PvE - Ich verabscheue das GS

  • Hallo!


    Ich habe seit langem wieder angefangen GW2 zu spielen und mich ein wenig reingelesen. Unter anderem bei metabattle.com. Ich spiele PvE und auch oft PvP. Bei letzterem benutze ich gerne Hammer und Langbogen und Schwert/Axt.
    Im PvE jedoch wird man ja fast genötigt GS und irgendwas anderes zu benutzen. Klar, man kann sich schnell bewegen und Hundert Klingen ballert auch rein, aber das ist einfach langweilig. Sobald man weggekickt wird oder der Gegner wegrennt - tschüss-


    Ich finde GS nervig und suche alternativen. Gesehen habe ich Axt/Axt oder Axt/Streitkolben. Vom PvP macht mir den Hammer auch Spaß. Was kann man da nun so empfehlen? Schwert in der Haupthand macht Spaß wegen dem Sprung, davon wurde aber abgeraten wegen Zustandsschaden.


    Und dann habe ich wiederrum keine Ahnung welche Hilfsfertigkeiten dazu. Und vor allem: Wieder alles auf Schaden/Berserker?


    mfg, jemand der GS nicht leiden kann.

  • Ein Zustandskrieger haut verflucht viel Schaden raus. Mit einer ähnlichen Variante von dem hier bin ich auch gerne unterwegs. Da ist man in Dungeons, wenn man nicht gerade mit den 0815-Meta-Teams rumrennt, auch immer gerne gesehen (hohe Heilung + viel Macht + etwas unterdurchschnittlicher Schaden).


    Mittlerweile habe ich vier Krieger: Augeglichen mit Großschwert + Streitkolben/Schild, stark offensiv mit Hammer + Axt/Schild, Zustände mit Doppelschwert + Bogen und Heilung/Support mit Bogen + Axt/Kriegshorn. Hätte am Anfang des Spiels niemals gedacht, dass der Krieger so flexibel sein kann.

  • im ottonormal pve zu gebrauchen:
    axe + mace
    gs
    sword + x
    bogen/flinte


    einhandschwertschaden wird in der regel unterschätzt und ist deshalb ungern gesehen. hachja, die leute...


    für spezielle situationen (solo/duo/fractale/etc):
    auch mal ein schild oder den hammer auspacken. oder mal ins horn blasen.


    mag ich noch nicht mal, selbst wenn es um gegner taggen geht:
    axe offhand


    aufgepasst und mitgedacht:
    wenn hot und die änderung an trotzigkeit kommen, wird das pve-meta nochmal neu gemischt, zumindest für manche inhalte. es wird nichts daran ändern, dass gs generell den meisten schaden macht, aber cc von hammer/mace wird endlich (mehr) nutzen haben.

    Spielen HC, ist die interessanteste, dass billige Einbauküche. <3 Forumbots mit Googletranslate

  • axe-warrior-stuff für openworld gedöns.
    für dungeons nimmt man dann die banner mit statt die beiden siegel (wenn man der einzige krieger ist...man ist dann halt einfach die banner bitch, ansonsten heissts geteiltes leid und so). wenn ein ele dabei ist der macht + wut stackt brauchste auch nicht unbedingt fgj, sondern nimmst dann halt dort das präzi siegel rein.
    ansonsten könntest du für dungeons noch 2 punkte aus stärke raus nehmen, diese in taktik stecken und verbündete stärken mitnehmen (VIII). da du somit den trait droppst mit dem du mehr schaden machst bei vollem adrenalin kannst du auch ohne probleme anfangen dein ausweiden zu spammen wann immer es aufgeladen ist.


    keine ahnung was an dem gs so bescheuert sein soll. wenn man davon ausgeht das man bei der axt im endeffekt wirklich nicht mehr macht als zermalmender schlag, zyklonaxt, autohitkette campen, zyklonaxt, waffenwechsel, aufspießen, autohitkette, zerstückeln, zyklonaxt, weiter autohitkette, waffenwechsel, rinse & repeat.
    also gefühlt machst du mit der axtskillung die ganze zeit die aa-chain und nichts anderes, da die anderen skills dank schneller castzeit doch recht schnell durch sind.


    klar, der krieger ist im endeffekt ein langweiliger hau drauf mit mittelmäßigem dps, aber ich finde die gs / axe + mace oder axe + sword skillung wesentlich angenehmer...und sogar ein bisschen anspruchsvoller, da man 100b nicht gerade dann casten sollte wenn man dodgen muss...das versaut einem den dps. ensprechend muss man schauen was abgeht. ausserdem ist der zusätzliche dodge von wirbelsturm angriff echt schön. aber wenn du das gs wirklich so hasst.


    neverless...das axt build ist im endeffekt sogar ein bisschen stärker als das jetztige build mit der gs / axe + mace rotation und macht mehr schaden...sobald du aber ea (verbündete stärken) mitnimmst geht es ein kleines bisschen wieder in den keller und ist "schlechter".
    der unterschied vom dps bewegen sich aber irgendwo im 1k - 2k bereich...wenn man nicht sonderlich darauf aus ist und genau drauf schaut und situationen wie dodge etc. rein nimmt, dann gibt sich das ganze nicht wirklich viel.


    viel spaß mit den äxten.


    edit: wie du genau mit den sigilen verfährst bleibt dir auch überlassen. heftigkeit sollte immer drin sein, ansonsten ist noch das luftsigil oder gebrechlichkeit "der renner". evtl. für openworld ohne machtstack gedöns noch das sigil der stärke, da du kein gs hast welches dir per trait macht generiert. die sigile mit on swap effekten sind mittlerweile ein nogo (nerfed...naja, mit ausnahme von energie :) )...vorallem wenn man nicht mit fast hands spielt.


    edit² zu dem dungeon teil: ich hab zu dem jetzigen zeitpunkt keinerlei ahnung ob ea besser auf der ganzen gruppe ist, als 100 kraft + nen 15% bzw. 18% dmg modifier zu droppen. falls jemand ahnung hat, immer rein damit. ich würde vermuten ja, bin mir aber nicht sicher.

  • Krieger mittelmäßiger Schaden? Dachte grade mit GS rastet der komplett aus?
    Was sind denn die großen Schadensklassen?


    Naja, egal. Mittlerweile bin ich der Einstellung zu spielen was ich will, auch wenn man mich nicht Fraktale mitnimmt. Derzeit bin ich am entscheiden ob ich mir eine Essenz des Feindfeuers (GS) hole oder doch lieber (Hammer) Macht des Feindfeuers.
    Die Frage ist da ausschlaggebend ob der Widergänger GS tragen kann, momentan ist ja nur bekannt, dass er Hammer benutzen kann. Aber Schwere Rüstung und kein GS? Ich denke schon

  • auf revenant und gs würd ich mich nicht verlassen. grade weil die beiden anderen heavy klassen schon gs haben und der nekro für seine spezialisierung auch eins bekommt. es kann natürlich sein, aber sicher weiß man es erst, wenn alle katzen aus dem sack sind.

    Spielen HC, ist die interessanteste, dass billige Einbauküche. <3 Forumbots mit Googletranslate

  • Krieger mittelmäßiger Schaden? Dachte grade mit GS rastet der komplett aus?
    Was sind denn die großen Schadensklassen?


    der krieger war mal weiter oben, aber nie der top dmg dealer. hat ja auch einige nerfs abbekommen. nur weil pugs 30k - 40k (früher wars mal mehr QQ) schaden auf dem gs sehen und denken er macht den riesen schaden auf der welt, heisst das nicht das es so ist. wir sprechen hier von dps. sagen wir dein hundert klingen trifft für 35k...das sind "gerade mal" 10k dps über diesem zeitraum (hundert klingen geht 3,5 sekunden).
    das machen andere klassen mit ihrer autohitkette in dem zeitraum, und da teilweiße sogar wesentlich mehr. dazu kommt es ist ein burst skill den du nicht die ganze zeit hast...heisst den schaden kannst du nicht dauerhaft halten.


    top dmg dealer sind der dieb (dd), der ele (staff). engi und ranger sind auch noch vor dem krieger in sachen dps. wie es mit dem guard momentan steht ka, da sein metabuild nicht auf full dmg ausgelegt ist, sondern utilitie mitbringt denke ich das er hinter dem krieger steht...mit entsprechendem build kann der guard aber auch mehr schaden machen.


    also, vor dem krieger sind einige klassen wie du merkst.