Buildtemplates sind online

  • Am Dienstag hat Anet mit dem Update endlich Build- und Ausrüstungstemplates eingeführt. Es gibt auch ein paar extra Slots umsonst.


    Eigentlich ist das auch alles recht nett umgesetzt worden.:


    Im Ausrüstungsmenü sind nun oben Reiter, die den Zugriff auf unterschiedliche Ausrüstungskonfigurationen zulassen.

    Im Buildmenü (siehe untere Bildhäfte) ebenso. Oben befinden sich die charakterweiten Builds, an der Seite die accountweiten.


    Man kann sowohl Builds als auch Ausrüstung super einfach on the fly wechseln. Es gibt sogar die Möglichkeit unter Optionen den unterschiedlichen Builds/Equipments Tasten zuzuweisen.

    Builds lassen sich auch als Vorlage im Chat verschicken (strg+links klicken). Die in den Ausrüstungstemplates verwendete Ausrüstung ist "im Template" und nicht mehr im Inventar, wodurch Platz frei wird.


    Soweit so schick.



    Weniger großartig sind die vielen Bugs. Wie z.b. die Farbe der Rüstung (siehe Screenshot) die im Menü teils falsch ist.

    Anet hat nun auch 8 Patches nachgeliefert um Serverabstürze zu beheben. Es scheint also was gravierendes kaputt gegangen zu sein.


    Die Community ist nicht erfreut. Reddit etc. sind seit Tagen voll mit Beschwerden. Ein paar der Kritikpunkte:

    • die Anzahl der speicherbaren Builds ist sehr limitiert. Selbst in GW2 gibt es Spieler, die mehr Builds als 6 verwenden.
    • legendäre Ausrüstung, Sigil etc. scheinen Probleme zu verursachen
    • vorher hatte man drei Builds (WvW, PvP, PvE) pro Char, nun hat man drei Builds pro Char, also nichts hinzugewonnen. Wenn man alle drei Modi spielt.
    • absurde Preisgestaltung, ein Spieler mit jeder Klasse müsste ~400€ für eine "komplette" Ausstattung zahlen
    • Builds wechseln nicht mehr automatisch. Dadurch ist man nun schnell mal ausversehen mit dem PvE Build im PvP Match
    • Templates werden nicht "gesichert". Ändert man einen Skill/trait wird dabei das Template überschrieben.
    • GW1 hat es besser und kostenlos gekonnt
    • 2014 hieß es "we are looking into buildtemplates". 2014! Bei dem Tempo erlebt die Hälfte der Spielerbasis aus Altersgründen die Hälfte der Updates nicht mehr.
    • Man sollte wohl im PVP usw. keine Ausrüstungstemplates verändern/wechseln. Oder in anderen kurzlebigen Instanzen. Teilweise lösen sich dabei wohl Upgrades/infusionen aus der Ausrüstung, landen dann im Inventar - bzw. im "Überlaufmenü"". Normalerweise bekommt man solche Items auch bei Instanzenwechsel nachgeschickt...aber wer will das riskieren?

    Für Casuals mit einem Build sind die Templates so sicher nett gemacht. Für Spieler mit mehr Builds sind die Templates so nicht sinnvoll. Was ja eigentlich der Sinn an Templates wäre: Spielern Zugriff auf viele verschiedene Builds zu geben. So kann man auch, wie bisher, einen WvW Charakter und einen PvE Charakter erstellen. Da hat man mehr von - und kommt wohl noch günstiger weg.


    Im Grunde waren Templates seit Release gewünscht. Ein Selbstläufer. Anet hat es mal wieder geschafft es zu vermasseln. Statt Pluspunkte und Begeisterungsstürme erzeugen sie mal wieder ein Ungewitter. Ich denke es sind nichtmal die sachlichen Mängel. Da kommt wieder eins zum anderen. Contentmangel, überzogene Shoppreise - da ist dann die teils fehlerhafte Umsetzung nur noch die Kirsche obendrauf. Wäre GW2 ansonsten perfekt wären die meisten Spieler wohl nachsichtiger.


    Für das Geld kann man jahrelang ein Abo-MMO spielen. Da bekommt man auch Content für sein Geld. Fair wäre es imho gewesen, sämtliche Upgrades für Templates als "Luxusbündel" für z.b. 2000 Gems zu verkaufen.


    Positiv betrachtet hat Anet es aber so immerhin mal wieder in die Berichterstattung der Spielewebseiten geschafft.

    https://www.buffed.de/Guild-Wa…Vorlagen-Problem-1333863/

    https://massivelyop.com/2019/1…the-extras-are-not-cheap/