State of the Game: PvE #30 - Ultra-Langzeitmotivation

  • Quote

    Also bitte Arenanet KEIN Grind in GW 2 sonst seht ihr von mir kein Geld


    Ich wünschte mir mal EINE! konkrete Aussage zu GW2, am liebsten von Gaile, auf folgende Frage:


    "Will there be any "grind-like" action in gw2?"


    Bei: "Yes" oder "Perhaps", Maybe" bin ich draussen.


    1a-Artikel!


    Beinhaltet 99% Wahrheit und lässt wenig Gutes am aktuell Gw, was aber auch stimmt. Änderung waren Größenteils schlecht, das Weg in die falsche Richtung. A.Net hat 2 Möglichkeiten: Aus Fehlern lernen, back to the roots oder so weiter machen.
    Dabei schätze ich mal, das die 2. Option mit relativen Absenkungen der Spielerzahl einhergeht.


    Obwohl, seien wir mal ehrlich: Eigentlich ist das "denen" TOTAL egal. Ein "echter" MMORP-Gamer wird doch locker durch 3 grind-willige Opfer ersetzt. Das wissen die, wieso viel Mühe machen, wenn weniger (Programmier-& Detail-) Arbeit gleich viel Cash bringt? Geschäftsleute sitzen oben in den wichtigen Etagen, keine Fans für Fans, das ist Fakt.


    Dennoch ziehe ich nur noch mit einem Char um die Karten, als Hobbygamer kann ich mir nicht alles für 2 oder mehr Chars leisten, was hübsch und gutaussehend ist. Zeit ist Geld...auch in GW

  • Ich wünschte mir mal EINE! konkrete Aussage zu GW2, am liebsten von Gaile, auf folgende Frage:


    "Will there be any "grind-like" action in gw2?"


    Bei: "Yes" oder "Perhaps", Maybe" bin ich draussen.


    Jeder halbwegs intelligente Mensch wird diese Frage mit "wahrscheinlich ja" beantworten können (allein die Aussage, dass das Maxlevel sehr hoch sein wird lässt den Gedanken an Levlegrind aufkommen), wobei ich es ein wenig bedenklich finde allein daran die Kaufentscheidung festzumachen und vor allem schon jetzt. Letztendlich zählt doch das Gesamtbild - zumindest für mich.

  • Der Artikel hat genau meine Gefühlslage getroffen:


    Derjenige, der sich Mühe gibt alle Charakterklassen durchzuspielen und so auch der Gilde zu helft, immer den fehlenden Charakter für eine Missi/Dungeon parat zu haben, hat die Arschkarte gezogen. Nur Egoisten, die immer nur mit einem Char kommen wollen, damit sie einen Titel voll bekommen haben bei dem Spiel eine Chance. Das finde ich schade.


    Wenn GW2 auch nur halb so viel grind bringt wie der erste Teil, werde ich mir das Spiel nicht kaufen. Ein Spiel, das gut ist, spielt man auch dann gerne, wenn Grind-Elemente einen nicht dazu zwingen. Ich möchte aber nun mal nicht gezwungen werden....


    Mir graut schon vor "Grind Wars 2".


    Übrigens, was mir schleierhaft ist:
    Es gibt noch keinen Titel für abgeschlossene Quests.
    Es gibt keinen Titel dafür, dass man jede Charakterklasse durchgespielt hat.
    Es gibt keinen Titel dafür, dass man mit jedem Charakter alle Hauptklassenfertigkeiten hat.

  • Jaja, Grindwars ftw.


    Heutzutage geht es doch nur noch um Titel, Rüstungen und Waffen.
    Als ich angefangen habe (vor mittlerweile 32 Monaten) waren Waffen und Rüstungen total egal, Titel gab es noch nicht einmal...hach, war das schön ;)
    Klar, Titel sind auch was gutes, da hat man feste Ziele, die man erreichen kann/will.
    Aber trotzdem vertreiben sie ein wenig den Spielspaß, da auch weniger Fun- und Bauchgefühl-Aktionen entstehen, denn dadurch geht ja die wertvolle Grindzeit verloren :rolleyes:



    btw, die Dame kennen (wie den Außenposten, in dem sie sich befindet), wahrscheinlich nur Kartographen und Ur-Prophecies-Spieler. Wobei die Kartographen sie noch nicht mal unbedingt kennen -.-
    Aber es gibt so einige Außenposten, die nicht mehr Viele kennen...eigentlich schade


    /E: Ja, ich weiß auch, wer sie ist, und ich mag den Außenposten ;)

  • zuerst mal, der artikel ist wirklich gut und interessant geschrieben, ich verstehe aber nicht ganz warum hier alle zu schreien beginnen dass durch die zusätzlichen titel und sonstige updates der reiz an gw verloren ging.
    erscheint mir von vorne bis hinten unlogisch. ich spiele ein spiel zum spass und wenn ich spass daran habe einen titel zu maxen, dann soll es so sein. auf welche art das dann auch immer geschehen mag, bleibt ganz alleine dem spieler selbst überlassen, und NIEMAND anderem. hegt man keinerlei interesse an einem titel, dann lässt man ihn einfach.
    oder hilft es einem weiter sich darüber aufzuregen dass andere leute diesen titel haben? :spec:
    jeder hat seine eigene art, spass am spiel zu finden. und wenn jemandem die spielweise anderer spieler so dermaßen gegen den strich geht, dann spielt man doch logischerweise mit seinesgleichen. und wenn ich zb kein ursan etc machen will, dann sind solche gruppengesuche für mich so als wären sie nicht da. wie kann einen sowas so dermaßen aus der fassung bringen?
    is ja fast so als ob ich mich bei anet beschweren würde, was das soll dass die leute alle nur eisen im handelschat anbieten...
    frechheit! ICH WILL HOLZ!!
    :rolleyes:
    jedoch wenn ich mir das so anschaue, scheint ihr mir fast durch die bank masochistisch veranlagt zu sein.


    dann noch anet anzuschwärzen, sie hätten durch die diversen hench/heroes den multiplayer aspekt getötet, finde ich ziemlich lächerlich.
    ich erinnere mich noch an zeiten bevor es heroes gab und auch henchie ki updates aeonen entfernt lagen und nicht mal annähernd von der community vermutet wurden, da war alles viel schöner.
    BLÖDSINN
    damals war es genau so üblich in der community lieber alleine loszuziehen als mit irgendwelchen leuten die man sich über localchat aufgabelt.
    ich habe es schon anfangs nie verstanden, warum die leute sich ein MMORPG (immerhin wurde es damals noch so genannt) kaufen und alleine losziehen. hallo?? multiplayer?? :confused:


    dieser trend wurde von der community selber gesetzt, nicht von anet.
    also wenn, dann gratuliert euch selber zu dieser entwicklung.


    aber warum schuld oder mögliche änderungs/verbesserungsansätze an sich selber suchen, wenn fremde anschwärzen doch viel viel einfacher ist :sleep:

  • hm.. hab den artikel und die kommentare hier zwar nur überfolgen, aber anscheinden bin ich wohl in der minderheit (oder sogar der einzige o_O *fürcht*), wenn ich mit dem artikel und dem "omfg gw ist ein grind spiel geworden" nichts anfangen kann.


    hab in meiner gw zeit bis jetzt noch nie "grindet", hab alles was ich will, hab alle bereiche des spiels ausgekostet (pvp/pve) und hab spass. und das seit der beta.


    hm ... :spec: irgendwas scheint ihr falsch zu machen :D

  • Der Artikel ist super und spricht auch sehr viele Punkte an, die mich persönlich in GW sehr stören.
    Würden die Titel global gelten, wäre es meiner Ansicht nach ok, da ein bisschen Grinden einfach dazugehört. Bloß habe ich nicht immer die Lust, für jeden Charakter meinen Sonnenspeertitel erneut auf 6 zu bringen und meinen Norntitel erneut auf 5 usw.
    Hier wäre es besser, die Titel zu lassen, allerdings sie für den gesamten Account gelten zu lassen und evtl. den maximalen Titel zu erhöhen.


    Der Multiplayer-Aspekt leidet ungemein unter der Sache, jeder zieht allein mit Helden los, da man mit ihnen angeblich alles besser schaffen kann als mit PuGs. Schonmal Gedanken gemacht, was ohne Helden wäre?
    In den Außenposten wären mehr Spieler, die nach Gruppen suchen. Folglich wären mehr Spieler dabei, die "wirklich etwas auf dem Kasten haben" -> Problem gelöst.
    Einmal eine Mission wiederholen, weil man mal eine Gruppe mit unerfahrenen Spielern hatte, tut doch niemandem weh.



    Trotz des vielen Gegrindes, muss ich sagen, habe ich jetzt mehr als zwei Jahre Spaß gehabt bei dem Spiel. So lange hat mich bisher nur X²-Die Bedrohung von Egosoft und Rollercoaster Tycoon (Wobei es hier 5 Jahre waren.) bei Laune gealten. :D
    Meine Ziele beschränkten sich nicht auf das Maxen von Titeln, sondern auf das Maxen der Flexibilität meiner Charakter -> viele Builds anständig spielbar -> längerer Spielspaß.


    Mein einziger richtiger Wunsch für GW2 ist: Bringt die Community zusammen. Ein Onlinespiel heißt nicht umsonst "Online".

  • Quote

    Ich wünschte mir mal EINE! konkrete Aussage zu GW2, am liebsten von Gaile, auf folgende Frage:


    "Will there be any "grind-like" action in gw2?"


    Bei: "Yes" oder "Perhaps", Maybe" bin ich draussen


    Naja da kann sie auch mit "No" antworten....wer weiss was passiert wenn GW2 paar monate draussen ist und sie sich entschliessen dann doch mal paar titel einzuführen.
    Bestes bsp. ist hier eben Gw1. Da gab es anfangs keinerlei titel...nichts...keine spur. Und was ist heute....beim runterscrollen der titelliste is ne kaffeetasse schonmal getrunken. :rolleyes:


    Mfg
    Joe

    Zitat: take91
    "ja kla wenn man ein bonzenkind is kann man sich auch highend hadware leisten ich kauf mir lieba mdile- high und übertakte


    ps: fuck of gw ich zogg jez wow hab schnell gamecards für die nächsten 2 jahre gekauft"

  • Schöner Artikel, zeigt wohl eine Krankheiten von GW auf. Ich habe letztens ein wenig TdP gespielt, immer in der Hoffnung meine erspielten Titel Stufen würden ausreichen damit mich Leute mitnehmen. Hat auch geklappt! Grinden ist aber nichts für mich, farmen auch nicht. Wenn ich spiele dann etwas zumindest in einer NPC gruppe, nicht nur das die oft die Sachen besser können, sondern auch das ich da mal Pausen machen kann :nod:


    Naja GW2 verurteile ich nicht wegen GWEN schonmal im vorraus, da anet ja Spitzel in den Fanforen hat, werden die schon bemerken, das zuviel Grinden nicht ganz so gut ankommt. Denn ein wenig Grind mit ein paar Vorteilen ist nett.


    mfg Kain

  • Jeder halbwegs intelligente Mensch wird diese Frage mit "wahrscheinlich ja" beantworten können (allein die Aussage, dass das Maxlevel sehr hoch sein wird lässt den Gedanken an Levlegrind aufkommen), wobei ich es ein wenig bedenklich finde allein daran die Kaufentscheidung festzumachen und vor allem schon jetzt. Letztendlich zählt doch das Gesamtbild - zumindest für mich.


    Der Theorie nach, schon.
    Folgendes Beispiel, welhces sicherlich eintreten wird (die Zeit lass ich der besseren Darstellung wegen aussen vor):


    Spieler A kauft sich GW2. Er spielt es eine Woche, ist auf lvl10, noch halb im "tut" und fährt dann auf eine längere reise.
    Spieler B macht das gleiche. Nur er fährt nicht weg, hat in der Zeit 5 Titel auf, sagen wir, eine mittlere Stufe gebracht.


    Kommt A nun zurück, will B nicht mehr mit ihm spielen, da man ohne diese Titel ja komplett ausgelierfert ist.



    Sowas ist für mich leieder die Zukunft. Allerdings muss Levelcap nicht heissen, grinden bis zum Umfallen. Kann ja auch so sein, dass höhere Levels nur "Belohnungen" sein sollen.

  • Danke für den Artikel, ich denke er spricht hier vielen aus der Seele. Ich möchte hier nicht das leidige "früher war alles besser" aussprechen, aber die Spielintention und auch Spielmotivation war lange Zeit definitiv nicht die, die heute vorherrscht.
    Ich hoffe Anet registriert, dass dieser Wandel von GW:Prophecies (2005)
    nach Grindwars (spätestens ab Mitte 2007) nicht in GW2 einziehen darf. Ich glaube sonst nicht, dass GW2 mich nochmal begeistern kann, wie es das ursprüngliche Guild Wars sehr lange Zeit konnte.

  • Naja ist ganz lustig :P!

    Luthi Ewandiel © Squirrel Unit [nut]

    Ein vertrauter Geruch lag in der Meeresbrise, wie
    von Feuern, die in der Ferne brennen, mit einem
    Hauch von Zimt darin. So riecht, wie gelegentlich
    schon erwähnt, das Abenteuer.


    Das ist Liebe, verstehste? Wahre Liebe ist das, Mann.
    18 wird man eigentlich jeden Tag, aber GvG Quest ist nicht immer. Morgen ist Kodexarena, da können wir feiern. ~Pony

  • Wirklich sehr schöner Artikel! Ich habe mir das so noch gar nicht überlegt, ich kann die Entwicklung an meiner eigenen Person nachvollziehen.


    Ich war von Anfang an in GW dabei. Bis Factions kam, hatte ich fast alle Core-Klassen auf level 20 und durch Prophecies durch gebracht - einfach, weil ich Lust darauf hatte.


    Ich habe bis heute tatsächlich alle 10 Klassen auf Level 20. Aber die schmerzhafte Erkenntnis war, dass ich auf diese Weise nichts erreichen werde. Ich liebe die Vielfalt, aber ich will gern ein paar Titel für GW2 maxen. Also musste ich mich für so etwas wie einen "Hauptcharakter" _entscheiden_, was wirklich nicht einfach war. Und selbst jetzt kann ich die Finger nicht von anderen Klassen lassen, weiß dabei aber auch, dass mir das breite spielen nichts für irgendwelche Titel bringt.


    Wirklich, wer Kontakt zu Leuten hat, die hier irgendwas tun könnten, teilt ihnen diesen Artikel mit! :)


    Viele Grüße!

  • Wenn ich mir hier die Diskussion um das "Grinden" so anschaue, frage ich mich, ob man nicht auch ein "selbst schuld" der Community entgegenhalten kann. Wozu braucht man den die Titel??? Braucht man Sie wirklich, um das Spiel spielen zu können? Nein! Die Stufe 5 bei den Asura/Norn/Ebon/Deldrimor-Titeln erreicht man auch so, wenn man GWEN ganz normal durchspielt. Gerade in diesen Titeln kann man auch ein gewisses Rollenspielelement sehen, bei denen man ein gewisses Ansehen bei den einzelnen "Völkern" erreicht haben muss, um in den "Genuss" der entsprechenden Ausrüstung zu kommen. Hinzu kommt, das GWEN auch eigentlich auch nicht zum Einstieg gedacht war, wo man dann noch Bedarf an einer Max-Rüstung hatte. Paradox ist auch, dass sich viele über das Design der Rüstungen aufregen, sich aber dann auch beschweren, diese nicht bzw. nur unter bestimmten Voraussetzungen zu bekommen.


    Meiner Meinung nach sind wir daher auch selbst mit schuld, da wir oder viele von uns sich durch irgendwelche tollen Items oder Titel abheben wollen. Gemeinsames Spielen als solches steht doch bei vielen nicht mehr im Mittelpunkt. Sofort wird das Spiel verlassen, wenn es mal nicht optimal klappt! Hier wird kein Wert darauf gelegt, auch schwierige Spielsituationen im Spiel zu meistern.


    Überlegt mal, warum ihr mit anderen irgendwelche Gesellschaftsspiele spielt? Spielt wieder GW!


    Ach ja, ich habe nichts dagegen, wenn Spieler sich irgendetwas erfarmen, weil sie es unbedingt haben möchten. Aber den offensichtlichen Zwang seitens der Community dies zu tun.


    Zu dem möglicherweise fehlenden Level-Cap bei GW2 bleibt noch zu sagen, dass es derzeit ja völlig unklar ist, wie dieser gestaltet wird. Denkbar ist da auch, dass nur bis zu einer bestimmten Stufe (z.B. 20) auch nur Attributspunkte vergeben werden, was also dem derzeitigen Prinzip gleicht. Ab dieser Grenze, steigt einfach der Zähler an. Derzeit steigt man ja auch quasi nach der 20. Stufe auf un bekommt einen Fertigkeitspunkt. Hier kann auch dann einfach der Stufenzähler mitansteigen, um die "Erfahrung" des Charakters nach aussen zu kennzeichnen. Dies macht den Charakter - also im Sinne von mehr verfügbaren Attributspunkten - nicht relativ stärker. Hier gäbe es dann keinen LVL-Grind.


    Eine Notwendigkeit die HoM vollzustopfen gibt es spieltechnisch im engeren Sinne auch nicht. Da man dadurch keine spielerischen Vorteile bekommen soll, sondern sich eben nur - und da haben wir es wieder - von anderen etwas abheben kann. Potenzielle Szenarien die sich aus der HoM für GW2 ergeben, wurden hier im Forum ja auch schonmal diskutiert. Sicherlich muss man sich dann der Zeit wegen für einen oder einige wenige Chars entscheiden. Aber auch hier lässt einem GW die Wahl.

  • Ich wünschte mir mal EINE! konkrete Aussage zu GW2, am liebsten von Gaile, auf folgende Frage:


    "Will there be any "grind-like" action in gw2?"


    Bei: "Yes" oder "Perhaps", Maybe" bin ich draussen.


    1. gaile ist community-koordinatorin, von daher kannst du auf ihr wort eh nur eher....weniger....geben,


    2. selbst prophecies hatte zu geringen teilen schon "grind-like"action drin, allein die existenz einer rissruestung ist so etwas,


    und 3. wird es vor der open beta, eher noch spaeter, ganz sicher nichts konkretes geben, nur anmassungen, anspielungen etc.....

    "Ein rc ist mit ls trotzdem ein rc, weil rc zur abkürzung für prot geworden ist." - graum


    Da liegt n toller Stein im ID1

  • Man kann über den Sinn und Unsinn von Titeln lange diskutieren, keiner liebt sie jeder will sie.
    Geht mir nicht anders, ich werde mich jetzt noch durchquälen da ich einfach nicht gerne aufgebe.
    Denn wenn man schon in 2 Jahren 1000 Stunden in die Sache investiert hat, sollte es bestimmt nicht
    an +- 100 Stunden scheitern! Aber leider sind genau diese 100+- Spielstunden die langweiligsten.
    Die Grind-Titel sollen laut den Entwicklern schwer sein und nur durch Leistung erbracht werden ??
    Von schwer kann hier definitiv nicht die Rede sein, eher von selbst aufgezwungenem Masochismus,
    indem man Stunde für Stunde nichts Abwechslungsreiches mehr macht! Respekt an die Leute die
    es geschafft haben, denn es ist kein Zuckerschlecken, aber mit PRO hat das am Ende leider wirklich
    nichts mehr zu tun.


    Und ganz nebenbei, glaube ich kaum das es unmöglich ist oder war weitere vernünftige Titel zu
    finden die es einem erlaubt hätten den Charakter weiter zu Entwickeln sei es durch Skill oder
    Leistung, die nicht allein durch monotone Wiederholung erfolgt wäre .



    Nehmen wir nur zum Vergleich:


    --Süßigkeiten-Titel vs Alle Fertigkeiten mit einem Charakter besitzen--

    Sind ja immerhin genug Fertigkeiten durch die ganzen Erweiterungen, definitiv etwas auf was man
    Stolz sein könnte. Und kaum einer kann mir sagen das alle Fertigkeiten freigeschaltet sei es
    durchs PvP oder PvE eine schwächere Leistung ist als Alkohol Süßigkeiten und Party-Titel
    zusammen. Denn das eine kann man sich kaufen, den anderen muss man sich erst mal verdienen.



    --Truhen-Titel vs einem Quest-Titel--


    Behaupte mal 90% würden lieber 200 Stunden questen statt 100 Stunden Truhen öffnen.
    Hauptgrund es gibt viele quests die nicht Solo zu bewältigen sind, desweiteren hätte man einen
    weiteren Grund in jeder Ecke nochmal vorbei zuschauen. Sogar auch für diejenigen die nicht aufs
    bezwingen aus sind.



    Aber nein stattdessen laufen wir im Moment lieber stupide vor uns hin immer auf der Suche nach
    der nächsten Truhe, um sie dann in einem spektakulären Akt der Frustration mit einem Dietrich
    aufzubrechen. Und was kommt dann ? Plop wieder nur Lila, und die Guildwars Götter lachten
    sich ein weiteres mal ins Fäustchen. Da hilft weder /beten noch /hinknien.
    Oder wir freuen uns über wachsende Zahlen die eigentlich gar keine Bedeutung haben, und wenn
    das nur alles wäre, die meisten die einen Grind Titel farmen kapseln sich dabei ab und
    das ist dann nur noch was für das eigene Ego.


    Die Frage ist jetzt aber, WARUM hat man lieber Grind-Titel gewählt statt Titel die Abwechslung bieten.
    Vernünftige Anregungen gab es Seitens der Community schon von daher will ich
    mich hier nicht wiederholen. Ich befürchte das wird uns keiner erklären können oder wollen, und es
    wird wohl mit einem Schulterzucken und aus programmiertechnischen Gründen nicht möglich
    abgetan. Naja warum den auch, wir sind ja immer noch da, und machen ja doch weiter.


    Lange Rede kurzer Sinn, etwas was nicht zum Offline spielen animiert wäre eine schöne Abwechslung.

  • Mal wieder verbeuge ich mich demütig vor soviel Weisheit, beheule noch kurz zusätzlich die Einführung der 'richtigen' Helden, die viel des gemeinsamen Spiels zerstört haben, wiederhole meine These GW ist tot, hoffe bangend auf GW2, betrachte kopfschüttelnd, die jetzt immer wieder mir über den Weg laufenden 'Sondereditionen', lache mich über den angeblichen Shop kaputt, der geradezu lächerliche Preisvorstellungen hat.......... und gehe zu all den anderen, die jahrelang GW gezockt haben und nunmehr, weil man es die ersten Monate super-easy kostenfrei zocken kann - JA, ich spiele jetzt WoW.
    Ja, es ist eine fürchterliche Grafik ... und mal ehrlich, skilltechnisch ist es ein Gähner ... was die addons angeht, hoffe ich auf GW2 (DAS - die addons - sind nämlich wirklich ein gutes feature bei Wow).
    Bitte, bitte, laßt die GW2 Beta schnell kommen!
    *ängstlich hoffend*
    Sith

  • Sehr netter Artikel! Habe beim Lesen das eine ums andere Mal geschmunzelt!
    Als ich damals den PvP-Artikel dieses Autors gelesen habe, in dem es darum ging, dass die Gilde "XY" im Finale der Playoffs (noch keine mAT-Zeiten) eine geniale Taktik angewandt hatte und bis VoD in der Gildenhalle geturtlet hatte, dachte ich, er solle lieber die Finger von Berichten lassen.
    Doch vor diesem Artikel "ziehe ich meinen Hut"!


    Bissig! Kritisch! Witzig! Und dennoch (leider) zu wahr!

  • Bin mir zwar sicher, dass's schon jemand erwähnt hat, aber ich tu's zur Sicherheit trotzdem nochmal: Im Abschnitt über die Halle der Monumente wird fälschlicherweise die "Halle der Helden" genannt.


    Ansonsten kann ich nur sagen, dass das mMn das beste aller SotG: PvE war und meine Meinung zu Titeln zu 100% wiederspiegelt.
    War wie immer auch herrlich geschrieben, ich musste zweimal wirklich laut lachen, vorallem der "Geistige Notiz für GW2: Kann alle Rassen und Klassen Spielen = Guter Spieler. Hat 1.000.000.000 Bäume gefällt = Vollspaten."-Teil ist genial.^^

  • wie das Bonusmissionen-Pack gezeigt hat.


    Was hat es gezeigt? Alleine spielen. Nicht mal die Möglichkeit ONLINE mit ANDEREN zu spielen. Schon sehr sinnig in einem Spiel, das auf MultiPlayer beruht.



    edit: @ Amunra; Es fehlen einfach NEUE Contents, wie Elite Dungeons oder Missis ka, was wir bekommen als Langzeit motivation sind Titel....also GRINDEN; denn man MUSS Grinden um Titel zu bekommen, das finde ich nämlich das doofe, da ähnelt GW momentan sehr stark WoW!


    Dann spiel mal die Dungeons so wie es sich gehört. Ohne Ursan. Mit 8 Leuten. Das reicht auch ne Weile.


    Wie WoW? nö. WoW bringts was, wenn man Dungeons macht. Bessere Sachen ;) Das ist der Unterschied, und das, weswegen so viele WoW verfluchen ;)


    Edit 3: Haha finds auch lustig, das Leute in nem Forum mit "3 Riss 4 Qualwaffen 14/20 Titel max" in ner Forum Sig sich über grinden beschweren. Wer in nem Forum noch mit Ingame Zeug "posen" muss braucht sich über verschiedenes nicht aufregen....