Mr. "E" Identität

  • Es gibt sehr viele Hinweise darauf, dass Mr. "E" ein Mensch namens "Reginald Murcan" ist.
    Man hat ihn zwar in der Living story nicht kennengelernt, aber man kann ihn in den Kessex hügeln treffen (wikieintrag).
    Da hat er auch einen sehr interessanten dialog:
    Gallerie


    Die frage ist nun, wie das darauf hindeutet, dass er "E" ist?
    In der Episode Verschlungene Pfade trifft man während der Mission "Verfolgung der Aspektmeister" auf einen mysteriösen unbekannten, der die Spielergruppe beobachten:


    Sieht ihm zumindest sehr änlich!
    Außerdem findet man in dieser Mission den von ihm erwähnten pinken Moa, was bestätigt dass der mysteriöse Fremde in der Mission tatsächlich Reginald ist:


    Was wissen wir nun über E / Reginald? Er hatte mal für die Königin gearbeitet und nun ist er entweder paranoid geworden, oder er wird wirklich von jemanden bedroht und verfolgt. Wie es ausschaut ist er jedoch ein erfolgreicher Spion, da er über so manches hintergrundwissen verfügt, was er uns ja mit seinen anonymen Briefen gesendet hat.


    Ich bin mal gespannt ob Reginald noch eine wichtige Rolle in der Living Story einnehmen wird!

  • Eigentlich bestätigt der pinke Moa überhaupt nichts. Das alles ist nur Spekulatius.

    Crown Pavilion! Der neuste Trend aus U! S! A! Extrem-mit-Zerg-im-Kreis-laufing!
    - Bewn

  • Tja, das praktische ist ja, man kann so schlecht nach "E." oder Aussagen darüber googeln oder zumindest in der Suchfunktion suchen, weshalb ich meine Aussage auch nicht weiter belegen konnte.


    Schon gut gemacht, find ich.

  • Tja, das praktische ist ja, man kann so schlecht nach "E." oder Aussagen darüber googeln oder zumindest in der Suchfunktion suchen, weshalb ich meine Aussage auch nicht weiter belegen konnte.


    Schon gut gemacht, find ich.


    Ja, genau - der Masterplan von Arena-net, einen unbekannten Charakter einen Brief verfassen zu lassen und über Jahre (?) wiedersprüchliche Aussagen zu verbreiten, nur, um dich zu nerven, geht nun nach all der Zeit endlich auf! :|-|


    Guild Wars
    Ingame: Jabor Eibendorn
    50/50, GWAMM


    Guild Wars 2
    Ingame: Calandas
    Dungeon Master
    Server: Kodash [DE]

  • Ja, genau - der Masterplan von Arena-net, einen unbekannten Charakter einen Brief verfassen zu lassen und über Jahre (?) wiedersprüchliche Aussagen zu verbreiten, nur, um dich zu nerven, geht nun nach all der Zeit endlich auf! :|-|


    Ja, witzig.
    Ich habe nicht behauptet, dass es von vornherein so geplant war. Aber ich hab sehr lange über Google, die Suchfunktion hier und auch imm off. Forum gesucht und hab echt keine Lust mehr. Geträumt hab ich diese Aussage aber sicherlich nicht.


    Aber natürlich ist es einfach zu behaupten, man hätte das nicht gesagt. Wahrscheinlich wars einfach wieder nur so ne Schwammaussage und die Comm hats wohl wieder nur in den (beabsichtigten) falschen Hals gekriegt. Aber belegen kann mans nun eh nimmer. Ist ja auch Wurst jetzt. Traurig nur, dass so eine Unterstellung mittlerweile so nahe liegt.


    Ab davon ist mir die Story mittlerweile eh total egal. Und wenn diesmal die heilige Evennia persönlich hinter E. gesteckt haben soll... pffft.


    So ein Geschiss, wie darum gemacht wird und was an den Haaren herbeigezogenes bisher am Ende dabei herausgekommen ist. Ich sage nur: eine alte Bekannte steckt dahinter. Uhhh, Spekulatius... Wer kam? Scalett... ahja, wer war das gleich? Alt bekannt, weil wir alle Harley Quinn kennen, oder was?

  • Das letzte Mal, dass ich etwas zu E gesagt habe, war letztes Jahr beim Foostival-Interview. Dort sagte ich - auf die Frage wie weit wir vorausplanen - dass ich z.B. in einem Dokument (zur zweiten Staffel) den Namen von E gelesen hatte. Was heißen sollte: zu diesem Zeitpunkt stand schon fest wer E sein wird. Die Community hatte es allerdings so verstanden, dass dieses Gehemnis während der zweiten Staffel gelüftet werden würde - was ich so nie gesagt habe. Allerdings habe ich niemals gesagt, dass dieser Handlungszweig geknickt wurde oder nicht länger fortgeführt wurde. Ich habe vielmehr überhaupt nichts zu dem Handlungszweig gesagt. Denn die Handlung ist etwas, von dem wir möchten, dass es die Spieler selbst erleben.



    Aber natürlich ist es einfach zu behaupten, man hätte das nicht gesagt.


    Das ist in etwa so einfach, als zu behaupten "man hätte das gesagt".

  • Ramon hat dazu Stellung bezogen, E ist nicht vom Tisch und damit hat sich das geklärt.
    Fass schließen.


    Schön, dass man mal wieder was gehört hat.

  • Wahrscheinlich ist es auch Evennia und sie hat iwie so lange gelebt...


    Ich finde es auch schön, dass Ramon sich hier gemeldet hat und gebe ihm da voll und ganz Recht. Vielleicht (und vielleicht auch ganz bestimmt) hat A-Net bzw. Mitarbeiter selbiges Unternehmens irgendwo Aussagen Abgestritten, die dann doch irgendwo halb vergessen getätigt wurden, oder falsch interpretiert wurden etc... ABER: Ich finde es mittlerweile eine Frechheit, dass jegliche Aussagen von Usern, deren Inhalt ist: "Anet hat gesagt/Anet hat nicht gesagt" ohne Hinterfragung als bare Münze genommen wird, obwohl in den meisten Fällen die User etwas in eine (vielleicht auch bewusst unklare) Aussage hereininterpretieren um dann anschließen der festen Überzeugung zu sein, dass Anet das so gemeint haben muss.


    Quote from Gram

    Ramon hat dazu Stellung bezogen, E ist nicht vom Tisch und damit hat sich das geklärt.


    Das stimmt auch wieder nicht... siehe oben: Er hat lediglich klargestellt, was er damals wirklich gesagt hat: E hat definitiv eine Identität, die auch feststeht. Ob das Lüften des Geheimnisses vom Tisch ist oder nicht, wird unbeantwortet gelassen.


    Bitte in Zukunft einfach genauer lesen, sonst heißt es in 2 Monaten dann wieder: Ramon hat aber damals im WT gesagt, E sei nicht vom Tisch...


  • ABER: Ich finde es mittlerweile eine Frechheit, dass jegliche Aussagen von Usern, deren Inhalt ist: "Anet hat gesagt/Anet hat nicht gesagt" ohne Hinterfragung als bare Münze genommen wird, obwohl in den meisten Fällen die User etwas in eine (vielleicht auch bewusst unklare) Aussage hereininterpretieren um dann anschließen der festen Überzeugung zu sein, dass Anet das so gemeint haben muss.


    Tja, sowas passiert halt, wenn überall und dezentral nur Fetzen und Andeutungen fallengelassen werden, mal hier in nem runden Tisch, (ohne nachvollziehbarem Protokoll) und... ach, ich hab mich schon zu oft darüber ausgelassen.


    Aber so kanns einem dann halt auch mal nach hinten losgehen. Man kann selbst nicht mehr belegen, was man denn eigentlich jetzt genau gesagt hat.

  • Man kann selbst nicht mehr belegen, was man denn eigentlich jetzt genau gesagt hat.



    Er kanns doch belegen, ein Interview beim Foostival hat damals für verwirrung gesorgt. Das Interview kann ich dir gerne liefern, es befindet sich auf unserem Youtube-Kanal.

    Guildnews.de - Deine News- und Guideseite mit wöchentlichem Podcast im Livestream.


    Youtube.com/Sputtele

  • Noch viel mysteriöser als E finde ich das Erscheinen von Ramon seit einer Ewigkeit hier und das zufällig 3 Tage vor der Verkündung von irgentwas. :yikes:


    Wenn Ramon schonmal hier ist kann er vielleicht ja auch mal etwas zu Mai Trin sagen. Wird mit dieser überhaupt noch geplant oder ist die in den Rand der Nebel verschwunden und taucht nie wieder auf bzw. hat keine Bedeutung mehr?

  • Noch viel mysteriöser als E finde ich das Erscheinen von Ramon seit einer Ewigkeit hier und das zufällig 3 Tage vor der Verkündung von irgentwas. :yikes:


    Wenn Ramon schonmal hier ist kann er vielleicht ja auch mal etwas zu Mai Trin sagen. Wird mit dieser überhaupt noch geplant oder ist die in den Rand der Nebel verschwunden und taucht nie wieder auf bzw. hat keine Bedeutung mehr?


    Fiele das nicht auch genau unter dieselbe Haltung von R. Domke? Eigentlich kannst du ihn gleich selbst rezitzieren:


    "[...] Denn die Handlung ist etwas, von dem wir möchten, dass es die Spieler selbst erleben." Wertungsfrei aufgegriffen ein diplomatisches Statement was im speziellen Fall immer noch ein Türchen offen lässt.


    Sie können uns etwas dazu erzählen wenn sie etwas dazu zu erzählen hätten, das wiederum besser schon fertig und spruchreif ist denn sonst wäre es fatal wenn man es bereits erzählen würde. :)


    Immerhin eine Wortmeldung von ANet außerhalb der offiziellen Kanäle. Ob das nun aus persönlichen Gründen/Vorwürfen herrührt oder nicht. Man hat den Wartower noch nicht völlig vergessen. Ist doch immerhin mal etwas.

    "People demand freedom of speech as a compensation for the freedom of thought which they never use"

  • Über die Identität von E. zu rätseln ist doch sinnlos. Sollte sie gelüftet werden, kann das absolut jeder sein, von Königin Jenna bis zum hinterletzten Kuhzüchter-Charr im Diessa-Plateau. Oder ein Golem aus einem Asura-Labor. Oder auch ein bisher noch nicht im Spiel existierender Charakter. Der ist dann plötzlich da und er ist E.


    Man kann mit jeglicher Begründung jeden heranzerren, und sollten jetzt schon Indizien im Spiel sein, die auf E. hindeuten, dann kann man aus unserer Nichtwissen-Sicht wiederum alle existierenden und noch nicht existierenden Charaktere darauf beziehen, weil man alles als Indiz sehen kann, auch Dinge, die gar kein Indiz sind. Also von daher ist es völlig aussichtslos, jemanden als E. zu suchen.


    Und das witzige: wenn E. bereits jetzt im Spiel ist, dann wird er von irgendeinem Spieler garantiert schon benannt worden sein. Und wenn die Indentität gelüftet wird, wird dieser Spieler triumphieren: "Ich habs gewusst, ich habe die Hinweise richtig gedeutet". Nur: es ist praktisch schon jede Person genannt worden. Also egal welche Person als E. enthüllt werden wird, irgendjemanden wird es geben, der "Hurra, ich habs euch doch gesagt!" schreien wird.


    Stellen wir einfach eine Liste sämtlicher NPCs in GW2 auf. Wenn E. bereits jetzt im Spiel ist, dann ist er auf dieser Liste. Das sollte jeden zufrieden stellen.


    Wenn Arenanet wirklich daran interessiert wäre, dass die Spieler gemeinsam rätseln wer E. ist, dann hätten sie 2 oder 3 in Frage kommende NPCs dafür ausgesucht und erkennbar Indizien gestreut, die auf diese NPCs hindeuten, es aber nicht klar wäre, wer es denn nun genau ist. Darüber hätte man dann wirklich diskutieren und sich schön streiten können, wer es genau ist. Aber solange man nicht einmal Ansatzpunkte hat, braucht man darüber nicht zu diskutieren. Die Elder Scrolls Community hat zwischen Morrowind und Oblivion über ein Jahr lang darüber produktiv und höchst interessiert diskutiert, wieso und wie die Dwemer verschwunden sind. Da gab es auch genügend Material. Aber über E. gibt es kein Material außer den dürren emails, die er geschrieben hat. Da ist nichts.

  • ABER: Ich finde es mittlerweile eine Frechheit, dass jegliche Aussagen von Usern, deren Inhalt ist: "Anet hat gesagt/Anet hat nicht gesagt" ohne Hinterfragung als bare Münze genommen wird, obwohl in den meisten Fällen die User etwas in eine (vielleicht auch bewusst unklare) Aussage hereininterpretieren um dann anschließen der festen Überzeugung zu sein, dass Anet das so gemeint haben muss.


    Das Problem sind Aussagen wie sie im Marketing üblich sind. Im normalen Umgang ticken viele Menschen anders und auf Dauer fallen zu glatte Aussagen auf und es geht irgendwann das Vertrauen verloren. Zumal man dann auch interpretieren muss, weil Antworten nur bruchstückig/garnicht geliefert werden.
    Ich denke das ist teils von Anet durchaus gewollt - siehe aktuell die Pax-Ankündigung. Die Spieler sollen spekulieren, hypen. Der Preis den man dafür bezahlen muss ist, dass manche Erwartungen enttäuscht werden und man nachher vllt auch mal einen Shitstorm erntet.


    Z.b. gabs in dem Interview vom Foostival sinngemäß die Antwort (frei gedächtnis), dass in Zukunft Zerginhalte/Weltevents kommen - als Antwort auf die Frage nach Teaminhalten.
    Ich habe dadraus geschlossen, dass keine Teaminhalte kommen soll(t)en. Sonst hätte man das ja klar gesagt. So ist man der Frage im Kern ausgewichen. Ob ich mit meiner Interpretation richtig liege weiß ich nicht - aber im Grunde deutet alles darauf hin, zumals ja nun auch schon ein bisschen her ist.:D
    In der Dungeoncommunity siehts afaik aktuell genauso aus. Eine klare Aussage ob weitere Dungeons kommen sollen oder nicht gibt es nicht. Also leitet man aufgrund irgendwelcher eher schwammigen Indizien ab, dass erstmal nichts mehr kommt (kein Dungeonteam mehr, keine Ankündigungen). Aber von Anet wurde das wohl nie so direkt gesagt.
    Wenn sich Spieler keine Hoffnung machen ists vermutlich auch egal, die kann man ja dann positiv überraschen. Schlecht ists wenn sich Spieler (ggf. unbegründet) Hoffnungen machen und die werden nachher enttäuscht - das führt zu "negativen Schwingungen".
    Aktuell hoffen viele auf die Ankündigung einer "echten" Expansion, der Hype-Train läuft - wenn nichts derartiges kommt dürften einige enttäuscht bis verärgert sein.