Vorstellung der fünften Staffel der Lebendigen Welt: Eisbrut-Saga

  • Offizieller Trailer




    Das sind die Highlihts der Vorstellung:

    • Thema ist der Kampf gegen die Eisbrut und Jormag
    • Die Reise geht in die ursprüngliche Heimet der Norn und Charr
    • Kodan spielen auch eine Rolle
    • Prolog startet am 17. September
    • swiss-style PvP startet bald
    • Vorlagen für Builds und Ausrüstuing kommen bald
    • HoT wird kostenloser Bestandteil von PoF
    • Paket für Veteranen die PoF schon besitzen
    • HoT wird für Besitzer von PoF freigeschaltet
    • Neue Beherrschungslinie - Thema Geisterwelt der Norn
    • Episode 1 und 2 sind eng verschlungen
    • Dynamisches Wachstum der Karte während der beiden Episoden
    • Strike Missions: 10 Spieler gegen heausfordernden Boss - inklusive öffentlicher Modus.
    • Erster Boss im Prolog: Eisbrut-Konstrukt
    • Boss in Episode 1: Boneskinner
    • erster neuer Weltboss in Episode 2
    • neues PvP-Rüstungsset
    • WvW-Nachrichten in den kommenden Monaten
    • 2020 großer Kunstband mit vielen Konzeptzeichungen
    • mehr Merchandisung in Kooperation mit Razer
    • noch mehr Merchandising


  • roter_mantel

    Changed the title of the thread from “Vorstellung der fünften Staffel der Lebendigen Welt” to “Vorstellung der fünften Staffel der Lebendigen Welt: Eisbrut-Saga”.
  • Die Strike-Missionen finde ich reizvoll. Sie erinnern mich vom ersten Blick an die Boss-Encounter in Final Fantasy XIV. Was ich daran immer bemängelte, ist, dass einem das Spiel vorschreibt, welche Rollen man zwingend mitnehmen muss.


    Gut finde ich ebenfalls auf den Fokus auf Norn- und Charrkultur. Ich stelle im Nachhinein fest, dass ich mir zu wenig Gedanken darüber gemacht habe, wie die Legionen den Sieg über Kralk begehen. Bei der Präsentation wurde thematisiert, was kommen könnte. Interessant in dem Zusammenhang ist natürlich - was auch erwähnt wurde -, dass auch die Flammenlegion natürlich ein Viertel der Legionen stemmt und diese anscheinend auf der Siegesfeier (Prolog) offiziell vertreten sein wird.


    Die neue Beherrschung empfand ich dagegen als Wehrmutstropfen - bislang wenig interessant, auch wenn mich Lore immer sehr interessiert.

  • Weiß nicht. Die volle Show musste ich mir nicht antun, aber die Reaktionen der Community sind durchwachsen.


    Klingt im wesentlichen nach: neue LS-Staffel. Wussten wir.


    Buildtemplates sind ein nettes "quality of life" feature. Lang gefordert. Macht den Braten nicht fett.

    Strike Missionen klingen gut, zumal mir Teamcontent fehlt. Aber einerseits sind 10 Spieler in so einem alten Spiel echt eine Menge. Soviele werden 83,52% aller Gilden nicht mehr gleichzeitig online kriegen. Andererseits sind ein zwei drei solche Teaminhalte bei weitem nicht gut genug.


    Stellt sich die Frage was das ganze sollte. Anet hat eine riesen Veranstaltung auf die Beine gestellt, bei der man eigentlich große Ankündigungen wie z.b. eine Erweiterung erwartet und nicht nur eine normale LS.


    Entweder versucht Anet neue Spieler zu werben. Dafür wäre aber der Trailer, wenn auch "nett", nicht gut genug. Nett ist nicht gut genug. Das ist kein Trailer wo ich sagen würde "das will ich spielen".

    Oder Anet hat sich kräftig verkalkuliert. Vielleicht waren sie überzeugt von den präsentierten Inhalten. Wenn das der Fall ist, dann gute Nacht. Anet sollte die eigenen Fans und deren Wünsche besser kennen.


    Anet hatte im Grunde drei Möglichkeiten die Spieler zufriedenzustellen: Erweiterung nach LS; kostenloses "erweiterungsartiges" Update irgendwann; erweiterungsartiges Features in der aktuellen LS.

    Nur LS ("2 Stunden Content alle 3 Monate") erscheint etwas dünn. Das dann so auf großer Bühne anzukündigen: den Mut hätt ich auch gern.

  • Der Teil mit Merchandising war sehr verstörend. NCsoft hat sich dort nun auch präsentiert.


    Im Grunde war die Veranstaltung ein kurzer Ausblick auf Dinge , die kurz vor der Veröffentlichung sind wie Prolog und die ersten beiden Episoden der Saga. Was uns in Episode 3, 4, 5, 6, 7... erwartet an Features, liegt im Dunkeln. Hir bleibt sich Arenanet treu: wir reden erst darüber, wenn es fertig ist.


    Zumindest hat man eine neue Sau, die man durchs Dorf treibt: die Saga. Das neue Konzept der Saga ist noch schwammig. Mein erster Gedanke war, dass das Wort Season mit zu viel Negativität belastet ist und man einen neuen Namen brauchte.


    Ok, wir haben nun vier Teams für Inhalte. Es wird Episoden geben, die storylastig sind. Es wird Folgen geben, die sich auf die Erweiterung vorhandener Inhalte konzentrieren oder neue Konzepte einführen. Die Saga ist flexibler und man kann experimentieren. Das wäre in einer LW-Saison nicht möglich gewesen?