Ncsofts Quartalsbericht 4Q 16: GW2 stagniert

  • <div style="position: relative">
    <img src='/news/images/symbols/guild_wars_2_news.gif' border='0' alt='Guild Wars 2 News' title='Guild Wars 2 News' width='72' height='49' />
    <div style="position: absolute; bottom: 0px; left: 77px">
    <div style="font-size: 18px;"><strong>Ncsofts Quartalsbericht 4Q 16: GW2 stagniert</strong></div>
    <div style="height: 10px"><img src="/images/layout/strip.gif" width="614" height="6" /></div>
    </div>
    </div>
    <div align="justify"><span class="news_text"> <img src="/news/images/strips/guild_wars_2_news.jpg" alt="Guild Wars 2 - News" title="Guild Wars 2 - News" width=690" height="30" style="margin-bottom: 5px"/>
    <p>Trotz Weichnachtszeit&nbsp; und Sonderangeboten konnten die Ums&auml;tze von GW2 nicht gesteigert werden. Ganz im Gegenteil, leicht fallende Umsatzzahlen sorgten mit 14,9 Mrd. Koreanischen Won (12,2 Mil. Euro) f&uuml;r ein neues Allzeittief im Schlussquartal.</p>
    <p><img src="http://www.wartower.de/artikel/images/72261/Sales_4Q16.png" alt="" width="600" height="339" /></p>
    <p>Der Jahresumsatz lag 2016 bei 77 Mrd. Won ( 62,9 Mil. Euro).</p>
    <p>&nbsp;</p>
    <p>Mit etwas Versp&auml;tung wurde nun <a href="http://irsvc.teletogether.com/ncsoft/ncsoft2016Q4_eng.php">die Telefonkonferenz</a> ver&ouml;ffentlicht.</p><p><strong>Quellen:</strong> <a href='http://global.ncsoft.com/global/ir/earnings.aspx#none' target='_blank' title='NcSoft-Seite'>NcSoft-Seite</a></p> </span></div>

  • Wird Zeit das Anet wieder etwas cash generiert. Q4 ist ja das schlechteste seid release oO

  • An den Zahlen kann man finde ich schön sehen was die Aussagen zu GW2 sind:


    - HoT ist nicht gut angekommen und folglich sind viele Spieler abgehauen und kommen auch nicht wieder.
    - Raids und neue Fraktale (die wie Raids aufgebaut sind) kommen nicht gut an
    - LS zu klein bzw. zu große Abstände zwischen den Veröffentlichungen
    - GW2 altert


    Ich muss auch sagen, dass mich der neue GW2 Stil öfters nicht begeistert. Das selbe Problem hatte auch schon GW1 nach der Veröffentlichung von Nightfall das man zu sehr vom eigentlichen Spiel abweicht. Hätte Anet nicht das Rettungsupdate Anfang 2016 reingeworfen wären die Zahlen wahrscheinlich noch härter gefallen. Bei vielen kommen auch die Bossmechaniken nicht an weil das nur stumpfes auswendig lernen ist. Jeder weiß bei 75% Life passiert das bei Minute X.XX macht der Boss das usw. es ist gar kein Zufall mehr dahinter. Hat man einmal einen Plan spielt man sein Game herunter und das wars. Und was ich auch sehr kritisiere ist das man jegliche Art von farmen los werden will. Eigentlich ist das aber der Hauptaspekt in einem MMO. Heute erwischt es dann Tarir. Das macht alte Maps einfach uninteressant wenn sie keinen Farmaspekt haben. Wenn Tarir nun weg ist werden alle wieder in die Fluchküste oder in den Eisklamm Sund gehen und selbst die wurden ja schon einmal genervt.


    EDIT: Wo ist eigentlich Wildstar hin verschwunden???

  • Wildstar ist wohl, wie GW1 vermutlich auch, unter "sonstiges".



    Man darf keine unrealistischen Erwartungen haben. GW2 wird WoW nicht mehr schlagen.


    Im Grunde sind die Ergebnisse doch Top. GW2 ist weiterhin stabil, es gab keinen Einbruch, alles ist gut. GW2 ist halt kein AION, es ist auf einem anderen Markt unterwegs der vermutlich schwieriger für NCSOFT ist. Ist deren einziges erfolgreiches MMO im Westen? Dafür steht GW2 doch ganz solide da.


    Imho hätte GW2 schon erfolgreicher sein können als es letztlich ist. Aber das sind alles Themen die hier schon seit 2012 fleißig umgerührt werden (fehlende Langzeitmotivation, fehlendes Teamplay im Gameplay, keine Teamplayinhalte, fehlende Farmziele, fehlender "guter" Grind, fehlende aktive saisonale Events die Spieler regelmäßig neu motivieren, schwaches/lächerliches PVP, nicht unterstütztes WvW, ....). Das ist eine ganze Kette an teils auch nichtmal so schwer zu behebenden Mängeln. Das hat natürlich langfristig Auswirkungen.
    GW2 scheint sich aber aktuell relativ stabil zu halten, d.h. der große Schwund dürfte wohl weitgehend vorrüber sein. Hängt jetzt also an Anet wie lange sie das Spiel auf dem Niveau stabil halten können - aber ein ein zwei Jahre wird das schon noch klappen, danach wirds eh langsam Zeit für einen Nachfolger.

  • aber ein ein zwei Jahre wird das schon noch klappen, danach wirds eh langsam Zeit für einen Nachfolger.


    Mal schauen, ob NCsoft in zwei Jahren noch an die Marke "Guild Wars" glaubt. Falls sich Lineage Eternal gegen Lost Ark durchsetzt, haben die für die nächsten Jahre schon ein Zugpferd. Und bei den Zahlen macht es wahrscheinlich mehr Sinn, bei Bedarf noch eine Lizenz für irgendeinen generischen Asia-Grinder zu erwerben, als in ein experimentierfreudiges westliches MMO wie GW2 zu investieren, das nie ganz wusste, wohin es will und das nie ganz halten konnte, was es mal versprochen hat. Dazu kommt, dass noch dieses Jahr Spiele auf den Markt kommen, die genau das umsetzen, was sich GW2 damals nicht getraut hat oder einfach nicht wollte. GW3 müsste also nicht nur besser sein als GW2, es müsste auch besser sein als die Spiele, die das zu dem Zeitpunkt vermutlich schon geschafft haben werden.

  • Ich denke Anet wird in Zukunft schon noch weiterhin existieren und auch irgendwas veröffentlichen.
    Als Marke haben sie allerdings nur Guild Wars. Aber denkbar wäre auch ein Guild Wars singleplayer RPG, Jumpn'n Run oder ein Moba. Oder tatsächlich eine neue Marke.
    Ich gehe schon davon aus, dass Anet irgendwas nach GW2 machen wird. Ob das nochmal ein MMO wird bleibt abzuwarten, ebenso ob sie weiterhin für NCSOFT arbeiten.
    Für NCSOFT ist Anet evtl. auch schlicht eine strategische Entscheidung. Zugang/Erfolg auf dem westlichen Spielemarkt mag da ein wichtiger Faktor sein.
    Als Zugpferd brauchen sie selbst GW2 vermutlich nicht, verglichen mit AION, BnS und eben den Lineages.

  • Ich denke Anet wird in Zukunft schon noch weiterhin existieren und auch irgendwas veröffentlichen.
    Als Marke haben sie allerdings nur Guild Wars. Aber denkbar wäre auch ein Guild Wars singleplayer RPG, Jumpn'n Run oder ein Moba. Oder tatsächlich eine neue Marke.
    Ich gehe schon davon aus, dass Anet irgendwas nach GW2 machen wird. Ob das nochmal ein MMO wird bleibt abzuwarten, ebenso ob sie weiterhin für NCSOFT arbeiten.
    Für NCSOFT ist Anet evtl. auch schlicht eine strategische Entscheidung. Zugang/Erfolg auf dem westlichen Spielemarkt mag da ein wichtiger Faktor sein.
    Als Zugpferd brauchen sie selbst GW2 vermutlich nicht, verglichen mit AION, BnS und eben den Lineages.


    Ich hoffe sie lassen die Marke Guild Wars einfach in Frieden ruhen. Obwohl, da wäre gewaltig Potential für ein Trading Card Game :D

  • Ich hoffe sie lassen die Marke Guild Wars einfach in Frieden ruhen. Obwohl, da wäre gewaltig Potential für ein Trading Card Game :D


    Tausche meinen Invinciwarrior gegen deinen Laserdruiden und einen Portblockdrachencamper! Wobei, die muss man alle drei nicht tauschen, einer davon ist eh in jedem fünfer Kartenpack enthalten. :D

    "People demand freedom of speech as a compensation for the freedom of thought which they never use"

  • Kein Wechsel zu erkennen, obwohl MoB übernommen hat. Dachte sowieso, dass Johannson nicht soviel bewegen konnte wie er vielleicht wollte und dann das Handtuch geworfen hat. Ist ja nicht der einzige der ging.



    Ein gutes Addon könnte natürlich das Spiel noch mal beleben. Und was gut ist legen die Spieler fest. Nicht Anet. Aber das verstehen die wohl nicht.

  • BnS sieht ja noch relativ gut aus hoffe je näher man dem Korea-Stand kommt gibst auch wieder eher nen aufwärtstrend,GW 2 der zug ist abgefahren.

  • Was wäre denn, wenn GW2 (wie bereits seit Release gesagt) tatsächlich nur Tyria behandelt. Und entweder Elona, Cantha oder eine ganz neue Landmasse, kommen dann als GW3? xD Um ehrlich zu sein finde ich die Idee nicht mal so abwegig. Wenn man auf einen komplett neuen Kontinent wechselt, wo es im Zweifel keine Charr, Norn, Asura oder sonst was gibt, kann man eine Art Soft Reset durchziehen. Guild Wars 2 hat sich von Anfang an selbst stranguliert dank Guild Wars 1. (Und dank einiger Gameplay Fails über die aber jetzt auch schon lange genug gesprochen wurde.)


    So könnte man eine komplett neue Geschichte erzählen. Mit neuen Klassen, neuen Legenden usw. Heisst ja nicht, dass Arena Net keine Referenzen zu Tyria, Elona und Cantha ziehen kann. Liegt ja schliesslich auf dem gleichen Planeten. Aber ohne die ganzen Fesseln, von Story bis Gameplay, könnte man auch in Zukunft noch an der Marke festhalten und diese trotzdem neu erfinden.


    Allerdings ist es viel Wahrscheinlicher, dass wir jetzt in den nächsten 2 Expansions noch die Drachen alle killen (Thaimi hat das nächste Add-On ja bereits zusammengefasst in der letzten LW Episode) und es dann ein GW3 gibt, was wieder in Tyria nur diesmal 500 Jahre später spielt. Und wieder unter den gleichen Problemen leidet. Story Vorgaben, die angefangen aber nie ausgebaut werden. Orte, die drinnen sind um dem Fan ein Gefühl von "zuhause" zu geben. Aber tatsächlicher Fortschritt im Franchise wird es dadurch nicht geben. Und da ich mir kein GW3 in Cantha oder Elona vorstellen kann, wird es wohl wieder nur Tyria sein. Sind wir mal ehrlich... Arena Net wird als westliches Studio kein MMO auf den Markt werfen, was komplett asiatisch (Cantha) oder komplett afrikanisch (Elona) ist. Das würde den grössten Shitstorm auslösen und alle social justice Aktivisten dieser Welt auf den Plan rufen. Denn wie kann es dieses amerikanische Studio auch nur wagen die Kultur eines fremden Landes/Kontinent in den Mittelpunkt ihres neuen Spiels zu stellen?!


    Nebenbei bemerkt... Ein GW2 MOBA wird es nicht geben. NCSoft werkelt bereits an einem und man holt sich doch nicht die Konkurrenz ins eigene Haus. (Dazumal MasterxMaster anscheinend auch bei uns gut ankommt. Verfolge das aber nicht so, da ich MOBA's nicht mag.) Und Arena Net wird sein Portfolio auch nicht grossartig ändern. Es ist ein MMO Entwickler und wird es auch immer bleiben. Sollten sie plötzlich Single Player oder etwas ähnliches machen, ist eine Neugründung des Unternehmens wahrscheinlicher. Und das sehe ich ehrlich gesagt nicht... Guild Wars 3 ist eigentlich damit schon so sicher, wie das Amen in der Kirche. Die Frage ist wann, wie sie es anpacken, und ob sie so langsam mal die Augen geöffnet haben.


    Das die neue LW zu wenig mit zu langen Pausen sein soll, sehe ich ehrlich gesagt aber nicht. Wie viel free Content erwartet Ihr denn in einem B2P Game? Sogar in P2P Games bekommt man selten mehr bzw. gleich viel... Ich sage nur FFXIV wo alle 3 Monate zwischen 10 bis 15 neue Hauptstory Quests (meistens Lauf- oder Sammelquests), 3 Dungeons (wovon einer ein Rework ist) und 1 Raid dazu kommt. Keine neuen Gebiete, lediglich eine Gear Schraube. Unterm Strich also auch nur Inhalt für 2 bis 3 Abende und danach wiederholt man alles so lange, bis der neue Patch in 3 Monaten kommt. In WoW sieht es doch ähnlich aus. Ich persönlich finde LW3 bisher sehr gut und finde es schade, dass Arena Net nicht von Release an so gearbeitet hat.