Im Lande der Goldverkäufer regt sich was

  • Glaub' ich irgendwie nicht, denn sie erhalten ja einen extrem wertvollen Dienst dadurch. [...]


    Das sollte eigentlich nur mein Unverständnis gegenüber dieser (regelrecht gesponsorten) Aktion ausdrücken und war nicht wirklich ernst gemeint.
    Aber danke trotzdem ;)

  • Hi, was ping0 angeht. Ich denke das sie hier die Partnerschaft für ihr 2. kleineres Projekt "Mythos" eingegangen sind und es mit HG:L nix zu tun hat.


    Mythos wird ja ein Free MMO und finanziert sich dann wohl dadurch....find ich ganz ok....wenns aufgeht natürlich.


    Mfg
    Joe


    Kann man aber auch anders sehen, wenn man bedenkt, dass Mythos ein Programm war, welches eigentlich nur zum testen der Serverstabiltät entwickelt wurde.
    Leider passt diese news wunderbar in das System, welches FSS seit einiger Zeit zu verfolgen scheint und ich erinnere nur ungern an die Aktion "Merchandiseartikel inklusive Betakey gegen Bares".


    Die news an sich finde ich gut, weil sie informiert und will man uniforme news ohne persönliche Note lesen, dann kann man sich ja immer noch am Kiosk bedienen, schliesslich ist ein Newsschreiber auch nur ein Mensch mit seinen subjektiven Sichtweisen, welche sich durchaus mit den meinigen decken und wer es nötig hat anderer Leute Meinung zu adaptieren dem hilft auch eine völlig neutrale news nicht.


  • Interessant ist nur das der Herr Auillon hier allen Anschein nach entweder das gelesene nicht dementsprechend deuten kann, oder das dieser dem Herrn 4thVariety einen aus Prinzip reinwürgen will.


    Ich bin wahrlich nicht immer der gleichen Meinung wie letzterer, nur auf einen Goldseller zu einem Spiel seiner Wahl zu kommen ist einem (internet versiertem) MMORPG-Spieler nun wahrlich kein Kunststück. Ein direkter Link wurde nicht genannt, was aber so oder so niemanden abhalten würde der auf der Suche nach einem solchem "Service" ist.


    Das was 4th hier "geboten" hat, um auf deinem unterschwelligem aggressivem Niveau gegen 4th zu bleiben, ist einzig und allein Information über die Verfahrensweise wie manch _andere Publisher_ mit solch einer Möglichkeit des "Geld verdienens umgehen". Nun - sie nutzen sie aus, oder haben dies zumindest angedacht.


    Nun mal ehrlich, was hätte ein Fantasiename, oder eine Benennung das "der echte Name der Redaktion bekannt sei" gebracht? Mehr Neugierde oder evtl. gar den faden Beigeschmack das hier nur Gerüchte gestreut werden?

  • Kann man aber auch anders sehen, wenn man bedenkt, dass Mythos ein Programm war, welches eigentlich nur zum testen der Serverstabiltät entwickelt wurde.
    Leider passt diese news wunderbar in das System, welches FSS seit einiger Zeit zu verfolgen scheint und ich erinnere nur ungern an die Aktion "Merchandiseartikel inklusive Betakey gegen Bares".


    Die news an sich finde ich gut, weil sie informiert und will man uniforme news ohne persönliche Note lesen, dann kann man sich ja immer noch am Kiosk bedienen, schliesslich ist ein Newsschreiber auch nur ein Mensch mit seinen subjektiven Sichtweisen, welche sich durchaus mit den meinigen decken und wer es nötig hat anderer Leute Meinung zu adaptieren dem hilft auch eine völlig neutrale news nicht.


    Das Mythos nur als Testplattform diente, ist auch nicht richtig.....es war als Free MMO geplant, wird als dieses auch erscheinen....der für die Entwickler positive nebeneffekt war halt das man es als "Testplattform" mißbrauchen konnte und dies auch tat.
    An Mythos arbeitet ja ein komplett anderes Team als wie an HG:L.
    Was das Figuren + Betakey gegen bares angeht.
    Ging glaub ich kaum auf die rechnung, da dies ziemlich teuer war. (200$ wenn ich mich recht erinner).....von daher kaum der rede wert.

    Zitat: take91
    "ja kla wenn man ein bonzenkind is kann man sich auch highend hadware leisten ich kauf mir lieba mdile- high und übertakte


    ps: fuck of gw ich zogg jez wow hab schnell gamecards für die nächsten 2 jahre gekauft"

  • Das Mythos nur als Testplattform diente, ist auch nicht richtig.....es war als Free MMO geplant, wird als dieses auch erscheinen....der für die Entwickler positive nebeneffekt war halt das man es als "Testplattform" mißbrauchen konnte und dies auch tat.
    An Mythos arbeitet ja ein komplett anderes Team als wie an HG:L.
    Was das Figuren + Betakey gegen bares angeht.
    Ging glaub ich kaum auf die rechnung, da dies ziemlich teuer war. (200$ wenn ich mich recht erinner).....von daher kaum der rede wert.



    Und das fehlschlagen einer unverhältnismässigen Abzockermasche macht diese besser?
    Das glaube ich nicht!


    Ein anderes Team ja, auch ohne EA als Publisher, was generell sowieso zu begrüssen ist, aber mit den selben Figuren in der Veranwortung und ich habe durchaus Verständnis für die Lage der vielen relativ unabhängigen Studios, aber bei FSS hat die Geldmacherei inzwischen extremes System!


    Ändert nichts am topic, denn wenn ein Entwickler ein Spiel so programmieren würde, dass man kein Gold kaufen muss um Fortschritte schneller zu bekommen wäre das Problem eh nicht diskutabel ;)

  • was habt ihr alle gegen goldverkäufer?


    in wow kann mans ja noch verstehen aber in gw?


    man hat ja keinen nachteil dadürch, die andren können sich vom platin höchstens besseres aussehen kaufen, bessere items aber nicht.


    dh. sinds eh wieder nur die ganzen 12jährigen kiddys die von ihren eltern keine kreditkarte bekommen und sich so kein gold kaufen können, tja, dann habter eben nichtmehr den längsten eschwanz?`naund?...



    außerdem kann man sich auch als privatperson mit dem goldhandeln gut nen parr € dazuverdienen

  • Stimmt, dann haben eben die anderen den „Längsten“ :rolleyes:

    Auch wenn es mir persönlich ziemlich egal sein kann (und ist), ob Hans-Gerd sich seine Riss-Rüstung erspielt oder erkauft hat, kann ich das allgemein betrachtet nicht für gut befinden.
    Ich denke einfach mal an den Neueinsteiger, der gerade in Factions steht, feststellt das eine bessere Rüstung angebracht wäre und von seinen 10-15 Platin zwar die Rüstung bezahlen könnte, aber nicht die Materialien - welche nämlich aufgrund der Tatsache, dass ein gewisser Prozentsatz der Spieler sich das Gold einfach kauft, horrende Preise haben. Angebot und Nachfrage halt und wer es sich leisten kann (in diesem Fall die Goldkäufer) ignoriert den Mangel an Angebot einfach. Gerbfellquadrate für 500g/10 Stück, würde ein teures Vergnügen bei einer neuen Rüstung.
    Es geht eben nicht nur um Prestigeobjekte/Skins, sondern betrifft dann letztlich auch den ganz normalen Durchschnittsbereich.
    Für meinen Teil hätte ich wenig Lust auf Unterhaltungen a la „Wie viel hast du für deine Rüstung bezahlt? Ich hab 6 Euro investiert in meine.“
    Wenn der Spaß am Spiel davon abhängt, wie gut mein reales Bankkonto gefüllt ist, na dann gute Nacht.

  • tja, dann müssen die andren eben nen bischen farmen.


    1. werden eh nicht so viele gold kaufen


    2. früher war auch alles teurer als jetzt und trotzdem hat mans geschaft, muss man denn direkt ne max dmg rüssi haben usw.`?


    also ich meinen 1. char gemacht hab konnt man mindestens 3monate normal spielen bevor man die 15platin für die schmiede rüssi zusammen hatte.

  • tja, dann müssen die andren eben nen bischen farmen.


    Nee, ist klar…

    1. werden eh nicht so viele gold kaufen


    Außer die, die den Längsten haben wollen, hm?

    2. früher war auch alles teurer als jetzt und trotzdem hat mans geschaft, muss man denn direkt ne max dmg rüssi haben usw.`?


    Früher hat man Leute, die nicht der Masse gefolgt sind, auch gevierteilt…

    Prophecies ≠ Factions

    Man ist in Prophecies auch wesentlich länger unterwegs bis man bei der maximalen Rüstung (Schaden macht die meines Wissens nach nicht) angekommen ist und in Tyria droppt auch mehr. Da sollte alleine der Materialienbestand schon besser aussehen.
    Ganz zu Schweigen davon, dass der Schwierigkeitsgrad in Factions erheblich zunimmt, sobald man auf dem Festland ist. Aber das nur so am Rande. War nur ein Beispiel, ging ums Prinzip...

  • Goldhandel zerstört immer die Ökonomie eines Spieles, egal wie clever das Wirtschaftssystem ist, es sei denn, es ist von Anfang an eben darauf ausgelegt und dann bleibt nur der moralische Aspekt noch übrig den ich als mindestens genauso hoch bewerte, aber das muss jeder für sich entscheiden.