CDI Gilden: Unterthema Gildenhallen eröffnet

  • <div style="position: relative">
    <img src='/news/images/symbols/guild_wars_2_news.gif' border='0' alt='Guild Wars 2 News' title='Guild Wars 2 News' width='72' height='49' />
    <div style="position: absolute; bottom: 0px; left: 77px">
    <div style="font-size: 18px;"><strong>CDI Gilden: Unterthema Gildenhallen eröffnet</strong></div>
    <div style="height: 10px"><img src="/images/layout/strip.gif" width="614" height="6" /></div>
    </div>
    </div>
    <div align="justify"><span class="news_text"> <img src="/news/images/strips/guild_wars_2_news.jpg" alt="Guild Wars 2 - News" title="Guild Wars 2 - News" width=690" height="30" style="margin-bottom: 5px"/>
    <p>Mit etwas Versp&auml;tung hat Chris Whiteside das Unterthema Gildenhallen zur Diskussion und Vorschlagssammlung freigegeben. Wer also klare Vorstellungen von den Funktionen und Leistungsmerkmalen einer Gildenhalle hat, kann d&iacute;ese im Thread formulieren.</p>
    <p>Es gelten weiterhin die f&uuml;r eine CDI &uuml;blichen Verhaltensregeln.</p>
    <p>&nbsp;</p>
    <p><strong>Update: </strong></p>
    <p>Die Diskussion&nbsp; ist sehr gesittet und fruchtbar. Jon and Chris lenken die Feedbacksammlung mit klugen Fragen.</p>
    <p>Der weitere Fahrplan steht auch schon fest: Es folgen die Unterthemen Gildenraids und GvG.</p><p><strong>Quellen:</strong> <a href='https://forum-en.guildwars2.com/forum/game/gw2/CDI-Guilds-Guild-Halls' target='_blank' title='offizielles GW2-Forum'>offizielles GW2-Forum</a></p> </span></div>

  • Schon relativ viele Ideen.


    Bei einigen kann ich aber nur hoffen das sie nie so ins Spiel kommen. Gerade die sinngemäßen "eine gildenhalle soll alles haben wie eine stadt und ich soll von überall rein und raushüpfen können". Da kann man die Städte auch gleich aus dem Spiel patchen. Oder auch die "Nachbarschaften", die wie man bei der Konkurrenz sieht schnell mal zu Geisterstädten verkommen.

    Das Böse lauert nicht im Dunkel der Nacht sondern in den Tiefen der menschlichen Seele.

  • In Gw1 war eine Gildenhalle eine Stadt. Man hatte alle NPCs die auch eine stadt hatte. Man konnte rein und raushüpfen wie man will von überall. Warum auch nicht in GW2. Die städte sind eh leer.

  • In Gw1 war eine Gildenhalle eine Stadt. Man hatte alle NPCs die auch eine stadt hatte. Man konnte rein und raushüpfen wie man will von überall. Warum auch nicht in GW2. Die städte sind eh leer.


    Weil es Mist war und leider ein später Designfehler (am Anfang gab es das nämlich keinesfalls)

    Das Böse lauert nicht im Dunkel der Nacht sondern in den Tiefen der menschlichen Seele.

  • Mit dem Luftschein und dem Heimatportalstein braucht man die städe auch nicht mehr. die einzige stadt in der ich noch bin ist löwenstein und auch nur da dort die fraktale sind. durch crafting-stationen in der gildenhalle könnte man auch noch die touristen aus dem wvw abziehen die nur deswegen die heimatkarte mal besuchen

  • Kann nichts darüber sagen ob die Städte zum jetzigen Zeitpunkt ausgestorben sind oder gut besucht, reise meistens ins WvW um später genau an dem Punkt weiter machen kann wo ich war.


    Genau das gleiche würde ich mir für die Gildenhallen wünschen, die Folge wäre wohl wirklich ein aussterben der Städte wie Cool-M schon angemerkt hat.
    Aber für mich wäre es das kleinere Übel. Alle Dinge im Spiel die man notgedrungen in regelmäßigen Abständen machen muss und dazu noch künstlich in die Länge gezogen werden (Stichwort Komfort) mindern meinen Spielspaß ungemein. Laut Aussagen von Anet wollte man das eigentlich vermeiden, hat man nur leider nicht konsequent durchgezogen. Aber egal das ist hier nicht das Thema.
    Wenn Städte wirklich nur diesen Sinn derzeit haben, muss man eben kreativ werden und ihnen weiteren Sinn geben, aber ich finde es den falschen Ansatz das Eine gegen das Andere auszuspielen. Packt man ein paar Erfolge, Minigames, Events what ever in die Städte könnte man den Spielerschwund in den Städten bekämpfen und sie interessant machen.


    Sprich das Problem liegt nicht in den Gildenhallen, sondern an der Unattraktivität der Städte selbst.


    Bislang hatte ich immer von Anet vernommen, wir möchten die Spieler in der Welt halten und nicht abgeschottet in der Gildenhalle, ich kann diesen Einwand gut nachvollziehen, aber Sie scheinen ja mittlerweile auf Grund der ständigen Wünsche gesprächsbereiter. Um beides zu verbinden würde ich so etwas vorschlagen wie die "Stadt der Gilden" im Gildenfenster taucht ein Buttom auf über den man dort kostenlos hinreisen kann. An diesem Ort treffen sich quasi alle Gilden und können von dort aus dann ihre Gildenhalle betreten.
    Nun könnte man entscheiden packt man die Kaufleute, Schmieden etc. wirklich in die Gildenhalle oder doch in die "Stadt der Gilden" um eben Leute aus den Gildenhallen rauszulocken. Zu so einem quasi Kompromiss wäre ich gerne bereit. Damit haben die Gilden ihren Rückzugsort und Anet könnte trotzdem an ihrem Wunsch zu mehr "Öffentlichkeit" festhalten.
    Auch wenn so ein System einen Ladebildschirm mehr erzeugt und es daher meiner Vorstellung von schnellen Wegen widerspricht, wäre es ein Kompromiss der noch klar geht, wichtig wäre mir nur, dass ich die Stadt der Gilden auch per Buttom wieder verlassen kann und dort auftauche wo ich vorher war!

    Ing Gw2: Amok


    Für ein höheres Marketing Budget bei Anet, unterschreibe noch heute unsere Petition!!!

  • Was ich an den Städten halt so schlimm find ist erstens, wie du sagst, sie haben nicht wirklich was zu bieten(wie geil wärs in Götterfels, wenns sinn machen würde in die Häuser zu gehn -> Kneipenschlägerei und sowas). Andererseits hasse ich es aber auch, vor allem in LA und der Schwarzen Zitadelle, dass man einfach übelste Framedrops kriegt, weil die Städte so aufwändig gestaltet sind. Egal was für Argumente ihr halt jetzt da bringt, aber ich geh ungern in eine Stadt, wenn ich dort nach 30 Sekunden Ladescreen mit 10 fps herumruckel... (btw finde ich die Black Citadel und vA in LA zumindest den (ehemaligen)Mittelbereich einfach so hässlich, dass ich dort auch so nicht hinwill...)

  • Wenn die Server nicht grad spinnen wegen Mapüberfüllung schätze ich mal, geht bei mir nirgens unter 30FPS und habe auch nicht grad die Highendmaschine,ausgenommen die Mission mit denn unterwasserbomben wo der Asura draufgeht fällt grad der name nicht ein,wenn man in denn Städten schon Framedrops hat einstellungen oder malneuer rechner so leids mir tut.


    Ladezeiten hängen im übrigen oftmals auch mit der Festplatte oder Internetleitung zusammen.


    Apropo überfüllte Maps auch wenns nicht zum Thema gehört aber es wäre nicht das schlechteste wenn man sich ab und an auch mal in eine wenig befüllte Map verkrümmeln könnte würde so einige Probleme lösen performance und auch in bezug aufs streitigkeiten mit farmen wenns überfliegst gebs mal weiter Ramon;)

  • Die Gilden Halle ist hoffentlich erweiterbar, z.b.


    - Flaggen im Eingang,
    - Brunnen im Hof,
    - Handwerker im Gebäude
    - ...


    Halt auch nur kram für die Optik so dass nicht alle hallen gleich aussehen, freue mich schon drauf :)

  • Hmm...trotz Gildenhallen war Kamadan, Kaineng und Löwenstein irgendwie nie ausgestorben. Über den Sinn von Gildenhallen, wenn man als Gilde kein GvG spielt, wurde ja hier auch bereits seitenweise diskutiert. Könnt ihr euch heraus suchen, die Argumente dafür oder dagegen werden sich sicherlich nicht geändert haben.


    Fands immer ganz schön nach gemeinsamen Aktionen wieder wieder zurück in die GH zu reisen. War einfach ein schöner Treffpunkt, "unser" Treffpunkt.
    Wär natürlich super wenn man die GH auch wieder ausbauen könnte, mit schönen Flaggen, Händlern, usw.

  • Es war Mist weil...? Geisterstädte? Was für einen Sinn haben Städte denn bitte schön noch?


    Nenn mich einen vernünftigen Grund für Händler in Gildenhallen außer die Faulheit der Spieler. Und komme mir keiner mit Treffpunkt, treffen könnt ihr euch auch in Löwenstein.

    Das Böse lauert nicht im Dunkel der Nacht sondern in den Tiefen der menschlichen Seele.

  • Auch wenn es eh niemand "wichtigen" interessiert, hier trotzdem ein kurzes Statement. :D


    - Funktionale Gildenhalle mit Mini und Fun Spiele für die Gilde
    - GW1 GvG ähnliches PvP mit verschiedenen Karten, Flagrunner, Kata, Splitt, Burg mit Toren etc.
    - Preise für alle PvP und Fun Spiele aus der Gildenbank möglich!


    Wer meint, dass wegen dem Kampfsystem in GW2 kein GvG ähnlicher Kampfmodus möglich ist, hat schlichtweg keine Phantasie. Das gleiche gilt für alle anderen Instanzen wie Dungeons, "Riss", "Unterwelt"etc.


    Ein bekanntes Zitat besagt: "Wer etwas will, sucht Wege, Wer etwas nicht will, sucht Gründe."


    Denkbar wäre z.B.: separate Waffen bzw. Hilfsfertigkeiten für Instanzen, jede Instanz eigene Fertigkeiten, "Mhenlos Lichtstab", "Linas Schutzstab", "Dunham Zauberbrecher" etc. vom NPC.


    Die Spezialwaffen könnten sogar im Kampf ablegbar (auf dem Boden) sein. Gerade im GvG könnte solch ein "Rollentausch" spannend werden?


    Alles ist möglich, sogar Tetris als Instanz oder Moorhühner jagen. Warum also nicht auch zur Abwechslung in GW2 mal interessante Kampfmodi?


    Naja GvG soll ja noch separate CDI kommen?! :) Macht euch schon mal Gedanken.


    So jetzt kann wieder nach Gründen gesucht werden, warum nur "Langeweilmodi" in PvP und PvE möglich sind. :wink:


    Ehrlich gesagt wen interessiert denn, ob in den Städten ein paar mehr oder weniger "Hanseln" rumrennen? Wichtig ist, dass die Leute Spaß am Spiel haben!


    - - - - - - - - - - -


    Oben fehlt irgendwie der Link zur CDI?
    https://forum-en.guildwars2.co…w2/CDI-Guilds-Guild-Halls


    Der Geisterheld

  • Hmm...trotz Gildenhallen war Kamadan, Kaineng und Löwenstein irgendwie nie ausgestorben. Über den Sinn von Gildenhallen, wenn man als Gilde kein GvG spielt, wurde ja hier auch bereits seitenweise diskutiert. [...]


    Ohne jetzt groß dafür oder dagegen zu sein, sollte man aber bei solchen Vergleichen bedenken, dass es in Gw1 kein Handelshaus gab. Somit mussten Spieler, die nicht über Foren verkauften, in Städten stehen und ihre Sachen verkaufen.

  • Es wäre aber doch durchaus möglich, dass in den Städten Gildenhallen eingebaut werden: Spieler sehen bevorzugt die eigenen Gildenhallen, sind keine an passender Stelle vorhanden, werden andere Gilden dargestellt.

  • Nenn mich einen vernünftigen Grund für Händler in Gildenhallen außer die Faulheit der Spieler. Und komme mir keiner mit Treffpunkt, treffen könnt ihr euch auch in Löwenstein.


    Wenn Anet von sich aus Wege verkürzt ist es QoL, wenns die Spieler wollen ist es Faulheit? Nenn mir einen vernünftigen Grund für das AH und komm mir nicht mit Preisübersicht, du kannst auch den Handelschat benutzen und externe Preislisten zu Rate ziehen.

    “Our intentions are not to create a gear treadmill… what we are proposing is a gear treadmill but calling it something else because gear treadmill is a bad word. NO we will not promise to never do it again, but we’ll try not to do it every 3 months. Maybe 4-6? See you at the gem shop folks!” -ANet

  • Wenn Anet von sich aus Wege verkürzt ist es QoL, wenns die Spieler wollen ist es Faulheit? Nenn mir einen vernünftigen Grund für das AH und komm mir nicht mit Preisübersicht, du kannst auch den Handelschat benutzen und externe Preislisten zu Rate ziehen.


    1. Übersichtlichkeit über Preise (Kartenunabhängig, in GW1 konnte es sein, dass auf einem anderen Distrikt ein Item mal das Doppelte/die Hälfte gekostet hat) am Markt, sowie Angebot & Nachfrage
    2. Scam verhinderung
    3. Spam reduzierung
    4. Goldsink


    Ich persönlich bin gegen Crafting in der Gildenhalle. Besonders die Forge. Kaufleute, BL-Trader, Banken, Gildenkaufleute sollten dagegen auf jeden Fall da sein. Mal eben seine Einkäufe abholen und wieder zurück, warum nicht?


    Generell solte eine Gildenhalle primär für PvP genutzt werden (siehe "Der Geisterheld" ein paar posts drüber). Möglichkeiten gibt es zuhauf. Das schlimmste daran ist, das Terain zu designen. Naja, wenn ich sehe wie lange es gedauert hat 4 Farben und ne leichte Interfaceänderung für den Kommi zu bringen...