Aktueller Stand in GW1 - an alle Wiedereinsteiger


  • Nebenbei bemerkt: Schön sich mal wieder in seinem alten Zuhause anzumelden^^


    Der Grund ist allerdings recht mühselig...
    Tut mir Leid Phoenix, aber so gut wie alles was du hier geschrieben hast ist absoluter Blödsinn.
    Du agierst hier ein wenig naiv und ganz nach dem Motto ala Barney Stinson "Neu ist immer besser". Das ist aber schon in der Sendung nur als übertriebenes Stilmittel gedacht.


    Lass die Leute spielen was sie möchten. Ein Spiel ist reine Feierabendunterhaltung und soll den Protagonisten einfach nur ein wenig unterhalten. Diesbezüglich gibt es keine Regeln welche für den Faktor Spaß & Unterhaltung verantwortlich sind.
    Auch deine negativen Asprekte die GW1 laut dir ja in Fülle haben soll sind mir nicht so ganz klar. Ich mein, wir reden über ein Spiel, ich muss hier nicht mit Fakten und Quellenangaben bewerten und um mich schmeißen, sondern kann ganz frei mit Emotionen und Gefühlen beurteilen. Bis heute gibt es kein vergleichbar gutes Produkt. GW1 hat sovieles besser gemacht was bis heute unerreicht und nicht in anderen Spielen zu finden ist. GW2 hat sich nur den heutigen, bzw damaligen^^, 0815 mmorpg's angepasst und bietet leider keinerlei Inovation mehr.
    Und ja, ich kenn den Markt, ich kenn die ganzen nennenswerten Spiele. Ich rede hier nicht nur blind drauf los nur um GW1 zu verteidigen. Ich habe mir lange einen guten neuen Titel gewünscht den ich wieder suchten kann. Leider gibt der Markt bis heute nix her (in der Sparte).
    Ich würde bis heute noch lieber ein gutes altes CoD 1 spielen, was aus multiplayer Sicht einfach perfekt war, anstatt die ganzen Nachfolger welche den Titel Call of Duty nicht würdig sind.
    Man muss nicht immer Pixelhure sein, man muss nicht immer alles neue feiern. Anderen Spielern sind eben andere Dinge wichtig als neue Technik und perfekte Grafik!


    Ach ist auch egal, diese Diskussion dreht sich ja doch nur im Kreis, ich wollt nur mal meinen belanglosen Senf dazu geben :cheers:

  • Ich lass das Thema jetzt auch ruhen. Mir war eh klar das ich nur Contra bekomme immerhin bin ich hier in einem GW1 Forum :P .


    Jarl Heimdall


    Lies einfach alle meine Beiträge nochmal bevor du sagst ich schreibe Blödsinn. Ich habe jede Menge Pro und Contra hingelegt für GW1 oder andere Spiele. Weder ist es Blödsinn das GW1 Botverseucht ist noch alle anderen Dinge die ich aufgelistet habe. Blödsinn wäre wenn ich geschrieben hätte GW1 hätte 0 Spieler, Bugs bis zum abwinken oder was auch immer. Wenn du diese Fakten die der Wahrheit entsprechen nicht verstehen kannst oder willst titulier es bitte nicht als Blödsinn.


    GW1 hat auch viele Fehler gemacht. Ab Nightfall wurde das Spiel immer einfacher und ständig hatte das Spiel mit OP Builds oder zu krassen Farmstellen zu kämpfen. Bis Factions war das Spiel wirklich einmalig hat sich dann aber auch immer mehr Richtung Standart 0815 MMO entwickelt. Zum Release von GWEN war 90% des Spiels dann solo machbar.

  • Zum Release von GWEN war 90% des Spiels dann solo machbar.


    ich würd eher sagen, spätestens als 7 Helden eingeführt wurden. Wobei das zum Einen schon, nehm ich an, aus Vorraussicht von A-Net geschah, die ja auch wissen, dass die Spielerzahlen sinken werden und, zumindest ich persönlich, als äußerst angenehm empfinde. Ich kann mich für die Zaishen Quests in PUGs schmeißen, kann mit der Gilde / Bnd / Freunden was machen, kann aber auch alleine losziehen, wenn mir danach ist und bin nicht mehr 100% auf andere Spieler angewiesen.

  • ich würd eher sagen, spätestens als 7 Helden eingeführt wurden. Wobei das zum Einen schon, nehm ich an, aus Vorraussicht von A-Net geschah, die ja auch wissen, dass die Spielerzahlen sinken werden und, zumindest ich persönlich, als äußerst angenehm empfinde. Ich kann mich für die Zaishen Quests in PUGs schmeißen, kann mit der Gilde / Bnd / Freunden was machen, kann aber auch alleine losziehen, wenn mir danach ist und bin nicht mehr 100% auf andere Spieler angewiesen.


    Sehe ich genauso, kann machen was ich mag und wann ich mag und Anet wird das in weiser Vorrausicht mit den Helden auch so geplant haben. Gerade jetzt, wo man eher sehr schwer eine Gruppe echten Spielern zusammen bekommt. Ab und an hab ich bock auf GW, Helden rein und los gehts.

  • Gut auf den Punkt gebracht, Liaska. Mit diesen Hinweisen wirst Du so manchem, der noch unschlüssig ist, wieder ins alte GW 1 einzusteigen, bestimmt bei seiner Entscheidung helfen können.


    Leider ist es wirklich so, dass die Spielerzahlen deutlich zurückgegangen sind. Im Grunde ist es dann auch kein Wunder, dass es im Wartower, was die noch aktiven Mitglieder angeht, ähnlich aussieht. Wie viele bemerkt haben, gibt es nach all der langen Zeit auch nicht mehr wirklich viel zu besprechen. Die Diskussion, ob GW nun tot sei oder nicht, wird dagegen in regelmäßigen Abständen immer mal wieder geführt.


    Deine Beobachtung, dass im Spiel selbst, vor allem im PvP-Bereich, immer öfter Bots anzutreffen sind, kann sicherlich die Mehrheit der noch aktiven User unterschreiben. Ich für meinen Teil war früher immer gerne im Jadesteinbruch unterwegs, aber seit es da nur so vor Bots wimmelt, macht es auch nicht mehr wirklich Spaß, diesen Modus zu spielen. Immerhin kann man, wenn man denn Lust hat, zumindest Fort Espenwald samstagabends noch mit echten Leuten spielen.


    Für den PvE-Bereich bieten sich die Zaishen-Quests an, wenn man sporadisch mal Lust hat, ein wenig GW zu spielen. Mit Glück findet man selbst gegen 23h dt. Zeit noch Gruppen, hängt aber auch immer von der jeweiligen Quest ab. Ich bin ganz froh, dass es diese Questreihen noch gibt, da es im Spiel sonst sicher noch leerer wäre.

  • Bei der ganzen Diskussion hier wird oft vergessen, dass man in Guild Wars 1 auch als "Solospieler" noch viel Spaß haben kann. Ich habe auch noch Jahre nach dem 7 Helden Update Spaß neue Team Builds zu basteln und sie meist in der UW zu testen ;). Da komme ich zum Beispiel auf so komische Ideen wie alle meine Helden mit "Sternenexplosion" auszustatten, weil in Theorie zumindest durch die Reichweite "Im Bereich" Potential da drin steckt. Meist sind die Helden aber zu blöd dafür. Auch habe ich erst vor kurzem mir drei weitere Söldner Plätze gekauft, weil ich mal einen Paraway mit Helden ausprobieren wollte. Mir macht das Basteln nach dem perfekten Build halt immer noch Spaß.


    Da sind mir die ganzen Bots komplett egal. Das Einzige, was ich von denen mitkriege sind die immer gleichen Namen, die in den Außenposten rumstehen und Ektos gegen Echtgeld verkaufen.

  • So, ich wollte mal wissen wie "lebendig" GW1 noch ist und muss wirklich sagen das mich meine Beobachtung erschüttert hat. Ich habe erwartet das es schlecht läuft aber das wirklich gar niemand in Kamadan Ami Dis 1 handelt fand ich krass. Ich hatte in meinen Geburtstagsgeschenken ua. einen Knochendrachen, Mini Gwen und ein Mini Oni. Hab dann mal so die Preise im Inet gecheckt und bin nach Kamadan gegangen für 1 Stunde. Ich bin ungelogen kein einziges Minipet losgeworden obwohl ich die zu Schleuderpreisen angeboten habe und die Lila Pets sogar verschenkt habe und trotzdem wollte sie niemand. Zum Ende hin hatte ich den Knochendrachen für 10p, Gwen für 10p und den Oni für 50p angeboten. Und da kam tatsächlich dann mal EIN Spieler um die Ecke der mir alle 3 abgekauft hat. Alle anderen Pets liegen bei mir immernoch rum. Das fand ich echt erschreckend und hier kann wirklich jeder sagen was er will aber GW1 ist seit gestern sowas von mausetot für mich. Das geht gar nicht. Ich frage mich wirklich wie ihr effektiv überhaupt noch Handel betreibt?

  • Du weißt schon, dass bis auf ganz wenige Prestige-Miniaturen seit GW2 keiner mehr Miniaturen haben will? Die waren fast ausschließlich wegen der Halle begehrt.

  • Da für jeden Spieler "GW ist tot" etwas Anderes bedeutet, lohnt es sich nicht darüber zu streiten. Für jeden, dessen Definition es ist, dass man keine PUGs mehr gründen kann, keinen Handel betreiben kann, kein GvG mehr machen kann --> Ja, da ist GW 1 seit Jahren tot. Für mich ist ein Spiel erst tot, wenn ich keinen Spaß mehr damit haben kann. Dauerhaft mit 7 Helden los zu ziehen, mag nicht unbedingt dem Sinn eines MMORPG / CORPG entsprechen, ist aber dennoch möglich.

  • So, ich wollte mal wissen wie "lebendig" GW1 noch ist und muss wirklich sagen das mich meine Beobachtung erschüttert hat. Ich habe erwartet das es schlecht läuft aber das wirklich gar niemand in Kamadan Ami Dis 1 handelt fand ich krass. Ich hatte in meinen Geburtstagsgeschenken ua. einen Knochendrachen, Mini Gwen und ein Mini Oni. Hab dann mal so die Preise im Inet gecheckt und bin nach Kamadan gegangen für 1 Stunde. Ich bin ungelogen kein einziges Minipet losgeworden obwohl ich die zu Schleuderpreisen angeboten habe und die Lila Pets sogar verschenkt habe und trotzdem wollte sie niemand. Zum Ende hin hatte ich den Knochendrachen für 10p, Gwen für 10p und den Oni für 50p angeboten. Und da kam tatsächlich dann mal EIN Spieler um die Ecke der mir alle 3 abgekauft hat. Alle anderen Pets liegen bei mir immernoch rum. Das fand ich echt erschreckend und hier kann wirklich jeder sagen was er will aber GW1 ist seit gestern sowas von mausetot für mich. Das geht gar nicht. Ich frage mich wirklich wie ihr effektiv überhaupt noch Handel betreibt?


    Naja, wie schon mehrfach im Verlauf dieses Themas festgestellt, es sind generell deutlich weniger Spieler als vor einigen Jahren.
    Da wird handeln im allgemeinen gewissermaßen wie Kühlschränke an Eskimos verkaufen, machbar, aber schwierig.
    Generell ist "live" handeln ohnehin schwierig, weil eben genau derjenige da sein muss, der jenen Gegenstand haben will - anders steht man da nur dumm rum. Und das war der Punkt warum ich bisher in jedem Spiel alternative Plattformen gewählt habe - vom Ingame-Auktionshaus bis Foren.
    Wer zu diesen Zeiten handeln will, muss halt wirklich auf allen Ebenen handeln und Glück haben... Die Zeiten sind schon lange vorbei wo man in Euro einkauft in US verkauft (oder vice versa).



    Aber mal ein Rat an dich - oder besser, dein Rat an uns, als Rat an dich:
    Behalte die schönen Erinnerungen und such dir was neues. Lass dir die Erinnerungen nicht dadurch zerstören, was jetzt ist.





    Und als kleine Sache am Rande:
    Seit ich vor etwas über einem Jahr wieder wirklich aktiv angefangen habe zu spielen, stand ich wenns hoch kommt vielleicht eine Stunde (anwesend) in Kamadan rum - alles andere war nur Durchreise nach Elona.
    Alles was ich kaufen wollte hab ich über Foren und Gilde/Bündnis bezogen.

  • MrC


    Meine Erinnerungen sind schon beschädigt. Eigentlich wollte ich gestern auch noch andere Bereiche des Spieles unter die Lupe nehmen habe es dann aber sein gelassen. Ich bin sogar kurz davor endgültig GW1 zu löschen weil ich das Gesamtbild als wirklich katastrophal empfinde. Es ist ja auch gar nicht der Aspekt das GW1 sehr alt ist sondern was ich viel schlimmer finde ist das das Spiel vor sich hin vegetiert ohne das irgendwer da noch was kontrolliert von Anet. Wäre das Spiel leer dafür aber ohne Bots wäre die Atmosphäre zumindest noch erträglich.


    Ich spiele übrigens längst schon andere Games und bin da glücklich. Ich wollte einfach nur mal mit meinen eigenen Augen sehen wie GW1 jetzt ist da ich wusste das ich auch noch einige Geburtstagsgeschenke rumliegen hatte.


    Kamikaze1979


    Naja, letzlich muss jeder ja selbst wissen wie er spielt. Ich habe damals in Prophecies und Factions alle Missionen mit lebendigen Spielern gemacht und da war GW1 auch noch richtig knackig. In Nightfall habe ich dann schon 50:50 die Missionen mit lebendigen Spielern gemacht (nur die wo es schwer war Bonus etc. zu kriegen). GWEN habe ich solo durchgespielt. Auch die anderen Modis wie Unterwelt wurden immer einfacher. Diese Entwicklung fand ich damals schon blöd und in GW2 macht Anet eigentlich nichts anderes. Dadurch das alle Builds immer stärker werden ist Arah heute nichts mehr genauso wie viele andere Modi. Das Einzige was ich Anet zu Gute halte ist das sie bisher in GW2 nicht mit Helden um die Ecke gekommen sind. GW1 hat sich mit den ersten 2 Kampagnen von der Konkurrenz abgehoben und alles was danach kam ist eigentlich Standart 0815 MMO Kram. Der Ingame Shop kam da dann ja auch noch hinzu. Toll fand ich das damals schon nicht und wenn man dann mal gefragt hat "hey hat wer bock auf Content XY zu machen" kam immer öfters die Antwort "Machs doch mit Henchies". Ich hätte mir gewünscht das man den Weg nach Factions so weitergegangen wäre.

  • Für mich wird GW1 immer eines der besten Spiele bleiben, die ich je gespielt habe.
    Ich habe 7 Jahre in diesem Spiel verbracht und hatte massig Spass, mit Freunden als auch alleine.
    Ich habe dort fast alles gesehen und alles für mich Wichtige erspielt.
    Mit dem Release von GW2 kam mir die willkommene Abwechslung ins Haus.


    Jetzt, nach knapp 5 Jahren GW2 muss ich sagen, dass ich GW1 nicht mehr wirklich aktiv spielen kann, selbst wenn ich wollte.
    In erster Linie liegt das an dem komplett anderen Spielgefühl.
    Ich möchte nicht wieder nur auf Skillbars starren, um zu heilen oder zu unterbrechen, und da macht GW2 einen moderneren Eindruck.
    Auch möchte ich nicht mehr die Ausweichrolle und den Sprung missen.
    Klar, man kann darauf verzichten, doch es ergibt für mich zumindest schon ein sehr steifes Spielgefühl, gerade wenn ich aus GW2 in den Vorgänger einlogge.


    GW2 fühlt sich für mich intuitiver an und auch in Sachen Balance ist es um einiges ausgewogener als der Vorgänger.
    Doch ich kann absolut verstehen, wenn man diesem Gameplay nicht zugeneigt ist, denn es ist alles andere als klassisch und wirkt fast schon wie ein Hack n Slay, was nicht jedem liegt.
    Ich mag es jedenfalls sehr.


    Es bleibt nur zu sagen, dass jedem selber überlassen ist, wie lebendig GW1 für einen persönlich ist.
    Wirklich tot ist es erst, wenn die Server ausgehen, wie hier schon erwähnt wurde.
    Für mich wird GW1 immer weiterleben, zumindest in meiner Erinnerung ;)
    Es gibt dort eine Menge zu tun und wenn man sich mit dem Gameplay und der Grafik (die auch heute noch recht scharfe Texturen aufweist) anfreunden kann, kann man sicherlich auch trotz Bots solo seine Freude im PvE haben.


    Ps.:
    Zu empfehlen wäre an dieser Stelle vielleicht Secret World (Legends), das mit einem ähnlich gearteteten Skillsystem wie in GW1 aufwartet.
    Das Gameplay ist dabei eher klassisch gehalten.

  • Solange mir das Spielen von GW1 noch Spaß macht, ist mir vollkommen egal ob es andere für tot halten. Es ist zwar sehr schade, dass von der Gilde keiner mehr spielt und es auch nicht mehr möglich zu sein scheint sie wieder zu beleben, aber ich halte mit Freuden die Fahne hoch

  • Zur Zeit bin ich wieder in GW1 unterweg und ich muss sagen, es macht immer noch verdammt viel Spass.

    Ausser das ich sehr oft gegen eine Wand renne, an Abgründen stehe und verzweifelt versuche diese Runter zu Springen oder im Wasser zu Schwimmen :D


    GW1 ist 8)

  • Wir starten im Mom auch eher GW1, als GW2. ^^ Nicht nur aus nostalgischen Gründen (natürlich mitunter ein Grund dazu, den man nicht gänzlich verneinen kann), sondern eher, weil es für uns einfach in spielerischer Hinsicht mehr Spaß bereitet, als der Nachfolger. ;)


    Und - just to be serious :p - die Gerüchte-Küche brodelt derzeitig ebenso... Gab ja nicht zu verachtende Updates in der Vergangenheit. 8o

    Natürlich hätte man dies alles bereits vor über 10 Jahren (als aktiver GW1 Spieler) gebraucht, aber besser spät, als nie. Oder wie sagt man so schön?! :S

    Vermutet wird ebenso ein Remake, hab ich mir sagen lassen?! :/ Aber das kann ich mir, ehrlich gesagt, überhaupt nicht vorstellen.

  • Lass die Gerüchteküche mal brodeln. Die Updates sind infrastruktureller Natur und in der Freizeit von Mitarbeitern bei A-Net entstanden. Da braucht man jetzt gar nix rein interpretieren, auch wenn das natürlich psychologisch sehr gut nachvollziehbar ist.