Externe USB Festplatte gesucht

  • Hallo allerseits,


    derzeit bin ich auf der Suche nach einer weiteren USB Festplatte.
    Da sie als zusätzliche Festplatte für meinen Laptop dienen soll, wollte ich mir eine mit einem Speicherplatz von 2TB besorgen.


    Allerdings sehe ich zu allen, die ich mir angesehen, sehr gemischte Beiträge.
    Bei Western Digital gibt es sehr viele Berichte im Bezug auf kurze Langlebigkeit bzw. würden sie recht schnell von den PCs nicht mehr erkannt werden.
    Toshiba soll das gleiche Problem haben
    Hitachi hätten starke Probleme mit dem Energiesparmodus ihrer Festplatten und wären relativ laut.


    Hitachi hätte mich am ehesten gereizt, da sie zwar teurer sind, allerdings auch die besten Testergebnisse aufweisen.
    Meine aktuelle Western Digital läuft hingegen seit Jahren problemlos, weshalb ich der Marke auch nicht unbedingt abgeneigt bin.
    Allerdings bereiten mir die letzten Berichte, die ich gelesen habe, etwas Sorgen.



    Daher wollte ich nun hier um Rat bitten, welche USB Festplatten in der Größenordnung (2TB) tatsächlich (im fast Dauerbetrieb) zu gebrauchen sind.


    Die Wahrheit ist unteilbar. Nur die Köpfe, in die sie nicht hineingeht, können gespalten werden.

  • Das einzige was ich dazu sagen kann, ist das ich selbst 2 Western Digital habe und auch drei meiner Freunde. Bei allen war nach kuerzester Zeit der Anschluss hinueber, d.h. wir duerfen jetzt alle immer ewig am Kabel rumspielen und die Festplatte bloss nicht bewegen, da sonst alles abbricht...

    This is Your Story (Auron aus Final Fantasy X)
    Also mach was aus deinem Leben sonst wird sie langweilig.

  • Ich habe seit 2011 eine Western Digital Elements 2 TB HD als Externe am Rechner hängen, im Dauerbetrieb. Gab nie Probleme. In der Uni setze Ich die auch ein, da aber wesentlich mobiler, was nicht so zu empfehlen ist. der Anschluss an der Platte an sich wirkt eher labberig und sollte nicht so oft ein und ausgeteckt werden. Sie bewährt sich also eher an einem festen Standort.


    Ansonsten gibt es noch Trekstor, da habe Ich eine externe HD seit 2008 im Dauerbetrieb, die hat ein wesesntlich hochwertigeres Metallgehäuse mit robusteren Anschlüssen. Die habe Ich immer mit gutem Gewissen auch mitgenommen in nem Rucksack etc da sie einen echt massiven Eindruck macht im Vergleich zur WD, ist jedoch von 2008, das mag heute nicht mehr so sein bei den Aktuellen.

  • Trekstor baut keine eigenen Festplatten. Die stecken nur Festplatten von Samsung in ihre Gehäuse und verkaufen das ganze als externe Festplatten ;)
    Ist natürlich trotzdem eine Alternative, wenns eine fertige externe Platte werden soll.


    Es gibt nur noch 3 große Festplattenhersteller: Samsung, Western Digital und Toshiba.
    Hitachi-Platten sind Western Digital, Seagate ist Samsung, Fujitsu gehört zu Toshiba. Daneben gibts vielleicht noch ein paar kleinere Auftragsfertiger, die aber nicht an Endkunden liefern.

    "Bildung" kommt von "Bildschirm", nicht von "Buch", sonst müsste es ja "Buchung" heißen.(Dieter Hildebrandt)


    Ich weiß, er funktioniert nicht richtig, aber schau doch, wie schnell er ist! (Übertakter)

  • also ich setze nurnoch auf WD, sowol Extern als auch Intern. Mir ist in 10 Jahren eine WD Platte abgeraucht, da war der Controller hin, ansonsten nie Probleme gehabt :)

  • Hab seit 2007 eine 500GB-Festplatte von WD. Funktioniert immer noch tadellos. Ist halt groß wie sonst was :D

    "Die Chance, dass ich einen USB-Stecker zuerst falsch herum einstöpseln will, beträgt ziemlich genau 50%."
    ~ Stupides Nachdenken über Sinnlose Tweets.

  • Es gibt nur noch 3 große Festplattenhersteller: Samsung, Western Digital und Toshiba.
    Hitachi-Platten sind Western Digital, Seagate ist Samsung, Fujitsu gehört zu Toshiba. Daneben gibts vielleicht noch ein paar kleinere Auftragsfertiger, die aber nicht an Endkunden liefern.


    Seagate ist nicht Samsung und wurde von Samsung auch nicht aufgekauft. Seagate hat stattdessen den HDD Markt von Samsung aufgekauft, sprich Samsung stellt keine HDDs mehr her.
    Zu den drei großen würde ich stattdessen Seagate rein schreiben anstatt Samsung ;)



    @TE
    Welche Größe darf die HDD denn haben oder ist das egal?


    Ich würde dir Seagate Festplatten empfehlen, ich selber bin von diesen begeistert und nutze Seagate Festplatten auch schon sehr lange.


    Wenn es um Dauerbetrieb geht, kann ich folgende 2TB HDD empfehlen:
    http://geizhals.de/seagate-nas…-st2000vn000-a947688.html
    Dafür das die "nur" ~4,3Watt im Betrieb verbraucht und für Dauerlast ausgelegt ist, ist sie vom Preis-/Leistungsverhältnis her auch gar nicht mal so schlecht für 2TB HDDs.


    Beim HDD Gehäuse für den externen Betrieb kannst du ja mal selber gucken was für dich interessant wäre:
    http://geizhals.de/?cat=gehhd&xf=1166_3.5


    Empfehlen würde ich eine mit aktive oder passive Kühlung.

  • Quote

    Seagate ist nicht Samsung und wurde von Samsung auch nicht aufgekauft. Seagate hat stattdessen den HDD Markt von Samsung aufgekauft, sprich Samsung stellt keine HDDs mehr her.
    Zu den drei großen würde ich stattdessen Seagate rein schreiben anstatt Samsung


    Sicher? Nagut, dann war das so rum. Dann waren das wohl doch schon SSDs, was ich als Samsung-Platten neueren Datums im Kopf hatte. Demnach verbaut Trekstor vermutlich auch keine Samsung-Platten mehr, sondern inzwischen irgendwas anderes. Vermutlich Seagate.

    "Bildung" kommt von "Bildschirm", nicht von "Buch", sonst müsste es ja "Buchung" heißen.(Dieter Hildebrandt)


    Ich weiß, er funktioniert nicht richtig, aber schau doch, wie schnell er ist! (Übertakter)

  • Also, ich kann nur Das empfehlen.
    Habe das ganze Kit einfach an meine Fritzbox angeschlossen und benutze es als NAS.
    Bei größeren Datenübertragungen klemme ich kurz ein Laptop dran


    Als Festplatte habe ich Diese mittlerweile 3 x drin.
    Aber natürlich klein mit einer angefangen.
    So kannst du das ganze Set einfach irgendwo hinstellen wo es nicht stört, aber im ganzen haus drauf zugreifen. Full HD Filme gehen problemlos direkt mit meinem Samsung Fernseher (Ist über W-LAN verbunden) zu schauen ohne Ruckler oder Aussetzer. Die Pufferzeit am Anfang sind auch nur wenige Sekunden (~5 sec).