Neue graka

  • ok, Nvidia soll es sein, altes Netzteil nicht gerade üppig, 200 Euronen Budget, ich schlage vor:


    - Nvidia GTX660, z.B. Gigabyte GTX660 N660OC-2GD 2048MB,PCI-E,2xDVI,HDMI,DP
    http://geizhals.de/gigabyte-ge…v-n660oc-2gd-a837790.html


    - 450W+ Netzteil, ich mag (weil schon 7 verbaut - alle gut) Thermaltake Berlin (630W) 80+
    http://geizhals.de/thermaltake…-2-3-w0393re-a636301.html


    ist beim günstigsten Anbieter inkl. Porto im Budget.


    bis dann ... :coffee:


    ceetee

  • Ich danke nochmal für die gesamte Hilfe.


    Meine Mutter hatte noch einen Amazon - Gutschein rumliegen, daher würde ich die beiden Dinge gern über Amazon ordern.


    Ich würde nur nochmal gern das ihr rüber schaut, das ich nicht das falsche ordere, ich denke das sind aber die Vorgeschlagenen. (Nicht das es da irgendeine Abweichung gibt bei der langen Bezeichnung der Komponenten.)



    http://www.amazon.de/ASUS-GeFo…9&sr=8-1&keywords=gtx+660



    http://www.amazon.de/quiet-Pur…e+quiet!+Pure+Power+L8-CM



    Müssten die beiden sein, nur das dass Netzteil eben 530 Watt hat, richtig?

  • Ja, das sind die richtigen Komponenten, die Karte scheint - zumindest laut Beschreibung - sogar noch etwas stärker übertaktet zu sein (1085 MHz statt 1020 MHz wie es bei Geizhals steht).


    Das 430er gibt es auch bei Amazon, allerdings kostet das 530er nur 7€ mehr, bietet aber zugleich noch 3 Jahre Garantie statt 2 Jahre bei dem 430er, von daher kannste das 530er auch bedenkenlos kaufen.

  • Grade bestellt - danke :)


    Im Laden hätte ich für die Beratung sicher alleine schon nen 10ner hinlegen müssen, schön das es Leute gibt die das noch so machen wie ihr und einfach nur helfen wollen, das freut mich.


    Eine letzte Frage habe ich noch. Muss ich bei der alten GT630 die Treiber und NvidiaExperience deinstallieren bevor ich die neue Karte einbaue oder kann ich einfach die neue rein-setzen und dann ganz normal die Treiber installieren??


    Das wäre dann alles, ich bedanke mich nochmal ganz herzlich bei euch beiden, und bei allen anderen für die Vorschläge.


    Ich hoffe ich kann mich mal erkenntlich zeigen ;)

  • Du brauchst den Treiber nicht neu zu installieren, der Treiber von Nvidia gilt für alle Karten (außer Du hast noch ne Karte von 2005 oder so drin, was nicht der Fall war ;)).


    Anders wäre es natürlich, wenn Du vorher AMD gehabt hättest, das trifft hier aber nicht zu.

  • Willst Du auch aktuelle Spiele und GW2 auf max spielen, dann musst Du eine Leistungs- und Preisstufe höher gehen (GTX 660, wobei ich da die R9 270x empfehle; schneller als die GTX 760, dafür preislich im Bereich der GTX 660; Kostenpunkt ~180€).


    Fürs Protokoll:
    GW2 bringt meine vor knapp zwei Jahren für ca. 140 Euro gekaufte HD6870 auf Full HD und Max Details (Supersampling mal ausgenommen, und diverse Hardcore-Massenandränge sind eh ne andere Sache und hapern woanders als an schierer Grafikpower) recht flockig jenseits der 50 fps.


    Dass da ne aktuelle Karte, die ca. 30 Prozent mehr kostet, Notwendig ist, um das ebenfalls zu bringen, bezweifle ich.

  • So'n Quatsch.


    Meine 570 schafft keine max Einstellungen mit Supersampling. Selbst in der offenen Welt sind es mit Supersampling keine konstanten 60 fps. Bei größeren Spieleransammlungen ist das Reduzieren der Charakterqualität und Anzahl der Modelle Pflicht, sonst gehen die FPS gepflegt in den Keller. Und eine 570 ist definitiv schneller als eine 650 ti.


    Fürs Protokoll:
    GW2 bringt meine vor knapp zwei Jahren für ca. 140 Euro gekaufte HD6870 auf Full HD und Max Details (Supersampling mal ausgenommen, und diverse Hardcore-Massenandränge sind eh ne andere Sache und hapern woanders als an schierer Grafikpower) recht flockig jenseits der 50 fps.


    Dass da ne aktuelle Karte, die ca. 30 Prozent mehr kostet, Notwendig ist, um das ebenfalls zu bringen, bezweifle ich.


    Max Einstellungen beinhaltet natürlich Supersampling; dass Du in LA z.B. 50 fps+ hast bezweifle ich.


  • Max Einstellungen beinhaltet natürlich Supersampling;


    Beinhaltet es? Ansichtssache, zumal man drüber streiten kann, wie gross und relevant der Qualitätszuwachs dabei is, sprich: Wie sinnig es ist.



    Quote

    dass Du in LA z.B. 50 fps+ hast bezweifle ich.


    -->

    Quote

    und diverse Hardcore-Massenandränge sind eh ne andere Sache und hapern woanders als an schierer Grafikpower

  • Beinhaltet es? Ansichtssache, zumal man drüber streiten kann, wie gross und relevant der Qualitätszuwachs dabei is, sprich: Wie sinnig es ist.




    -->


    Wenn ich max Einstellungen sage, dann meine ich auch max Einstellungen, d.h. alle möglichen Einstellungen eben auf der besten Stufe und da gehört auch Supersampling dazu. Du kannst doch nicht behaupten, dass Karte X für max Einstellungen reicht, aber die wirklich leistungsfressende Option klammerst Du einfach aus.


    Dein zweites Argument zieht nicht; was bringt es mir denn, wenn meine Karte in den Situationen, in denen mal wirklich Leistung gefragt ist (LA) zu lahm ist, sie aber in der hinterletzten Ecke der Welt 500 FPS darstellt. Sich die Situationen in denen mal wirklich Leistung benötigt wird rauszupicken und zu sagen, dass die nicht in die Bewertung einer Karte einfließt, kann doch nicht als Argument dienen. Da kann ich auch sagen, dass ich ne 260 verbaut habe, die mir ständig 50+ fps liefert, aber die Situationen wo sie verk*ckt lasse ich nicht gelten - nur ist das an der Realität vorbei.

  • Wenn ich max Einstellungen sage, dann meine ich auch max Einstellungen, d.h. alle möglichen Einstellungen eben auf der besten Stufe und da gehört auch Supersampling dazu. Du kannst doch nicht behaupten, dass Karte X für max Einstellungen reicht, aber die wirklich leistungsfressende Option klammerst Du einfach aus.


    Doch, kann ich. Einfach weil idR (Common Sense und so) Supesampling ausgeklammert wird und idR von Details und Zeug gesprochen wird. Zumal wenns nen Setting ist, das eh nur nen recht kleinen QUalitätsunterschied ab vom sonstigen "Max" bietet und halt so derbst Leistung zieht, dass die Mehrkosten-/Nutzen-Relation ziemlich komisch wird.

    Quote


    Dein zweites Argument zieht nicht; was bringt es mir denn, wenn meine Karte in den Situationen, in denen mal wirklich Leistung gefragt ist (LA) zu lahm ist, sie aber in der hinterletzten Ecke der Welt 500 FPS darstellt.


    Doch, zieht halt schon - Weil "Normaler Spielgebrauch".
    Und grad bei LA ists fürs normale Zocken ziemlich wumpe, ob da die Framerate n Tacken runtergeht.



    Quote

    Sich die Situationen in denen mal wirklich Leistung benötigt wird rauszupicken und zu sagen, dass die nicht in die Bewertung einer Karte einfließt, kann doch nicht als Argument dienen.


    Und grade weil GW2 Ausnahmesituationen bietet, in denen überirdisch viel Leistung benötigt würde, damtis voll supi läuft, diese Situationen aber nicht unbedingt die Regel darstellen und/oder eher irrelevant sind und/oder eh nicht wirklich n Kraut für gewachsen ist (sprich: So Dinger, die auch auf Super-Rechnern noch Probleme machen).


    Natürlich kannste drauf rumreiten, dass es irgendwelche Situationen gibt, in denen Grafikkarte X vor sich hinzuckelt - Allerdings ist das auch nicht praktikabel. Der Durchschnittsspieler will ne hübsche und flüssige Grafik da, wo er richtig spielt. Und in LA verbringste halt normalerweise weder *die* Zeit der Welt, noch biste normalersweise spielerisch drauf angewiesen dass es ultraflüssigst (sprich: 50+ fps) läuft.


    Sich die Extremsituationen rauszupicken ist übrigens so richtig hart an der Realität vorbei. Oder gehts Dir grad weniger um nen praktischen Vorschlag für jemanden, der halt mit dem geringst gangbaren Budget GW2 in möglichst hübscher Grafik geniessen will, sondern lediglich drum, formal im Recht mit der Ursprungsaussage zu sein?


    Aber evtl hab ich bei der ganzen Thematik was verwechselt - Ich dachte, es ging um den praktischen Nutzen, nicht drum in einem als Benchmark verwendeten GW2 möglichst hohe Ergebnisse zu erzielen.

  • Natürlich kannste drauf rumreiten, dass es irgendwelche Situationen gibt, in denen Grafikkarte X vor sich hinzuckelt - Allerdings ist das auch nicht praktikabel. Der Durchschnittsspieler will ne hübsche und flüssige Grafik da, wo er richtig spielt. Und in LA verbringste halt normalerweise weder *die* Zeit der Welt, noch biste normalersweise spielerisch drauf angewiesen dass es ultraflüssigst (sprich: 50+ fps) läuft.


    Es geht nicht darum, dass der Durchschnittsspieler das Spiel mit hübscher Grafik genießen kann, sondern darum es mit maximalen (!!) Einstellungen zu spielen. Für den Fall einfach nur hübsche Grafik zu haben habe ich explizit geschrieben, dass auch eine 650 ti reicht, nur falls alles auf maximum (!!) gestellt werden soll diese unter Umständen nicht aus reicht.


    Quote

    Sich die Extremsituationen rauszupicken ist übrigens so richtig hart an der Realität vorbei. Oder gehts Dir grad weniger um nen praktischen Vorschlag für jemanden, der halt mit dem geringst gangbaren Budget GW2 in möglichst hübscher Grafik geniessen will, sondern lediglich drum, formal im Recht mit der Ursprungsaussage zu sein?


    Dafür habe ich die gtx 650 ti empfohlen und explizit die Frage gestellt ob sich der Aufpreis für eine GTX 660 für nur ein Spiel lohnt; ich habe nicht gesagt, dass die 660 für ein flüssiges Spielen erforderlich sei, da reicht die 650 ti, sondern, dass diese nur erforderlich ist, wenn maximale Einstellungen angestrebt werden. Dann nimm Dir halt statt LA ein Meta Event mit vielen Effekten oder Teile der Living Story (Clockwork Invasion, Pavillion, Tequatl, Three headed wurm, etc.).

  • Es geht nicht darum, dass der Durchschnittsspieler das Spiel mit hübscher Grafik genießen kann, sondern darum es mit maximalen (!!) Einstellungen zu spielen. Für den Fall einfach nur hübsche Grafik zu haben habe ich explizit geschrieben, dass auch eine 650 ti reicht, nur falls alles auf maximum (!!) gestellt werden soll diese unter Umständen nicht aus reicht.


    Und ich gehe davon aus, das, wenn jemand einerseits günstig wegkommen will und andererseits von "max Grafik" spricht, dass dann soetwas praktischerweise nicht unter das fällt, was man "Max Grafik" meint. Genau darauf war auch das Beispiel meiner GraKa bezogen. Ebenso vermutlich cways Anmerkung.
    *hust* mal abseits davon, dass man seine Grafikeinstellungen idR ohnehin noch Spiel-Extern höher schrauben kann. Da wird die Begrifflichkeit dann eh redundant.


    Aber wie gesagt: Wenn mans so genau nimmt, dann verkommt GW2 zum Benchmark.


    Fürs Protokoll, ich hab eben nochmal ingame geschaut, was meine Hardware so sagt (Btw ist da zudem noch die restliche Hardware schlechter als, das was der TE hat: i5-Sandy im Gegensatz zu seinem Ivy i7):
    LA inklusive Supersampling dort wo die Leute rumhängen: ~20 FPS. Ja, man kann auf Max Settings Spielen. Ohne dass man gleich Diashow hat. Und ja, in solchen Sonderfällen sind 20 FPS noch akzeptabel, wenn man nicht grad zur supersensiblen Sorte Mensch gehört.
    Wer im wesentlichen die Massenevents spielt, und dabei IMMER alle Settings auf ausnahmslosem Anschlag haben muss bei gleichzeitig hohen FPS, der darf dann ohnehin verdammt tief in die Tasche greifen - Oder sieht drüber hinweg. Oder meint mit "Max Grafik" halt nunmal das, was man in weitesten Teilen des eigenen Spielalltags so fahren kann ohne in Diashow-Regionen zu kommen. Problematisch wird das mit dem drüber hinwegsehen eher dann, wenn man hauptsächlich WvW'ler is.



    Quote

    Dann nimm Dir halt statt LA ein Meta Event mit vielen Effekten oder Teile der Living Story (Clockwork Invasion, Pavillion, Tequatl, Three headed wurm, etc.).


    Fällt halt auch unter das, was ich mit "Hardcore-Massenandränge" meinte.


    Praktisch wirds ohnehin sehr teuer bis unrealistisch, mit allem auf Anschlag und IMMER 50+ fps zu erreichen. Wenn mans so korrekt nimmt, wie Du forderst, dann wäre die korrekte Aussage wohl "Immer Max Settings UND superflüssig geht nicht" gewesen.
    Zumal das Problem mit den Framerates bekannterweise bei der GW2-Engine nach wie vor nicht Hauptthema der Grafikkarte ist. Aber auch das erwähnte ich in meinem Beitrag weiter oben bereits.

  • Hey Ihr,


    Hab Heute alles eingebaut und muss sagen : WOW!


    Ich bin echt begeistert und es wirklich, wirklich sehr leise geworden in der Stube^^
    Allerdings habe ich ein neues "Problem". Früher war es teilweise so, dass wenn ich in bestimmten Dungeons war oder Gebiete, der CPU Lüfter extrem aufgedreht hat. Jetzt habe ich ca 150 FPS egal wo ich mich befinde, allerdigs dreht der CPU Lüfter sehr sehr hoch. Er war früher nie wirklich hörbar, jetzt ist er das fast durchgehend. An bestimmten Stellen ist es O.K. und echt ertragbar aber teilweise dreht er richtig doll auf, dabei liegt die Temperatur nie über 60 Grad, meist so bei 52 wenn überhaupt und die Nutzlast bei ca 25-30 % im Taskmanager.


    Nun habe ich schon gelesen das man irgendwas im Bios umstellen soll usw. Ich möchte euch aber zuerst fragen woran das jetzt liegen könnte, da es ja jetzt erst wo die neue Karte eingebaut wurde, ist.


    P.S. mir ist das ganze jetzt nur ingame aufgefallen, ansonsten ist alles so wie es sein sollte.


    Weiß da jemand etwas dazu?


    Et: Ich hab grade mal im Bios nachgeschaut, ich habe da die Option CPU- Fan Controll, ich nehme mal an diese steuert die Lüfterumdrehung?


    In der Übersicht sind 1614 RPM bei einer Temperatur von 41 Grad. Kann/sollte ich das abschalten oder gibts dann nur noch mehr Probleme?

  • Nutzt du diese Asus Suite, wo man Lüfter und allen möglichen Kram mit regeln kann?


    Was für ein CPU-Lüfter ist eigentlich verbaut? ggf. ein Foto bitte hochladen von dem. :)