Externe Festplatte auf Externe Festplatte 1:1 Backup Sync

  • Moin,


    ich suche ein Programm oder eine Möglichkeit meine Externe 3TB Platte auf meine neue Externe 5TB Platte zu Sichern, und der die Dateien regelmäßig überprüft ob sich etwas geändert hat, und dies auch gleich wieder spiegelt.


    habe es mit Acronis True Image probiert, aber da erstellt er nur Backup Dateien, und habe keine Möglichkeit einfach eine 1:1 Kopie/Synchronisation auf die andere Platte zu machen...

  • "Windows Sichern und Wiederherstellen" ist eine in Windows integrierte Sicherungslösung, die regelmäßig automatische Sicherungen erstellen kann. Dabei wird zunächst eine Vollsicherung aller ausgewählten Daten oder Laufwerke erstellt, und dann zu eingestellten Zeitintervallen alle seit der letzten Sicherung geänderten Dateien.


    Das ist keine 1:1 Spiegelung, sondern eine "echte" Sicherung, aus der du auch verschiedene Stände geänderter Dateien wiederherstellen könntest. Weiterer Vorteil gegenüber einer Spiegelung ist, dass versehentlich oder durch Viren zerstörte Dateien nicht gleich die (einzige?) Sicherung mit zerstören können.
    Wenn du jetzt noch dafür sorgst, dass die Sicherungsplatte nur dann läuft, wenn die Sicherung läuft, bist du auch vor dem einen oder anderen Verschlüsselungstrojaner sicher.


    Eine 1:1 Spiegelung schützt deine Daten im Prinzip nur vor Hardwareausfall, aber nicht gegen Schadsoftware und eigene Fehler. Falls es dir trotzdem nur um eine 1:1 Spiegelung geht, kannst du das ganz ohne Zusatzsoftware per Batchdatei (z.B. xcopy /c /h /e /m /o /r /y) und Aufgabenplanungstool einrichten, oder dir mal SyncToy von Microsoft ansehen.

    "Bildung" kommt von "Bildschirm", nicht von "Buch", sonst müsste es ja "Buchung" heißen.(Dieter Hildebrandt)


    Ich weiß, er funktioniert nicht richtig, aber schau doch, wie schnell er ist! (Übertakter)

  • Von allen Spiegeltools finde ich Synctoy von Microsoft am besten, um unter Windows 1:1 Kopien der Inhalte von Laufwerken bzw. Verzeichnissen woanders hin zu erstellen und aktuell zu halten:
    https://www.microsoft.com/en-u…oad/details.aspx?id=15155
    Damit hat man aber immer nur die jeweils letzte aktuelle Dateiversion im Spiegel.


    Willst du ein echtes Backup, d.h. auch Kopien von älteren Dateiversionen, und auch dass gelöschte Dateien noch eine zeitlang aufgehoben werden, dann schau dir den ab Windows 8 integrierten "Dateiversionsverlauf" an. Der gleicht jede Stunde alle Verzeichnisse, die man in Bibliotheken aufgenommen hat, mit einem Backup-Pool ab, den man zur Not auch manuell mit dem Explorer durchsuchen kann. Aber eigentlich arbeitet man über die Karteikarte "Vorgängerversionen wiederherstellen" in den Eigenschaften von Verzeichnissen oder Dateien mit den Backup-Kopien. Integrierter und bequemer gehts nicht.