NCsofts neuester Quartalsbericht: deutlicher Rückgang bei den Umsätzen für GW2

  • Wie der aktuelle Quartalsbericht offenbart, sind die Umsätze bei GW2 deutlich gefallen. Nach rund 21 Mrd Won (16,5 Mio. Euro) im 3. Quartal erzielte das Spiel im Schlussquartal nur noch 15,7 Mrd. Won (12,4 Mio. Euro). Im gemeldeten Quartal gab es keine Episode der LW-Staffel. Dies dürfte sich negativ ausgewirkt haben. Im Jahr 2018 erzielte GW2 80 Mrd. Won an Umsätzen nach 83 Mrd. Won im Jahr zuvor.


    Neben GW2 schwächelten auch AION und Blade & Soul. Dier Mobilsparte ist weiterhin stark. Deren Umsatz war fast doppelt so hoch wie die gelisteten PC-Spiele. NCsoft wolte keine Angaben machen zum Zeitpunkt und der Reihenfolge der Veröffentlichung der neuen Moblie Games. Man hat nur versichert, dass 2019 die Veröffentlichengen sein sollen. Man will weiterhin ein einzigartiges Erlebnis auf der mobilen Plattform schaffen, die einem PC-Spiel in Nichts nachstehen soll. 2018 konnte NCsoft das Ergebnis von 2017 weitgehend halten.


    Quartalsbericht

  • Ein Einbruch war so oder so irgendwann zu erwarten. Bisher hat sich PoF super geschlagen, ich hatte viel früher damit gerechnet. Irgendwann ist die Masse mit der Story usw. durch und spielt dann einfach weniger. Irgendwann hat jeder seinen Lieblingsmountskin. Das ist normal.


    Interessant ist eher, wie es nun weitergeht. Selbst mit LS wird man wohl im wesentlichen nur einen "stabilisierenden" Effekt erreichen.

    Wieviele Episoden soll die aktuelle LS denn haben? 6? Anet wird danach dann sicherlich irgendwas sagen/ankündigen.

  • Nach Episode 6 geht man nahtlos zur 5. Staffel über. Die soll eine höhere Kadenz haben und auch Inhalte liefern, die bisher Erweiterungen vorbehalten waren. Meine These ist, dass Dinge wie Elite-Spezialisierungen oder neue Beherrschungspfade im Shop auftauchen.

  • Weiß nicht. Damit würde GW2 letztlich voll auf die klassische P2W Schiene von schlechten F2Ps einschwenken und ich denke man will da noch einen gewissen "Anstandsabstand" wahren. Ebenso dürfte, so Anet den Gem-Goldkurs nicht auf eine feste Rate setzt, dieser völlig explodieren - und damit dürfte es einen Shitstorm gigantischen Ausmaßes geben. Für wahrscheinlicher halte ich persönlich daher "erfarmbare" Spezialisierungen usw.


    Wie dem auch sei: ich denke Anet wird sich nach der LS5 äußern. Über Inhalte der LS6, vielleicht auch über die Zeit nach der LS6. LS7? Erweiterung?

  • Nach Episode 6 geht man nahtlos zur 5. Staffel über. Die soll eine höhere Kadenz haben und auch Inhalte liefern, die bisher Erweiterungen vorbehalten waren. Meine These ist, dass Dinge wie Elite-Spezialisierungen oder neue Beherrschungspfade im Shop auftauchen.

    NCSoft beharrte doch bisher immer auf AddOns, zumindest wenn es um GuildWars (I u II) ging.
    Der Shop an sich funktioniert recht gut. Das Problem sind die inaktiven Leute, von denen jegliche Einnahmen fehlen, die zuvor noch gegeben waren.

    Die nächste Storyline würde sich eher auf die Zwerge (ja, ich glaube nicht, dass sie alle dahin geschieden, sondern nur "verzaubert" sind :p um sich selbst zu schützen) und Primordus stützen. Oder aber, dass wir endlich nach Cantha können (ein klein großer Wunschtraum meinerseits ;p).
    Letzteres wäre natürlich ein neues AddOn Wert. Einen Trumpf hierzu hätten sie ja auch noch im Ärmel - die Tengu als spielbare Rasse. Mounts sollten ja auch nie kommen... Blah blah. ^^

  • Oder aber, dass wir endlich nach Cantha können

    Anet hat doch schon vor etlichen Jahren gesagt, dass Cantha nicht mehr kommen wird weil die Chinesen sich von GW1 Cantha beleidigt fühlen.

    die Tengu als spielbare Rasse.

    Auch das wird nicht kommen und ich glaube sogar das Anet den Schritt extrem bereut hat mit den Rassen. Das nimmt ziemlich viel Arbeit ein in jeder LS allein von den Synchroarbeiten (männlich/weiblich/Rasse/jede Sprache) und den teilweisen Geschichtspunkten die beachtet werden müssen. Glaube Anet hätte lieber wieder nur eine Übersetzung.

    Nach Episode 6 geht man nahtlos zur 5. Staffel über. Die soll eine höhere Kadenz haben und auch Inhalte liefern, die bisher Erweiterungen vorbehalten waren. Meine These ist, dass Dinge wie Elite-Spezialisierungen oder neue Beherrschungspfade im Shop auftauchen.

    Auch das glaube ich nicht. Damit würde man jegliches Vertrauen von GW Spielern verlieren. Ich denke eher das Staffel 5 kürzer wird. Persönlich rechne ich eh nur noch mit einem Add On und 1-2 LS danach. Glaube GW3 werden wird dann auf dem Mobile Markt wiedersehen. Schätze mal wenn GW2 2022 ausläuft hat es viele gute Jahre gehabt.

  • NCSoft beharrte doch bisher immer auf AddOns, zumindest wenn es um GuildWars (I u II) ging.
    Der Shop an sich funktioniert recht gut. Das Problem sind die inaktiven Leute, von denen jegliche Einnahmen fehlen, die zuvor noch gegeben waren.

    Es scheint, dass Anet im wesentlichen am Shop verdient und die Erweiterungen eher "weil man muss" erstellt werden.

  • Es scheint, dass Anet im wesentlichen am Shop verdient und die Erweiterungen eher "weil man muss" erstellt werden.

    Richtig. :cool:
    NCSoft drängte ANet schon damals stets zu "schnellen" VÖ. Da gab's zu jener Zeit auch größere Diskussionen drüber, meine ich mich zu erinnern.

    Anet hat doch schon vor etlichen Jahren gesagt, dass Cantha nicht mehr kommen wird weil die Chinesen sich von GW1 Cantha beleidigt fühlen.

    ANet hat vor PoF auch noch stets deren eigene Aussage gefestigt, dass es keine Mounts geben wird, da man ja Wegmarken hat. :wink:

    Glaube GW3 werden wird dann auf dem Mobile Markt wiedersehen.

    Ich denke eher nicht, dass wir ein GW3 erwarten können. Und wenn, dann nicht "nur" auf dem mobilen Wege.
    Nach deren Stellengesuch und von den Erneuerungen in GW1 samt neuem separaten Support ausgehend, deutet es eher auf einen völlig neuen Titel hin, welcher beides miteinander vereint (sozusagen ein CORPG mit MMO-Elementen). Was auch nicht verkehrt wäre. ANet muss GuildWars (egal in welcher Form) nicht gezwungener Maßen fortsetzen.
    Ich für meinen Teil vermute eher, dass GW1 im Mom eher als Testobjekt genutzt wird, was die ganzen neuen Features betrifft. :spec:

    Aber ja, ich denke ebenfalls, dass die Story von GW2 in spätestens 2-3 Jahren ein Ende erreicht haben wird.


    Da frage ich mich, fließt das Geld der GW1 und GW2 Shops in einen Topf oder bekommen die mit, das noch jemand etwas in GW1 investiert...

    Das ist eine interessante Frage.
    Wird aber wahrscheinlich in einem Topf landen, da wenn man in beiden Spielen Käufe tätigt und zB per PP bezahlt, das Geld bei der selben eMail Addy von Digital River landet. Da die heutige Programmierung und Technik schon um einiges voran geschritten ist, könnte es auch sein, dass eben diese Einnahmen kategoriesiert sind. :boggled:


    So, nun hab ich euch wieder genug zugespammt. :goggle:

  • Ich geh davon aus, dass man bei Anet sehr genau schaut woher ihr Geld stammt. Schon alleine um das optimieren zu können.

    Ich würde erwarten, dass Anet z.b. in GW2 versucht zu ermitteln welcher "Spielertyp" besonders viel Geld ausgibt. Oder welche Gemshop-Inhalte besonders oft gekauft werden. Wenn Minipets schlecht laufen, aber Mountskins gut, dann entwickelt man eben Mountskins.


    Bei GW1 wird man sicher nicht mehr so genau hinschauen, aber Anet wird schon noch wissen was sie mit GW1 verdienen. Schon alleine um gekaufte Inhalte zu verifizieren muss Anet gucken was gekauft wurde - und ob es bezahlt wurde.

  • ANet hat vor PoF auch noch stets deren eigene Aussage gefestigt, dass es keine Mounts geben wird, da man ja Wegmarken hat. :wink:

    Das stimmt so nicht ganz. Anet hat nie dementiert, dass es Mounts geben könnte haben aber geäußert dass sie es sich nicht vorstellen können. Das ist schon ein Unterschied als wenn man sagt das es etwas niemals geben wird. Im Fall von Cantha wurde das aber genauso geäußert. Cantha wird keinen Platz mehr in GW Spielen bekommen weil die Chinesen sich beleidigt fühlten. Gab meine ich sogar Klagen in China woraufhin Cantha in GW1 in China umgestaltet wurde. Man konnte zwar nicht mehr das ganze Spiel ändern man hat aber die Hauptärgernisse wegretuschiert.

    Ich für meinen Teil vermute eher, dass GW1 im Mom eher als Testobjekt genutzt wird, was die ganzen neuen Features betrifft.

    Die Sachen gibt es ja alle schon in GW2. Ich denke, dass dies die Haupteinnahmequellen in GW2 sind und man gerne noch ein paar Euro aus GW1 rausholen möchte.

    Da frage ich mich, fließt das Geld der GW1 und GW2 Shops in einen Topf oder bekommen die mit, das noch jemand etwas in GW1 investiert....

    Die werden das schon mitkriegen allerdings werden die GW1 Umsätze so verschwindend gering sein das sich eine extra Aufsplittung nicht lohnt.

    einen völlig neuen Titel hin

    Kann ich mir in Zeiten wo PC Verkäufe und MMOs Zahlen rückläufig sind nicht vorstellen. Zudem ist die GW Lore ja noch ziemlich weit von fertig weg. Denke schon das man irgendwann einen Cut macht und dann GW3 folgen wird. In welcher Form auch immer.