Sport - Allgemeiner Plauderthread

  • Olympia anyone?


    Ist mal wieder sehr nett, diverse Randsportarten mitzukriegen, die man sonst nicht beachtet - und die man auf dauer auch ggf weniger weniger verfolgen würde. Aber mit dem ganzen Spektakel drumrum...


    Highlights für mich bisher:
    - Bogenschiessen. Fand ich schon seit den Teamwettbewerben interessant. Der kleine Upset, dass eine deutsche Athletin das Finale erreichte, war natürlich cool.
    - Rugby. Ist so n Sport, mit dem ich mich niemals befasst hab, und bei dem das Olympia-Turnier dafür sorgte, dass ich mich nebenher einlese und mir Zeug im Internet ansehe.
    - Die Kunstturn-Mehrkämpfe haben auch mal wieder Spass gemacht zu verfolgen. Auch abseits von der Geschichte um Toba und dem allgegenwärtigen Biles-Hype.

  • - Rugby, ein Sport den ich nie so richtig wahrgenommen hatte und hier bei uns völlig untergeht. Seit der letzten Weltmeisterschaft interessiere ich mich allerdings sehr für diesen Sport und musste erkennen, dass Rugby weltweit ein sehr großer Sport ist und massenweise Fans hat - nur bei uns in D nicht. Germany hat bisher auch noch nie eine Mannschaft zusammen bekommen die international Konkurenzfähig wäre, wohl auch deshalb geht der Sport in unseren Medien unter. Schon allein im Bezug auf Regeln, Schiedsrichter und fairness um Welten besser als dieses komische Fussball.


    http://www.rugbyworld.com/
    http://www.espn.co.uk/rugby/

  • Germany hat bisher auch noch nie eine Mannschaft zusammen bekommen die international Konkurenzfähig wäre, wohl auch deshalb geht der Sport in unseren Medien unter.


    Ich würde sagen anders herum wird ein Schuh draus. Wenn sich in einem Land keiner für einen Sport interessiert und ihn nur sehr wenige ausüben wird es deutlich schwerer eine konkurrenzfähige Mannschaft aufzustellen.
    Ich kann mit dem Sport auch wenig anfangen ehrlich gesagt.


    Und die Tatsache, dass ein Freund von mir den Sport zwar semi-professionell betreibt und gefühlt jede zweite Woche wegen was anderem im Krankenhaus landet (ein Rippenbruch hier, Platzwunde da, Muskel gerissen dort, ...) turnt mich ehrlich gesagt auch nicht gerade an.

  • Denoch interessant dass alle Länder, auch die um uns herum (ok bei Österreich weiß ichs jetzt nicht :D), eine Mannschaft haben die zumindest an internationalen Spielen und Meisterschaften teilnimmt. Da wir ja sonst eigentlich bei allen Sportarten relativ gut besetzt sind, ist das doch sehr auffällig.


    Zum Thema Verletzungen, naja die Verletzungen hätte dein Freund auch wenn er Fussball in der Dorf- oder Kreisliga spielen würde. Also recht viel brutaler gehts im Rugby auch nicht zu. :D

  • Rugby steht auch auch bisserl in Konkurrenz zu American Football,
    bei letzterem ist man zumindest gerüstet :cool:

    "Leben, das ist das Allerseltenste in der Welt - die meisten Menschen existieren nur." Oscar Wilde


    "Millionen Menschen sehnen sich nach Unsterblichkeit - und wissen an einem verregneten Sonntag Nachmittag doch nichts mit sich anzufangen." Susan Erks


    Trollchen auf youtube und trollchen.com

  • Superbowl ist so ziemlich jedem irgendein Begriff. NFL wird auch gern mal nebenbei in Sportsbars serviert, wenn nicht grad n nennenswertes Fussballspiel angesagt ist.
    Und Frag mal im Bekanntenkreis nach Namen von deutschen Football-Teams. Und dann zum Abgleich nach Rugby-Teams...


    Vor den Rio-Spielen war Rugby für die meisten Leute so n komischer Sport, den halt irgendwelche Pazifik-Insulaner betreiben und bei dem das Neuseeland-Team halt diesen coolen Tanz hat. Mehr nicht.


    Ich denk mal, so n bisschen Aufmerksamkeit wirds nun bekommen. War ja durchaus medienwirksam, und auch die Regeln wurden bei den Übertragungen ausreichend erklärt.


    Unter Football können sich die meisten leute seit Jahren was vorstellen.

  • Deutsche Football-Teams wird mir in meinem Bekanntenkreis niemand nennen können, genau sow wenig wie deutsche Rugby-Teams (von dem Teil des Freundeskreises abgesehen, der mit den angesprochenen Rugby-Bundesligaspielern zu tun hat).
    Superbowl sagt natürlich jedem was, aber Rugby sagt auch jedem was. Wir haben damals in der Schule sogar ab und an Rugby gespielt (mit leicht abgeänderten Regeln um die Verletzungen, die dieser Sport garantiert zu vermeiden) aber nie Football. Vielleicht ist das regional unterschiedlich, aber Rugy ist hier von den beiden noch das, was mehr Aufmerksamkeit bekommt obwohl beides auf einem sehr niedrigen Niveau ist.

  • Hab Rugby bei Olympia leider verpasst, aber das fand auch nur in abgespeckten Teams statt oder?


    Ansonsten finde ich Fechten immer sehr spannend, auch wenn es in Rio für Deutschland miserabel gelaufen ist.
    Bahnradfahren derzeit finde ich auch sehr spannend, egal wie dämlich dieses E-Bike aussieht, das vorne weg fährt.
    Beachvolleyball der Frauen! :thumb:
    Und mein persönliches Highlight waren die Schießwettbewerbe, da ich den Modus zum Ende der einzelnen Werttkämpfe sehr spannend finde.


    Muss dazu sagen habe derzeit einen Monat "Urlaub" und habe fast alle Wettbewerbe gesehen^^

    Ing Gw2: Amok


    Für ein höheres Marketing Budget bei Anet, unterschreibe noch heute unsere Petition!!!

  • Wir haben hier halt in der Nähe die ehemaligen Hanau Hawks (da hat ein Freund von mir mal ne Weile mit trainiert), jetzt Hanau Hornets und natürlich Frankfurt (aber hab ich seit es Frankfurt Galaxy nimmer gibt bisserl aus den Augen verloren).


    Rugby wüsste ich kein Team, dass es das Spiel dann in mehreren Varianten gibt, macht es auch nicht einfacher.

    "Leben, das ist das Allerseltenste in der Welt - die meisten Menschen existieren nur." Oscar Wilde


    "Millionen Menschen sehnen sich nach Unsterblichkeit - und wissen an einem verregneten Sonntag Nachmittag doch nichts mit sich anzufangen." Susan Erks


    Trollchen auf youtube und trollchen.com

  • Die ehemaligen Frankfurt Galaxy und Rhein Fire kennt man durchaus, behaupte ich mal.


    Ansonsten:
    - Beachvolleyball ist cool. Einfach weils Schnell und Nachvolziehbar ist. Und die Stimmung in der Arena meistens Klasse ist. Egal, welche Teams und ob nun Männer oder Frauen spielen. Ist so mein Liebster Sport aus der Kategorie "Rückschlagspiele".
    - Turnen ist einfach immer toll anzuschauen.
    - Irgendwer Dressurreiten geguckt? Völlig egal, ob man damit was anfangen kann - Carsten Sostmeiers Kommentar muss man gehört haben. Way too epic. Im Zweifelsfall zumindest auf Youtube Isabell Werths Auftritt in der Mannschafts-Dressur nachholen.
    - Boxen kann man sich in dem Format ganz gut ansehen.
    - Bahnradfahren kenn ich n paar Leute, die das unglaublich gern sehen - meins ists weniger.


    Etwas nerven tut mich der Fokus auf den Fussball. Ich will im TV mehr Randsportarten präsentiert bekommen.


    EDIT:
    Wer Sostmeier nicht kennt: Er war sich für den Spass nicht zu schade, den Sieger auf dem Pauschenpferd zu kommentieren als wärs Reiten:
    http://rio.sportschau.de/rio20…el-Horse,olympia6128.html

  • Tischtennis hab ich noch geguckt, aber da sind sie leider immer zu ungünstigen Zeiten aus der Übertragung raus. Ist aber mit den neuen Bällen auch nimmer so toll wie früher für meinen Geschmack.
    Außerdem bleibt der alte Nachteil, dass man den Ball schlecht sieht in der Übertragung.
    Wobei das beim Feldhockey auch nicht so viel besser war.


    Beachvolleyball hab ich USA gegen Brasilien bei den Herren gesehen, das war sehr sehenswert.
    Turmspringen sehe ich noch ganz gerne, wobei aber da das Reglement irgendwie seltsam ist.
    So viele Durchläufe, beste 18, beste 12... Finde ich bisserl sinnbefreit.


    Bahnradfahren fand ich eher öde, Ringen hab ich mir völlig anders vorgestellt, das war auch eher enttäuschend. An den Rest kann ich mich spontan gar nimmer erinnern.
    Für Hambrüchen hat es mich gefreut und die Damen am Schwebebalken haben mich dran erinnert,
    wie sehr ich das Mistding in der Schule gehasst habe ;)

    "Leben, das ist das Allerseltenste in der Welt - die meisten Menschen existieren nur." Oscar Wilde


    "Millionen Menschen sehnen sich nach Unsterblichkeit - und wissen an einem verregneten Sonntag Nachmittag doch nichts mit sich anzufangen." Susan Erks


    Trollchen auf youtube und trollchen.com

  • Die ehemaligen Frankfurt Galaxy und Rhein Fire kennt man durchaus, behaupte ich mal.


    Mag wirklich was regionales sein (wobei ich eigentlich nahe Frankfurt wohne, allerdings auf der bayerischen Seite), aber ich habe von beiden noch nie gehört und bin mir ziemlich sicher, dass ich wenn ich hier herumfragen würde auf ähnliche Antworten stoßen würde.

  • Ich meine zumindest mich erinnern zu können, besagte Teams und auch Football in Deutschland seinerzeit via ÖR-Sportprogramm (ua ZDF Sportstudio) mitbekommen zu haben.

  • Frankfurt Galaxy und Rhein Fire sagen mir auf jeden Fall noch was, letztere waren doch bei Köln im Rhein-Energie Stadion, nöch?


    Kenne wiederum nicht einen einzigen Rugby-Fan (hab von dem Sport nur in meinem halben Jahr in Irland was mitbekommen, fand's persönlich nicht so prickelnd zum Zuschauen), dafür sehr viele Football-Begeisterte.