Banner-Krieg (PvE/WvW)

  • Hi erstmal... dann will ich mein Front-Support-Build mal präsentieren.
    Wobei mir aufgefallen ist, dass die Heilung deutlich höher ist als auf der Seite (inGame ca. 600HP und dauer der Reg. 4 1/4 sec, aber das packt sich eh schnell hoch auf durchschnittlich 35 sec.)


    mein Build:
    http://de.gw2skills.net/editor…FQpmFRjtspIasKbYqXER1AA-w
    Derzeit spiele ich noch mit Exotischer Ausrüstung und steige langsam um auf aufsteigend.


    Das Build ist eher Passiv bzw. Defensiv ausgelegt, wobei man auch ohne Probleme gg Bosse in der Front lange aushält und dort die Nahkämpfer zu unterstützen.
    Die Dauer und Aufladezeit sind fast identisch so das nur wenige Sekunden frei bleiben (abgesehen von der Elite). Außerdem halten die Buffs noch länger an, so das man die Banner in ruhe wieder rufen kann.



    Zu den Waffen:


    Die Waffen sind nach Spielweise austauschbar.
    Ich bevorzuge aber gerne als Hauptset das Schwert und die Axt als Nebenwaffe, so wie als zweites Set das Großschwert um den Gegner zusätzlich auch noch zu schwächen und die Massen an Gegner mit AoE-Angriffen zu schädigen.
    Man kann das Großschwert auch gegen einen Langbogen oder Gewehr austauschen.
    Anstatt Schwert/Axt könnte man auch Axt/Axt nutzen, wobei ich "Schauer" ganz nützlich finde um Gegner festzunageln.


    Zu den Skills und Traits


    Heiliung ... anstatt Sigel der Heilung, kann jedes andere verwendet werden beste alternative wäre "Heilende Woge", da man sein Adrenalin nicht direkt braucht.


    Banner:
    Ich bevorzuge die die Banner: Stärke, Taktik und Verteidigung...


    Taktik ist dazu da, um das Team zwischen den Kämpfen als Gruppen-Speed-Buff und die Heilung so wie die anderen Buffs zu verstärken bzw zu verlängern... also unverzichtbar für WvW und für Große Maps wie z.B. Champion-Runs.
    Verteidigung dient zum Schutz!


    Stärke um den Gruppen-Grundschaden weiter anzuheben, kann auch gg Disziplin ausgetauscht werden, wenn die meisten DMG-Dealer auf Crit geskillt sind. Aber man leidet selber daran, da man seinen Schaden noch weiter senkt, da man so gut wie nichts darein investiert.


    Elite ist wohl ganz klar... die Kampfstandarte ... Fürs rezzen und wenn es kein schwerer Gegner ist auch um den Schaden zu erhöhen.


    Traits


    Stärke = 10
    Etwas mehr Schaden und damit die Banner den Gegner auch beim Rufen etwas schädigt


    Verteidigung = 30
    Für den Selbsterhalt und verbesserten Heilung


    Taktik = 30
    Um den Wirkungsbereich der Banner zu erhöhen, die Aufladezeit zu verringen und die Dauer zu erhöhen und den Hen Bannern die Fähigkeit der Heilung zu geben!



    Spielart:
    Man kann an der Front kämpfen sowohl auch in der Backline.
    Man passt auf seine Leute auf und rezzt die gegebenenfalls und ist immer dort, wo man gebraucht wird und stärkt sein Team.
    Im WvW sowohl auch im PvE brauchbar...
    Im 1vs1 kann man gg Glaskugeln und Dieben überleben und die sogar auch bezwingen, wenn man gut aufpasst, da man sehr viel einstecken kann und man sehr schnell sich wieder hochheilt.

  • Für Speedruns ist das natürlich nichts und auch im Solo-Spiel ist es nicht perfekt, aber diese Aspekte einmal ausgeklammert, denke ich schon, dass es im WvW und in den meisten Teilen des Gruppen-PVE, insbesondere World-Events eine gute Skillung ist. Ich würde allerdings evtl. die 10 Punkte aus Stärke in Disziplin stecken für den Krieger-Sprint oder aber die Rune durch jene der Geschwindigkeit oder des Reisenden ersetzen. Versteh mich nicht falsch, ich wäre der letzte, die die Dolyak-Rune schlecht reden würde, aber Laufgeschwindigkeit ist im WvW und bei Farm-Rotas schon sehr nützlich und an Heilung hast du durch Banner und Siegel der Heilung schon einiges.


    Bewaffung würde ich evtl. auch überdenken, das Schwert hat zwar einen netten Sprung-Skill, aber in Builds ohne Zustandsschaden, ist u.U. doch eine Axt in der Ersthand die bessere Wahl. Für die Zweithand könntest du ein Horn in Erwägung ziehen. Großschwert ist zwar in vielen Teilen des Spiels gut, im WvW und bei World-Events solltest du jedoch nicht gänzlich auf eine Fernwaffe verzichten, Bogen oder Gewehr ist hier Geschmackssache.

  • im wvw wo man sich viel bewegt gleich 5 banner herum schleppen? da ist der taktisch nachdenkende gegner schneller aus der bannerrange rausgerannt als euch lieb ist als das man sie alle aufgestellt hat (sogar im 1 vs 1 würde ich die zeit warten bis die banner einfach weg sind um dann meinen gegner um zu kloppen)...zumindest in smallscale gruppen, im großen zerg bringt nur ein banner was...und das ist das rezzbanner. das zergmeta im wvw ist auf dauerhaftes movement ausgelegt, banner herumschleppen ist da kontraproduktiv.


    world events? welches denn? der dreiköpfige wurm auf jeden fall nicht, da ist berserker gear mit max-dps wie in dungeons angesagt. ansonsten fällt er nicht weil schaden fehlt.
    ausrüstungen wie diese sind unter anderem auch der grund wieso der 6 minuten kill in löwenstein momentan nicht geschafft wird. also auch in der living world eher kontraproduktiv.


    banner sind gut ja, aber dafür muss man sich nicht groß traiten (vorallem nicht so sinnlos traits wie banner fügen beim herbeirufen schaden zu).

  • im wvw wo man sich viel bewegt gleich 5 banner herum schleppen? da ist der taktisch nachdenkende gegner schneller aus der bannerrange rausgerannt als euch lieb ist als das man sie alle aufgestellt hat (sogar im 1 vs 1 würde ich die zeit warten bis die banner einfach weg sind um dann meinen gegner um zu kloppen)...zumindest in smallscale gruppen, im großen zerg bringt nur ein banner was...und das ist das rezzbanner. das zergmeta im wvw ist auf dauerhaftes movement ausgelegt, banner herumschleppen ist da kontraproduktiv.


    this.


    Ohne stunbreaker als Frontliner im WvW? Welche Kämpfe willst du denn damit gewinnen? Außer mal 1v1s gegen upscales? Im Zerg gehst du gnadenlos unter.


    Mal davon ab, bist du selbst für WvW VIIIIIEEEEEEEELLLL zu defensiv equipt.

  • Wo im PvE spielst du das? Instanzen geeignet ist es definitiv nicht.


    Z.B. Bei Events wie derzeit in Löwenstein und in den Dungeons hat es bislang auch nicht geschadet, da die Glaskugeln etwas länger überlebt hatten und bei unerwarteten Aktionen, was meist bei Random-Teams vorkommt, sind ein paar Buffs auch nicht schlecht. 5k bis 6k DMG bekomme ich noch hin gg Stoffies und gg schwere Bosse von 500 - 1000 DMG ... ist zwar nicht viel, dafür liege ich wenigstens nicht dauernd im Dreck ;) und kann denn schaden fast durchgehend aufrecht erhalten... ohne mich wieder zusammeln bzw weg zurollen um wieder 2 -3 Schläge zu verteilen.


    Für Speedruns ist das natürlich nichts und auch im Solo-Spiel ist es nicht perfekt, aber diese Aspekte einmal ausgeklammert, denke ich schon, dass es im WvW und in den meisten Teilen des Gruppen-PVE, insbesondere World-Events eine gute Skillung ist. Ich würde allerdings evtl. die 10 Punkte aus Stärke in Disziplin stecken für den Krieger-Sprint oder aber die Rune durch jene der Geschwindigkeit oder des Reisenden ersetzen. Versteh mich nicht falsch, ich wäre der letzte, die die Dolyak-Rune schlecht reden würde, aber Laufgeschwindigkeit ist im WvW und bei Farm-Rotas schon sehr nützlich und an Heilung hast du durch Banner und Siegel der Heilung schon einiges.


    Bewaffung würde ich evtl. auch überdenken, das Schwert hat zwar einen netten Sprung-Skill, aber in Builds ohne Zustandsschaden, ist u.U. doch eine Axt in der Ersthand die bessere Wahl. Für die Zweithand könntest du ein Horn in Erwägung ziehen. Großschwert ist zwar in vielen Teilen des Spiels gut, im WvW und bei World-Events solltest du jedoch nicht gänzlich auf eine Fernwaffe verzichten, Bogen oder Gewehr ist hier Geschmackssache.


    Ach geht ^^ gg Mobs ist es ganz Lustig, da man die gleichzeitig alle auf einmal nehmen kann (aber im WvW bei mehr als 3 Gegner sollte man doch lieber ein Banner schnappen und weg rennen), ohne von einem zum nächsten und dann mit dem Schwert und Axt die AoEs drauf kloppt und dann zum Zweier geht und wieder drauf kloppen, dann wieder wechselt, wenn das Adrenalin wieder voll ist.


    Mit dem Mithalten habe ich weniger Probleme, da ich mit dem Banner der Taktik fast 10sec Speed bekomme und nur 1ne sec dazwischen frei bleibt, was ich mit dem "Sprinten" wieder ausgleiche... außerdem können Gruppenmitglieder die anderen Banner mit nehmen und den Effekt des Speed-Buffs verlängern.


    Zu den Waffen... wie erwähnt, nutze ich nach bedarf gerne auch einen Bogen für Massen an Gegnern und gg einzelne Bosse auch ein Gewehr, dass dann das Großschwert ersetzt.
    Das Einhand-Schwert ist hauptsächlich dafür da für "SCHAUER" (Gegner festhalten und mehrere gleichzeitig treffen) und ENDSTOß (wegen den hohen Schaden (wenn der Gegner unter 50% HP ist))
    Die Blutung ist eher Nebensache.
    Bei der Heilung bin ich mir noch nicht sicher, ob das Siegel bleibt... ist zwar nett, wenn man 4-5 Grüne zahlen bei sich permanent sieht, aber wahrscheinlich wird "Gegengift-Spray" oder die "Heilige Woge" das rennen machen. Die Dolyak-Rune fand ich von den Zähigkeits-Runen noch am besten, da es noch HP gibt um so noch etwas gegen Degen hilft + Heilung


    im wvw wo man sich viel bewegt gleich 5 banner herum schleppen? da ist der taktisch nachdenkende gegner schneller aus der bannerrange rausgerannt als euch lieb ist als das man sie alle aufgestellt hat (sogar im 1 vs 1 würde ich die zeit warten bis die banner einfach weg sind um dann meinen gegner um zu kloppen)...zumindest in smallscale gruppen, im großen zerg bringt nur ein banner was...und das ist das rezzbanner. das zergmeta im wvw ist auf dauerhaftes movement ausgelegt, banner herumschleppen ist da kontraproduktiv.


    world events? welches denn? der dreiköpfige wurm auf jeden fall nicht, da ist berserker gear mit max-dps wie in dungeons angesagt. ansonsten fällt er nicht weil schaden fehlt.
    ausrüstungen wie diese sind unter anderem auch der grund wieso der 6 minuten kill in löwenstein momentan nicht geschafft wird. also auch in der living world eher kontraproduktiv.


    banner sind gut ja, aber dafür muss man sich nicht groß traiten (vorallem nicht so sinnlos traits wie banner fügen beim herbeirufen schaden zu).


    JA? warum nicht? können andere mit benutzen um das Team zu beschleunigen, außerdem brauchen andere Krieger bis auf das Disziplin-Banner sonst nichts mit nehmen ;) und haben einen extra Platz frei!
    Ich weiß das nur ein kleiner Teil die Buffs bei einem Mob bekommt und bei einer Belagerung oder wenn sich 2 Mobs kreuzen bleibt es eh eher Stationär der Kampf.
    im 1vs1 konnte ich einen anderen Krieger und 2 Diebe bezwingen ;) wobei der Krieger mit einem Dieb gekämpft hatte, der sich vorerst entfernt hat und versucht hatte mich danach zu erledigen, was ihm leider dennoch nicht gelungen ist! also? Test bestanden und die Farmen kann man super alleine auch aufräumen, wenn keine anderen Spieler aufkreuzen und wenn doch und es nur einer oder 2 ankommen, ist man eh dazu bereit, da man meistens immer 100% HP hat.


    Zum Stärke Trait... ist ja jederzeit austauschbar ;) man könnte z.B. den Sturzschaden reduzieren oder Zwei-Waffenkampf ausrüsten oder Reizbar benutzen um Macht zubekommen ;) ich bin da immer sehr flexibel und teste demnächst mal unterschiedliche Eigenschaftenl. Die Banner fügen ja indirekt auch schaden an, wenn die auf bestimmte Felder platziert werden... theoretisch ist es auch vielleicht sinnvoller, die Eigenschaft gegen was anderes zu tauschen.


    Zu den World-Events... mein Team mit fast 20 Leuten, hatte den grünen Ritter schneller down gehabt, als Team rot mit 30 -35 Leuten? kann sein, dass bessere Spieler dabei waren, wobei ich häufig viele rezzen musste, ständig lagen auf einmal 5 bis 6 Leute flach und ich kam nie unter 70% meiner Lebenspunkte (bei den Rittern)... okay, ich hab auch eher das Gewehr genutzt und packte meine Banner immer beim Gegner hin, wo die Nahunterstützung stand, die diese ständig aufhoben -.-


    this.


    Ohne stunbreaker als Frontliner im WvW? Welche Kämpfe willst du denn damit gewinnen? Außer mal 1v1s gegen upscales? Im Zerg gehst du gnadenlos unter.


    Mal davon ab, bist du selbst für WvW VIIIIIEEEEEEEELLLL zu defensiv equipt.


    Ach geht ^^ sollen die doch auf mich einprügeln... die anderen kloppen die schon down XD und ich gebe den noch über 300 Kraft dazu + weitere ^^
    Die Traits, wenn die mal richtig funktionieren, schaffen es schon, dass ich nicht verankert bleibe.



    Das ziel ist einen Support-Krieger zu erschaffen, der das Team beschleunigt, indirekt stärkt und schützt und mal ein keinen Haudrauf-Krieger.
    Es sollte jetzt auch kein "SO GENAU SOLLT IHR IHN SPIELEN" Banner-Krieger werden, eher eine Idee, als Grundgerüst um viel aus den Banners heraus zuholen wie möglich... Leider gibt es kein "Banner der Genesung" als Heil-Skill oder ein "Steht auf" Heil-Ruf-Skill ^^


    Dennoch bedanke ich mich für die Kritik :)


    EDIT:
    Für Dungeon-SpeedRuns wurde das Build auch nicht erschaffen, eher um einen kompletten Dungeon zu räumen ;) und für manche Dungeon braucht man auch permanent Buffs (3 Banner = knapp 30 sec Speed + 135 sec Reg-Heilung ;) ich sag nur Giftpflanzen)

  • Für alle World-Events, in denen Gegner als Gebäude zählen, ist Soldaten-Gear die beste Wahl. Diese Skillung ist ebenfalls gut, weil du damit die anderen Spieler unterstützt. Solo würde sich diese Skillung allerdings verdammt zäh spielen. Die fehlende Mobilität mag im WvW natürlich auch noch ein Problem, das mir auf den ersten Blick nicht bewusst war.


    Alternativ könnte man bei der Skillung auch über Eiferer-Gear nachdenken, bei Drachen-Events wäre die Präzision aber natürlich ein vergebener Wert.


    Bei Schwert als Hauptwaffe könnte man auch Verteidigung auf 15 runterfahren, Stärke weglassen, Waffen auf 25 und statt Soldat Grausam oder Tollwütig nehmen. Im WvW wäre das bestimmt nicht verkehrt, dann allerdings eher mit zweitem Schwert oder Horn statt der Axt. Im Solo-PVE wäre es auch noch denkbar, für Instanzen aber weniger empfehlenswert und bei World-Events vergiss den letzten Satz ganz schnell wieder.

  • Man braucht für keinen einzigen Dungeon einen Krieger dieser Art. Vollkommen egal ob Speedrun oder nicht, das ist einfach Quark. Alles was du bietest ist bisschen Reg und häufigere/weiter reichende Banner. Das wars - mehr ist da nicht. Das ist für absolut JEDE Gruppe nur ein Klotz am Bein. Über den Schaden braucht man erst gar nicht reden, der ist nicht existent.
    Das ist nicht böse gemeint aber selbst ein leerer Gruppenplatz bringt genauso viel mit. Du kannst noch nicht mal alternative sinnvolle Traits rein switchen.


    Sry aber du solltest das ganz ganz dringend überdenken, in der Form tust du deinen Gruppen keinen Gefallen - ganz im Gegenteil.

  • Für alle World-Events, in denen Gegner als Gebäude zählen, ist Soldaten-Gear die beste Wahl. Diese Skillung ist ebenfalls gut, weil du damit die anderen Spieler unterstützt.


    Wenn man vernünftig ausweicht, bietet Soldaten-Gear keinen großen Vorteil gegenüber Berserker-Gear, da der Kraft-Wert gleich ist. Bei Tequatl ist Berserker-Gear sogar besser, da man damit in den wechselnden Phasen auch an Trashmobs Schaden macht. Claw of Jormag und Shatterer machen kaum bis keinen Schaden, also braucht man dort auch keinen erhöhten Lebenspunkte- und Rüstungspool. Damit sind eigentlich alle Worldevents, bei denen Soldatengear sinnvoll sein könnte, besser oder zumindest gleich gut mit Berserker-Gear zu schaffen.


    €: und ich stimme meinem direkten Vorposter vollkommen zu. Der Krieger ist eher ein Klotz am Bein, da man die menge an Support auch mit weniger Aufwand erreichen kann.

  • Es mag Leute geben, die Jormag oder Zerschmetterer in Berserker-Gear im Nahkampf durchstehen, glaubwürdigen Hinweis darauf habe ich noch keinen erhalten, sehr viele Spieler mit Meta-Kram sterben einfach nur und skalieren als Leichen das Event hoch. Bei Tequatl sollten auch Leute mit sehr guten Reflexen etwas Verteidigung dabei haben (oder neben einem Wächter oder Wasser-Magier mit Stab stehen), denn kein Charakter hat endlose Ausdauer. Sicher ist in jedem Fall, dass Berserker bei solchen Events absolut gesehen schlechter ist als Soldat, Eiferer und Walküre, da es 2 Stats verschenkt. Es hat seine Einsatzgebiete, aber Nahkampf bei Worldbossen im Gebäudeformat gehört definitiv nicht dazu.


    Das soll nicht heißen, dass Leute, die ihre Builds für Instanzen optimieren diese Schwäche nicht vernachlässigen können und bei World-Events ein billiges Gewehr auspacken, auf weitgehend sicherer Entfernung bleiben und evtl. ein paar Silber Reparaturkosten löhnen. Mir geht es ja auch am allerwertesten vorbei, dass meine Builds nicht zum Rushen taugen.

  • Für alle World-Events, in denen Gegner als Gebäude zählen, ist Soldaten-Gear die beste Wahl.


    Aber auch nur, da man dann über Wetzsteine und Traits in der Richtung mehr Schaden macht. Tequatl lasse ich sonst noch gelten, da man in der Def-Phase nur Zeit überbrücken muss. Für die Kanonen-Teams ist allerdings wieder Berserker angesagt.


    Beim Golem würde ich auch von Vitalität abraten, die Felder ticken prozentual. Wer im (beinahe-)Safespot im Fernkampf steht, macht sich ohnehin über Schaden kaum Gedanken. Im Nahkampf trifft man 2-3x. Wenn alle dort stehen, steigt der Schaden enorm. Am sinnvollsten wäre da wohl Eiferer-Gear, wenn man denn keinen Wetzstein verwendet.


    Beim Shatterer gibt es ein merkwürdiges AoE, was allerdings auch völlig defensiv gerüstete Charaktere two-shottet.
    Bei der Klaue erhält man keinen Schaden, wenn man tatsächlich Schaden an ihr machen kann.
    Das Vieh im Queensdale, dessen Namen ich gerade vergessen habe, macht auch an Glaskanonen nur zweistelligen Schaden.
    Das Feuerelementar und den Dschungelwurm (Caledon) habe ich schon lange nicht mehr gemacht, als dass ich dazu jetzt etwas sagen könnte.
    Der neue dreiköpfige Wurm braucht Berserkergear für die zweite Phase.
    Fehlt sonst noch ein Boss?

    Crown Pavilion! Der neuste Trend aus U! S! A! Extrem-mit-Zerg-im-Kreis-laufing!
    - Bewn

  • Du kannst bei solchen Gegner nur über Kraft Schaden machen. Präzision und kritischer Schaden bringen nichts, null, Nüsse. Du kannst sie nicht kritisch treffen, Berserker macht keinen Punkt Schaden mehr an diesen Gegnern als ein Soldat.


    Zerschmetterer kann man als Soldaten-Krieger problemlos vorne bleiben, oft genug gemacht, kein einziges Mal auch nur ansatzweise in Bedrängnis gewesen.


    Golem, OK, sollte man an einem sicherer Ort bleiben und Fernkampf machen, habs noch nicht gesehen, dass ein Nahkämpfer dort länger als ein paar Sekunden gelebt hätte.


    Generell finde ich beide erwähnte Builds für einen Bannerkrieger gut, allerdings bevorzuge ich persönlich beim Support-Krieger immer noch die Rufe, evtl. in Verbindung mit Horn-Skills. Grund dafür ist, dass man mit Rufen (vor allem in Verbindung mit Soldatenrune) Zustände entfernen kann, mit Bannern aber leider nicht.

  • du nimmst die regeneration als gutes beispiel für giftpflanzen....dinge die man 1. beseitigen kann (und das ziehmlich leicht mit einem einzigen schlag), 2. mit unsichtbarkeit nicht triggern und 3. deinen heal drastisch reduzieren?


    du schreibst im 1on1 kannst du gegen glascannons überleben? gegen wen hast du gespielt? hochgestufte? du hast per trait einen einzigen stunbreaker, d.h. du wirst einmal gestunnt, der buff vergeht und dann bleibst du dauerhaft im stunlock in dem du nichts mehr machen kannst. gefundenes fressen für diebe die gerade hier mit giften arbeiten oder krieger die dich erstmal für 3 - 4 sekunden stunnen und in der zeit dich einmal mit hundert klingen bearbeiten. du bist so einer situation vollkommen hilflos ausgeliefert mit diesem build und kein guter spieler der nicht hochgestuft ist wird bei so einer skillwahl auch nur ansatzweise down gehen.


    ansonsten im zerg...wieso sollte irgendjemand ein banner mit sich herum schleppen, das erstmal seine komplette skillleiste belegt? woher soll ich wissen wann der kommi seine richtung ändert und dann noch zurück zum banner rennen und es mitnehmen? für ein paar buffs die im zerg gerade mal 5 leute treffen? dafür wirklich nützliche skills wie stabilität und rufe die zustände entfernen / die gruppe buffen raus nehmen? sobald im gegnerischen zerg der ruf: "versperrskills nach vorne, bombt die area" kommt und du drin hängst bist du weg vom fenster. dort sind traits wie bewegungsfertigkeiten heben bewegungsunfähigkeit auf absolute pflicht als krieger.


    es gibt nicht ohne grund ein gewisses meta was builds angeht (und spielstil was wvw angeht!) und meistens sind andere build um diese idee herum aufgebaut. jeder krieger der nicht mindestens 1 banner drin hat weiß nicht was er seiner gruppe gutes tut (im pve).
    aber mal echt. die dinger muss man im pve nicht traiten. regeneration gibts aus anderen quellen, da braucht ein krieger sich nicht mit herum schlagen. die kommt teilweise einfach so weil ein guard in der gruppe ist. oder eine andere klasse die es halt mit einem skill einfach mal so verteilt. was du machst ist pure traitverschwendung.




    du bist im pve noch nicht so gut und kannst nicht alles dodgen? verstehe ich. du möchtest deine gruppe unterstützen? verstehe ich auch.
    trotzdem darfst du dabei das nicht aus den augen lassen: du machst mit diesem build genau 0 schaden und bist damit deiner gruppe ein riesen klotz am bein. laut build hast du eine kritische trefferchance von 4%...das sind bei 100 treffern ganze 4 treffer die kritisch treffen werden und mit diesem build siehst du nur 5k-6k schaden unter einer einzigen bedingung: du hattest verdammt viel glück was die kritische trefferchance anging und hast mit wirbelnde axt / hundert klingen einen gegner mehrmals getroffen und die zahlen haben sich über diesen zeitraum auf 6k aufaddiert (die schläge machen in diesem moment nicht 6k schaden sondern du machst mit dem ersten schlag 500 schaden, mit dem zweiten auch 500 und dann steht da halt ne 1000 da. du machst nicht mit dem zweiten schlag die 1000 schaden.).
    das war dann aber auch das höchste aller gefühle.


    wenn du deine gruppe im pve unterstützen möchtest, dann sollte dir bewusst werden, das skills wie "für höhere gerechtigkeit" und "schüttel es ab" deine gruppe genau so unterstützen und ein einziges banner im pve reicht. wenn ein zweiter krieger dabei ist kann der dann ein zweites stellen.
    gehe mal davon aus, du joinst einer gruppe, in der jeder spieler bis zu einem gewissen grad geskillt und getraitet ist. diese 4 anderen spieler haben genug leben / rüstung um zu überleben weil sie sich auf ihren spielstil angepasst haben. wieso sollte ein banner der verteidigung für sie hilfreich sein. sie haben ja schon das was sie brauchen. selbiges gilt für das banner der taktik.
    das einzige wovon ein spieler nie genug haben kann ist schaden, also ist hier das banner der stärke und das banner der disziplin absolut ein muss.
    ...diese banner geben dir sehr starke boni auf die attribute. wieso sollte man die reicheite im pve erhöhen? das eine banner mitgenommen, mitten in die gruppe gestellt und jeder wird den bonus abbekommen wenn er in reichweite bleibt. das ist echt kein problem. da braucht man wirklich keine nutzlosen traits verschwenden wie das banner gibt hier jetzt ein bisschen regeneration oder es macht schaden beim herbei rufen. ein guard macht einmal einen ruf / f1 skill und ein ele geht einmal auf wassermagie und schon gibts mehr als genug regeneration und dein trait geht komplett unter.



    ich möchte mitnichten die idee hinter dem build kaputt reden, aber ALLE banner nutzen und auch noch schlechte traits zu verwenden, sowie komplett auf schadenstraits / schadensgear zu verzichten ist ein absolutes nogo. wenn du und deine gruppen nicht auf speedclear niveau spielen oder im wvw / pvp die absoluten pro's sind ist das ja nicht weiter schlimm. jeder hat mal klein angefangen, manche werden (und wollen) nie da hin kommen.
    aber ein gesunder mix aus schaden und verteidigung sollte schon drin sein. im wvw etwas mehr verteidigung und im pve etwas mehr schaden.
    wenn ich das build anschaue dann sehe ich nur eines: den soldatenbearbow ranger der behauptet er macht viel schaden und ist ultra nützlich mit einem siegel der jagd, das ganze nur in form eines kriegers.

  • Ich habe meinen Krieger mal ähnlich gespielt. Allerdings mit Hammer als Waffe und Langbogen (welcher nur bei Gegnern Verwendung fand, die man nicht im Nahkampf begegnen sollte). Deine Waffensets kann ich nun ganz schlecht nachvollziehen, da sie meiner Meinung nach gar nicht in dein defensives Build passen.
    Ich hatte allerdings immer nur ein Banner dabei, da mehr meiner Meinung nach sinnfrei ist.


    Ich spiel mittlerweile schon eine Weile auf Schaden und nicht mehr auf Support. Im WvW brauchte ich nicht in 1vs1 mit der Skillung, weil es einfach immer ewig gedauert hat. Dafür konnte man mit 3 Idioten am Arsch über die halbe Map ziehen.


    Wenn es darum geht überleben zu wollen und viel einstecken zu können, würde ich allerdings den Elite wechseln. Grundsätzlich lebt man zwar länger als jeder andere im Team, aber im Zerg ist das Rezzbanner nur ein Tropfen auf den heißen Stein und im Dungeon kann man einfach vorsichtiger vorgehen. Das Banner nehme ich mittlerweile nur noch für täglichen Erfolg beim wiederbeleben. (gaaaaanz selten nehme ich mal an Tequatl teil und werde dabei in ne Rezzgruppe eingeteilt, dann nehme ich es auch einfach mal mit)


    Im WvW war es auch recht angenehm, vorallem da ich immer mit einem Mesmer Kommi rumgelaufen bin, der sich immer über meine Anwesenheit gefreut hat.


    Allerdings kann ich aus meiner eigenen Erfahrung her sagen, dass man mit einer defensiveren Skillung kein Klotz am Bein ist (abgesehen für die Spieler, die so geskillt sind, dass sie bei einem etwas längerne Kampf nur umkippen können weil ihnen die Optionen ausgehen). Dich juckt einfach das meiste nicht, was im Nahkampf passiert, und das schlimmste was passiert findet man schnell heraus und kann darauf beim nächsten mal reagieren. One-Hits gibt es so nicht. Besonders mit dem Siegel der Heilung und dem Bannerbonus hat man eine sehr gute Regeneration. Es gibt nur einen Grund, warum ich diese Skillung nicht mehr spiele, und der ist Trotzig.
    Es ist immer wieder erstaunlich wie viele Spieler absolut net wissen, was es damit auf sich hat.. Es ist einfach nur ärgerlich, wenn man im Dungeon die trotzig stacks einem nach dem anderen runter nimmt, und dann so ein dummer Mesmer oder so den Gegner wegstößt bevor mein 3 sekunden Stun trifft... Und beim Trotzig runternehmen hilft auch bei Anfrage niemand. Derzeit spiele ich mit Axt und Horn, mache deutlich mehr schaden mit der neuen Skillung und unterstütze das Team mit Vigor (weiß gerade net wie es auf Deutsch genannt wird), Macht, Zustandsentfernern und Eile gibts genauso wie beim Banner.


    Und mal ehrlich.. der Krieger ist nicht dazu gemacht Gruppenheilung zu verteilen. Auch, wenn man theoretisch mit Schreien heilen kann. Entweder man schreit, weil man den Skill gebrauchen kann, oder weil man die Heilung braucht. Es ist ja nicht zwingend gegeben, dass man beides braucht und dann fehlt es an anderer Stelle wieder.

  • Quote

    du schreibst im 1on1 kannst du gegen glascannons überleben? gegen wen hast du gespielt? hochgestufte? du hast per trait einen einzigen stunbreaker, d.h. du wirst einmal gestunnt, der buff vergeht und dann bleibst du dauerhaft im stunlock in dem du nichts mehr machen kannst. gefundenes fressen für diebe die gerade hier mit giften arbeiten oder krieger die dich erstmal für 3 - 4 sekunden stunnen und in der zeit dich einmal mit hundert klingen bearbeiten. du bist so einer situation vollkommen hilflos ausgeliefert mit diesem build und kein guter spieler der nicht hochgestuft ist wird bei so einer skillwahl auch nur ansatzweise down gehen.


    ansonsten im zerg...wieso sollte irgendjemand ein banner mit sich herum schleppen, das erstmal seine komplette skillleiste belegt? woher soll ich wissen wann der kommi seine richtung ändert und dann noch zurück zum banner rennen und es mitnehmen? für ein paar buffs die im zerg gerade mal 5 leute treffen? dafür wirklich nützliche skills wie stabilität und rufe die zustände entfernen / die gruppe buffen raus nehmen? sobald im gegnerischen zerg der ruf: "versperrskills nach vorne, bombt die area" kommt und du drin hängst bist du weg vom fenster. dort sind traits wie bewegungsfertigkeiten heben bewegungsunfähigkeit auf absolute pflicht als krieger.


    qft!


    Noch hinzuzufügen wäre, dass du eigentlich null condiremove hast. Für jeden Condispammer wäre dein Build ein gefundenes Fressen, weil du einfach gnadenlos zugrunde gehst und absolut nichts dagegen tun kannst.

  • Wie ich sehe, ist der Raue Ton hier im Forum immer noch geblieben XD


    1. Mit dem hinterherkommen durch das Banner der Taktik habe ich wirklich kein Problem! Dauer des Speedbuffs ca. 14 oder 13 sec! + Sprinten und die paar Sekunden zu überbrücken, also brauche ich hier für kein anderes Gear!


    2. bislang hatte ich wenig Schwierigkeiten gehabt bei 1vs1 Situationen... ob die Gegner ein hohes-Equip hatten, kann ich leider nicht sagen... es gab mal eine Situation wo ich knapp eine Halbe-Stunde gegen einen Dieb gekämpft hatte und der mich irgendwann hatte, der jedoch ständig abhauen musste und ich weiß wirklich nicht, wie es anders gelaufen wäre, wenn ich weniger HP/Rüstung hätte und dafür mehr DMG... vll wäre der Kampf kürzer gewesen, da einer von uns schon nach 5min. down wäre. zur Glaskugel... der konnte gute austeilen... hatte teilweise 10k Schaden einstecken müssen, was mich aber nicht wirklich gestört hatte.


    3. Finde ich euren Ton von einigen nicht gerade Freundlich! Gebt lieber produktive Ratschläge und nicht nur ein Kommentar... Nicht brauchbar = schlecht, nur weil jemand anders Spielt! Klar, weiß ich, dass Anet die Klassen für bestimmte Rollen besser geschaffen haben als andere, dennoch ist doch nicht alles gleich Schlecht!


    So... genug mit dem Flamen ^^


    Ich versuche die Tage mal die Kritiken einfließen zulassen und es auf meine Spielweise anzupassen...
    In Kraft zu skillen bringt weniger als auf Verteidigung, da 10% der Zähigkeit zur Kraft gut geschrieben wird also 100+ mehr Kraft als wenn ich auf Kraft auf 20 gehe.
    Außerdem heilt ein Banner ca. 15k innerhalb von 4 1/4 sec und der Buff ist einem Zeitraum von 130 sec. vorhanden (Sigel der Heilung und die Doly-Rune mal nicht mit einbezogen) ... wäre nett, wenn mir jemand den Vergleich gibt von anderen Klassen, da ich hauptsächlich den Krieger spiele und so andere Klassen nicht einschätzen kann, wie deren Effekt sich auswirkt.



    Asmodeus : was junken mich die Degen? Die hohe HP und dauerhafte Heilung gleicht es aus... was manchmal wirklich schlimm ist, ist das stunnen... wenn eine übermacht ankommt und alle auf einen drauf kloppen und man einfach nicht mehr weg kommt (10 gg 2 ist schon unfair)...




    Shiko : Leider gibt kein Banner der Genesung oder einen Gruppen-Heil"schrei"-Skill als Heilskill beim Krieger, was die Rolle des Kriegers eventuell in defensiver/passiver Hinsicht verstärken kann... aber man kann dennoch die Heiler und die Heilung gut anheben und so weiter verstärken.


    Vielleicht kombiniere ich Banner mit Schreie und so auch auf unerwartete Situationen reagieren zu können.


    Ich überlege mir dann mal was...

  • Ich hoffe, du fasst meine Posts nicht als Flame auf. Ich habe zumindest eine gewisse WvW-Erfahrung und will dir ja auch gar nix böses :) Bloss im momentanen Zustand deines Builds wärst du besser mit nem Shoutheal beraten, der liefert auch Heilung Support und deckt gleichzeitig Schwächen deines Builds ab (Stun, Condis)


    Hast du wirklich schonmal ernsthaft Zustände von nem Condispammer auf dir gehabt? So ~20 Stacks Blutung, Brennen, Gift, Konfusion, Pein? Da nützt dir deine Regeneration von ~1k/sec gar nichts. Ich würde an deiner Stelle wenigstens über Melandru-Runen nachdenken. Die Dolyakrune ist einfach Schrott, mit ihren 30hp/sec bringt sie dir nichts, was du nicht schon durch Siegel der Heilung und Adrenal-Heal erreichst. Gleichzeitig hilft dir die Stun/Condi-Verkürzung zumindets diese beiden Schwachstellen etwas zu bekämpfen. Verlieren würdest du nur 500 HP gegenüber Dolyak bei gleichbleibender Zähigkeit.
    Und einen Rüstungswert von ~3,5k halte ich für völlig überzogen, dass du da bei 30k HP vlei nicht unbedingt sofort down gehst, glaube ich dir sogar, abe du teilst gleichzeitig einfach zu wenig Schaden aus.


    Versuche lieber 23k Basis HP (ist eigentlich immer noch ziemlich too much), 3-3,1k Rüstung und gleichzeitig Kritchance ~30% (unbuffed) zu erreichen. Dein Sigil im Großschwert ist nämlich auch großer Mist, wenn du 4% Critchance hast (oder halt bissl mehr durch das Banner).


    4 Banner sind auch einfach zu viel, bis du die gesetzt hast, kann der Kampf schon wieder wo ganz anders stattfinden, wenn du dich auf das Elite und ein anderes Banner beschränkst und ein bisschen umtraitest kann man vielleicht noch etwas ganz brauchbares daraus bauen.


    Edit: Total vogesen, ich würde außerdem die Nebenhand entweder zu Schild oder Horn wechseln. Mit Schild 5 in den ersten Gegneransturm chargen bringt dir denke ich auch nochmal bissl mehr als die Axt.


  • Shiko : Leider gibt kein Banner der Genesung oder einen Gruppen-Heil"schrei"-Skill als Heilskill beim Krieger, was die Rolle des Kriegers eventuell in defensiver/passiver Hinsicht verstärken kann... aber man kann dennoch die Heiler und die Heilung gut anheben und so weiter verstärken.


    Banner der Genesung heißt es nicht, aber das Banner der Taktik kann das schon. Immerhin verstärkt es die Heilkraft und verteilt Regeneration mit der 2.
    Wie gesagt, meiner Meinung nach ist der Krieger ein mieser Gruppenheiler, auch wenn seine Regeneration durch die Banner doch sehr lange anhält.
    Und einen Schrei als Heilskill wird es nicht geben, solange es einen Trait gibt der nochmal Heilung für Schreie macht. Die große Stärke von einem defensiven Krieger ist, dass er überlebt und nicht dass er andere am leben hält (meine Erfahrung).
    Ich habe übrigens damals die Dolyak Rune eingetauscht gegen http://wiki.guildwars2.com/wiki/Superior_Rune_of_Exuberance bei über 30k HP gar nicht mal so mies hatte ich so im Gefühl. Auch wenn die Crits mir absolut null gebracht haben XD


    Man muss sich bei defensiver Skillung halt bewusst sein, dass man wenig schaden macht, weil sonst wäre es ja keine defensive Skillung.. Bei all den Schadensfanatikern im Spiel ist es besonders in kleinen Gruppen auch gar nicht verkehrt mal mehr aushalten zu können. Gab genug Kämpfe in denen ich mit meiner defensiven Skillung als einziger im Team den Schaden gefressen habe und einfach mal stehen bleiben konnte.

  • Bei 470 Heilkraft tickt die Regeneration für 189, wenn ich die Formel richtig im Kopf habe. Dazu kommen 31 Punkte durch die Rune, 416 durchs Siegel. Das sind insgesamt 636 HP/sec. Dummerweise reichen selbst ohne Gift 5 Blutungsstacks (130 Schaden pro Sekunde, also ohne Verdorbenheit zu stacken) locker aus, um das zu anullieren, allerdings schaffen fast alle Klassen 20 Stacks. Vermutlich verliert man sogar im 1v1 gegen Shoutheal-Krieger, da man gegen die Blutung ohne Zustandsschaden schon verreckt, während der Shouthealer sich per Rune und "Shake it off!" frei von Blutung hält. Von Stunlocks ganz zu schweigen.


    Ach ja, Stärke VI macht in 96 Sekunden ganze 2781 Schaden. Das sind stolze 29 Schaden pro Sekunde (nicht ganz). Damit kann man dem Gegner noch nicht einmal die Dolyak-Regeneration anullieren, sofern man überhaupt trifft. Als Spike kann man das auch nicht wirklich gebrauchen (die Schadensberechnung bezieht sich auf 2600 Rüstung, im WvW werden allerdings eine Menge defensive Builds mit 3k+ Rüstung gespielt), dazu ist der Schaden zu gering und man sollte das Banner ohnehin nicht sparen, bis man den Gegner damit finishen kann.


    Zur Offhand-Axt: Den Wirbel einzusetzen senkt tatsächlich den Schaden gegenüber der Autoattack. Beim Schwert geht da hauptsächlich die Blutung verloren (da du nicht in Waffen getraitet hast, machst du über Crits keine Blutung, was aber egal ist, du crittest ohnehin nicht), der Direktschaden dürfte sich nicht so viel nehmen, dennoch ist die Offhand-Axt leider keine wirklich gute Wahl. Der Doppelschlag gibt dir zwar Wut, allerdings sollte man die ohnehin per FGJ!, Ele und Waldläufer permanent oben haben im PvE, im WvW-Zerg gibt es i.d.R. genug FGJ!, du selbst profitierst ohnehin nicht wirklich von Wut, 24% Crit-Chance ohne Crit-Schaden sind kein großer Schadensboost gegenüber 4% Chance.


    Zudem frage ich mich, wie du im WvW das Großschwert nutzt. Hundert Klingen kannst du nicht wirklich gut an den Mann bringen, du kannst zwar mit dem Schwert festhalten, allerdings hängst du dann im Burst-Skill fest, bis der Zustand weg ist. Natürlich kann man das Festhalten auftragen, den Skill abbrechen (per Waffenwechsel) und dann 100B drücken, die Frage ist, wie sinnvoll das ist (ehrliche Frage, ich habe so etwas noch nie getestet).


    Die Kritik hier ist im Übrigen schon ziemlich konstruktiv oder wenigstens begründet.


    Shiko : Die tatsächlichen HP spielen keine Rolle bei der Rune. Der Krieger hat eine Menge Grund-HP ohne in Vitalität zu investieren, das wird logischerweise bei der Rune nicht mit angerechnet. Bei 2000 Vitalität erhält man stolze 60 Heilkraft, Präzision (ca 3% Crit-Chance) und Kraft, was absolut lächerlich ist.


    Merela : Nun, nichts anderes habe ich geschrieben. Allerdings wüsste ich nicht, warum ich mir dafür Soldatengear zulegen sollte. Beim Golem ist es tatsächlich relativ einfach, im Nahkampf zu bleiben. Kurz bevor die Felder tatsächlich Schaden machen, sieht man an den Rändern Blitze (mangels eines besseren Wortes) aufblitzen. Dort, wo keine Felder auftauchen, rollt man sich hin. Beim Golem selbst treffen vier dieser Felder aufeinander, maximal drei davon stehen gleichzeitig unter Strom. Wenn man sich mal vertut (oder das Spiel einen mal wieder in die falsche Richtung dodgen lässt), ist das weniger ein Problem, man hält schon ein paar Ticks aus. Problematisch ist es, wenn man neben dem Golem steht, da dann statt nur dem letzten der drei Schläge auch einer der anderen beiden trifft. Dafür nutze ich dann allerdings Stabi, mit der Ausdauer wird es sonst trotz GS-3 zu knapp und der CD der Haltung ist gering genug, dass ich die in solchen Situationen immer bereit habe. Bei uns sind leider auch immer viel zu wenige im Nahkampf, nur etwa 5-10, von denen 2-3 nicht wissen, was sie tun sollen.

    Crown Pavilion! Der neuste Trend aus U! S! A! Extrem-mit-Zerg-im-Kreis-laufing!
    - Bewn