GameSpot-Interview mit Gaile Gray

  • Guild Wars ist einer der großen Gewinner 2005, und es wird schnell klar, warum dies so ist. Dieses Online-Rollenspiel von ArenaNet bietet unzählige Stunden exzellentes Spielerlebnis, verlangt keine monatlichen Gebühren, und bietet eine innovative Streaming-Technologie, die es den Entwicklern erlaubt, das Spiel bei jedem Log-In zu aktualisieren. Zurzeit arbeitet das Team von ArenaNet am ersten großen Addon, dem so genannten Kapitel 2 zu Guild Wars, welches Tonnen neuer Inhalte einführen wird. Aber haltet euch nicht an unseren Worten. Gaile Gray, die Guild Wars Communit-Koordinations-Managerin, war so freundlich, unsere Fragen Kapitel 2 betreffend zu beantworten.


    GameSpot: Wie lautet der offizielle Name für Kapitel 2, falls es bereits einen gibt? Wann soll es erscheinen und wie weit sind die Arbeiten bereits voran geschritten?


    Gaile: Wir haben bisher noch keinen Namen für das nächste Kapitel von Guild Wars, liegen aber gute in der Zeit, was die Entwicklung der Inhalte angeht. Viele Mitglieder unsere Mitglieder waren schon fleißig beim Gestalten der Welt und der Abenteuer, der Programmierung, der Fortführung der Geschichte, der Erweiterung des weltweiten Netzwerkes in dem Entwurf von Konzeptzeichnungen aller Art. Das Kapitel wird in der ersten Jahreshälfte 2006 erscheinen


    GameSpot: Kannst du uns ein Überblick dessen geben, was für das zweite Kapitel des Spiels geplant ist?


    Gaile: Die Fortsetzung der Geschichte von Guild Wars wird all das beinhalten, was die Spieler bereits am ersten Kapitel so lieben, und noch einiges mehr. Wir haben eine ganze Reihe prächtiger, neuer Regionen, die neue Missionen, neue Monster, neue Gegenstände, neue Abenteuer, neue Fertigkeiten und neue Klassen beinhalten werden. Ja, „neu“ ist hier das wiederkehrende Thema. Und all diese funkelnden Neuerungen werden in einer Umgebung platziert, die die Geschichte von Guild Wars, die mit dem ersten Kapitel begann, weiter erzählt.


    GameSpot: Wie haben die Spieler auf den Einzelspieleraspekt des Spiels reagiert, wie haben ihre Reaktionen die Planung für das zweite Kapitel (und anderer, zukünftiger Kapitel) beeinflusst? Sind euch spezielle Dinge aufgefallen, die den Spielern wirklich Spaß machen, und gibt es andere Dinge, die die Spieler anscheinend nicht weiter beachten?


    Gaile: Was ich an Guild Wars wirklich mag ist, das es kaum Grenzen für die Art und Weise, in der man das Spiel spielt, gibt. Man kann es auf viele Arten spielen, abhängig von der Laune, der Tageszeit, ob die Freunde im Spiel online sind und der Zeit, die man in das Spiel investieren kann. Wenn du Lust auf einen Gildenkampf hast, schön und gut! Falls aber die Gilde nicht verfügbar ist, kann man mit Freunden am kooperativen Spiel teilnehmen oder man kann mit einem Random-Team in ein PvP-Spiel in der Arena einsteigen. Und natürlich kann man jederzeit alleine mit den Gefolgsleuten durch die Wildnis streifen. Die Spieler scheinen sehr viel Spaß an dieser Vielfalt zu haben und die Reaktionen auf das Einzelspieler-Spiel waren großartig. Die Gefolgsleute in Guild Wars bieten die Möglichkeit, allein los ziehen zu können, wenn man dies möchte, aber sie vertiefen die Erfahrungen des individuellen Spiels, in dem sie einem gestatten, in richtigen Mission und Abenteuer dieser Art mitzuspielen und nicht in Abenteuern, die für Einzelspieler runter geschraubt wurden.


    GameSpot: Und wie haben die Spieler das Mehrspielerspiel l aufgenommen? Hat das Mehrspielerspiel all euere Erwartungen erfüllt? Welche Veränderungen sind eurer Meinung nach sowohl kurz- als auch langfristig notwendig, und inwiefern wir das zweite Kapitel die Dinge in die richtigen Bahnen lenken?


    Gaile: Das Mehrspielerspiel wurde sehr gut angenommen. Für einige Spieler ist Guild Wars die erste Erfahrung mit einem Onlinespiel. Für andere ist es nur ein Spiel in einer langen Liste von Mehrspielerspielen, die sie gespielt haben. Ausgehend von der Meinung der Spieler, den Testberichten der Medien, den Abverkaufen du den Emails, die wir täglich erreichen, wurde Guild Wars schnell das Lieblingsspiel vieler Spieler. Und wir haben erst begonnen! Wir haben das Mehrspielerspiel sowohl für die kooperativen als auch für wettkämpfenden Spieler eingeführt, selbst während wir die Geschichte von Guild Wars weiter erzählt haben.


    Für die PvP-Spieler haben wir im späten August des PvP-Extreme-Wochenende (PvPX) veranstaltet, welches gesteigerte Belohnungen für Kämpfe angeboten hat, um es Spielern zu ermöglichen, schneller Fertigkeiten und Stufenanstiege zu erhalten. Nachdem wir die Meinung der Spieler über die Anpassungen für das Wochenende eingeholt haben, und nachdem wir uns angehört haben, welche Veränderungen am PvP-Spiel die Spieler gerne für die Zukunft sehen würden, haben wir die Veränderungen dauerhaft in das Spiel integriert. Wir haben außerdem einige besonders fordernden Abenteuer für die Veteranen eingeführt. Seit dem wir die Veränderungen dauerhaft eingeführt haben, steigen Spieler schneller auf und erhalten schneller neue Gegenstände.


    Für die kooperativen Spieler aber wir neue, erkundbare Regionen mit dem Sommerupdate eingeführt. Dieses Update biete zwei riesige neue Regionen – Grenths Fußabdruck und Hochofen der Betrübnis – welche eine ganze Reihe neuer und innovativer Abenteuer mit einzigartigen Belohnungen bieten. Das Update bietet diese Inhalte in einer Form ein, die einen interessanten Widerspielwert biete, und es bewies die unglaubliche Popularität von Guild Wars bei den Spielern. Oh, und habe ich bereits erwähnt, dass sowohl PvPX als auch das Sommerupdate absolut kostenlos waren?


    GameSpot: Wir wird das zweite Kapitel die Geschichte des gesamten Spieles weiter führen? Wie dürfen wir uns die Veränderungen der der Welt von Tyria, wenn sie denn kommen werden, vorstellen? Wir nehmen an, das die neuen Teile der Welt zum Erkunden frei geschaltet sein wieder – aber gibt es irgendwelche Pläne für Veränderungen am Klima, den Landschaften oder der Ökologie als Ergebnis der Fortführung der Geschichte.


    Gaile: Und Spielweltgestalter Jess Lebow sagt, “Wir möchten nicht zuviel über die kommende Geschichte verraten, aber rechnet damit, Landschaften zu sehen, die bei weltweiten Ereignissen unwiderruflich verändert wurden. Kulturen zu treffen, die in Kapitel Eins nur erwähnt wurden und Abenteuer zu erleben, die das Gesicht der Welt für immer verändern können.“
    Und ich kann hinzufügen, dass das Aussehenden und Gefühl des kommenden Kapitels beeindruckend sein wird – völlig anders und gleichermaßen fesselnd – und ausgehend von der ersten Tests, den Gestaltungsstudien und der Dokumentation, wird es eine unglaubliche Fortführung der Geschichte von Guild Wars.


    GameSpot: Könnt ihr uns neue Informationen zur Streaming-Technologie geben und wie ihr sie im neuen Kapitel anwenden wollt? Da nun ArenaNets Online-Streaming-Technologie sowohl von Beta-Testern als auch im eigentlichen Spiel getestet, fragen wir, ob es interessante neue Features oder Abenteuer unter Verwendung der Streaming-Technologie geben wird?


    Gaile: Wie ihr sicher wisst, gehören “Patchdays” dank der Streaming-Technologie der Vergangenheit an. Wir haben Guild Wars seit dem Release mehr als ein dutzend Mal aktualisiert. In jedem Fall hat der Spieler eine geringe Menge Dateien herunter geladen und war statt nach einigen Stunden bereits nach einigen Minuten wieder mitten im Spiel. Vor einigen Wochen haben wir einige Fertigkeiten, die nicht wie geplant funktionierten, aktualisiert. Das Update hat zugleich Dropraten in einer Mission angeglichen, einen defekten Teleporter repariert, kleinere Interfaceprobleme sowie einige Absturzprobleme behoben, und all dies mit einem Download von einigen Sekunden. Sogar der Download des Sommerupdates war nicht nervtötend.


    In der Zukunft werden wir die Streaming-Technologie unter anderem immer mehr für neue Inhalte im Zuge spezieller Ereignisse anwenden. Es könnte Ereignisse in der Spielwelt geben, die nur einige Stunden andauern, ganz so wie zum Ende des Beta-Tests. Oder wir fügen saisonbedingte Inhalte ein, die nur einige Wochen verfügbar sind. Wir können diese Inhalte einfügen und entfernen nur mit einem kleinen Update, das selbst Modembenutzer lächeln lässt.


    GameSpot: Guild Wars wurde weltweit für Spieler in Nordamerika, Europa und Asien eingeführt. Dies bedeutet, dass das Spiel unterschiedliche Zielgruppe mit unterschiedlichen Vorlieben anspricht. Wie behaltet ihr die unterschiedlichen Guild Wars-Fans im Auge? Was erwarten Fans in den unterschiedlichen Teilen der Welt und wie wollt ihr den Erwartungen im nächsten Kapitel gerecht werden?


    Gaile: Ihr wisst, dass überall in der Welt ein gutes Spiel ein gutes Spiel bleibt. Rollenspieler erwarten universelle Qualitäten in ihren Spielen erwarten, und wenn du ein Spieler bist, dann gibt es nicht so viele Unterschiede, ganz egal ob nun in Albanien oder in Sansibar. Wenn ihr PvP erwartet, Spaß am kooperativen Spiel habt, oder eurer Gilde helfen wollt, ihre Fußspuren in der weltweiten Rangliste zu hinterlassen, dann bietet euch Guild Wars diese Möglichkeiten.


    Wie auch immer, es macht ebensoviel Spaß, den unterschiedlich Spielkuturen in der Welt gerecht zu werden. Ihr habt vielleicht bemerkt, dass wir Waffen und Rüstungen anbieten, die unterschiedliche Traditionen repräsentieren und wir haben Spielcharaktere, die anscheinend von überall aus der Welt kommen. Tyria ist voll mit dem Ungewöhnlichen und Fantastischen, aber es gibt an gewissen Orten auch das Gefühl der Heimat. Diese einzigartigen Merkmale kann man in allem sehen, von der Kleidung bis zur Architektur. Wir genießen es, mit Guild Wars diese Vereinigung des Fantastischen und das Bekannten zu präsentieren und wir haben vor dies in Zukunft noch weiter auszuschöpfen.


    GameSpot: Abgesehen vom Inhalt des zweiten Kapitels, welche Veränderungen und Verbesserungen sind für das Spiel kurz- oder auch langfristig geplant? Hat die Herangehensweise der Spieler an das Spiel dem Team neue Ideen gegeben, wie sich das Spiel eventuell weiter entwickeln sollte und welche Veränderungen besser nicht eingeführt werden?


    Gaile: Es absolut richtig, das die Meinungen der Spieler in jeder unserer Entscheidung mit einfließt. Wir sind ständig auf unsere Vision fokussiert, was das Spiel ist und was es sein wird. Aber die kleineren Details werden Guild Wars werden sehr stark von den Spielern beeinflusst. Dies begann im Februar 2002, als wir den Alpha-Test gestartet haben, und wurde mit den späteren Beta-Wochenenden fortgesetzt. Dieser Einfluss ist auch heute noch präsent, da einige unserer Teammitglieder Fan- und Alphatesterforen lesen, um auf dem Laufenden der Spielermeinungen zu bleiben.


    Für die nahe Zukunft arbeiten wir an wichtigen Erweiterungen des kooperativen Spiels in Form einer parallelen Entwicklung mit vielen erwähnenswerten Verbesserungen am PvP. Wir werden weiterhin sowohl PvP als auch das kooperative Spiel beobachten, um die Änderungen vorzunehmen, die benötigt werden.
    Wir haben kürzlich bekannt gegeben, dass der Zuschauermodus bald verfügbar sein wird. Dies ein wichtiger teil der zukünftigen weltweiten Wettkämpfe, und wir sind begeistert über die Möglichkeiten dieses Features und der damit verbundenen Verbesserung des PvP im Ganzen. Der Zuschauermodus wird großartig für Einzelspieler, für Gilden und für die Community als Ganzes sein.


    GameSpot: Zu guter Letzt, willst du den Aussagen über das nächste Kapitel oder dem Spiel und seinem Status hinzufügen?


    Gaile: Wir möchten den Spielen aus aller Welt danken, die Guild Wars so gut angenommen haben, wie sie es getan haben. Es war eine unglaubliche Erfahrung, über eine Viertelmillion Exemplare in den ersten Wochen über die Ladentischen gehen zu sehen, und die zahl steigt mit jeder erfolgreichen Woche. Ich kann mich nicht erinnern, dass jemals ein Erstlingswerk eines neuen Entwicklungsstudios soviel Zuspruch erhalten und in so kurzer Zeit eine so große Community aufgebaut hat. Wir werden weiterhin das Spiel jeden Tag analysieren und wir fühlen uns verpflichtet, Verbesserung einzuführen und das Erlebnis noch intensiver zu gestalten. Und natürlich sind wir sehr begeistert über die Zukunft von Guild Wars und wir freuen uns darauf, das Spiel und die Geschichte nächstes Jahr mit dem neuen Kapitel in wunderbare neue Bahnen zu lenken.


    GameSpot: Viel Dank Gaile …

    Der Mensch denkt und Gott ... lacht
    Terry Pratchett


    Ich glaube an die friedliche Koexistenz von Fischen und Menschen
    George W. Bush