IGNPC-Interview mit Isaiah Cartwright

  • ArenaNet war anlässlich des am Freitag beginnenden Multiplayer-Events so freundlich, uns ein paar Fragen das Update sowie all das betreffend, was Fans sowohl von dem Update als auch von der Zukunft von Guild Wars erwarten dürfen, zu beantworten. ArenaNets Entwickler für die Balance der Fertigkeiten, Isaiah Cartwright, lieferte Antworten auf die Zukunft der Fertigkeiten eines der bekanntesten und beliebtesten RPGs.


    IGNPC: Was ist Dein Job bei ArenaNet?


    Isaiah Cartwright: Ich bin der für die Fertigkeiten verantwortliche Entwickler. Es ist nicht nur meine Aufgabe, bei der Gestaltung der Fertigkeiten mitzuwirken, sondern auch dafür zu sorgen, das die Fertigkeiten einzigartig, ansprechend und gut ausbalanciert sind. Ich bin auch behilflich bei der Gestaltung neuer Klassen und deren Balance. Außerdem habe ich in allem meine Finger drin, was irgendwie mit PvP zu tun hat.

    IGNPC: Nun, da das Spiel erschienen und ein großer Erfolg geworden ist, hast Du dir die Zeit nehmen können, um ein wenig abzuschalten oder ist es ein ständiger Entwicklungsprozess, neue Inhalte und Nachbesserungen zu entwickeln sowie an dem zweiten Kapitel zu arbeiten?


    Isaiah Cartwright: Entspannung? Was ist das? Es ist äußerst wichtig, Fertigkeiten in der realen Spielumgebung zu beobachten. Man kann nicht sagen, wie mächtig oder effektiv eine Fertigkeit ist bis man sie im Zusammenspiel mit anderen Fertigkeiten gesehen hat. Wir analysieren ständig aktuelle Trends, hören auf die Rückmeldungen von den Testern und Spielern und testen Fertigkeiten, um festzustellen, ob Nachbesserungen notwendig sind. Es ist eine knifflige Arbeit, denn eine kleine Änderung an einer Fertigkeit kann die Wirkung anderer Fertigkeiten stark beeinflussen. Derzeit konzentrieren wir uns auf das zweite Kapitel, aber wir haben ständig ein Auge auf Kapitel 1, auch um zu sehen, was man noch verbessern kann und um eine nahtlose Überleitung in das zweite Kapitel zu schaffen.


    IGNPC: Betreffen die zukünftigen Veränderungen speziell das PvP-Spiel? Falls dem so ist, werden sie irgendwelche Auswirkungen auf das Einzelspieler-Spiel haben?


    Isaiah Cartwright: Die meisten dieser Veränderungen beruhen auf den Rückmeldungen von PvP-Spielern, dennoch denke ich, das das kooperative Zusammenspiel ebenso profitieren wird. Es hat immer Auswirkungen auf das ganze Spiel, wenn wir einzelne Fertigkeiten verändern.


    IGNPC: Wird es mit dem Update weitere Freischaltmöglichkeiten für Belohnungspunkte geben? Dürfen sich die Spieler auf neue Fertigkeiten oder neue Waffen freuen?


    Isaiah Cartwright: Mit diesem Update wird es keine neuen Fertigkeiten und Waffen geben. Es wird ausschließlich das Belohnungssystem sowie bereits vorhandene Fertigkeiten verbessern.


    IGNPC: Mit welchen Herausforderungen wirst Du beim ausbalancieren der Fertigkeiten in Guild Wars konfrontiert?


    Isaiah Cartwright: Das Fertigkeitensystem von Guild Wars beruht ganz besonders auf dem Gebrauch von Kombinationen. Mit den sechs Basisklassen und der Möglichkeit, diese zu kombinieren, erhält man 30 verschiedene Klassenkombinationen. Angesichts über 450 Fertigkeiten, die extrem viele Kombinationen ermöglichen, müssen wir immer ein Auge darauf haben, dass Kombinationen nicht zu mächtig werden. Und wenn dies der Fall sein sollte, dann müssen wir die Kombinationen solange nachbessern, bis sie besser ausbalanciert sind.

    IGNPC: Wie stehst Du zu der Freischaltungsrate?


    Isaiah Cartwright: Wir diskutieren ständig die Freischaltungsrate. Ich bin ein Befürworter einer schnellen Freischaltung, weil ich der Meinung bin, dass das Spiel erst dann sein volles Potential entfaltet, wenn man alles frei geschaltet hat. Das bevorstehende PvP-Extreme-Event (PvPX) wird uns dabei helfen zu verstehen, welche Effekte unsere Veränderungen an diesem Aspekt des Spiels haben, damit wir für die zukünftigen Updates die richtigen Entscheidungen treffen.


    IGNPC: Wie habt Ihr entschieden, welche Fertigkeiten im bevorstehenden Update verändert werden sollen?


    Isaiah Cartwright: Wir haben sehr intensiv die Entwicklungen im Spiel untersucht und wir habe eine Gruppe von sehr aktiven Testern, die uns mit unschätzbaren Informationen darüber versorgen, wie die Fertigkeiten funktionieren oder eben auch nicht funktionieren. Ich selber verbringe, genau wie jeder andere in unserem Team, ungezählige Stunden im Spiel und in Fanforen, in denen ich die Funktionsweise von Fertigkeiten und mögliche Änderungen diskutiere.

    IGNPC: Wie betrachtest Du die Entwicklung der Fertigkeiten in zukünftigen Kapiteln von Guild Wars?


    Isaiah Cartwright: Ich denke, dieser erste Satz Fertigkeiten kratzt nur an der Oberfläche dessen, was Guild Wars vielleicht mal bieten wird. So erwarte ich tausende Fertigkeiten im Spiel, wenn wir erst einmal einige Kapitel fertig gestellt haben werden. Daher denke ich, dass das Fertigkeitensystem von Guild Wars interessanter und unterhaltsamer werden wird, je mehr Fertigkeiten und Kombinationen wir bereitstellen werden.


    IGNPC: Was hast Du bei der Entwicklung von Kapitel 1 gelernt, was dir bei Kapitel 2 helfen wird?


    Isaiah Cartwright: Ich habe viel darüber gelernt, wie man Fertigkeiten interessant gestaltet, was sie gut funktionieren lässt und wie man sie gut miteinander wirken lässt. Bei der Entwicklung von Fertigkeiten für das zweite Kapitel werden wir sicherlich auf den Fertigkeiten des ersten Kapitels aufbauen um sicher zu stellen, dass sie sich effektiv kombinieren lassen

    IGNPC: Wie viel Zeit hast Du bisher im Spiel verbracht?


    Isaiah Cartwright: Sehr, sehr viel! Mit meinem Erstaccount war ich bisher 550 Stunden und 26 Minuten eingeloggt und mit meinem Zweitaccount 205 Stunden und 15 Minuten. Das ist ein ungeschlagener Rekord bei ArenaNet.

    Der Mensch denkt und Gott ... lacht
    Terry Pratchett


    Ich glaube an die friedliche Koexistenz von Fischen und Menschen
    George W. Bush