Neue Umfrage: Besitzt du das BMP und wie gefällt es dir?

  • Ach und das BMP kann man ohne was zu zahlen spielen?! :rolleyes: GW basiert vlt. nich auf monatlichen Koten, erwirtschaftet aber langfristig nur Gewinne, wenn Spieler Angebote wie Kampagnen, Charslots oder eben das BMP wahrnehmen, das heißt käuflich erwerben. Da spielt es keine Rolle, ob das nun monatlich passiert, oder pro Quartal.


    BMP =/ Standardcontent,
    Sind logischerweise die monatlichen Kosten gemeint... :rolleyes:


    Ergo ist es auch hier von entscheidender Bedeutung, eine möglichst sinnvolle Zahlungsmöglichkeit zu bieten... und das ist in Europa einfach nicht die Kreditkarte... Schau dir die Prozentzahlen an - nicht nur bei GW.


    Wie schon gesagt, imo wären die Kosten für die Einführung neuer Zahlungsmethoden nicht profitabel für Anet, vor allem da sie sich jetz auf GW2 konzentrieren wollten.


    Weil dein Festnetztelefon nicht so günstig SMS verschicken kann ^^ ... Komm, lass das doch mit den Birnen und Äpfeln. Wenn dir keine Gegenargumente einfallen, lass es doch einfach bleiben...


    Ist und bleibt ein passendes Argument, sms machen nur einen geringen Anteil der Telefonkosten aus. Handy und CC ermöglichen einen schnelleren Ablauf der Dinge. Handys sind btw. immer noch deutlich teurer als Festnetztelefone, auch wenn die EU das gesetzlich teilweise geändert hat/wollte.
    SMS kann man außerdem auch per PC bzw. diversen Websites kostenlos verschicken...von daher...Wenn dir keine Gegenargumente einfallen, lass es doch einfach bleiben...

  • BMP =/ Standardcontent,
    Sind logischerweise die monatlichen Kosten gemeint... :rolleyes:


    hm, du solltest vlt. mal auf mein Argument eingehen, anstatt nur irgendwelchen Bla zu schreiben... was spielt es für eine Rolle, ob das BMP Standart-Content ist, oder nicht?! Der Punkt ist, das ANet sich Geld entgehen lässt. Weil sie lediglich Zahlungsmethoden anbieten, die in Europa keine breite Akzeptanz haben. Es geht um Profit. Ob der nun über monatliche Gebüren oder kostenpflichtigen Content reinkommt, spielt für die Frage der Zahlungsmethoden eine untergeordnete Rolle.


    Wie schon gesagt, imo wären die Kosten für die Einführung neuer Zahlungsmethoden nicht profitabel für Anet, vor allem da sie sich jetz auf GW2 konzentrieren wollten.


    Zum einen hätten Sie schon lange "europa-freundliche" Zahlungsmethoden einführen können, zum Beispiel bei Einführung des InGame-Shops, zum anderen ist deine Rechnung etwas unlogisch: 40% mehr Kunden für bereits fertigen Content decken ganz sicher die Kosten für ein Verfahren, das in Europa Gang und Gebe ist ^^ Von den zusätzlichen Kunden im Online-Store mal ganz zu schweigen, die Zahlung via EC oder Lastschrift bringen würde... Und was der Custumer Support/ das Sales Department von GW mit der Entwicklung von GW2 zu tun hat, das verstehst wohl nur du allein auf dieser Welt...


    Ist und bleibt ein passendes Argument, sms machen nur einen geringen Anteil der Telefonkosten aus. Handy und CC ermöglichen einen schnelleren Ablauf der Dinge. Handys sind btw. immer noch deutlich teurer als Festnetztelefone, auch wenn die EU das gesetzlich teilweise geändert hat/wollte.
    SMS kann man außerdem auch per PC bzw. diversen Websites kostenlos verschicken...von daher...Wenn dir keine Gegenargumente einfallen, lass es doch einfach bleiben...


    Ist und bliebt ein total beklopptes Argument: Handy - mobil. Festnetz - nicht. Apfel =/ Birne... Und das Handys weit teurer wären, als das Festnetz ist auch völlig aus der Luft gegriffen. Was die EU ändern wollte, waren Roaming-Gebüren - du weist aber schon, dass es da um Auslands-Tarife geht, oder?!


    Und nur mal so anbei: Handy oder Festnetz - beides wären extrem weit verbreitete Zahlungsmöglichkeiten...

    IG | Victor Steiner | Val Rabozo | Tama Yokida | Dianna Pryde | I Bacta Tank I | Cosmuel Cain |


    EP =/ IQ!

  • ...


    Du willst konkret werden? Gut... bitteschön.


    Ich habe hier anfangs fast täglich vorbei geschaut, sowie bei OW. Später nicht mehr ganz so oft, da ich leider immer die gleichen Antworten lesen musste (dazu mehr weiter unten). Zudem habe ich mehr als oft genug Google-Suchen gestartet (versuchs mal, ohne konkrete Namen einzutippen.... da kommt fast nur Werbemüll).


    Gleich mal zwischendurch: Dafür, dass ich Kunde bin.. ist das schon ganz schön viel Arbeit, die ich mir gemacht habe um mich zu informiern.


    Egal.. weiter im Text: Weiterhin habe ich mehr als oft genug im offiziellen Wiki die Talkpages mitverfolgt... und sogar im Guru mitgelesen. Ich möchte behaupten, fast jeden Thread zu diesem Thema zumindest einmal geöffnet zu haben.


    Und jetzt fasse ich mal alle Möglichkeiten zusammen, die mir dabei genannt wurden: Kreditkarte *hust*, Paysafe *hust*, Prepaid-CC (welche nur bei einem Teil der "Testpersonen" funktioniert hat) und Wirecard (dazu hab ich ja schon was geschrieben.. nachtrag: ich glaube mich sogar daran zu erinnern, ein statement von gaile gray gelesen zu haben, in dem stand, das es ihr leid tut, dass prepaid-ccs nicht funktionieren).
    Vielleicht war es auch Pech, dass ich bei all dieser Sucherei nicht vor Ende Oktober auf Wirecard gestoßen bin... aber egal.


    Und nun darf ich mir also erzählen lassen, ich wäre selber schuld, weil ich mich nicht genug bemüht habe? Ich hab also nicht genug Stunden damit verbracht, alles zu durchforsten? Ich wollte also deiner Meinung nach garnicht das BmP, weil ich geizig oder faul bin? Guten Morgen... die Welt ist nicht nur Schwarz&Weiß.... mir kam zu Ohren, es soll auch Grau geben.


    Quote from Mpidemie

    lebt ihr so weit draußen auf dem Land, dass ihr davon noch nie etwas gehört habt ?


    Und von wegen Beleidigung.... da fass dir mal an die eigene Nase. Provozieren kann ich auch... aber ich komm auch mit dem Echo zurecht.

  • Wer die Umfrage auf der Hauptseite ansieht der kann es einfach ablesen. 20% Reichweite des BMPs bei den Usern hier und ca. 50% würden es noch immer wollen. ...


    Mich würd mal interessieren, wieviele dieser ~50%, die es jetzt unbedingt wollen, es auch vorher schon unbedingt wollten, es sich aber, warum auch immer, wirklich nicht kaufen konnten.
    Bei diesen ~50% sind nämlich bestimmt auch etliche bei, die es sich hätten besorgen können, dies aber damals nicht wollten, weil sie Missionen nicht interessieren, jetzt plötzlich aber unbedingt die Skins haben wollen.
    Dadurch werden die Schlüsse, die man evtl. aus dieser Umfrage ziehen kann (hinsichtlich Verbreitung einer Kreditkarte, mangelnder Bezahlmöglichkeiten usw.), ziemlich verfälscht.

  • Somit ist für micht diese Disskussion vorbei.
    Ein Vorschlag an den Mods: bitte close (Umfrage läuft ja auf dem Homepage weiter.


    und lucky hopeless:
    Nur aus Neugier welche Kundensupport ist noch schlechter als A-Net. (Ich persönlich wäre für Iberia).



    Nenne mir eine Firma, die dauernd verspricht, nichts hält. Nenne mir eine Firma, die sogar in ihren Handbüchern des Verkaufsproduktes etwas drin steht (somit versprochen wird/garantiert wird), es aber doch nicht so ist? Komm, die Leiher zieht bei mir einfach nicht mehr. Wen schön reden nur weil mir das Produkt gefällt, ist leicht, aber die Wahrheit zu sehen wie es in Wirklichkeit ist, ist schwer, nicht?


    ICH kenne keine Firma, die soviel versprochen hat und es nicht gehalten hat. Ich kenne auch keine Firma, die in ihrem Verkaufsprodukt Dinge stehen hat, von denen die Firma später gar nichts mehr wissen will, obwohl es eigentlich im Handbuch steht.


    Fakt ist und bleibt, kann sagen wer will, Anet ist der Erfolg in den Kopf gesteigen udn denkt nun, sie können mit den Kunden machen was sie wollen. Das muss doch offensichtlich sein. Ich kann auch kein Spiel herstellen und dir versprechen du hast eine super Grafik, lange Spielzeit, aber wenn du es gekauft hast und es spielst, hast du 2D Grafik und in 5 Minuten durchgespielt. Genau DAS hat Anet gemacht, nur in einer anderen Art.
    Begründe mir also, warum meine Aussage/Meinung dem Thread so schaden würde, dass er geschlossen werden muss, danke. :)


    Mpidemie


    Ja, der Content ist zugänglich für alle, jedoch nicht ohne Einschränkung ,worum es hier ja geht. Anet sagte von anfang an, jeder hat die Chance, jeden Content zu ergattern, den es zu ergattern gäbe. Ist das so? Nein. Hat jeder eine Kreditkarte? Nein. Warum nicht? Nicht jeder ist 18, nicht jeder hat Arbeit, nicht jeder wird von Mutti unterstützt und vorallem, nicht jeder hat das nötige Kleingeld für eine Kreditkarte (das erwähne ich nun sicher schon das 3. mal). Also entspricht das nicht dem, was Anet einst erläutert hat. Wenn sie unbedingt Kohle für ihr Produkt haben müssen/wollen, hätten sie:


    a) es gleich ankündigen können mit den Worten: Ihr kriegt Content, wir wollen dafür aber Kohle, aber nicht so hintendurch, dass nicht alle die Chance haben, es zu bekommen.


    (b hätten sie es gleich so regeln können, dass es wie ein Kapitel erhältlich sein kann, nämlich Kaufbar im Laden, in einem Regal, ohne(!) Kreditkarte.


    Ich für meinen Teil, fühle mich ziemlich veräppelt, weil man aufeinmal wem nachrennen sollte, um Content zu bekommen (da keine Kreditkarte vorhanden ist). Auch andere hier, so denke ich, fühlen sich ebenfalls so, weil sie keine Karte ihr Eigen nennen können. Somit wäre die Beschränkung begründigt. Auch, dass du sagst es ist nichts wichtiges, ist eigentlich nicht richtig so. WIe erwähnt, ist ein eingefleischter GW-Fan ebenso interessiert daran die "Hintergründe" der nicht detailierten Quests/Geschichten detailierter zu erfahren/erleben. Wie bitte soll er das machen? Soll er extra durch die Welt reisen und jemanden suchen, der eine Kreditkarte besitzt? Soll er Mutti anfragen für eine Karte? Da gibt es soviele Gründe, die dagegen sprechen, also klarer Fall, Anets Fehler in deren Brance. Liegt es nicht in Händen von Anet, für das Wohlbefinden der Kunden zu sorgen und nicht in denen von der Community? ;)


    Tschuldigung, dass mein Beitrag wieder so lang wurde, aber extra 2 PMs machen ksotet das Forum bestimtm merh Kraft. :)

  • hi


    also ich ab das BMP nicht häts mir locker besorgen können wollts aber nicht da ich auf PVE verzichten kann ^^


    ne ich finds lustig das man nun auf auf ArenaNet herumhackt weil sie dieses besondere BMP nur leuten mit Kreditkarten anbieten hmmm also ehrlich gesagt ist so ein service nichts besonderes das leute die mit Kreditkarte bezahlen besondere zusatzleitungen bekommen.


    Bestes beispiel hab ich erst kürzlich miterlebt. Dabei ist es nicht um etwas kostenloses gegangen ne dabei ists nur um 200 euro gegangen :-). Dabei spreche ich die nette reiseversicherung an. Zahlt man seinen Urlaub nämlich mit Visa gibts ne gratis reiseversicherung zahl man den Urlaub bar gibts garnichts.


    Es muss Vorteile bei so einer Karte geben und diese müssen die Nachteile ausbessern immerhin kostet die Karte etwas und auch die Unternehmen bei denen man damit bezahl sind nicht besonders glücklich darüber immerhin kostet sie das service ebenfals etwas und sie bekommen das Geld nicht sofort sondern erst am ende des monats.


    Also hackt doch ned immer wegen jeden sch..ss auf ArenaNet herum sie versuchen doch eh ihr bestes und es gibt situationen indenen man um echtes Geld beschiessen wird und nicht um einen gratis sch..ss.


    Und findet euch nunmal damit ab das ihr nicht alles haben könnt es gibt nun einmal einpaar sachen die ihr nie euer eigen nennen könnt auch wenn ihr sie euch leisten könntet. Geht doch zu den Fluglinien Reiseveranstaltern oder anderen Unternehmen beschwerd euch doch gleich bei den Kreditkartenunternehmen das sie besondere Leistungen wzB Reiseversicherung, Gratis Flugmeilen, ein Monat gratis einkaufen, Einkaufspreis retoru usw. anbieten den das wäre ja unfair da ihr noch keine 18 seid und sie euch also von einem Gewinnspiel ausschliessen bei welchen aber versprochen wird das jeder teilnehmen kann der es will .......... so ein blödsinn aber auch findet euch einfach damit ab und ende.


    lg
    Yuna

  • Nenne mir eine Firma, die dauernd verspricht, nichts hält. Nenne mir eine Firma, die sogar in ihren Handbüchern des Verkaufsproduktes etwas drin steht (somit versprochen wird/garantiert wird), es aber doch nicht so ist?


    Firma: Sunflowers (Vertrieb/Support) MaxDesign (Entwicklung) - Produkt: Anno1503


    Sry :D aber die Vorlage war zu gut, um sie nicht zu nutzen... Anno1503 Spieler, wissen wovon ich spreche.


    Gruß
    Sonnenblume


    ... ne mom.... flasches Forum....


    Gruß
    DeBussy ... ja der so ist richtig... :p

    Dies war ein PRIVATER Fan-Account. Alle Beiträge spiegeln lediglich die Meinung seines Benutzers wieder.
    Der Account ist nicht länger in Gebrauch. Bitte nehmt künftig mit Ramon Domke Kontakt auf.

  • hm, du solltest vlt. mal auf mein Argument eingehen, anstatt nur irgendwelchen Bla zu schreiben... was spielt es für eine Rolle, ob das BMP Standart-Content ist, oder nicht?!


    Es spielt eine Rolle, da viele Leute hier meinen, man hätte aus dem Grund das BMP kostenlos an alle Spieler vergeben sollen.


    Zum einen hätten Sie schon lange "europa-freundliche" Zahlungsmethoden einführen können, zum Beispiel bei Einführung des InGame-Shops, zum anderen ist deine Rechnung etwas unlogisch: 40% mehr Kunden für bereits fertigen Content decken ganz sicher die Kosten für ein Verfahren, das in Europa Gang und Gebe ist ^^ Von den zusätzlichen Kunden im Online-Store mal ganz zu schweigen, die Zahlung via EC oder Lastschrift bringen würde... Und was der Custumer Support/ das Sales Department von GW mit der Entwicklung von GW2 zu tun hat, das verstehst wohl nur du allein auf dieser Welt...


    1. Bei Einführung des Onlineshops gab es nur wenig interessante Dinge, damals war imo noch gar kein Projekt dieser Art geplant.
    3. Sind es nicht 40% mehr Kunden, sondern 40% mehr potenzielle einmalkaufende Kunden
    2. Dein sog. Sales Departmentteam kann alleine nichts Neues in den Shop integrieren, da die Entwickler es erst programieren müssten, diese aber alle größtenteils mit der Entwicklung von GW2 beschäftigt sind.



    Ist und bliebt ein total beklopptes Argument: Handy - mobil. Festnetz - nicht. Apfel =/ Birne... Und das Handys weit teurer wären, als das Festnetz ist auch völlig aus der Luft gegriffen. Was die EU ändern wollte, waren Roaming-Gebüren - du weist aber schon, dass es da um Auslands-Tarife geht, oder?!


    Handy und CC sind einfach 2 recht überflüssige (dafür praktischere) Alternativen zu einer allgemeinverbreiteten Sache.
    Genauso kann man jemanden Fragen warum er einen Porsche fährte, obwohl der VW doch für seine Zwecke gereicht hätte...aber ja ich weiß...Äpfel=/Birne=/Banane.
    Was die EU geändert hat sind die Roaming-Gebühren, was sie hingegen ändern wollte (aber nicht getan bzw. geschafft hat) sind auch alle andere Arten von Handykosten.


    Und nur mal so anbei: Handy oder Festnetz - beides wären extrem weit verbreitete Zahlungsmöglichkeiten...


    Das ist wieder eine ganz andere Sache, war aber ja von Anet aus sogar schon im Gespräch. ;)


    ------------


    Und nun darf ich mir also erzählen lassen, ich wäre selber schuld, weil ich mich nicht genug bemüht habe? Ich hab also nicht genug Stunden damit verbracht, alles zu durchforsten? Ich wollte also deiner Meinung nach garnicht das BmP, weil ich geizig oder faul bin?


    Jop, darfst du dir. Denn du hättest auch einfach mal bei Mastercardsupport anrufen können und nach einer eventuellen Alternative für Webeinkäufe fragen können. Wirecard ist ein Projekt von Mastercard, die hätten dir also auch sicherlich Auskunft darüber gegeben.


    Und von wegen Beleidigung.... da fass dir mal an die eigene Nase. Provozieren kann ich auch... aber ich komm auch mit dem Echo zurecht.


    Imo ist es einfach eine Tatsache, dass es solche Leute gibt. Ich habe damit niemanden persönlich angespochen, also solltest du dir überlegen, wieso du dich beleidigt fühlst.


    ------------



    Ja, der Content ist zugänglich für alle, jedoch nicht ohne Einschränkung ,worum es hier ja geht.


    Nochmal von vorne, niemand ist durch Anet eingeschränkt, nur durch sich selbst und das Nichtbesitzen einer CC, jeder hätte sich das BMP kaufen können, wenn es ihm wirklich wichtig gewesen wäre, aber wer sein Geld lieber spart kann sich eben keine CC leisten.
    Nach deiner Logik dürfte Anet ebenfalls keine Collector's Editions/PrOrder auf den Markt bringen, da deren Anzahl (und somit Inhalt) begrenzt ist und somit nicht allen zugänglich.


    Anet sagte von anfang an, jeder hat die Chance, jeden Content zu ergattern, den es zu ergattern gäbe. Ist das so? Nein. Hat jeder eine Kreditkarte? Nein. Warum nicht? Nicht jeder ist 18, nicht jeder hat Arbeit, nicht jeder wird von Mutti unterstützt und vorallem, nicht jeder hat das nötige Kleingeld für eine Kreditkarte (das erwähne ich nun sicher schon das 3. mal).


    Daran ist Anet aber nicht schuld. Es gibt genügend Leute, die sich eine CC leisten könnten, wenn sie nur wollten.



    a) es gleich ankündigen können mit den Worten: Ihr kriegt Content, wir wollen dafür aber Kohle, aber nicht so hintendurch, dass nicht alle die Chance haben, es zu bekommen.


    Wenn dasteht "Mindestausgabe von 26€", bezweckt es eben dies.
    Jeder hatte die Chance es zu bekommen, es war nicht auf eine bestimmte Stückzahl an Ausgaben limitiert.


    (b hätten sie es gleich so regeln können, dass es wie ein Kapitel erhältlich sein kann, nämlich Kaufbar im Laden, in einem Regal, ohne(!) Kreditkarte.


    Dann wäre es aber keine Promotion mehr für den Onlineshop (das erwähne ich nun sicher schon das 3. mal)


    ------------


    So Sandrian, war mein letzter Beitrag in diesem Thread. ;)

  • Es spielt eine Rolle, da viele Leute hier meinen, man hätte aus dem Grund das BMP kostenlos an alle Spieler vergeben sollen.


    Es hat aber nichts mit dem zu tun, was ich angeführt habe... ich bin nunmal nicht "viele Leute" und habe nie davon gesprochen, es an alle kostenlos zu vergeben. Im Gegenteil: ich habe vielmehr darauf hingewiesen, dass es ein finanzieler Gewinn für ANet wäre, derartigen Content in Verbindung mit gescheiten Zahlungsmethoden zum KAUF anzubieten...


    1. Bei Einführung des Onlineshops gab es nur wenig interessante Dinge, damals war imo noch gar kein Projekt dieser Art geplant.
    3. Sind es nicht 40% mehr Kunden, sondern 40% mehr potenzielle einmalkaufende Kunden
    2. Dein sog. Sales Departmentteam kann alleine nichts Neues in den Shop integrieren, da die Entwickler es erst programieren müssten, diese aber alle größtenteils mit der Entwicklung von GW2 beschäftigt sind.


    zu 1.: ja nee ist klar. ANet hat den Onlineshop eingeführt, in der Hoffnung, das da keiner kauft?! o.O o...k... gegen soviel geballten Sachverstand, lohnt es sich nicht anzureden...


    zu 2.: hm, 1. 3. 2. da hast du wohl was durcheinander gebracht... also zu 3.: wenn über 40% der Com nicht via CC zahlen konten, aber sagen, sie würden per lastschrift etc., kann man durchaus davon ausgehen, dass sie mit diesen Zahlungsmöglichkeiten auch darüber hinaus im OS einkaufen würden...


    zu 2.: der Content ist doch schon entwickelt, du Genie. Und was "neuer" Content für ANet ist, wissen wir ja: ein paar neue Texturen über alte Meshes und fertig ist "das erste echte Addon"... aber das ist ein anderes Feld...



    Handy und CC sind einfach 2 recht überflüssige (dafür praktischere) Alternativen zu einer allgemeinverbreiteten Sache.
    Genauso kann man jemanden Fragen warum er einen Porsche fährte, obwohl der VW doch für seine Zwecke gereicht hätte...aber ja ich weiß...Äpfel=/Birne=/Banane.
    Was die EU geändert hat sind die Roaming-Gebühren, was sie hingegen ändern wollte (aber nicht getan bzw. geschafft hat) sind auch alle andere Arten von Handykosten.


    überflüssig, aber dafür praktischer...?! Ja, also wem das nicht einleuchtet... Liest du eigentlich, was du deinem Privatsekretär da diktierst?! :D


    Das ist wieder eine ganz andere Sache, war aber ja von Anet aus sogar schon im Gespräch. ;)


    Im Gespräch seit wie vielen Monaten?! Das sind doch nur Knochen, die man den Leuten hinwirft... schließlich war die überwältigende Mehrheit der Com dafür... hätte man also den Willen besessen, wäre es auch umgesetzt worden...


    Ebenfalls mein letzter Post hier... Alles wichtige wurde schon dutzende Male erläutert, aber die FanBoyz hängen einfach zu sehr an Gailes Rockzipfel... mit Vernunft kommt man da einfach nicht rein :coffee:

    IG | Victor Steiner | Val Rabozo | Tama Yokida | Dianna Pryde | I Bacta Tank I | Cosmuel Cain |


    EP =/ IQ!

  • Quote

    aber sagen, sie würden per lastschrift etc., kann man durchaus davon ausgehen, dass sie mit diesen Zahlungsmöglichkeiten auch darüber hinaus im OS einkaufen würden...


    Lastschrift geht meines Wissens nach nicht ausserhalb Europas ausserdem ist es recht unsicher und u.u. zu arbeitsintensiv. Ausserdem sind nicht alle Konten lastschriftfähig. Die Schüler würden wieder aussen vor bleiben, da Schülerkonten in der Regel Guthabenkonten sind, die nicht am elektronischen Lastschriftverfahren teilnehmen können. Gleiches gilt für so exotische (zumindes im Onlinehandel) Zahlmethoden wie Überweisung oder gar Rechnung...alles zu personalintensiv und unsicher. Eigentlich nur eine Alternative für Firmen, die einem Kreditsicherungsinstitut angeschlossen sind und vorab eine Bonitätsprüfung vornehmen können.


    Weiterhin kostet jede Zahlungsart, die ein Händler anbietet, Geld. Die das System betreuenden Firmen arbeiten nicht "für umsonst".


    Deshalb hat Anet wahrscheinlich probiert dieses Telefonzahlverfahren einzuführen, weil sie damit wirklich fast alle erreichen würden und sich somit der Arbeits- und Kostenaufwand dafür im Rahmen hält. Das es dabei Probleme gab, konnte niemand vorausahnen.


  • zu 1.: ja nee ist klar. ANet hat den Onlineshop eingeführt, in der Hoffnung, das da keiner kauft?! o.O o...k... gegen soviel geballten Sachverstand, lohnt es sich nicht anzureden...


    Damit ist gemeint, dass zur Zeit der Einführung Projekte wie das BMP nicht geplant waren...großangelgete Verkäufe entsprechend nicht. :rolleyes:


    zu 2.: hm, 1. 3. 2. da hast du wohl was durcheinander gebracht... also zu 3.: wenn über 40% der Com nicht via CC zahlen konten, aber sagen, sie würden per lastschrift etc., kann man durchaus davon ausgehen, dass sie mit diesen Zahlungsmöglichkeiten auch darüber hinaus im OS einkaufen würden...


    Potenzielle Käufer sind noch lange keine Käufer nur weil sie eine Möglichkeit haben zu zahlen.


    zu 2.: der Content ist doch schon entwickelt, du Genie. Und was "neuer" Content für ANet ist, wissen wir ja: ein paar neue Texturen über alte Meshes und fertig ist "das erste echte Addon"... aber das ist ein anderes Feld...


    Es ist noch lange nichts entwickelt, nur weil es schon Lastschriften gibt, heißt es nicht, dass es mit dem Code des GW-Onlineshops kompatibel ist...



    überflüssig, aber dafür praktischer...?! Ja, also wem das nicht einleuchtet... Liest du eigentlich, was du deinem Privatsekretär da diktierst?! :D


    Überflüssig ist vllt das falsche Wort, eher zusätzlich oder unnötig, da man auch ohne auskommen würde...


    edit: So Sandrian, ich hoffe mal das war der letzte... ;)

  • Jetzt kommt mal bitte wieder auf den Boden zurück. Was hier an Polemik und kompletten Absurditäten zu lesen ist, grenzt ja schon fast an Balance-Updates.


    Es ist klar, dass viele verärgert sind und das ist auch euer gutes Recht, denn diese Aktion ist alles andere als Optimal abgelaufen (normalerweise sollte nicht der Kunde sich "verbiegen" müssen, um an ein Produkt zu gelangen), aber vieles hier schlägt auch wieder über die Stränge. Also bleibt bitte sachlich, irgendwelche Polemisierungen helfen niemandem weiter.

  • Ich hab das BMP und hab mir die Missionen mal angesehen.


    Sind alle ganz nett gemacht. Allerdings finde ich es - wie schon einige andere hier im Thread - erstaunlich, wieviel Energie und Aufwand ANet in das Design und die Skins in einem "kostenlosen" Promotion Produkt steckt, wenn ich es mit dem zu bezahlenden Produkt GW:EN vergleiche (das mich in der Hinsicht eher enttäuschte).


    Das es sich um Einzelspieler-Missionen handelt finde ich sogar ganz OK, denn dass das BMP auch nur einen meiner Gildies dazu verführt, mal statt HGL etc. wieder GW zu spielen hab ich eh nicht erwartet (da hat sich ANet bereits an anderer Stelle ein Grab geschaufelt).


    Und so mache ich mich nun mit dem Urteil
    [X] mittelmäßig
    auf den Weg zurück nach Wyzima.

  • Also hackt doch ned immer wegen jeden sch..ss auf ArenaNet herum sie versuchen doch eh ihr bestes und es gibt situationen indenen man um echtes Geld beschiessen wird und nicht um einen gratis sch..ss.


    Hm, wenn sie ihr Bestes geben würden, gäbe es doch gar keinen Grund sich so aufzuregen, oder? :) Und zum Thema beschissen, muss ich nicht wirklich was sagen, oder? Wenn du meine Beiträge gelesen hast, wirst du erkennen, das man bereits mit NF von Anet "beschissen", wie du es sagst, wurde. Der Content, der im Handbuch versprochen wurde, fehlt noch heute.


    Ist vielleicht nicht alles hier sachlich, aber kein Wunder, bei dem was sie die ganze Zeit abziehen. Es ist keinem gedient, wenn man Anet nur schön redet und sagt, ach was solls, Fehler macht jeder, die Fehler werden mir persönlich nun ein bisschen zuviel.

  • Ich hatte sowieso geplant mir noch einige Charakterplätze zu kaufen. Da ich von meinem Versicherungsvertreter auch eine Kreditkarte kostenlos für ein Jahr bekommen habe, ging das alles glatt über die Bühne (ohne hätte ich mich bestimmt schwarz geärgert).
    Die Quests finde ich sehr schön gestaltet, aber der absolute Hammer an der Sache ist, dass ich nun für mich und meine Helden perfekte Rohlinge mit schönen Skins freispielen kann. Immer wenn ich passende Upgrades für die Waffen zusammengetragen habe, werde ich erstmal mich, dann meine Helden damit ausstatten.

  • habe zwar "will es unbedingt haben" geklickt, aber so ganz stimmt das nicht, kam nur halt meinem standpunkt am nächsten.


    klar hätte ich es gerne, aber nicht um jeden preis.
    im grunde finde ich , das wenn, oder besser falls, es jemals die laaaaaaaaaaaaaaaaange versprochenen alternativen gibt, die aktion für einen kürzeren zeitraum wiederholt werden sollte. schließlich war es ja nicht schuld der willigen käufer, das a-nets shop beauftragte großspurig alternativen im bonus zeitraum ankündigen & dann den a... doch nicht hoch bekommen & zurückrudern.
    der shop ist mehr als 1 1/2 jahre alt & von anfang an wurden alternativen verlangt. das war mehr als genug zeit um das gegregelt zu bekommen.


    wir waren ja willig unser geld auszugeben , aber a-net "wollte" es ja nciht.
    eigendlich seltsam, da eine firma doch eigentlich gerne so viel kohle wie möglich verdient ^^


    das argument " hättest dir halt ne kk geholt" find ich mehr als dämlich, zum einen bekommt bei weitem nicht jeder eine & zum andern was soll ich damit ? gebühren löhnen nur weil ich ein einziges mal in einem grottenschlechten onlineshop eines spieles einkaufen willl?
    neee, aus dem alter bin ich eindeutig raus.


    wenn es für eine hand voll € zu kaufen ist hol ich es mir vielleicht, obwohl ich mir da bei leibe nicht sicher bin.
    ich hätte gerne slots gehabt, so 4-5 bestimmt & hätte somit das missi pack als bonus gehabt.
    nun bin ich (zugegebener maßen) ein sturer mensch & hab beschlossen slots kauf ich (sollte es jemals alternativen geben) nur noch wenn ich dazu dann auch das bonus pack bekomm.
    ansonsten kauf ich höchstens noch das missi pack wenns nciht viel kostet & denk mir, das es die ganze zeit ohne zusatzslots ging & somit auch weiter geht, wer mein geld nicht will, dem lauf ich nicht nach.


    die wahrscheinlichkeit das ich mir gw2 hol sinkt immer mehr, ich tön jetzt nicht rum "das hol ich mir auf keinem fall", denn letztendlcih entscheide ich das dann, wenn man es bekommen kann. aber die mehr als entteuschende support reaktion als mein acc gehackt wurde & das scheuklappenverhalten rund um den shop, haben a-net bei mir viel sympathie gekostet.
    was nützt es wenn eine firma innerhalb des spiels viel daran setzt die user bei laune zu halten wenn sie im direkten umfeld des spiels fast kein fettnäpfchen ausläßt um teile der user vor den kopf zu schlagen ?

  • Wie schon gesagt, imo wären die Kosten für die Einführung neuer Zahlungsmethoden nicht profitabel für Anet, vor allem da sie sich jetz auf GW2 konzentrieren wollten.


    Hast Du noch absurdere Argumente? Offen gestanden frage ich mich,
    wie die Leute ihr Geld verdienen, die Bareinnahmen selbst zur
    Bank bringen, verbuchen und versteuern? Was genau ist schwierig
    daran, ein Vorkassekonto zu eroeffnen, etwa am Firmensitz in UK?
    Bezahlen die bei Anet Martin oder ihre Frankfurter Stromrechnung auch
    nur mit Kreditkarte?


    Ich verstehe auch nicht, was an der Integration etwa von
    Ueberweisungen in ein Shopsystem so unglaublich schwer ist.
    Die meiste E-Shopsoftware ist von der Stange und erlaubt
    Credit/Debit Card, Einzugsermaechtigung, Vorkasse und
    selbst Nachnahme. Anet hat nicht einmal den Aufwand mit
    physischem Versand.


    Nun ist das Kind in den Brunnen gefallen, und ich denke,
    die beste Reparatur waere eine kaeufliche Bereitstellung
    so im Bereich um 10€. Wer als Besitzer des BMP darueber
    jammert, hat es verdient. Ich habe das Geld im Shop
    ausgegeben, da ich eh die Visa habe und das BMP wollte.
    Ich sehe nicht, dass mir was abfaellt davon, dass andere
    das auch bekommen koennen. Genauso koennte man
    heulen, dass heute die ersten Kapitel so billig zu kriegen
    sind.


    Gruss, aqua