Der "Ewige Krieg" ist nun spielbar

  • Die letze Episode der 4. staffel ist nun lve. Das Echo bezüglich Karte und der Gescichte ist größtenteils positiv.


    14.05.2019 – Release-Notes vom 14. Mai

    Lebendige Welt

    Ewiger Krieg

    Aurene wurde getötet. Kralkatorrik hat gesiegt. Die Drachenwacht muss sich mit ihrer Niederlage abfinden und sich nicht nur für das Ende Tyrias bereitmachen, sondern für das Ende aller Dinge. Denn der Kristalldrache wütet weiter durch die Nebel.

    Neue legendäre Waffe: Exordium

    Tyria steht an der Schwelle einer neuen Ära der Magie und Technologie. „Exordium" verkörpert diese Wiedergeburt. Das Schwert ist ein Symbol für Hoffnung, Einheit und einen mutigen Weg nach vorn. Das Erscheinungsbild dieser Klinge drückt sich auf einzigartige Weise und je nach den Bedürfnissen ihres Trägers aus. Wird sie für einen Wurf, Stoß, Stich oder zum Einschlagen auf ein Ziel verwendet, nimmt sie verschiedene Formen an.

    Neues Reittier: Die Himmelsschuppe

    In den Nebeln leben zahlreiche fremdartige und herrliche Kreaturen, darunter auch Gorriks neuestes Forschungsobjekt: die Himmelsschuppe. Diese nahen Verwandten der Drachen leben von magischer Energie. Wenn ihr euch ihr Vertrauen verdient, so wie ihr euch einst Aurenes Vertrauen verdient habt, werdet ihr auf den Himmelsschuppen hoch über Tyria hinaus fliegen können. Die Himmelsschuppe besitzt die einzigartige Fähigkeit, sich an Wände und andere senkrechte Oberflächen zu klammern. Auf diese Weise können ihre Reiter in strategisch bemessenen Schritten stetig an Höhe gewinnen. Besucht nach dem Abschluss von „Ewiger Krieg" Gorrik im Himmelsschuppen-Horst, um zu erfahren, wie ihr den neuesten Zuwachs im Reittier-Kader erhaltet.

    Schlachtzüge

    • Ein Fehler wurde behoben, durch den ein kontinuierlicher Zugriff auf den Effekt der Glyphe der Verstärkung gewährt wurde.

    Gegenstände

    • Rune der Krait: Ein Fehler wurde behoben, durch den der sechsteilige Bonus dieses Runensets eine längere Erholzeit erforderte als die vorgesehene Erholzeit von 30 Sekunden.

    Klassen-Fertigkeiten

    Allgemein

    • Feueraura: Ein Fehler wurde behoben, der die Aktivierung einiger Eigenschaften durch diesen Effekt verhinderte.

    Ingenieur/in

    • Wiederherstellungsfeld: Die Anzahl der Pulse wurde von 5 auf 3 reduziert. Die Schutzdauer wurde von 1 Sekunde auf 2 Sekunden erhöht.
    • Automatischer Bombenverteiler: Die Wiederaufladezeit wurde im PvP von 20 auf 40 Sekunden erhöht.
    • Rasche Regeneration: Die Heilung durch Supergeschwindigkeit wurde im PvP um etwa 40 % reduziert. Ein Fehler im Kampflog wurde behoben, der dazu führte, dass die Heilung durch diese Eigenschaft fälschlicherweise als „Schnelle Wiederherstellung" angezeigt wurde.
    • Erstklassiger Lichtstrahl: Die Wiederaufladezeit dieser Fertigkeit beträgt jetzt in allen Spielmodi 60 Sekunden.

    Nekromant/in

    • Schleifende Kiesel: Ein Fehler wurde behoben, durch den diese Eigenschaft in Verbindung mit dem zweiten Treffer von „Vorboten-Schleier" nicht ordnungsgemäß funktionierte.

    Widergänger/in

    • Unablässiger Angriff: Die Machtdauer wurde im PvP und WvW von 8 auf 5 Sekunden reduziert. Ein Fehler wurde behoben, durch den bei einmaliger Anwendung dieser Fertigkeit mehrmals der Zustand „Konfusion" ausgelöst wurde.
    • Aufgewühlte Nebel: Die Bonus-Chance auf kritische Treffer wurde im PvP von 100 % auf 50 % reduziert.
    • Zornige Erwiderung: Die Machtdauer wurde im PvP von 8 auf 4 Sekunden reduziert.
    • Schwert: Der Schaden der vollständigen Schwert-Angriffskette wurde im PvP um etwa 10 % reduziert.
    • Geteilte Ermächtigung: Die Machtdauer wurde im PvP von 8 auf 4 Sekunden reduziert.

    Krieger/in

    • Köpfen: Ein Fehler wurde behoben, durch den diese Fertigkeit die Eigenschaft „Krieger-Sprint" aktivierte.
    • Bogenspalter: Der Schaden wurde im PvP und WvW um 25 % reduziert. Ein Fehler wurde behoben, durch den diese Fertigkeit „Abtrennender Ausbruch" mehr als einmal pro Ziel aktivieren konnte.

    Strukturiertes Spieler gegen Spieler

    • „Exordium" wurde der Belohnungskiste für den ersten Platz im Turnier der Legenden hinzugefügt.
    • Wenn ihr ein Gerät für das monatliche Turnier im Neuheiten-Abschnitt eurer Garderobe freigeschaltet habt, könnt ihr jetzt pro Charakter ein weiteres Gerät beim PvP-Turnier-Händler erwerben.

    EDELSTEINSHOP DER SCHWARZLÖWEN-HANDELSGESELLSCHAFT

    Neue Gegenstände und Aktionen

    • Das neue „Staffel 4 der Lebendigen Welt"-Komplettpaket mit den ersten 5 Episoden ist jetzt für 800 Edelsteine in der Kategorie „Aufwertungen" des Edelsteinshops erhältlich.
    • Der neue Gegenstand Wiederaufladung „Teleport zum Freund" ist jetzt in der Kategorie „Hilfsmittel" des Edelsteinshops für 800 Edelsteine erhältlich.
    • Das neue Skin-Set für Gebrandmarkte Waffen ist für begrenzte Zeit bei den Schwarzlöwen-Waffenspezialisten für ein Schwarzlöwen-Ticket erhältlich. Schwarzlöwen-Tickets sind in Schwarzlöwen-Truhen erhältlich. Schlüssel für diese Truhen sind für jeweils 125 Edelsteine in der Kategorie „Hilfsmittel" des Edelsteinshops erhältlich.
    • Das „Gebrandmarkte Reittiere"-Paket ist für begrenzte Zeit wieder für 1.600 Edelsteine in der Kategorie „Mode" des Edelsteinshops erhältlich.
    • Diese Woche habt ihr zum letzten Mal die Gelegenheit, die Bestellung „Ewiger Krieg"-Versorgungslieferung zu erwerben. Sie ist für 3.000 Edelsteine in der Kategorie „Hilfsmittel" des Edelsteinshops erhältlich. Alle Versorgungslieferungen der vorherigen Wochen werden beim Kauf zugestellt.

    Schwarzlöwen-Truhe

    • Die Schwarzlöwen-Truhe wurde zur Gebrandmarkten Vermächtnis-Truhe überarbeitet und bietet in der Vorschau eine vollständige Inhaltsliste.
      • Der neue Gebrandmarkte Nebel in Petrol wurde als garantierter Gegenstand hinzugefügt. Unter dem Einfluss dieses Gegenstands verdient ihr beim Besiegen von Feinden zusätzliche Belohnungen, die verkauft werden können.
      • Das neue „Gebrandmarktes Relikt"-Paket ist für die Dauer dieser Truhe als ungewöhnlicher Beuteabwurf erhältlich.
      • Der Skin für den Hydra-Stab ist für die Dauer dieser Truhe wieder als ungewöhnlicher Beuteabwurf erhältlich.
      • Das Beherrscher-Waffenset und das Ley-Linien-Waffenset sind für die Dauer dieser Truhe als ungewöhnlicher und seltener Beuteabwurf erhältlich.
      • Ungenutzte Versionen der Glyphe des Försters und der Glyphe des Prospektors sind für die Dauer dieser Truhe als seltene Beuteabwürfe erhältlich.
    • Die Gegenstände, die beim Einlösen von Schwarzlöwen-Figürchen erhältlich sind, wurden überarbeitet. Schwarzlöwen-Figürchen können eingelöst werden, indem ihr sie verwendet. Zudem könnt ihr sie bei Schwarzlöwen-Truhen-Kaufleuten eintauschen, die sich in jeder größeren Stadt befinden.
      • Eine neue Auswahl an Stadtkleidung-Kleidungssets wurde hinzugefügt.
      • Folgende exklusive Gegenstände wurden hinzugefügt: „Mini Gebrandmarkte Reittiere"-Paket, Eisenbestien-Großschwert und Greifen-Junges-Paket.
      • Die Bonussammlung wurde überarbeitet und enthält jetzt eine Auswahl besonderer Gegenstände, darunter folgende: Leuchtkäfer-Bergbauflöte, Schwarm-Holzfällerflöte, Schmetterlings-Ernteflöte, Baby-Aurene-Plüschrucksack, Mini Plüsch-Aurene und Flauschige Aurene-Mütze.

    Verbesserungen und Updates

    • Die Garantierte Garderoben-Freischaltung wurde überarbeitet.
      • Etwa 500 neue Gegenstände wurden hinzugefügt – vorwiegend Waffen- und Rüstungs-Skins, aber auch neue Farben, Gleitschirme, Kleidungssets, Todesstöße und Miniaturen.
  • So wie es aussieht, musst du zuerst die Story abschließen. Anschließend kannst du mit den Sammlungen für die Himmelsschuppe beginnen. Nach dem, was ich so gelesen habe, kommt man aber anscheinend irgendwann an einen Punkt, an dem man nur noch täglich einen gewissen Fortschritt erzielen kann, man also mehrere Tage für den Abschluss braucht. Ist wohl das Beste, so schnell wie möglich darauf hinzuarbeiten.


    Im Basiscamp stehen insgesamt vier NPC's rum, die für die Kartenwährung + Magie Gegenstände anbieten. Einer ist von Anfang an freigeschaltet. Für die anderen muss man je zehn Events in den entsprechenden Arealen abschließen (z. B. Dschungel-Areal im südosten). Die verkaufen unter anderem Gegenstände für die Himmelsschuppe-Sammlung sowie Ernteknoten und Portalschriftrolle zur neuen Karte.

  • Is ne Scheiss Map.

    Und die Himmelsschuppe ist nen großen scheiss-rumgelaufe- schlimmer als bei den legys- und bei denen hab ich schon mitten drin aufgehört.


    Ist auch die 3te folge nacheinander die ich nicht abschliessen werde.

    Scheint so das ich bald weg bin.

  • Bei der Himmelsschuppe muss ich swavolt recht geben, das ist ja wohl der absolute Schwachsinn für ein Reitier so ein Gerenne zu Veranstalten.

    Ich hab nichts gegen Aufgaben wenn sie nachvollziehbar sind aber was dieses Tierchen braucht grenzt an Grösstenwahn.

    Ich habe keine Angst vor dem Sterben, ich will nur nicht dabei sein, wenn es passiert

  • Das wird wohl als Beschäftigungstherapie bis zur nächsten Episode in drei vier fünf Monaten gedacht sein.

    Und das passt vielen wieder nicht weil sie alles sofort wollen. Wie man es macht ist es falsch. Viele kommen zur neuen LS mal wieder online wollen alles wichtige erspielen und dann wieder in die monatelange Inaktivität. Ich kanns nur wiederholen: Ich finde es echt gut, dass Anet den untreuen Spielern endlich mal die Rote Karte zeigt und die treuen Spieler belohnt werden.

  • Da ich selber die Inhalte nicht kenne, kann ich mir kein Urteil erlauben. Grundsätzlich denke ich schon, dass man auch Langzeitziele braucht, um die "Contentlücke" zu überbrücken. Ob das in diesem Fall gelungen umgesetzt wurde kann ich nicht beurteilen.

  • Ich bin DauerGWler und es macht mir auch noch Fun aber das Vieh ist wirklich nur Beschäftigung³³³, das hat bei mir nichts mehr mit Spielspass zu tun, das läuft auf eine Frustschiene mehr nicht. Das ist meine persönliche Meinung und ja ich weiss ich brauche es auch nicht zu machen, ich hatte es angefangen und es wird gefüllt von Tag zu Tag mehr hinzugefügt.

    Ich habe keine Angst vor dem Sterben, ich will nur nicht dabei sein, wenn es passiert

  • Man muss halt auch sehen, dass das Mount extrem stark ist. Dagegen sehen alle anderen Mounts alt aus. Man könnte es fast als legendäres Mount bezeichnen. Kann mir sogar gut vorstellen das die Himmelsschuppe das letzte Mount ist und man mit LS5 andere Wege geht. Ich hoffe allerdings immernoch auf ein Unterwasser Mount. Da müsste es ja eigentlich auch als Nächstes hingehen. Scarlet hat ja auch mal eine Ley Linie angebohrt wodurch Mordremoth erweckt wurde. Ähnlich war es ja in dieser LS die zufälligerweise noch mitten im Ozean stattgefunden hat. Der Himmelsdrache kommt bestimmt als Letztes dran. Töten dürfen sie aber keinen mehr.

  • Der Letzte wird der Unterwasser Drache sein. Da weiss man noch nichtmal seinen Namen außer was mit S.


    3, 4, und auch 5 bleiben bei mir unvollendet.

    Schade, aber selber schuld.

    Sollte noch ein Addon kommen werd ich mir das nicht kaufen.


    Ich suche schon ein neues Spiel.

    Bis dahin werd ich weiter GW2 und GW1 wieder antesten.

  • Ich finde es echt gut, dass Anet den untreuen Spielern endlich mal die Rote Karte zeigt und die treuen Spieler belohnt werden.

    Also Grind und endlos in die Länge gezogene Beschäftigungstherapie als "Belohnung"? Insoweit sehe ich das als jemand, der wegen der kontinuierlich ausgebauten Langzeit-Beschäftigungen GW2 verlassen hat, nicht als rote Karte, sondern als Bestätigung mit Brief und Siegel, dass ich nicht nur eine Durststrecke zu überwinden gehabt hätte, sondern dass das Spiel tatsächlich in diese Richtung weiter entwickelt wird. Und somit mein Ausstieg und Suchen nach alternativer (und anregenderer) Hobby-Tätigkeit zum richtigen Zeitpunkt kam. Eher sogar zu spät als zu früh.


    Ich suche mir meine Langzeitbeschäftigungen nämlich selbst. Wenn dann das Spiel daherkommt und mir immer mehr vorschreibt, mit was ich im Spiel meine Zeit zu verbringen habe, insbesondere auch mit Sachen, an denen ich nicht so unbedingt Spaß habe, dann verlässt mich die Lust an diesem Spiel. Und so hat die Lust mich halt verlassen, und ich daraufhin das Spiel.


    Das dumme ist ja, dass sich unerledigte Langzeitbeschäftigungen stapeln, je mehr davon ins Spiel gebracht werden. HoT hatte soviel Grind, davon habe ich immer noch was übrig. Das war die letzte Spielerweiterung, bei der ich noch gedacht hatte, ich könnte fast alles abarbeiten was einem da so angeboten wird.

    Beginnend damit hat sich in LS3+LS4 immer mehr davon gestapelt. PoF selbst hat genügend Inhalt geboten, dass man dessen Langzeitinhalte ignorieren konnte. PoF war toll, hat mir riesig viel Spaß gemacht. Aber das Anhäufen der unerledigten Langzeitbeschäftigungen gibt einem aber immer mehr das Gefühl, dass man was verpasst. Aber da man keinen Spaß daran hat es zu machen, hat man das Gefühl, dass die offenen Angebote im Spiel nur Dinge sind, die einem keinen Spaß mehr machen. Und so lässt man es dann ganz sein.

  • Langzeitziele braucht es schon, um die Vielspieler zu beschäftigen. Anet muss einen Spagat zwischen ausreichend Langzeitbeschäftigung und Spielern vergraulen wegen zuviel Grind hinbekommen.


    Eigentlich sollten Sammlungen und AP Vielspieler ansprechen und weniger den normalo. Der hat dann zwar keine 40k AP, aber davon geht die Welt nicht unter.

    Wichtiger wäre es imho den Normalo andere attraktive Spielziele anzubieten. Betonung liegt hier auf anbieten. Ein attraktives Angebot "verführt" den Spieler zum spielen. Ein "du musst" mag hingegen das Gegenteil bewirken.


    Ob nun das freischalten eines Mounts auch etwas länger dauern darf...nungut...kann man drüber streiten denke ich. Level 80 muss man ja auch ergrinden.

    Ich finde Zwang eigentlich immer eine ungeschickte Wahl in einem Spiel, aber es kommt auch auf die Balance an. In GW1 habe ich zig Charaktere. Weil ich vielseitiger sein wollte, verschiedene Rollen in Teams erfüllen können wollte. Dazu habe ich mich freiwillig entschieden. Um überall hinzukommen musste ich aber schon die Story durchspielen, das war "Zwang". Hat sich aber nicht so angefühlt, weil ich mir die Aufgabe ja selber gestellt habe. Ich denke das ist der Unterschied. Wenn jemand den Mount haben will dann farmt er dafür zur Not auch Wochen oder Monate, ähnlich wie bei einer legendären Waffe. Wenn jemand den Mount haben muss, dann mag ihn das - zu Recht - verärgern. Vielleicht wäre es also sinniger den Mount einfacher freizuschalten, aber den schicken Skin gibts erst nach Aufwand. Funktion hinter Grind zu verstecken mag problematisch sein.

  • Ich suche mir meine Langzeitbeschäftigungen nämlich selbst. Wenn dann das Spiel daherkommt und mir immer mehr vorschreibt, mit was ich im Spiel meine Zeit zu verbringen habe, insbesondere auch mit Sachen, an denen ich nicht so unbedingt Spaß habe, dann verlässt mich die Lust an diesem Spiel. Und so hat die Lust mich halt verlassen, und ich daraufhin das Spiel.

    Niemand schreibt dir vor das du das Mount haben musst. Genauso wie der Greif keine Voraussetzung ist. Vielmehr bringt es dir spielerische Vorteile um einfacher andere Ziele zu erreichen. Niemand wird dazu gezwungen die Himmelsschuppe haben zu müssen um Content zu schaffen.

    Das dumme ist ja, dass sich unerledigte Langzeitbeschäftigungen stapeln, je mehr davon ins Spiel gebracht werden.

    Und deshalb sollte man auch am Ball bleiben und nicht ständig die Spiele wechseln. Lieber in einem Spiel gut als in 5 anderen schlecht. Davon mal ab sind die Langzeitziele alle keine Pflicht um irgentwas zu erreichen.

    Aber da man keinen Spaß daran hat es zu machen, hat man das Gefühl, dass die offenen Angebote im Spiel nur Dinge sind, die einem keinen Spaß mehr machen. Und so lässt man es dann ganz sein.

    Das ist ja nun wieder was anderes. Wenn du keine Lust hast darauf, da kann das Spiel ja nichts zu. Das Spiel kann dir was anbieten entweder findest du das gut oder schlecht. Und wenn ich über längere Zeit merke das mir etwas kein Spaß mehr macht dann würde ich das Spiel komplett leaven und nie wieder online kommen und meinen Fokus auf ein anderes Spiel legen. Bringt ja nichts wenn man sich dann doch wieder nur ärgert.

    Ein "du musst" mag hingegen das Gegenteil bewirken.

    Die Himmelsschuppe ist kein "du musst". Man könnte auch sagen es ist ein Luxusartikel wie Gemeinsame Inventarplätze, ne unendliche Bank oder ein Legy. Es erleichtert dir das Spiel ist aber keine Bedingung für irgentwas.

    Vielleicht wäre es also sinniger den Mount einfacher freizuschalten, aber den schicken Skin gibts erst nach Aufwand. Funktion hinter Grind zu verstecken mag problematisch sein.

    Nein. Es ist genauso gut wie es ist. Das ist ein motivierenderes Langzeitziel als eine Legy weil es einem effektiv auch das Spiel erleichtert ähnlich wie der Greif. Ginge es nur um einen Skin wäre das genauso wie ein Legy nur Makulatur und würde einfach nur wieder Gold fressen. Ich merke es ja auch in der Gilde. Viele haben sich zur neuen LS wieder eingeloggt und wollten dann zügig das Mount freischalten um wieder in die Inaktivität zu verschwinden. Jetzt wird bei uns rumgemosert wie scheiße doch GW2 ist weil sie Zeit in dem Spiel verbringen "müssen" um das Mount zu bekommen... Da frag ich mich jedesmal warum die sich überhaupt noch einloggen...

  • Du verstehst mich nicht. Langzeitbeschäftigungen sind durch stupides Wiederholen von Dingen und Timegates gekennzeichnet, um die Beschäftigung mit dem Spiel aufrechtzuerhalten. Nicht um wirklich spielerisch attraktiven und abwechslungsreichen Inhalt bereitzustellen. Ich beschwere mich nicht darüber, dass ich konkret das neue Reittier nicht sofort freispielen kann, sondern ich beschwere mich generell darüber, dass im allgemeinen das Spiel immer mehr von solchen Langzeitbeschäftigungen bestimmt wird anstatt unterhaltsamen und anregenden Inhalt zu produzieren.


    Aber das macht nichts, ich habe das früher auch nicht verstanden, als ich da noch voll drin war. Nach einem Jahr Abstand merkt man es allerdings, dass man da viel Zeit weggeworfen hat. Das ist wie bei einem Raucher, dem man erklärt, dass er sich umbringt, wenn er weiter raucht: das weiß er vom Verstand her zwar auch schon, aber er hört trotzdem nicht auf.

  • Und deshalb sollte man auch am Ball bleiben und nicht ständig die Spiele wechseln. Lieber in einem Spiel gut als in 5 anderen schlecht.


    Ich kann mich noch an ältere Aussagen bei Anet erinnern, daß man weiß, daß dieses Spiel inhaltlich begrenzt ist und nicht über Jahre hinaus täglich fesseln könne. Dann solle man eben auch mal eine Pause machen.

    Der Druck kommt doch ausschließlich von Spielerseite (ok, daß nur denen, die online sind, etwas im Shop verkauft werden kann, mal außen vor). Von denen, die es gar nicht mehr anders kennen (und bei denen es durchaus einen gewissen Suchtfaktor hat), täglich ihr einziges Hobby zu pflegen, und die das für andere auch noch zum Maßstab machen. Und jenen anderen, die dann darauf hören und in der Zwickmühle sind, es als Vorgabe für "Gutsein" angenommen zu haben, obwohl die Voraussetzungen dafür nicht gegeben sind.


    Quote

    Ich merke es ja auch in der Gilde. Viele haben sich zur neuen LS wieder eingeloggt und wollten dann zügig das Mount freischalten um wieder in die Inaktivität zu verschwinden. Jetzt wird bei uns rumgemosert wie scheiße doch GW2 ist weil sie Zeit in dem Spiel verbringen "müssen" um das Mount zu bekommen... Da frag ich mich jedesmal warum die sich überhaupt noch einloggen...

    Ist es in irgendeiner Weise besser (für wen auch immer), wenn sie gezwungen sind, sich jetzt zwei Wochen länger einzuloggen, nur um erst dann wieder für ein Vierteljahr inaktiv zu sein?

    Zugegeben, in einem Spiel, das man gar nicht mehr spielt, etwas unbedingt besitzen zu wollen, ist bescheuert. Ähnlich bescheuert wie das fünfte Auto in der Garage, obwohl man eh ständig mit dem Firmenwagen unterwegs ist und keine Freizeit für sowas hat. Daß unsere gesamte Weltsicht auf dieser Art Wettbewerb aufbaut, macht es nicht besser.


    Und falls Anet nicht wirklich zündende Ideen hat, wird die Himmelsschuppe ebenso wie der Käfer außerhalb der Heimatkarte weitestgehend unnütz sein (noch nicht mal irgendwo wirklich als Erleichterung) und auch dort nur sinnvoll, weil man die Map direkt so designt hat.

  • sondern ich beschwere mich generell darüber, dass im allgemeinen das Spiel immer mehr von solchen Langzeitbeschäftigungen bestimmt wird anstatt unterhaltsamen und anregenden Inhalt zu produzieren.

    GW2 ist eben kein Spiel mit monatlichen Gebühren. Und dafür, dass das Spiel es nicht ist finde ich das LS4 Finale echt super und auch die neue Map ist motivierend. Auch hier hat man längere Erfolge eingebaut. Wenn man natürlich erwartet das jede Woche neuer Content in GW2 kommt dann ist man definitiv im Spiel falsch. Auch in GW1 gab es teilweise große Durststrecken bis mal etwas Neues kam.

    Und jenen anderen, die dann darauf hören und in der Zwickmühle sind, es als Vorgabe für "Gutsein" angenommen zu haben, obwohl die Voraussetzungen dafür nicht gegeben sind.

    So ist das aber nun einmal. Der Zeitfaktor ist der wichtigste Aspekt um in einem Spiel gut zu sein. Egal was du nun online spielst ob GW2, Counter Strike oder Pokemon überall musst du trainiert sein um irgendwie eine Chance zu haben. Mich persönlich würde es ziemlich frusten wenn ich in jedem Spiel nur am verlieren wäre. Deshalb spiele ich 2 Games online und für mehr reicht die Zeit dann nicht. Und in denen gewinne ich auch. Klar sind auch andere Spiele interessant aber es bringt mir letzten Endes nichts wenn ich dafür zu wenig Zeit investiere.

    Ist es in irgendeiner Weise besser (für wen auch immer), wenn sie gezwungen sind, sich jetzt zwei Wochen länger einzuloggen, nur um erst dann wieder für ein Vierteljahr inaktiv zu sein?

    Ja, weil der größte Vorwurf an GW2 immer ist das es nicht lang genug nach einer LS Programm liefert. Oder das es unfair ist das man bestimmte Dinge nicht mitbekommt wenn man monatelang inaktiv ist. Wenn man einem Spiel/Unternehmen nicht treu ist darf man halt auch nicht erwarten alles auf dem Silbertablett serviert zu bekommen. Oder das alles noch so ist wie es mal war. Richtig treue Spieler findet man auch zumeist nur noch in den älteren MMOs. Die Neueren sind doch schon alle wieder dicht oder werden erst gar nicht veröffentlicht.

  • So ist das aber nun einmal. Der Zeitfaktor ist der wichtigste Aspekt um in einem Spiel gut zu sein. Egal was du nun online spielst ob GW2, Counter Strike oder Pokemon überall musst du trainiert sein um irgendwie eine Chance zu haben. Mich persönlich würde es ziemlich frusten wenn ich in jedem Spiel nur am verlieren wäre.

    Falls man PvP uninteressant findet, sehe ich keinen anderen Teilbereich von GW2, bei dem gelegentliches Spiel nicht ausreichend wäre, um recht regelmäßig bis nahezu immer zu "gewinnen" (was auch immer das dann heißt).


    Wenn man einem Spiel/Unternehmen nicht treu ist darf man halt auch nicht erwarten alles auf dem Silbertablett serviert zu bekommen. Oder das alles noch so ist wie es mal war. Richtig treue Spieler findet man auch zumeist nur noch in den älteren MMOs. Die Neueren sind doch schon alle wieder dicht oder werden erst gar nicht veröffentlicht.

    Das dürfte eher mit dem Aufundab von Spiele-Genres zusammenhängen (Ausrichtung der Produkte aufs kurze Spiel nebenher oder in der Mittagspause, Krise von MMORPGs, ...) und damit, daß es letztlich so wie bei Messengern ist: der fünfte hat keine Chance mehr, wenn man sich eingerichtet hat und nicht den ganzen Bekanntenkreis von Umzug überzeugen kann.

    Allerdings kann ich in "Treue" dieser Art auch keinen überragenden Wert erkennen, wenn es sich nur um ein Spiel und damit eine banale Freizeitbeschäftigung handelt. Und warum sollte man einem Unternehmen treu bleiben, wenn man gerade erkennt, daß man von dessen Produkt und Denkweise mehr und mehr gelangweilt ist?

  • Also, ich gewinne so gut wie nie.

    Ich spiele meist WvW. Wegen reppen, Tappen und aufbauen.

    Bin ein alter Siedler, Civilization und Simcity Spieler.


    Ich habs nicht so mit kämpfen - das ist nebensächlich und das kann ich dann auch 20 mal hintereinander verlieren.

    Ich spiele kein PvP.


    Im WvW spiele ich auch meist allein. Ich schalt mein Gehirn ein und laufe den Kommis nicht hinterher.


    Am Anfang spiele ich immer die Dailys ab. Und zwar nur solche die ich auch mag, das heisst nur die Arbeiter und Panorama Dinger.

    Dann ernte ich meine Heiminstanz und Gilde ab.

    Danach spiele ich dann was angeboten wird und mir zusagt.


    Ich finde es z.B. scheisse das ich als Alleinspieler einige Sachen nicht abschliessen kann. Als Beispiel nenne ich mal am Ende von Pof-story glaub ich Mordremoth killen oder bei der LW3-Story diesen komischen langen Flug.

    Ebenso das ich z.B. wie jetzt bei der LW5-Story irgendwie bei Kralkatorik mit dem Speer nicht rankomme.

    Da läuft man dann 2-3 mal und lässt es.

    Sowas ist einfach spieltechnisch unterste Schublade.

    Ebenso wie bei den Legys die scheiss herumlauferei/finderei.


    Ich habe nix an Legys außer jetzt die halbe WvW-Rüstung weil ich dort Rang 1700 hab und 2000 brauch. An Stundenzahl bin ich bestimmt Top 100 - an Rang einer der letzten. Dat ist mir aber egal bis das ich bei der Rüstung Rang 2000 haben muss - wieder ein Ding der Schikanerei.


    Ich mache keine Sammlungen und keine Achiements - wozu auch.

    Wozu etwas machen wo man weiss das man spätestens mitten drin wegen Nerverei aufhört.