Waldläufer auch effizient ohne Pet?

  • Hallo zusammen!
    Ich habe mir soeben GW+Factions gekauft und habe großes interesse an der Klasse Waldläufer gefunden. Nun musste ich feststellen das es auch die Möglichkeit gibt ein Pet zuhaben. Leider kann ich mich mit einen Gefährten nicht identifizieren und wollte fragen ob man ohne Pet genauso effektiv mit dieser Klasse spielen kann ohne DPS einbußen zuhaben? Ich habe bis vor kurzem World of Warcraft gespielt, ebenfalls die Klasse Jäger aber ich konnte mich wie schon oben beschrieben nicht mit dessen Pet anfreunden. Es wäre ebenfalls sehr hilfreich wenn ihr mir vielleicht Sekundär Talente aufzählt die ich stattdessen mitnehmen soll in den Kampf. Ich bedanke mich schonmal im vorraus!


    Xcalibur:)

  • Also Pet ist echt nicht nötig, es gibt viele kombination in gw (nicht so wie in wow, habs auch gespielt) und in vielen davon brauchste kein pet, natürlich kann man auch mit pet spielen aber is nicht nötig, und im pve ist das sowieso fast egal was du da spielst ^^

  • Danke für diese schnelle Antwort! Heißt das, dass ich mir keine Sorgen machen muss das ich nie mit Pet spiele? Tut mir Leid für die dummen Fragen aber ich spiele erst das erste mal!:)

  • Danke für diese schnelle Antwort! Heißt das, dass ich mir keine Sorgen machen muss das ich nie mit Pet spiele? Tut mir Leid für die dummen Fragen aber ich spiele erst das erste mal!:)


    Ist alles kein Problem. Für viele Builds ist ein Pet sogar alles andere als effektiv, da du in der Regel mindestens 2 Skillplätze brauchst, die ja doch sehr rar sind. Für Skillungen als solche, schau dich am besten hier im Waldläufer-Forum um. :wink:


    Was das Identifizierungsdingens angeht: Ich vermute mal, die gefällt Melandus Pirscher nicht. Du kannst das Pet auch abgeben und dir im Lauf der Geschichte ein hübscheres holen, das dir vielleicht eher zusagt. :thumb:

  • Ja. Waldläufer sind auch effizient ohne Pets.
    Es gibt sogar Leute, die meinen, Pets wären uneffizient. (Ich sage nicht, dass dies meine Meinung ist.)


    Es gibt, im PvP, wie auch im PvE, zig Varianten eines Waldläufers ohne Pet.
    Probier' die Skills aus, such Kombinationen und spiele.
    In Guild Wars musst du einfach probieren, was passt.
    Welche 2. Klasse du bevorzugst, ob du mit dem Bogen schießen willst oder vielleicht lieber Fallen legst?


    Viel Spaß!

    Il Red Il ~ Monk +++ Red I Oo I ~ Ranger
    Red N Roll ~ Necro +++ Red Luvz Music~ Elementalist
    Marjelin Regnijad ~ Warrior +++ Red Mesmerizes ~ Mesmer +++ Red Always Monkin ~ r9
    Girls Camp [Girl] ~ Monk ~

  • Noch ne Frage:
    Ist eine Kombination aus Waldläufer und Mönch sinnvoll?


    Für den Anfang ist es sicherlich nicht falsch. Ich habe auch als W/Mö angefangen. Allerdings solltest du von Anfang an wissen, dass du nicht als Heiler durch die Gegend hüpfen kannst. Das können richtige Mönche sehr viel besser, also konzentriere dich in erster Linie auf deine Waldläufer-Skills. Dennoch hat die Mönchlinie ein paar nette Sachen, die dir Zustände und Verzauberungen entfernen oder aber die sehr beliebten Wiederbelebungsskills wie z.B. Wiedergeburt.


    Andere Klassen haben auch ihre Vor- und Nachteile. Am besten probierst du dich da mal aus. W/Mö ist für den Anfang eine schöne Kombination. :)

  • Für den Anfang ist es sicherlich nicht falsch. Ich habe auch als W/Mö angefangen. Allerdings solltest du von Anfang an wissen, dass du nicht als Heiler durch die Gegend hüpfen kannst. Das können richtige Mönche sehr viel besser, also konzentriere dich in erster Linie auf deine Waldläufer-Skills. Dennoch hat die Mönchlinie ein paar nette Sachen, die dir Zustände und Verzauberungen entfernen oder aber die sehr beliebten Wiederbelebungsskills wie z.B. Wiedergeburt.


    Andere Klassen haben auch ihre Vor- und Nachteile. Am besten probierst du dich da mal aus. W/Mö ist für den Anfang eine schöne Kombination. :)



    würde ich so unterschreiben. hab auch mit W/Mö angefangen. und ganz am anfang habe ich den fehler gemacht, auf den gerade ein post über mir schon hingewiesen wurde.
    ich hab versucht mir nen pseudo mönch aus meinem waldi zu machen. lass es :wink:
    begeh nicht den gleichen fehler - denn du verspielst dir so sehr viel. wenn du wiedergeburt dabei hast (also nen rezz skill) reicht das locker. vielleicht mal je nach build Heilender Hauch oder Genesung, vielleicht auich zustände entfernen usw, aber konzentriere dich auf deine waldi skills. :nod:
    vor allem fachkenntnis hab ich anfangs (das is jetzt mehr als 1 jahr her ;) ) sehr vernachlässigt, bis ich, als ich ca. lvl 15 war einen sehr netten Waldi als eine Art Mentor hatte, der mich in so ziemlich alles eingewiesen hat :thumb:


    also wie gesagt: konzetriere dich auf deine skills und eventuell hier und da mal eine Ergänzung durch die sek klasse (btw, ich würde keine Sek klasse nehmen, die einen sehr hohen energie bedarf hat (z.b ele oder so), sondern etwas was ca. auf deinem niveau spielt oder niedriger (z.b krieger ) aber monk geht auch, hab ich wie oben erwähnt gute erfahrungen mit gemacht.


    mit der zeit bin ich aber auf mesmer als sec klasse umgestiegen (und derzeit kann man ja jederzeit wechseln) insofern - no problem :thumb:

  • nehm niemals heilender hauch oder genesung mit bzw heal spells von der mönchlinie


    der waldläufer ist ein allrounder kann sich selbst heilen dmg machen zustände verteilen etc..


    und skill immer schön fachkenntniss da kosten deine fertigkeiten weniger

  • Pet brauchste im PvE fast nie, in Tyria wird nur im "Grab der alterwürdigen Könige" erwartet, dass Du ein Pet dabei hast. Da soll das Viech aber nur draufgehen, damit der Minionmaster Leichen hat um untote Diener zu erwecken.


    Möch ist als 2te Klasse ziemlich praktisch, aber (wie schon erwähnt wurde) nur wegen ein paar Skills wie z.B. Wiedergeburt oder Verhexung entfernen. Ein netter Selfheal ist mE "Energischer Geist", der heilt ganz gut wenn Du Sperrfeuer benutzt. Aber der Waldi ist eigentlich ein Allrounder, der vieles gut kann ohne auf eine Zweitklasse zurückgreifen zu müssen.


    Wenn Du nicht grade als Trapper, Conditionspammer oder Beastmaster unterwegs bist, sind Treffsicherheit und Fachkenntnis die wichtigsten Attributlinien. Mit Fachkenntnis auf 13 kannst Du Bogenangriffe, die 5 Mana kosten, endlos spammen, weil sie ab Fach 13 nur noch 2 Mana verbrauchen, und Du in den 2 Sekunden bis zum nächsten Schuss schon wieder 2 Mana regeneriert hast. Ausserdem liegen auf Fachkenntnis auch so schöne Skills wie "Wirbelverteidigung" und "Dreck werfen". Beim Waldi würde ich nicht so sehr auf Selbstheilung setzen; Schaden durch Wirbel, Dreck oder Blitzreflexe zu vermeiden ist wesentlich effektiver.

  • Naaja das pet...da is gw sehr flexibel, mit/ohne hat jeweils seine Vorteile.
    Also ich fands Anfangs mit aufjedenfall bessser, denn es hat immer schön den schaden aufgefangen :)
    jedoch gehts meistens auch zu schnell drauf...


    Ich finde Schmusekätzchen ok, aber Kampfkatze bringts nich wirklich ;)

  • Pet nehme ich nur mit wenn geskillt als Beastmaster, was seit dem "Erzürnten Ausfall", mit dem das Pet zu Chuck Norris mutiert, aber eh eine meiner Lieblings-Waldiskillungen ist. :thumb:


    Tja oder halt SF-Party, da werden auch immer Pets mitgenommen für den MM. Aber ansonsten sind es 2 verschwendete Skillplätze.


  • Tja oder halt SF-Party, da werden auch immer Pets mitgenommen für den MM. Aber ansonsten sind es 2 verschwendete Skillplätze.


    Ansichtssache. So oder so das Pet fängt Schaden ab. Besonders wenn ich mit Npcs rumlaufe nehme ich gerne das Pet mit! Vorallem brauche ich dann keinen Npc-Krieger mitnehmen als zusätzlichen Blocker.



    Ich finde Schmusekätzchen ok, aber Kampfkatze bringts nich wirklich ;)


    Ein Beastmaster macht also keinen Dmg? Hmm halte ich für absolut falsch! Schonmal im Riss mit Melandrus Angriff etc. gespielt? Da kann man phasenweise mehr Dmg als mit Sperrfeuer machen, bzw. Sperrfeuer locker ausgleichen!

    "Wisst ihr, was eine Befehlskette ist? Eine Kette, die ich Euch solange um die Ohren schlage, bis ihr begreift, wer hier die Befehle gibt!"

  • nein pet braucht man gar nicht. macht aber sinn, da es gut feindlichen schaden abfangen kann und gegner mit zuständen belegen kann die wenig energie kosten. natürlich ist es auch sehr nett anzusehen.

  • meiner meinung nach gibt es eine menge build ohne pet. meine freunde haben nicht mal eins gezähmt,weil sie es für unnötig halten. waldläufer können rushen interupten und auch eine menge schaden machen. ich glaube waldläufer/ele kann auch ganz gut sein durch feuerangriffe usw. !!

  • man kann es sehr einfach formulieren:
    viele klassen haben mehrere möglichkeiten schaden zu machen, auf waldie trifft es genau so.
    treffsicherheit - bogen, überleben in der wildniss - fallen, tierbeherschung - pet.


    man kann ohne weiteres reine beastmaster skillung benutzen und pet tanken und schaden machen lassen. bei einer richtigen skillung kann man dps von 50 erreichen und vielleicht sogar mehr.

  • man kann es sehr einfach formulieren:
    viele klassen haben mehrere möglichkeiten schaden zu machen, auf waldie trifft es genau so.
    treffsicherheit - bogen, überleben in der wildniss - fallen, tierbeherschung - pet.


    man kann ohne weiteres reine beastmaster skillung benutzen und pet tanken und schaden machen lassen. bei einer richtigen skillung kann man dps von 50 erreichen und vielleicht sogar mehr.


    richtige skillung=bunny thumper? :iro:

    "Quit your Jibba jabba. You aint hurt, you're pathetic. If i ever catch you acting like a crazy fool again, you're going to meet my friend pain!"


    IGN: Bandalen Syhali

  • richtige skillung=bunny thumper?


    bunny thumper ist zwar gut, doch nicht unbedingt das maximum an schaden, das ausgeteilt werden kann.
    zudem ist dieses build extrem monkabhängig.
    es gibt mehr und imho bessere damagedealer builds für beastmaster. ich kann welche posten.

  • Ansichtssache. So oder so das Pet fängt Schaden ab. Besonders wenn ich mit Npcs rumlaufe nehme ich gerne das Pet mit! Vorallem brauche ich dann keinen Npc-Krieger mitnehmen als zusätzlichen Blocker.


    Ja gut dann hat man aber das Problem mit den lange deaktivierten Skills (bei niedriger Tierbeherrschung), bei totem Pet. Bei Henchteam aber eher ein kleineres Problem da die es gut am Leben halten. :wink:


    Beispiel Schadens-/Tank-Skillung:
    -Ruf der Eile (25%-Speed- und Angriffsboost beim Pet)
    -Erzürnter Ausfall (Pet-Basisschaden und +80 Schaden (rüstungsignorierend) alle 5 Sekunden, richtig getimed auch 2x in Folge)
    -Raubtier-Sprung (Pet-Basisschaden, +37 Schaden (rüstungsignorierend) und +50 Heilung fürs Pet alle 5 Sekunden)
    -Raubtier-Verbindung/Symbiotisches Band, was einem lieber ist
    -Ruf des Schutzes
    -Charm, Comfort, Res


    Durch Ruf der Eile, Raubtier-Verbindung/Symbiotisches Band, Ruf des Schutzes ist der Maximalbonus vom Erzürnten Ausfall sichergestellt. Treffsicherheit kann man auch auf Req (8-9) skillen damit neben dem Schaden des Pets auch noch ein wenig Schaden durch die Pfeile dazukommt. Ein "Furchterregendes/Dire" Pet sollte es auch sein. :)