Sabetha besiegt von Dieben mit zwei Pistolen

  • <div style="position: relative">
    <img src='/news/images/symbols/guild_wars_2_news.gif' border='0' alt='Guild Wars 2 News' title='Guild Wars 2 News' width='72' height='49' />
    <div style="position: absolute; bottom: 0px; left: 77px">
    <div style="font-size: 18px;"><strong>Sabetha besiegt von Dieben mit zwei Pistolen</strong></div>
    <div style="height: 10px"><img src="/images/layout/strip.gif" width="614" height="6" /></div>
    </div>
    </div>
    <div align="justify"><span class="news_text"> <img src="/news/images/strips/guild_wars_2_news.jpg" alt="Guild Wars 2 - News" title="Guild Wars 2 - News" width=690" height="30" style="margin-bottom: 5px"/>
    <p>Chris Cleary von Areananet startete <a href="https://twitter.com/Shazbawt/status/863130493205622784">eine inoffizielle Herausforderung</a>. Eine Gruppe aus den Dieben mit Pistolen soll Sabetha t&ouml;ten. Als Lohn winkten 1000 Gold.</p>
    <blockquote>
    <p>"1000G (of my own gold) to the raid team that uploads a video (with audio) of a Sabetha kill with nothing but dual Quip thieves <a class="twitter-hashtag pretty-link js-nav" dir="ltr" href="https://twitter.com/hashtag/forlols?src=hash">#<strong>forlols"</strong></a></p>
    </blockquote>
    <p><a href="https://gfycat.com/SlushyUnfitFairyfly">Die Herausforderung wurde mit Bravour bestanden</a>.<strong>&nbsp;</strong></p>
    <p>Twitter: <a href="https://twitter.com/perrygw2/status/863423972230279168">https://twitter.com/perrygw2/status/863423972230279168</a></p>
    <p><iframe frameborder="0" height="315" src="https://www.youtube.com/embed/Jlw0ZSjipCY" width="560"></iframe></p><p><strong>Quellen:</strong> <a href='https://de.reddit.com/r/Guildwars2/comments/6ayras/sabetha_quip_challenge/' target='_blank' title='reddit'>reddit</a></p> </span></div>

  • Raids sind viel zu leicht!!!11

    "You're feeding it", Logan said, while backing away from the destroyer that stalked him.
    "You might as well attack a Krytan with a baguette!"
    - J. Robert King


    "Meinungen sind wie Socken, niemand weiß nie wohin sie verschwinden und einige wissen nicht einmal wo sie herkommen." - 4thVariety

  • Und immernoch beklagen sich 90% Raids seien zu schwerer Content.


    Ich hab eher den Eindruck das es sich momentan wie folgt aufteilt:


    5% Hardcore Raid Spieler, 5%-10% Ab und zu mal Raidspieler, 20% Eigentlich Lust auf Raids aber keine Lust auf Raidgilde/eigene Gilde verlassen/Suche nach den richtigen Spielpartnern, 30% Kein Bock auf Raids/juckt mich nicht/langweilig, 40% Zu schwer weil man selbst nichts kann.

  • Es ist wohl eher so, dass die meisten Leute, die man als Raidspieler sieht, sich auf ganz wenige leichte Bosse beschränken. Wenn sie die ausreichend oft gemacht haben, scheint das so auszusehen, dass die Leute voll die Profis sind - in Wirklichkeit sind sie es jedoch nicht. Nimm mich, laut gw2efficiency würde ich mit 373 Magnetitscherben und 16 legendären Einsichten den Schnitt durchaus in Richtung Raid-Beteiligung heben, in Wirklichkeit habe ich jedoch Escort 11x, VG 3x und Gorseval 2x gemacht, also praktisch gerade mal hineingeschnuppert und auch nicht besonders hochwertige Bosse angegangen. Wenn ich das jetzt ein halbes Jahr lang fortsetze, kann ich auch mit 75 LI protzen und vorgeben, total der Raider zu sein, während ich es in Wirklichkeit aber gar nicht bin.

  • wenn du jetzt ein halbes jahr regelmäßig raidest bist du ein raider. egal was du für bosse wie oft machst oder es nicht magst so gennant zu werden.

    Thorin And Company [TAC][LARE][LSS][Polo][hKo][SAC][Skrt]
    Gandara [EU] x2 - Sea of Sorrows [NA] - Seafarer's Rest [EU] - Kodash [GER] - Fort Aspenwood [NA] - Desolation [EU] - Fissure of Woe [EU] - Drakkar Lake [GER] - Stormbluff Isle [NA]
    25x Human | 18x Sylvari | 19x Norn | 19x Charr | 19x Asura
    11x Ranger | 12x Guardian | 11x Elementalist | 13x Warrior | 11x Engineer | 12x Thief | 10x Mesmer | 10x Necromancer | 10x Revenant
    76x Level 80



  • Es geht nicht so direkt um die Bezeichnung, es geht um die dahinterstehende Ansicht, man wäre in dem Spielmodus zuhause. Es wäre dasselbe, wie wenn man jemanden, der ein halbes Jahr lang jeden Tag nur das feurige Duo in den Fraktalen farmt, als erfahrenen Fraktal-Spieler bezeichnen würde. Dementsprechend sind die Schlüsse, die man aus LI- und Magnetitscherben-Anzahl zieht, nicht ganz so repräsentativ für den Spielmodus Raid. Die wirklich universellen Raidspieler werden nur einen gewissen, möglicherweise recht kleinen Teil der Leute ausmachen, die mehr als nur eine triviale Menge dieser Gegenstände erspielt haben.

  • hm, sehe ich anders. gerade in einem spiel wie GW2, wo du besser fährst, wenn du möglichst alle modes spielst und auch für nur sehr kurze zeit in ihnen belohnt wirst.

    Thorin And Company [TAC][LARE][LSS][Polo][hKo][SAC][Skrt]
    Gandara [EU] x2 - Sea of Sorrows [NA] - Seafarer's Rest [EU] - Kodash [GER] - Fort Aspenwood [NA] - Desolation [EU] - Fissure of Woe [EU] - Drakkar Lake [GER] - Stormbluff Isle [NA]
    25x Human | 18x Sylvari | 19x Norn | 19x Charr | 19x Asura
    11x Ranger | 12x Guardian | 11x Elementalist | 13x Warrior | 11x Engineer | 12x Thief | 10x Mesmer | 10x Necromancer | 10x Revenant
    76x Level 80



  • Es ist wohl eher so, dass die meisten Leute, die man als Raidspieler sieht, sich auf ganz wenige leichte Bosse beschränken. Wenn sie die ausreichend oft gemacht haben, scheint das so auszusehen, dass die Leute voll die Profis sind - in Wirklichkeit sind sie es jedoch nicht.


    Das war aber bei den Dungeons genauso. Auch da war die Mehrheit der Spieler eher der Stabwächter als der erfahrene Dungeonspieler.
    Bei den Fraktalen spielt vermutlich auch die deutliche Mehrheit der Spieler eher die niedrigeren Level und keine T4 Fraktale.
    Ob man solche Spieler dann nun wirklich als Raidspieler bezeichnen kann oder nicht ist denke ich mal nicht so relevant. Es wird jedenfalls seinen Grund haben, dass Anet eher einfachere Raids anbieten will.
    Die Anzahl der Spieler die Raids wirklich sicher beherschen und alle Raids zügig durchspielen können dürfte sich im Promille Bereich bewegen.
    Wichtiger ist, dass die ganzen Escort-"farmer" im Laufe der Zeit dazulernen können und nach und nach weitere Bosse erlernen. Das mag Jahre dauern und manche Bosse wird manche Gruppe auch nie schaffen. Aber es kommt zu einer gewissen Steigerung der Fähigkeiten denke ich.

  • Nun ja, zunächst erst mal ein *graz* für das Wegballern. Erinnert mich an die Tage, als wir in GW 1 mit der alten Gilde einen Char ausgewählt haben auf den wir an dem Abend Lust hatten und dann die Skills nach Farbe ausgewählt werden mussten. Geschafft haben wir Riss und UW damals trotzdem. War immer ein toller Spaß.


    Jetzt gefällt mir aber die Massage insgesamt nicht, die m.E. mit der Wette transportiert werden soll und auch schon so verstanden worden ist.
    Denn wie es scheint mir so, dass es so dargestellt wird, als wären 90% der Community einfach nur unfähig und zu dämlich Raids erfolgreich abzuschließen und den restlichen 10% kann man auch noch einen Arm auf den Rücken binden und sie schaffen es trotzdem noch. Ist das wirklich das, was A-Net vermitteln will: Ihr Looser, strengt euch endlich an, damit ihr in die Pötte kommt und wir die Raids nun erkennbar doch nicht wirklich am Großteil der Community vorbei programmiert haben. Ist es das?
    Fühlt sich für mich so an.


    Also ich kann mich ja damit anfreunden, dass ich wohl als zu dämlicher Spieler niemals den Content der Raids (was ich schade finde) oder gar eine Legendäre Rüstung erspielen werde. Ich spiele eben nicht auf dem Level von [qT], [LN] und Co. Mein Bier, damit kann ich gut leben. Das man aber mit aller Gewalt über die LS Storry eine Farmkarte nach der anderen plaziert und man bei halbwegs dauerhaftem Gefarme (eigentlich wollte GW 2 das eigentlich nicht sein) aufgestiegenen Kram (vom Trinket bis zur Rüstung) leicht zusammen bekommt (farmen soll), um nun endlich mal mit einer aufgestiegenen Rüstung mit Trinkets in einem Raid mitgenommen zu werden, nervt mich total (auch diejenigen, die mit dem einzelnen verzweifelten Doofen noch viel Ingame Gold verdienen wollen).


    Lasst es einfach bleiben, A-Net.
    Hört doch endlich einfach damit auf, die doofen 90% in einen Content reinprügeln zu wollen, den sie so nicht haben wollten. Dass nun die Raid-Machaniken in die Open World und Fraktale Einzug halten, kommt m.E. viel zu spät. Diejenigen, die mehrfach vor dem VG im Dreck gelegen sind, haben einfach keinen Bock mehr auf den Mist.
    Lasst die 10% Elitespieler unter sich mit Legendärer Rüstung rumlaufen und bietet endlich auch mal wieder Spielspaß und Langzeitmotivation für den Casual-Spieler/Gilde. Wenn man sich mal auf den Karten umsieht, laufen davon eigentlich genug unfähige 178er rum. Könnte sich vielleicht schon auch finanziell lohnen, diese Luschen anzusprechen und spielerisch bei der Stange zu halten, A-Net.


    Mir reicht es zudem auch langsam, dass ihr von der Spielekonzeptionierung einen Fehler nach dem anderen macht, nur um dann irgendwann festzustellen, dass man einige Lösungen auf viele eurer Fragen bereits mit GW1 erfolgreich umgesetzt hatte (z.B. flexible Gruppengrößen, abspeicherbare Builds, Accountgebunden und wenn man Charakterplätze verkaufen will bloß nicht Seelengebunden, usw).


    Kapiert endlich, dass man sich in Good old Germany einfach auch nur seit GW 1 Zeiten in das Spiel einloggt, weil man 5-6 Spieler (zugegeben auf nicht Raid tauglichem unterschiedlichem spielerischen Leistungsstand) persönlich kennt, schätzt und die nicht einfach für eine Hire and Fire 0815-Raid Gilde im Stich lassen will.
    Das ist m.E. eine Mentalitäts- bzw. Charakterfrage, aber ich bin da auch wohl eher Old-School...


  • Lasst es einfach bleiben, A-Net.
    Hört doch endlich einfach damit auf, die doofen 90% in einen Content reinprügeln zu wollen, den sie so nicht haben wollten. Dass nun die Raid-Machaniken in die Open World und Fraktale Einzug halten, kommt m.E. viel zu spät. Diejenigen, die mehrfach vor dem VG im Dreck gelegen sind, haben einfach keinen Bock mehr auf den Mist.
    Lasst die 10% Elitespieler unter sich mit Legendärer Rüstung rumlaufen und bietet endlich auch mal wieder Spielspaß und Langzeitmotivation für den Casual-Spieler/Gilde. Wenn man sich mal auf den Karten umsieht, laufen davon eigentlich genug unfähige 178er rum. Könnte sich vielleicht schon auch finanziell lohnen, diese Luschen anzusprechen und spielerisch bei der Stange zu halten, A-Net.


    Naja die große Hoffnung ist hier ganz klar, dass mit der nächsten Erweiterung ebenfalls wieder neue sehr viel stärkere skills/balance eingefügt wird. Man vergleiche nur mal die 80er gegner in Orr mit denen in den Verschlungenen Tiefen oder die Storygegner einer beliebigen Paktmission (des Grundspiels) mit den Gegnern einer HoT Mission (nach Tarir z.b.). Mit HoT kamen die neuen Spezialisierungen welche großteils muss sind, da sie einfach den nicht spezialisierten builds klar überlegen sind. Ich hoffe dass diese differenz mit der neuen Erweiterung noch größer wird. Das wird dann ein angenehmeres Spielen in HoT und der Story ermöglichen (denn die neuen "mechaniken" an sich sind nicht viel besser, die Gegner haben einfach zusätzlich halt noch unendlich viel mehr HP und Schadensreduktion bzw. Austeilung erhalten). Genauso vermute ich, dass Anet die alten Raidteile als auch die jetztigen bis lvl100 Fraktale nicht schon wieder überarbeiten wird und somit diese beiden Bereiche mit der neuen Erweiterung endlich durch neue stärkere Skills/usw. auf einer normalen Schwierigkeitsbasis liegt.


    Das einzige was bei den leaks bisher sehr negativ klingt, ist halt der "mount" Quatsch. Aber da muss anet selbst entscheiden ob Sie die letzten Kunden durch solchen Mist verjagen oder ob es nur ein Schlagwort ist und ingame nicht wirklich das ist was man allgemein als "mounts" versteht.


  • Kapiert endlich, dass man sich in Good old Germany einfach auch nur seit GW 1 Zeiten in das Spiel einloggt, weil man 5-6 Spieler (zugegeben auf nicht Raid tauglichem unterschiedlichem spielerischen Leistungsstand) persönlich kennt, schätzt und die nicht einfach für eine Hire and Fire 0815-Raid Gilde im Stich lassen will.


    GW2 ist und war nie ein Spiel für casual Gruppen. GW2 ist ein Spiel für casual Solospieler und Hardcoregruppenspieler. Das ist schon eine "interessante" Mischung, um nicht zu sagen pure Idiotie.

  • GW2 ist und war nie ein Spiel für casual Gruppen. GW2 ist ein Spiel für casual Solospieler und Hardcoregruppenspieler. Das ist schon eine "interessante" Mischung, um nicht zu sagen pure Idiotie.


    bullshit.
    verliese konnte man von anfang an auch cascual spielen. was glaubst du was wir gemacht haben am anfang vom spiel. healguard, condiwarr, zerker engi und bunker ele gib ihm.
    hat super funktioniert, wir hatten spaß und irgendwie sind wir ohne und mit wipes durchgekommen...da ist ja noch dazu gekommen das keiner eine ahnung von irgendetwas hatte.


    auch heute gibts noch genügend leute die casual durch gruppencontent gehen. siehe thread auf gw2 community: "verliese ausrotten". keiner braucht meta spielen, es wewrden alle mobs gekillt, jeder bekommt die zeit die er braucht. läuft jetzt schon seit über einem jahr.


    das ding ist, wenn man nicht nach dem meta tickt und nur eine sache macht, nämlich sich beschwert, anstatt was aufzubauen, dann ist man selbst dran schuld.
    blablabla, im lfg sind nur meta gruppen blablabla. einfach mal sebst in die hand nehmen, es gibt noch genügendd andere casual spieler da draussen die sich genau so nicht trauen / kein bock haben das zu machen.
    und schon kann man casual AF dunegons und fraktale spielen.



    was pure idiotie ist, ist sich über sachen zu mokieren aber selbst nie was in die hand nehmen um es "besser" zu machen.

  • bullshit.
    verliese konnte man von anfang an auch cascual spielen. was glaubst du was wir gemacht haben am anfang vom spiel. healguard, condiwarr, zerker engi und bunker ele gib ihm.
    hat super funktioniert, wir hatten spaß und irgendwie sind wir ohne und mit wipes durchgekommen...da ist ja noch dazu gekommen das keiner eine ahnung von irgendetwas hatte.


    Nur zur Erinnerung: es spielt nicht jeder auf deinem Niveau.
    Ich kenn durchaus Spieler die ~ 2014 noch mehrere Stunden an Dungeons gesessen haben, die normalerweise selbst in mäßigen Teams in 30 min durch wären.
    Vermutlich seid ihr keine ganz schlechten Spieler, vor allem "ohne wipes".


    Dir ist schon klar, dass damals Dungeons in der Community als Wipefest angesehen wurden und viele Bosse nur doch "rezzrushen" getötet wurden?
    Dir ist schon klar, dass damals selbst "gute" Gruppen arge Schwierigkeiten in den Dungeons hatten und selbst laut Anet Dungeons als Herausforderung gedacht waren und eben NICHT als Einsteigercontent?
    Es spielt nicht jeder Spieler auf dem Level von DnT und Co.. Nicht alles, was für einen sehr spielstarken Spieler einfach ist, auch für andere einfach.


    Selbst nachdem Dungeons abgeschwächt und überarbeitet wurden hatten nicht gerade wenige Gruppen nach wie vor dicke Probleme in den Dungeons.
    Da mag man sich im Dungeonforum in der eigenen Dekadenz gesuhlt haben und sich über die ganzen Noobs lustig gemacht haben die noch in Ecken stacken etc. - ohne zu erkennen, dass das schon die überdurchschnittlich guten GW2 Spieler sind. Die schlechten Spieler trauen sich nämlich garnicht erst in PUGs oder Dungeons. Bzw. wüssten wo man stackt. Der damalige Stabwächter oder Bearbow-Ranger gehörten schon zu den "Topspielern" in GW2.


    Fakt ist, dass Dungeons in GW2 weitaus schwerer sind als normal-mode Storymissionen in GW1. Oder Quests. Sicherlich gabs in GW1 auch schwere Storymissionen (Donnerkopf, Vizunah), aber idR hat man es eben schon selbst als blutiger Anfänger ganz gut durchgeschafft.
    Vergleichbare Inhalte fehlen in GW2. Wenn du jetzt also jemanden hast der z.b. mit seiner Freundin gemeinsam ein MMO spielen will und nicht vor hat aktiv zu raiden oder ähnlich tief ins Spiel zu müssen: was soll so jemand bitte in GW2 spielen? Da bleibt letztlich nur open world. Und als Herausforderung kann man dann alle paar Monate mal einen Dungeon oder T1 oder T2 Fraktal machen.
    Für solche Spieler hat GW2 kein Angebot. Abgesehen davon: selbst wenn man mit Dungeons und Fraktalen gut zurecht kommt und sich nicht "durchbeißt": wie oft willst du solche Inhalte denn wiederholen? Irgendwas hunderte male zu wiederholen ist alles, aber ganz sicher nicht casual.
    Was soll die Gilde die in GW1 sich gegenseitig bei Storymissionen geholfen hat (weil das alleine mit NPCs für viele schon schwer war), die gemeinsam die Helden freigespielt hat oder PVE Skills in GW2 machen? Sich gegenseitig zum Vista teleportieren, ok. Und sonst? Da bietet Skyrim ähnlich viel Gruppeninhalt.

  • mein niveau?
    was glaubst du was mein niveau war nach headstart? ich hab mit dem ganzen speedclearing / solostuff erst ein jahr nach gw2 angefangen und da meine erfahrungen gemacht.


    wir haben damals mit seltenem gear gespielt und irgendwelchen builds die bullshit waren, und trotzdem haben wir dungeons a la arah geschafft.
    und wie schon gesagt, mit und ohne wipes.
    dazu kommt, das wir teilweise nicht mal level 80 waren. ascalon stufe 30 story, gib ihm...was, ab level 35 ist explo freigeschaltet...gib ihm.



    wie schon gesagt, wenn man selbst nichts macht, ist es einfach zu motzen. wir haben uns damals über die unglaubliche schwierigkeit nicht beschwert. wir haben einfach gemacht und geschaut was bei rum kommt. im forum scheisse schreiben ist immer einfacher am ende.


    damals war alles wesentlich schwerer als heute. mit hot und dem powercreep und der schieren anzahl an utilitie kann jeder auch casual durch ein dungeon.
    vor kurzem erst ein stream gesehen von so einer casual openworld spielerin die absolut grottenschlecht im spiel ist. die hatten sachen wie nen engi dabei dder auf flamethrower gecampt hat.
    die sind halt einfach mal in arah p4 durchgerannt mit 5 spielern die absolut scheiß buildds hatten und haben es trotzdem geschafft mit vielleicht 2 wipes. haben halt alles gekillt was ihnen vor die nase kam.
    mit rumgekite und allem was dazu gehört.


    zu deiner frage: dungeons & t1 / t2 fraktale. das ist keine herausvorderung. dazu braucht man auch kein krass geskillter pro zu sein. die wollen ja auch keine rekorde holen, also einfach zeit lassen.
    ab hot ist die story auch für solche gilden interessant...z.b. sämtliche erfolge ranschaffen.


    wie auch in gw1 ist auch in gw2 der content nur endlich. irgendwann ist es halt nur noch rinse and repeat. wenn man in so ner gw1 gilde war und 100 mal für irgendwen ne storymission wiederholt hat, hat man irgendwann auch kein bock mehr drauf gehabt.



    siehe gw2 comm. verliese ausrotten. gibts seit über einem jahr, ist erfolgreich, die leute machen es. regeln: keine meta builds pflicht, alle mobs werden umgehauen, jeder bekommt zeit für filmsequenzen etc. spaß.
    casual bis zum geht nicht mehr.


    der problem ist nicht "es gibt kein content" oder "der content ist zu schwer". es gibt nur einige wenige in foren denen das spiel von anfang an nicht gefällt weil "nicht gw1" und die motzen ein bisschen herum wärend der rest spaß im spiel hat. das ding der gw1 gilde gibts sowieso nicht mehr wirklich. jetzt ist community angesagt als casual und man schaut sich halt dort um was angeboten wird und wo man spaß dran hat. sonst wäre die deutsche gw2 comm nicht so erfolgreich mit ihrem angebot.


    einfach mal akzeptieren das sich der wind ein wenig gedreht hat und gw2 nicht gw1 ist und das gilden sich easy in irgend eine community einglidern können und es dort plötzlich massig an angebot und mitspielern gibt.

  • Apropos Arah p4 - machen wir in der Gilde genauso. Hey, mit den aktuellen Builds, Ausrüstung und Erfahrung kommt dort in diesem Dungeon wegen der Länge und der Anzahl von trash-Gegnern fast so ein bisschen GW1-Feeling auf. Auf dem Weg sind Gegner, weghauen, weiter, nächste Gegner. P4 dauert so etwa ne dreiviertel Stunde. Ohne wipe, und normalerweise stirbt nicht mal einer. Das ist tatsächlich das, was ich mit "entspannendem spielen" schon immer in GW2 haben wollte. So hätte ich mir Dungeons bereits zu Release gewünscht. Die erreichbaren ~5 Minuten Flammenzitadelle oder Caudecus hingegen ist es nicht wirklich, was mir Spaß macht.