Probleme beim Weiterkommen in Prophecies

  • Die 1. Prestigerüstung dauert etwas. Ich hatte sie mir seinerzeit auch nur leisten können, als ich das bisschen Partykram verkauft habe zu dem Event, als der Partytitel neu eingeführt wurde und das Zeugs exorbitant teuer war! :nice:

    Heute in der Form garnicht mehr möglich.


    Aber in Factions und Nightfall verdient man deutlich schneller Kohle, als in Prophecies. In EotN bekommt man Elite-Rüstungen schon ab 50p + Mats. Je nachdem, was dir so gefällt :) Es gibt auch tolle Kombis aus Elite-Rüstungen und „normalen“ Rüstungen, es muss ja nicht immer 1zu1 das Set sein, wobei für die Halle bräuchtest du es natürlich. Aber KEIN Kopfteil! Da kannst du also sparen ;) und einfach die 1p Dinger kaufen.

    Jenny Schokokeks (Mö) ~ Göttin unter Sterblichen ♥
    Ab und an auf dem Weg zur 2. Göttin: Chaian Aurais (W)


    Die Sonnenlichter [Suns] R.I.P.


    GW2 - inaktiv

  • Man braucht nicht zwangsläufig eine Prestige-Rüstung. Der Unterschied zwischen gewöhnlicher Rüstung mit maximalen Werten und Elite-Rüstung ist nur der Preis. Beide liefern aber dieselben Werte. Das, was du im Konsulatshafen oder auch in Droknars Schmiede kaufen kannst, sind die maximalen Werte - höher wird es nicht. Elite-Rüstungen sehen nur höherwertiger aus und sind teurer. Selbst die ultimativ teure Obsidian-Rüstung aus dem Riss liefert dieselben Werte wie die Rüstung aus dem Konsulatshafen. Es ist nur ein anderer Skin, der auf die Figur draufgeklebt wird.


    Zerlegewerkzeug gibts kostenlos gegen Questbelohnungen. Zumindest in Factions und Nightfall - wie das in Prophecies aussieht, weiß ich nicht mehr. In Nightfall/Factions gibt es im Tutorial und danach sogenannte Token - in Factions nennen die sich unter anderem Ausrüstungsanforderungen oder Kloster-Belobigungen, in Nightfall unter anderem Istan-Empfehlung oder Kournische Münze. Es gibt Händler, bei denen kann man die gegen ein Überlegenes Wiederverwertungswerkzeug eintauschen. Das ist wie ein Profi-Wiederverwertungswerkzeug mit 100 Benutzungen. Es spart 2 Platin, wenn man das für die Questbelohnungen eintauscht statt kauft.


    In Nightfall ist es so, dass wenn man die Kampagne durch hat, man in etwa die Ressourcen und Geld angesammelt hat, um sich die Elite-Rüstung von Nightfall kaufen zu können. Prophecies ist da knauseriger.


    Wenn du GW1 für die Halle der Monumente spielst, um die entsprechenden Erfolgspunkte, Skins und Titel in GW2 zu bekommen, dann hätte ich noch was: ein Monument beinhaltet Minipets, die man dort ausstellen kann. Ich kann dich mit Minipets totschmeißen (die gibts für jeden Charakter-Geburtstag). Ich habe ganze Lagercharaktere voll damit. Tu mir einen Gefallen und nimm mir einige davon ab und stelle sie bei dir in der Halle aus.


    Solltest du planen, länger GW1 zu spielen bzw. auch Titel zu erspielen, für die man Gebiete bezwingen muss (bezwingen: im schweren Modus alle Gegner in einem Gebiet töten), dann solltest du teurere Anschaffungen auf die Zeit des Bezwingens verschieben. Fängst du mit dem Bezwingen an, wirst du feststellen, dass du plötzlich mehr Gold anhäufst als du ausgibst. Damit kann man dann auch Dinge wie Prestige-Rüstungen aus der Portokasse bezahlen, ganz ohne zu sparen. Wenn du das zusätzlich mit den täglichen Zaishen-Bezwingungung Quests kombinierst, dann wirst du mit Gold nur so zugeschüttet.


    Aber am Anfang des Spiels solltest du dein Geld nur für notwendige Dinge ausgeben: Ausrüstung für dich und deine Helden. Wobei mit Ausrüstung gemeint ist: Fertigkeiten, Rüstung, Waffen, Runen, Befähigungen.


    Nightfall hat an der Stelle den großen Vorteil, dass man sich Waffen selbst zusammenbasteln kann. Bei in Prophecies gedroppten Waffen sind die Werte fix und festgelegt. Bei in Nightfall gedroppten Waffen kann man die einzelnen Boni, die auf den Waffen liegen, ausbauen und in andere Waffen wieder einbauen. So kann man Aufwertungen mit maximalen Werten finden und extrahieren und sie in eine Waffe mit Wunsch-Eigenschaften wieder einbauen und sich seine persönliche Wunsch-Waffe zusammenbasteln. Man kann z.B. die Aufwertung "Verlängert Verzauberung 20%" aus einem ansonsten schrottigen Stab ausbauen und in einen anderen Stab einbauen, der zwar die Werte hat, die man will, dem aber noch diese Aufwertung fehlt. Noch ein Grund, weshalb Nightfall besser als Start-Kampagne geeignet ist als Prophecies: man kommt einfacher an Waffen mit gewünschten Werten.

  • Wobei es ja auch grüne Waffen gibt.


    Gold sammelt sich in Guild Wars schon alleine durchs normale spielen einfach an. Anfangs hat man zwar erstmal ein paar Ausgaben für Skills und Rüstung, aber im Grunde ist man mit durchspielen der Story dann auch "fertig". Danach häuft sich das Gold immer weiter an und man kann es für besonders schöne Skins usw. ausgeben. Daher: maximale Rüstung kaufen und einfach weiterspielen. Elite Rüstung usw. kommt dann irgendwann von selbst.

  • So, die letzte Mission in Prophecies ist geschafft! :)
    Leider war eine Riesengruppe Gegner bei der Seherin als ich ankam und sie ist gestorben, weswegen ich den Bonus jetzt nochmal nachholen muss :( Aber naja, ist dann der letzte in dieser Kampagne!


    Vielen Dank noch mal für all eure Hilfe, das hat mir die letzten Schritte wirklich sehr erleichtert!


    Und @Silmar: Ich nehme dir gerne Mini's ab, aber nur wenn du sie wirklich nicht willst. Ich möchte keine Almosen! :D


    Ich werde jetzt mal noch den Bonus und dann die letzten Quests in Prophecies machen. Bin mir noch nicht sicher, ob ich mit dem selben Charakter die anderen beiden Kampagnen machen möchte oder jetzt erstmal ein paar andere Klassen ausprobiere, ich muss mal gucken was am schlausten ist ^^ Es gibt noch so viel zu entdecken, hehe.

  • Das sind keine Almosen, im Gegenteil. Du tust mir einen Gefallen, wenn du die einer sinnvollen Verwendung zuführst (in der Halle der Monumente ausstellen, oder auch einfach gegen Platin verticken).


    Man bekommt jedes Jahr, wenn ein Charakter Geburtstag hat, ein Minipet als Geburtstagsgeschenk. Ich habe 2 GW1 Accounts, einen mit 8 Charakteren, einen mit 14 Charakteren. Seit ca. 2011 habe ich bei beiden Accounts die Halle der Monumente voll, d.h. seither sammeln die sich an ohne dass sie irgendwie "verbraucht" werden. Eigentlich würde man sie ingame verkaufen, aber da ich nicht mehr aktiv spiele, habe ich keinen Goldbedarf.

    Das sind 8 Jahre mal 22 Charaktere = 176 Minipets, und ich kann als pack-rat die süßen Dinger einfach nicht zerstören, wie man es sonst eigentlich mit Sachen tut, die man nicht mehr braucht. Leider sind sehr viele davon doppelt, so dass ich dir vermutlich nicht alle 50 unterschiedlichen geben kann, die man für das Monument der Hingabe als Maximum benötigt.

  • Kann man was dagegen tun, dass man beim Versuch einzelne Gruppe zu pullen und zu bekämpfen nicht regelmäßig gefühlt alle anderen Gruppen in Kompassweite just in diesen Sekunden sich entscheiden genau an den Ort des Kampfes zu marschieren?

  • Was beim Ziehen von Gegnern auch wichtig ist, ist, dass du deine NPC's ein gutes Stück nach hinten stellst. Wenn du Gegner lockst, musst du noch ebenfalls noch ein Stück nach hinten laufen – im besten Fall so weit, dass weitere Gruppen keine Aufmerksamkeit bekommen, aber gleichzeitig nicht so weit, dass deine NPC's ins direkte Kreuzfeuer geraten. Auch noch wichtig: Wenn in einer angrenzenden Gegnergruppe Heiler sind, werden die gerne auf das Gefecht aufmerksam. Der Heiler greift dann zwar ins Kampfgeschehen ein, solange er aber nicht direkt angegriffen wird, ziehst du keine direkte Aggro der zweiten Gruppe. Meistens ist das aber nur eine Frage der Zeit, bis die zweite Gruppe dann ebenfalls zu dir kommt. Das kann man manchmal nur sehr schwer steuern.

  • Am besten kannst du die Gruppen natürlich mit einem Bogen (langbogen) anschießen und dann nach hinten ziehen.


    da kann man auch andern Patrouillen nich entgehen.


    am besten kurz beobachten was sich da so tut im Wegesrand und alle käferskorpione etc aus dem Boden rausholen.