege vom Boden verursachen bis einen Spaß und aufregendes ein Erfahrungsrecht von Anfang an des Spiels errichtet worden ist, gleichmäßig für Spieler des ersten Males.


    Google roxx da haus

  • Master Ð:


    Sehr schöner Thread. Ist mal schön ein Urteil von jemanden zu lesen, der alles gespielt hat und trotzdem keine Partei ergreift.


    Danke dir!

  • habs nur grob überflogen, da ich mich schon festgelegt habe bzw weiß was ich NICHT spielen werde (soe bekommt kein geld von mir, basta ;) )


    trotzdem, gute arbeit.


    achja, klassen in gw gibts einige bzw keine "reinen" klassen.
    du musst überlegen dass die gemischt werden können wies einem beliebt, dann noch unterschiedlich geskillt...

  • Klasse.Thx.:)
    Als AC2,und EQ zocker find ich die Bewertung echt Klasse.
    Ich warte sehsüchtig auf WoW da ich aus beruflichen und familien technischen ( ;) ) Gründen nich so viel Zeit hab und WoW gut zu soloen ist.
    Ich hoffe das GW auch was ist.Laut Ausage kann man sich ja anderen Gruppen oder Gilden einfach mal so zum PvP anschliessen.