Fußball-Saison 2014/15

  • Für mich zwei klare Elfmeter nicht gegeben worden, dennoch ist Bayern an sich und nicht am Schiedsrichter gescheitert. Mein Dortmunder Umfeld ist auch widerlich nach dem Spiel. Schlimm wenn man sich nicht unterhalten kann und komplett resistent gg. Kritik ist. Da lobe Ich mir die Fans hier im wt wo die Brille nicht so fest sitzt, schade :/

    Ign: Teddyheilerin Xena
    Göttin unter Sterblichen (30/30)
    Champion der Götter (50/50)


    League of Legends IGN:
    LegendaryXenon
    Aktiv: |League of Legends||Aion|Guildwars|Guildwars2

  • Die Dormtundfans gehen mir im Nachgang dieses Spiel mehr auf den Sack als jemals zuvor muss ich sagen.


    Wegen der Torwart-Diskussion? Ich hätte auch absolut kein Problem damit zu sagen, dass es ein Foul von Langerak war. Wie gesagt, für mich wäre ein Elfmeter schon allein deshalb eine Fehlentscheidung, weil Lewandowski im Abseits stand. In der Diskussion geht es doch nicht um das Spiel an sich, sondern um die, naja ich sage mal "Strafraumbeherrschung" von Torhütern. Das kann man doch völlig losgelöst vom Spiel betrachten.

    Wie soll ein Verteidiger zum Ball gehen, wenn er 3m entfernt ist und der Gegenspieler 1m? Entweder mit Vorsicht oder gar nicht. Das ist genau das, was ich oben angesprochen habe, bei Torhütern wird da generell zu viel laufen gelassen. Wäre die Aktion von Rafinha weniger schlimm gewesen, wenn er denn Ball deutlich getroffen hätte? Mit Sicherheit nicht, gestrecktes Bein ist eben gestrecktes Bein und das wird zurecht auch dann abgepfiffen, wenn der Ball getroffen wird. Warum genießen die Torhüter bei solchen Aktionen so viel Freiraum?


    Für mich ist ein gestrecktes Bein damit eben nicht vergleichbar. Ob ich mit gestrecktem Bein und offenen Stollen in den Mann grätsche, oder mit der Flachen Hand in den Zweikampf gehe, ist für mich eben ein Unterschied.


    Grundsätzlich wird mir in Zweikämpfen zwischen Torwart und Spielern ehrlich gesagt noch viel zu wenig laufen gelassen. Im Normalfall wird doch sofort auf Stürmerfoul entschieden, wenn der Stürmer nur zum Kopfball geht.


  • Grundsätzlich wird mir in Zweikämpfen zwischen Torwart und Spielern ehrlich gesagt noch viel zu wenig laufen gelassen. Im Normalfall wird doch sofort auf Stürmerfoul entschieden, wenn der Stürmer nur zum Kopfball geht.


    Das meine ich damit im Prinzip ja. Stürmerfoul wird sehr schnell gepfiffen, Torwartfoul eigentlich nie, dem Torwart lässt man zu viel durchgehen.

    “Our intentions are not to create a gear treadmill… what we are proposing is a gear treadmill but calling it something else because gear treadmill is a bad word. NO we will not promise to never do it again, but we’ll try not to do it every 3 months. Maybe 4-6? See you at the gem shop folks!” -ANet

  • Für mich ist ein gestrecktes Bein damit eben nicht vergleichbar. Ob ich mit gestrecktem Bein und offenen Stollen in den Mann grätsche, oder mit der Flachen Hand in den Zweikampf gehe, ist für mich eben ein Unterschied.


    Ich glaube du unterschätzt hier den Schaden, den eine flache Hand anrichten kann. Du siehst ja was es anrichtet. Nochmal: Hier wurden Kiefer und Nasenbein gebrochen. Wäre jemand mit irgendeinem anderen Körperteil so reingegangen, dass dem Gegner Knochen gebrochen werden, würde doch auch niemand sagen, dass das doch eine normale Aktion war.


    Grundsätzlich wird mir in Zweikämpfen zwischen Torwart und Spielern ehrlich gesagt noch viel zu wenig laufen gelassen. Im Normalfall wird doch sofort auf Stürmerfoul entschieden, wenn der Stürmer nur zum Kopfball geht.


    Es wird viel zu sehr pro-Torwart gepfiffen. Für den Stürmer wird zu wenig laufen gelassen, für den Torhüter viel zu viel.


    Torhüter sind regeltechnisch im Strafraum nicht anders gestellt als Feldspieler auch. Der einzige Unterschied ist, dass sie den Ball mit der Hand spielen dürfen. Das heißt nicht, dass sie alles und jedem aus dem Weg räumen dürfen um eben jenes zu tun. Und Schläge ins Gesicht gehören auf jeden Fall nicht zum erlaubten Repertoire von Torhüter.
    Der Vergleich mit dem Verteidiger trifft es gut. Wenn man nicht rankommt ohne den Gegner zu foulen und Verletzungen zu riskieren, geht man eben nicht hin. Wenn ein Verteidiger von hinten in die Beine grätscht kommt ja auch nicht das Argument "Wie soll er denn da sonst rankommen?". Kommt er eben sonst nicht.

  • Naja der Unterschied ist eben, dass Lewandowski nicht den Ball hatte, sondern das eine Flanke war, bei der beide zum Ball gehen. Wenn da jetzt ein Verteidiger mit dem Kopf hin geht und die zusammen knallen, ist so eine Nase auch schnell durch. Wie gesagt, für mich ist der Vergleich eines Pressschlags da passender. Ich verstehe aber auch durchaus die Begründung, da auf Foul zu entscheiden, eben weil es ein harter Zweikampf war und Langerak die Verletzung seines Gegenspielers in Kauf nimmt. Aber das lässt sich eben nicht definieren, wenn zwei Spieler mit dem Kopf zum Ball gehen, riskiert man doch auch die Verletzung des Gegenspielers. Wenn in der Situation auf Strafstoß entschieden wird, darf Langerak sich imo auch nicht beschweren. Aber es ist für mich kein klarer Elfmeter wie die Aktion von Schmelzer.

  • Das ist doch nicht mal kompliziert: trifft man zuerst den Ball und dann den Gegner, kann man drüber diskutieren, ob es ein Foul ist oder nicht (offene Sohle etc). Trifft man zuerst den Gegner, ist es grundsätzlich Foul.

  • Wie ich schon geschrieben habe :
    Es gab schon Szenen, die weitaus ahnenswerter waren als diese Aktion ; und diese sind auch nicht geahndet worden.


    Zumindest nicht mit einem Elfmeter; denn wenn man sagt, Pax, dass es ein Foul ist, dann muss es Elfer geben.
    Und Elferwürdig fand ich das nicht.
    Also ist es im Umkehrschluss KEIN Foul... schon ein wenig verrückt....weil die Szene ansich schon foulwürdig ist, aber in meinen Augen eben nicht für einen Elfer reicht.
    Da ziehen und zerren IV mehrfach klarer an Stürmern im Strafraum und es wird nicht gepfiffen.

  • Das ist doch nicht mal kompliziert: trifft man zuerst den Ball und dann den Gegner, kann man drüber diskutieren, ob es ein Foul ist oder nicht (offene Sohle etc). Trifft man zuerst den Gegner, ist es grundsätzlich Foul.


    Ja, grundsätzlich stimmt das schon. Nur kann ich aus der Zeitlupe jetzt nicht wirklich sagen, ob Langerak zuerst den Ball oder zuerst Lewandowski trifft.

  • Die Unterscheidung innerhalb-außerhalb des Strafraums macht aber in dem Fall schon allein deshalb keinen Sinn, weil der Torwart den Ball außerhalb sowieso nicht mit der Hand spielen darf.

  • Wie ich schon geschrieben habe :
    Es gab schon Szenen, die weitaus ahnenswerter waren als diese Aktion ; und diese sind auch nicht geahndet worden.


    Zumindest nicht mit einem Elfmeter; denn wenn man sagt, Pax, dass es ein Foul ist, dann muss es Elfer geben.
    Und Elferwürdig fand ich das nicht.
    Also ist es im Umkehrschluss KEIN Foul... schon ein wenig verrückt....weil die Szene ansich schon foulwürdig ist, aber in meinen Augen eben nicht für einen Elfer reicht.
    Da ziehen und zerren IV mehrfach klarer an Stürmern im Strafraum und es wird nicht gepfiffen.


    Es gibt kein "elfmeterwürdig"! *Jedes* Foul im Strafraum ist laut Regelbuch ein Elfmeter. Ob das ein "harmloser" Schubser/Trikotzupfer oder ein Schlag ins Gesicht ist. Es gibt keine Abstufungen von Fouls im Strafraum.

  • Es gibt kein "elfmeterwürdig"! *Jedes* Foul im Strafraum ist laut Regelbuch ein Elfmeter. Ob das ein "harmloser" Schubser/Trikotzupfer oder ein Schlag ins Gesicht ist. Es gibt keine Abstufungen von Fouls im Strafraum.


    In der Theorie ;)


    :angel:

    -- Irgendetwas bleibt, irgendetwas bleibt ganz sicher zurück,
    als Zeugnis für eine Hoffnung, ein zu früh versprochnes Glück
    -- bela b


    ingame: Lena San Arquero [DW]


    Tiberius: »mit fun builds schlachtet man auch nur noob gruppen und feiert dann stundenlang im ts das es geklappt hat«

  • In der Theorie ;)


    :angel:


    Man/frau muss in Sekundenbruchteilen das gerade Geschene vor dem eigenen Auge ablaufen zu lassen und eine Entscheidung fällen.
    Er hat entschieden, dass es nicht elferwürdig war.
    Und bei Entscheidungen gibt es, auch wenn es rational so sein sollte, nicht nur schwarz und weiss.
    Es gibt Graustufen. Man kann auch sagen "Ermessensspielraum".
    Auch wenn er bei entweder oder nicht vorgesehen ist.

  • Quote

    Es gibt kein "elfmeterwürdig"! *Jedes* Foul im Strafraum ist laut Regelbuch ein Elfmeter. Ob das ein "harmloser" Schubser/Trikotzupfer oder ein Schlag ins Gesicht ist. Es gibt keine Abstufungen von Fouls im Strafraum.

    das das nunmal nicht angewandte praxis ist, sollte jedem fußball-fan bewusst sein. es gibt im heutigen fußball ganz klar abstufungen von fouls die im 16er passieren.

    Thorin And Company [TAC][LARE][LSS][Polo][hKo][SAC][Skrt]
    Gandara [EU] x2 - Sea of Sorrows [NA] - Seafarer's Rest [EU] - Kodash [GER] - Fort Aspenwood [NA] - Desolation [EU] - Fissure of Woe [EU] - Drakkar Lake [GER] - Stormbluff Isle [NA]
    25x Human | 18x Sylvari | 19x Norn | 19x Charr | 19x Asura
    11x Ranger | 12x Guardian | 11x Elementalist | 13x Warrior | 11x Engineer | 12x Thief | 10x Mesmer | 10x Necromancer | 10x Revenant
    76x Level 80



  • Man/frau muss in Sekundenbruchteilen das gerade Geschene vor dem eigenen Auge ablaufen zu lassen und eine Entscheidung fällen.
    Er hat entschieden, dass es nicht elferwürdig war.


    Das eine hat mit dem andern aber nichts zu tun. Der soll entscheiden ob es ein Foul ist oder nicht, das Wort "elfmeterwürdig" sollte komplett aus dem Wortschatz eines Schiedsrichter gestrichen werden.
    Das hat auch überhaupt nichts damit zu tun dass es manchmal echt schwer ist das zu entscheiden, das ist auch hier gar nicht das Thema.


    Quote

    Und bei Entscheidungen gibt es, auch wenn es rational so sein sollte, nicht nur schwarz und weiss.
    Es gibt Graustufen. Man kann auch sagen "Ermessensspielraum".
    Auch wenn er bei entweder oder nicht vorgesehen ist.


    Richtig, das ist nicht vorgesehen. Und deswegen finde ich das total dämlich, dass den Schiris "inoffiziell" dieser Ermessensspielraum zugestanden wird. Wozu gibts denn dann Regeln wenn eh jeder machen kann wie er will?


    [PS: Das gilt auch nicht nur für 'elfmeterwürdig oder nicht'. Das gleiche Prinzip lässt sich anwenden auf 'rotwürdige' Fouls zu Beginn des Spiels, die nur mit gelb bestraft werden um das Spiel nicht vorzeitig zu entscheiden, auf taktische Fouls wo es kein gelb gibt, weil es ja das erste Foul war (oder weiß der Fuchs warum) usw. Finde ich alles daneben.]


    :angel:

    -- Irgendetwas bleibt, irgendetwas bleibt ganz sicher zurück,
    als Zeugnis für eine Hoffnung, ein zu früh versprochnes Glück
    -- bela b


    ingame: Lena San Arquero [DW]


    Tiberius: »mit fun builds schlachtet man auch nur noob gruppen und feiert dann stundenlang im ts das es geklappt hat«

  • dann haben wir jeden spieltag mehrere spiele die mit 7 zu 8 feldspielern zuendegehen und bei denen es überhaupt keine zweikämpfe mehr gibt.


    kennst du die "Bunte Liga"? so siehts dann im profi-fußball aus.

    Thorin And Company [TAC][LARE][LSS][Polo][hKo][SAC][Skrt]
    Gandara [EU] x2 - Sea of Sorrows [NA] - Seafarer's Rest [EU] - Kodash [GER] - Fort Aspenwood [NA] - Desolation [EU] - Fissure of Woe [EU] - Drakkar Lake [GER] - Stormbluff Isle [NA]
    25x Human | 18x Sylvari | 19x Norn | 19x Charr | 19x Asura
    11x Ranger | 12x Guardian | 11x Elementalist | 13x Warrior | 11x Engineer | 12x Thief | 10x Mesmer | 10x Necromancer | 10x Revenant
    76x Level 80




  • Nun, natürlich ist bzw. gehört DAS zum Thema.
    Es sind Menschen, die da entscheiden.
    Und jeder Mensch empfindet anders.
    Genau wie Du und ich und ein Dutzend Andere hier hat jeder eine andere Meinung dazu.


    Und wenn Du vor 71 000 Zuschauern im Stadion stehst und Dir so 100 Mio Menschen weltweit zuschauen, dann willst Du es vlt. auch besonders gut machen.
    Da sind auch Gefühle und Emotionen im Spiel. Ich meine :
    Der Schiri ist doch keine Maschine .


    Wer das nicht versteht und nur schwarz und weiss sieht ist einfach fehl am Platz

  • Glaube wir werden uns nicht einigen... Nichtmal unbedingt weil wir zu einem Thema unterschiedliche Ansichten haben, sondern weil Du bspw Anrgumente benutzt, die ich auch benutzen aber völlig anders auslegen würde. Z.B.:


    Quote

    Und wenn Du vor 71 000 Zuschauern im Stadion stehst und Dir so 100 Mio Menschen weltweit zuschauen, dann willst Du es vlt. auch besonders gut machen.


    Seh ich ebenso. Nur dass ich "gut machen" dann interpretieren würde als "das vorhandene Regelwerk so objektiv wie möglich anwenden, damit beide Mannschaften (auch im Kontext zu anderen Mannschaften, die grade nicht spielen) so fair und gleich wie möglich behandelt werden."
    Und das kann einfach nicht gegeben sein, solange "Entscheidungsspielraum" vorhanden ist (nochmal: ich spreche nicht von Fehlentscheidungen). Wenn zwei Schiris in zwei Spielen die gleiche Szene vollständig sehen und realisieren und diese dann dennoch unterschiedlich bewerten, dann hat wenigstens einer von beiden das Regelwerk missachtet und es damit nicht "gut gemacht". Oder noch krasser: Wenn ein Schiri in einem Spiel zwei identische Szenen bewusst unterschiedlich bewertet, nur weil die Umstände (Zeitpunkt des Fouls, Ort des Fouls, Täter/Opfer des Fouls) anders sind, dann find ich das alles andere als ok. Und damit spreche ich niemandem ab, Fehler machen oder Menschlichkeit zeigen zu dürfen.


    :angel:

    -- Irgendetwas bleibt, irgendetwas bleibt ganz sicher zurück,
    als Zeugnis für eine Hoffnung, ein zu früh versprochnes Glück
    -- bela b


    ingame: Lena San Arquero [DW]


    Tiberius: »mit fun builds schlachtet man auch nur noob gruppen und feiert dann stundenlang im ts das es geklappt hat«