Necro/War

  • Ich halte sie für einen Necro ;)

    1. Halte Dich an die Netiquette!
    2. Halte Dich an die Forenregeln!
    3. Lies die Stickys!
    4. Es gibt auch Threads, zu denen Du nichts zu sagen hast!
    5. Gib neu erstellten Threads sinnvolle Titel!
    6. Lesen! Denken! Posten!

  • Kommt drauf an, wie man spielen will. Wenn der Nec ein Fernkämpfer sein soll, wäre das einzig sinnvolle eigentlich auf Tactics zu skillen, da man zusätzlich nützliche Verteidigungsskills für die Gruppe hat und man für den Notfall auch einen Schild tragen kann.
    Für den Nahkampf würde ich aber Warrior/Nec empfehlen, da dieser auf Strenght skillen kann/sollte und auch bessere Armor hat. Ohne Strenght wäre es fast sinnlos, es seidenn, es soll ein purer Tank werden :rolleyes:

  • Also ich bin Nahkämpfer und Necro/Warrior und es klappt sehr gut.


    Skille Blutmagie, Schwertkunst und mit dem was überbleibt Seelensammlung. Hab' eigentlich kein Problem ... Vampir-Starren und -Blick geben mir genug HP um über die Runden zu kommen und mit den beiden Adrenalinfertigkeiten, die ich noch habe (Schnittwunde & Arterienabtrennung) krieg ich die Gegner noch schneller tot. Wegen zwischenzeitlichen Manaproblemen halt Seelensammlung ...
    Ist aber wichtig, dass man so im Prinzip 0 AoE hat ... man geht halt auf alle Gegner nacheinander. Ein guter Helfer dabei ist also zB ein Ele/Monk (laufe mit einem Monk/Waldläufer, aber hab auch wenig Probs) ...

  • Hm ja, über die Schnittfertigkeiten vom Schwert hab ich noch gar nicht nachgedacht, danke ^^
    Aber ein Manko hat das Ganze: Später interessiert es die Gegner kaum, ob sie eine Life Deg. von 11 haben oder nicht :p

  • ich spiel den N/W mit Axt,Blutmagie und Seelensammeln.
    Warrior als primärklasse hat mir zu wenig Energie. Die Vampirberührung kostet allein 15 und die anderen Blutskills 10. Wenn ich den Kampf z.B. mit Lebensabsaugung eröffne, ist ja schon die Hälfte weg.
    Der N/W ist, wenn du auf Tactics verzichtest und statt dessen eben eher Seelensammlung nimmst, ziemlich effektiv, aber ihn zu spielen gleicht manchmal einem drahtseilakt. Wie ein defensiveres Konzept funktioniert, also auf Taktik statt auf Seelensammeln, kann ich dir net sagen.

  • Also ich spiel derzeit nen Nec/War, Blutmagie und Schwert. ich bin zwar nicht sonderlich weit, aber bisher klappt es problemlos. Ist halt hauptsächlich drauf ausgelegt einzelne Gegner möglichst schnell zu killen.
    Starfox: Ich spiel sogar meistens mit 'nem Ele/monk, klapt super!

  • bin am überlegen, ob ich auf schwert umsatteln sollte. Mir gefällt zwar die Axt optisch besser, aber ich finde irgendwie keine nützlichen skills. Zudem ist der einzige skill, der auf energie basiert (den ich momentan habe) cyclone axe und der macht ja nur Sinn wenn man umringt ist, was in GW eigentlich eher selten passiert (vor allem im PvP). Das bedeutet ich muss mit normalen Schlägen Adrenalin aufladen, während ich mit einem Schwert gleich zu Beginn des Kampfes cripeln könnte und dann mit severe artery degeneration verursachen, darauf dem gegner mit blutmagie den rest geben könnte, während er blutet. Kommen da später noch ähnliche Axtskills? Die die ich momentan habe (bin bei yaks bend) hätten eher am Anfang des Kampfes Sinn (max HP um 20% gesenkt z.B.), brauchen aber soviel Adrenalin, dass ich sie höchstens noch zum finishen einsetzen kann. Hab mehr und mehr das Gefühl Axt ist eher was für Primärkrieger, die da praktisch ohne Energie viel dmg machen können.


    So hab also gewechselt und das bis jetzt nicht bereut. Mit den Axtskills kann man definitiv mehr dmg machen, wenn man hauptsächlich Nahkampfskills verwendet, für caster/warrior ist denk ich aber schwert die bessere wahl.

  • ich hab auch nen n/w und finde das der eigentlich ziemlich klasse ist. dmg macht man mit schwert/axt und heilen kann man sich nebenbei eben indem man dem gegner life entzieht.
    cyclone ist im pve rel gut zu gebrauchen (imho), da man auch mal 2 oder 3 gegner um sich drumrum hat und dann bringts schon was. aber auch der skill mit der blutung (bin grad zu betrunken um zu wissen welcher) ist ziemlich parktisch da das adrenalin schnell zusammen ist, und die blutung zusammen mit leben abzapfen schon reinhaut

  • Tag zusammen.


    Ich spiele zur Zeit nen N/W mit einem Hammer. Komme damit sehr gut zurecht. Der Hammer macht ordentlich Schaden, die Vampir-Fertigkeiten halte mich am Leben. Gehe zur Zeit auf Blutmagie und Hammer, mal sehen, was es da später noch für Fertigkeiten gibt.


    Daijdjan

  • Hi,


    ich spiele Zurzeit Necro/Monk und benutze nur Wiederbeleben von Monk als einzige Fertigkeit. Will aber lieber jetzt ein Warrior als zweite Klasse und würde gerne wissen welche Fertigkeiten sehr wichtig im Nahkampf für den Necor ist.


    MfG

  • Quote

    Original geschrieben von Daijdjan
    Tag zusammen.


    Ich spiele zur Zeit nen N/W mit einem Hammer. Komme damit sehr gut zurecht. Der Hammer macht ordentlich Schaden, die Vampir-Fertigkeiten halte mich am Leben. Gehe zur Zeit auf Blutmagie und Hammer, mal sehen, was es da später noch für Fertigkeiten gibt.


    Daijdjan


    Würde mehr empfehlen, Schwert/Axt+Artefakt zu nutzen, da man als Nekro doch häufig mal in Energieprobleme gerät. Es sei denn, du skillst viele Hammerfertigkeiten und nutzt Nekro nur nebenbei, aber dafür wäre W/N besser ...

  • warum eigentlich immer blutmagie.....eta nur um sich heilen zu können? ich weiss net aber sind die untoten verbündeten nicht auch super um dich im kampf zu unterstützen..aber was dann taktik oder seelensammlung

  • Die Blutmagie-Linie ist das einzigste, was mir einfällt, das gleichzeitig mit einem Skill heilt und den Damoutput erhöht. Sachen von der Todesmagielinie wie zB Seelenschmaus sind ja schön und gut, das Problem ist nur: Sie machen keinen Schaden. Wenn ich auf einen Boss treffe, der von kleinen Viechern flankiert ist, erst die kleinen Viecher plätte und dann dem Boss für 10 Mana 500 HP abziehe (Ok, Elite, trotzdem ^^)b ist das einfach nur gut. Vorallem, weil meine HP nebenbei von 100 wieder auf 500 kommen. Für 15 Mana bekomme ich 71 HP und schade einem Gegner 71 - was vorallem bei stark gepanzerten Gegnern sehr geil ist, da die Vampirskills Rüstung ignorieren.


    Die "Untoten Verbündeten" erscheinen an sich ganz nützlich, nur fallen die Leichen meistens im Kampf und die Castzeit beträgt 3 Sekunden - mitten im Kampf 3 Sekunden lang nichts tun können um dann ein Viech zu bekommen dass nach 3 Schlägen tot umfällt erscheint mir nicht sehr ratsam. Als Fernkampfnecro mag das funktionieren, aber als N/K stehe ich mitten im Getümmel, und da einen 3 Sekunden dauernden Cast loszulassen ist SEHR gewagt.


    Taktik und Seelensammlung ... nun ja, die Schreie könnten ganz nützlich sein, ich nutze sie aber nicht. Seelensammlung ist als 3.Attribut zu gebrauchen - Blutmagie & Weaponmastery maxen, die restlichen Attri-Punkte in Seelensammlung, wo sie am Besten aufgehoben sind.


    Es mag auch andere Builds geben, wie zB einen Supporter N/K, der auf Death Magic, Curses und Tactics setzt, um Gegner zu verlangsamen und ihnen Degeneration zu geben, Bone Irgendwas zu summonen und die Gruppe durch Schreie zu unterstützen - ich spiele aber nicht als Supporter, sondern als eine Mischung von DamDealer und Tank.