Studium bei der Bundeswehr

  • Also um pilot zu werden darf dir doch nichtmal der Zehnagel dse kleinen Zehs einen Milimeter zu lang sein..


    Du als erfahrener Musterungsarzt kannst das natürlich mit Sicherheit sagen. Ich bin immer wieder froh so kompetente Kameraden um mich zu haben.

  • Du als erfahrener Musterungsarzt kannst das natürlich mit Sicherheit sagen. Ich bin immer wieder froh so kompetente Kameraden um mich zu haben.


    Tauglichkeits- und Verwendungsgrade


    wehrdienstfähig (T 1, T 2)
    vorübergehend nicht wehrdienstfähig (T 4)
    nicht wehrdienstfähig (T 5)


    Für wehrdienstfähig gemusterte Wehrpflichtige legt der Musterungsarzt zum Schutz vor gesundheitlicher Überforderung während des Wehrdienstes einen der folgenden Verwendungsgrade fest:


    voll verwendungsfähig (T 1)
    verwendungsfähig mit Einschränkung für bestimmte Tätigkeiten (T 2)


    Und das ist garantiert kein Pilot...:rolleyes:..Sonst würde ich längst im Kampfjet sitzen

  • Okay, dann hätte ich mit meinen Schultern ja kaum eine Chance haben dürfen. Ich kann meine Schultern nach belieben auskugeln und wieder einrenken. Trotzdem habe ich bei der Musterung keine Einschränkung für den fliegerischen Dienst bekommen. Ist das jetzt weniger als ein zu langer Zehennagel?

  • ach ja pilot wollt ich auch mal werden... und ich hasse meine augen wegen der verdammten rot-grün schwäche und der kurzsichtigkeit: interessier mich aber auch für nen studium beim bund deswegen das teil hier mal schön offenlassen, vielleicht kommt noch was ganz spannendes! :thumb:

  • Ich selbst hab auch überlegt beim Bund zu studieren.
    Was für mich dagegen gesprochen hat:
    SAZ 12 ...für 12 Jahre beim Bund. Aber nicht Berufsoldat, sondern eben nur Soldat auf Zeit. Ob man dann bei dem Verein bleiben kann ist also unbekannt.
    Einstellungstest für Offis - nicht jeder der will kann. In manchen Bereichen wohl schon, in anderen weniger.
    Auslandseinsätze kann man sicherlich haben. Wobei dabei die Gefahr eben stark nach Aufgabengebiet variiert. Z.B. wird der Techniker den Tornado im Camp relativ geschützt wieder heile basteln und hat daher auch relativ wenig zu befürchten. Allerdings kanns ein Beziehungskiller sein.
    Evtl. muss man auch mal öfters umziehen.
    Pro: Gehalt, kostenfreies Studium, Unterkunft blabla. Wer kein Geld hat und deswegen nicht studieren kann (keine Eltern mit Geld, Kinder oder was auch immer) hat bei der BW eine Chance.


    Hauptgrund gegen den Bund war für mich die lange Zeit bei der BW. Was macht denn der Offi beim Bund. Also meine haben immer tolle Planungen blablub gemacht. Aber in ihrem Studiengebiet waren sie größtenteils nicht tätig. Das könnte für den Berufseinsteig schon scheiße sein. Das wird aber auch je nach Studiengebiet unterschiedlich sein.

  • Allerdings kanns ein Beziehungskiller sein.
    Evtl. muss man auch mal öfters umziehen.


    Das ist absolut richtig. Und wird von sehr vielen Leuten vergessen.
    Ich bin 27, habe seit 3 Jahren erst eine eigene Wohnung, und habe diese auch vielleicht 1,5 Jahre überhaupt bewohnt. Wer also ein Problem damit hat quer durch Deutschland geschickt zu werden sollte sich direkt bei einem anderen Trachtenverein umsehen :D

  • Trockene Augen und Sehschwäche? Trotzdem Flieger?
    Wenn ihr schnell genug seid, kann es sein, dass die Bundeswehr euch mit operierten Augen nimmt. Kann aber auch mittlerweile so sein, dass sie wegen Unbeständigkeit der Korrektur lieber auf Nummer Sicher geht. Pilotenausbildungen sind nunmal nicht gerade billig, gerade für die Strahlflugzeuge.
    Lufthansa stellt z.B. nicht (mehr) mit Augen- OP ein. Bei der OPZ nachfragen und finanzielle Möglichkeiten checken.


    Es sind auch keine 6-7 Jahre Studium, sondern Semester. Also die Hälfte. ;)

  • Du kannst auch mit T2 Pilot werden. Das ist überhaupt kein Problem.


    Das mit den 6-7 Jahren ist großer Quatsch! Du verpflichtest dich als Offizier 13, 15 (Fliegerischer Dienst) bzw. 17 Jahre (Sanitätsoffizier) . Alles was da drunter liegt gibts es nicht! Aufjedenfall nicht in der Offizierslaufbahn.


    Ohne den Ersteller des Threads werten zu wollen, sag ich dir ganz klar meine Meinung. So wie du dich hier verkaufst, wirst du kein Offizier. Bist du jetzt in der 13. oder in der 12.? Wenn in der 13 musst du dich sputen. Denn Bewerbungsschluss für die Offizierslaufbahn ist Ende Januar oder Ende Februar. Ich kann es dir leider nicht konkret sagen. Google hilft.


    Als Offizier hast du immer das Risiko, dass du ins Ausland kommst. Damit musst du klar kommen. Siehe der Artikel im Spiegel. "Mit 23 sein Testament schreiben". Kommst du damit klar?


    Was dir allerdings sehr sicher sein sollte, ist ein Job nach der Bundeswehr. Was auch noch ganz gut ist, die Bundeswehr wirft dich nciht ins kalte Wasser, der "Verein" - wie er so liebevoll von manchen hier genannt wird - zahlt dir auch nach den 13 Jahren eine Zeit lang dein volles Gehalt.

  • Um Offizier zu werden kann ichs Maul nicht weit genug aufreißen und bin viel zu gutmütig :>




    Das Thema Berufssoldat bzw Offizier ist für mich abgeschlossen, ich hab keine Lust mit 23 schon ein Testament zu schreiben, das hast du richtig erkannt.


    Und ja, ich bin noch in der 12ten.


    ~











  • Die größten Pfosten kriegen die besten Jobs aka die dümmsten Bauern ernten die dicksten Kartoffeln[/SIZE]


    Klär uns doch mal auf, was sind denn die "besten" Jobs?

    der alfredo



    Artikel 22a der Berliner Landesverfassung:
    "Wer aus einer Sektlaune heraus oder wegen einer verlorenen Wette das Brandenburger Tor in die Luft sprengt, geht dann straffrei aus, wenn er die Sehenswürdigkeit originalgetreu wieder aufbaut sowie der Stadt den durch die entgangene Nutzung entstandenen Schaden ersetzt."

  • Klär uns doch mal auf, was sind denn die "besten" Jobs?


    Beste Jobs heißt nicht, dass der Job besser ist als ein andrer. Mir gings vor allem dadrum, dass es zum Beispiel! Abteilungsleiter gibt, irgendwelche Projektleiter, etc, etc die einfach gnadenlos keine! Ahnung haben was sie machen, können einem aber das Ohr abquatschen und am Ende sind sie dann der Chef des Ganzen.

  • Beste Jobs heißt nicht, dass der Job besser ist als ein andrer. Mir gings vor allem dadrum, dass es zum Beispiel! Abteilungsleiter gibt, irgendwelche Projektleiter, etc, etc die einfach gnadenlos keine! Ahnung haben was sie machen, können einem aber das Ohr abquatschen und am Ende sind sie dann der Chef des Ganzen.


    Mit Verlaub (bitte nicht als Angriff werten) ich frage mich wie ein junger Mensch in der 12. Klasse so einen Fundus an praktischen Erfahrungen im Berufsleben haben kann, um sowas wirklich zu verallgemeinern oder auch zu beurteilen.


    Meine persönlichen beruflichen Erfahrungen (inkl. Ausbildung ~12 Jahre) zeigen mir genau das Gegenteil deiner These auf.

    der alfredo



    Artikel 22a der Berliner Landesverfassung:
    "Wer aus einer Sektlaune heraus oder wegen einer verlorenen Wette das Brandenburger Tor in die Luft sprengt, geht dann straffrei aus, wenn er die Sehenswürdigkeit originalgetreu wieder aufbaut sowie der Stadt den durch die entgangene Nutzung entstandenen Schaden ersetzt."

  • Ich denke mal das Thema weicht nun ein wenig vom eigentlichen Thema ab.


    Die Frage ob du Offizier werden willst oder nicht, hast du auch beantwortet bekommen.


  • Ohne den Ersteller des Threads werten zu wollen, sag ich dir ganz klar meine Meinung. So wie du dich hier verkaufst, wirst du kein Offizier. Bist du jetzt in der 13. oder in der 12.? Wenn in der 13 musst du dich sputen. Denn Bewerbungsschluss für die Offizierslaufbahn ist Ende Januar oder Ende Februar. Ich kann es dir leider nicht konkret sagen. Google hilft.


    Ist das sicher so?
    Bei nem kumpel von mir war das etwas anders, ist aber auch schon einige Jahre her, kp obs heute anders ist.
    Ist eigentlich nur zum Bund, weilrs nich gepackt hat, ausgemustert zu werden und auf Bund noch weniger Bock hatte als auf Zivi.
    In der Grundwehrdienstzeit kam er dann auf den Geschmack, und schlug letztendlich die Offizierslaufbahn inkl Studium ein.