Qual der Wahl eines Business Notebooks

  • Guten Abend liebe Forianer,


    meine Mum möchte sich in nächster Zeit einen neuen Computer anschaffen, um genau zu sein, soll es ein Notebook werden. Er soll in erster Linie als Arbeitsgerät dienen, insbesondere für Office Anwendungen. Darüber hinaus sollen auch Multimedia Anwendungen wie Skype oder Musikwiedergabe möglich sein.


    Ich habe auf Alternate bisher zwei Modelle recherchiert, die im Preissegment von 400 bis 500,- € liegen.


    1: ASUS P550CA
    2: ASUS P55VA


    Weil meine beiden Brüder auch Laptops der Marke Asus besitzen und mit diesen rundum zufrieden sind, habe ich auch nur Modelle dieser Marke in die engere Auswahl genommen (siehe oben).


    Da beide größtenteils identisch ausgestattet sind - ja sogar im Preis - und sich nur vom Prozessor her unterscheiden, würde ich gerne eure Meinung hören, welchen ihr von beiden kaufen würdet.


    Während der der P550CA einen i5 mit 1,8 GHz (und Turbo-Boost) verbaut hat, hat der P55VA einen i3 mit 2,5 GHz.


    Ich sag schon mal Vielen Dank im Voraus. :)

  • Die Business-Modelle beginnen eigentlich bei 1500 und nicht bei 500 Euro :). Da das Ganze jedoch für Officearbeit und ich vermute auch für Mobilität gedacht ist, würde ich lieber versuchen ein Modell mit 4. Generation der i-Prozessoren aufzutreiben. Darüber hinaus würde ich mit meiner Herstellerwahl Richtung Dell, HP, Lenovo schwenken...die haben in der Regel die robusteren Geräte (obwohl, in dem Preissegment?). Die Finger lassen würde ich von Samsung und Acer, die sind für einmal aufbauen und gelegentliches Nutzen gedacht...bei Dauernutzung fallen sie meiner Erfahrung nach 1 Woche nach Garantieablauf auseinander.

  • Bei Lenovo findest du in dem Preissegment nur Consumer-Crap mit Plastik-Gehäuse und Schminkspiegel-Display. Unter 500€ geht da eher wenig.


    Von den beiden genannten Geräten würde ich das leichtere nehmen. Darf ich an der Stelle mal angenervt anmerken, dass ich es ein Unding finde, wie die Bildschirmauflösungen bei Laptops abgenommen haben, seit irgendwelche Marketing-Idioten 1366x768 als "HD" deklariert haben?

  • HP Probooks sind gut, allerdings ist die Cashback-Aktion schon vorüber.


    @über mir
    Wieso denn das? Ich hingegen finde z. B. mehr als 1366x768 Auflösung überdimensioniert für nur 15Zoll Laptops. Erstens muss bei höheren Auflösungen die GraKa mehr arbeiten und zweitens werden GUI Elemente automatisch kleiner dargestellt.

  • Bei Lenovo findest du in dem Preissegment nur Consumer-Crap mit Plastik-Gehäuse und Schminkspiegel-Display. Unter 500€ geht da eher wenig.


    Von den beiden genannten Geräten würde ich das leichtere nehmen. Darf ich an der Stelle mal angenervt anmerken, dass ich es ein Unding finde, wie die Bildschirmauflösungen bei Laptops abgenommen haben, seit irgendwelche Marketing-Idioten 1366x768 als "HD" deklariert haben?


    Die IdeaPad U-Serie hat Aluminiumgehäuse und ist für unter/etwa 500€ zu haben, was Akkulaufzeit und Gewicht angeht kann man da in dem Preissegment viel mehr nicht machen. Die Displays sind aber tatsächlich ihre Schwäche.

  • ...bei höheren Auflösungen die GraKa mehr arbeiten und zweitens werden GUI Elemente automatisch kleiner dargestellt.


    Für etwas anderes (inkl. Browser) benötigt man die GPU bei einem Business Notebook auch nicht :D


    Ich sag mal so, für den Preis bekommt man auch keine bessere Auflösung aber ist ja nicht so dass man die Oberflächen von der Größe und Skalierung anpassen kann. Zumal laufen die meisten Home Business Anwendungen über den Browser und der neue IE skaliert diese gegenüber z.B. Chrome und Firefox perfekt (Office356/Adobe/SAP etc.)

  • Für etwas anderes (inkl. Browser) benötigt man die GPU bei einem Business Notebook auch nicht :D
    Office-Anwendungsgebiete brauchen keine 1080er HD-Auflösung


    Ich sag mal so, für den Preis bekommt man auch keine bessere Auflösung aber ist ja nicht so dass man die Oberflächen von der Größe und Skalierung anpassen kann. Zumal laufen die meisten Home Business Anwendungen über den Browser und der neue IE skaliert diese gegenüber z.B. Chrome und Firefox perfekt (Office356/Adobe/SAP etc.)


    Wer benutzt noch IE? Du?

  • Wer benutzt noch IE? Du?


    Business kann auch genau so gut grafisch sein und da bewährt sich definitiv eine Full HD Auflösung.


    Zu IE: Wieder, schon mal W8.1 benutzt? Alles andere ist auf kleinen Zöller da unerträglich

  • Business kann auch genau so gut grafisch sein und da bewährt sich definitiv eine Full HD Auflösung.


    Zu IE: Wieder, schon mal W8.1 benutzt? Alles andere ist auf kleinen Zöller da unerträglich


    Wer grafisch arbeiten möchte, holt sich lieber einen größeren Bildschrim. Was nützt dir die größte Auflösung für nur eine kleine Bildfläche? In Photoshop kann man eh zoomen.


    W8 oder W8.1 nur auf fremden Notebooks benutzt und da gibt's kein Problem mit Firefox. Ich empfehle den Leuten nichts kleineres als 15Zoll und selber benutze ich nie kleinere Zöller.

  • Wer mobil arbeiten möchte, möchte aber vielleicht lieber kleinere Bildschirme herumtragen. Im Office würde ich komplett von den ergonomisch katastrophalen Laptops abraten, und mobil nutze ich mit Sicherheit nichts mehr über 12", möchte aber auch dort z.B. mal die Zeitleiste samt Vorschaubild und Effekteinstellungen auf einem Bildschirm sehen.


    Es ist hier aber völlig egal, was du oder ich machen. Beraten ist ja in Ordnung, aber bitte konzentriert euch auf die Anforderungen des TE, nicht auf eure eigenen.

    "Bildung" kommt von "Bildschirm", nicht von "Buch", sonst müsste es ja "Buchung" heißen.(Dieter Hildebrandt)


    Ich weiß, er funktioniert nicht richtig, aber schau doch, wie schnell er ist! (Übertakter)

  • Business und Asus schließen sich meiner bescheidenen Meinung nach gegenseitig eher aus.


    Soll es bei einem von beiden bleiben, musst du dich entscheiden: willst du etwas mehr Akku-Laufzeit, dann den i5 nehmen und wenn das egal ist, den i3.
    Ich persönlich würde bei der Auswahl zum i5 greifen. Einfach, weil weniger Abwärme idR weniger Lärmbelästigung bedeutet. Zudem ist das Gerät auch n Tick leichter. ^^

  • Ich würde noch einmal in die Analyse gehen. Einen i5 für Mutti für Office, Skype und nem Mediaplayer ?
    Ev. würde ein Tablet / Kombigerät mit um die 10 Zoll da dauerhaft mehr Sinn machen? Ist m.M.n. für den Hausgebrauch (Tablet) + dazu paar Officestunden (Tastatur dazu) flexibler.


    Bspw. von Asus mit "echtem" Windows
    ASUS T100TA
    Gibts aber auch von vielen anderen Herstellern, nur Asus hatteste ja im Hinterkopf ...


    Für langzeitliches Arbeiten (auch mit Office) würde ich eh immer einen vernünftigen Arbeitsplatz empfehlen, aller Rest ist Murks.

    "Leichtsinnig sind die meisten bei der Erforschung der Wahrheit und geben sich mit den ersten besten Nachrichten zufrieden."
    "So viele Jahre auch vergehen mögen, die Natur des Menschen ändert sich nicht." Thukydides (454 v. Chr.; † wohl zwischen 399 v. Chr. und 396 v. Chr.)
    Gilde: Soul of Angel http://www.wartower.de/forum/showthread.php?t=1146805

  • Ich würde noch einmal in die Analyse gehen. Einen i5 für Mutti für Office, Skype und nem Mediaplayer ?


    Die Notebook-i5 sind bei weitem nicht mit den Desktop-Pendants gleich zu setzen! Wir reden hier von einer ULV-CPU mit 2 Kernen (+2 Virtuelle) = bis zu 4 Threads parallel. Weniger würde ich bei keinem Notebook-Neukauf mehr in Erwägung ziehen.

  • y4su : Jupp.
    Aber ich nehme irgendwoher an, das "Mutti" sich damit nicht so gut auskennt und das es um den privaten Bereich geht, sprich nicht 6 Stunden Office/Tag o.ä. . Ich hatte in den letzten Wochen einige Tablets in der Hand und m.M.n. ist die Leitung für´s private völlig ausreichend.
    Ich wollte bewußt auf den wackeligen Punkt "Mutti + Business Notebook" hinweisen und da zum überdenken anregen :D


    M.M.n. eh zum arbeiten immer einen Arbeitsplatz (vollwertige Tasta + Bildschirm, entsprechende Möbel etc.) und dazu ggf. was kleines (max. 10Zoll) mobiles für Couch und co.

    "Leichtsinnig sind die meisten bei der Erforschung der Wahrheit und geben sich mit den ersten besten Nachrichten zufrieden."
    "So viele Jahre auch vergehen mögen, die Natur des Menschen ändert sich nicht." Thukydides (454 v. Chr.; † wohl zwischen 399 v. Chr. und 396 v. Chr.)
    Gilde: Soul of Angel http://www.wartower.de/forum/showthread.php?t=1146805

  • Meine Mum ist mit dem alten 17" Gaming-Notebook von meinem Bruder unterwegs. ;)


    Davon mal ab ist und bleibt ein Tablet ein reines Konsum-Gerät. Ergonomisch ein noch größerer Graus als es Notebooks sind.




    Ein Problem sehe ich in der Kombination aus "Mutter" und "Business" jetzt nicht. Die wirklich guten Business-Notebooks kommen aber auch nicht von Asus und kosten etwas mehr als 500€. Ich glaube auch, dass hier eher ein Desktop-Replacement gesucht wird. Da wären Tablets in meinen Augen der falsche Ansatz.

  • Meine Mum ist sogar Gewerbetreibende mit Angestellten und jeder Menge Papierkram und die kannste mit Notebooks echt jagen. :D So verschieden ist die Welt ...

    "Leichtsinnig sind die meisten bei der Erforschung der Wahrheit und geben sich mit den ersten besten Nachrichten zufrieden."
    "So viele Jahre auch vergehen mögen, die Natur des Menschen ändert sich nicht." Thukydides (454 v. Chr.; † wohl zwischen 399 v. Chr. und 396 v. Chr.)
    Gilde: Soul of Angel http://www.wartower.de/forum/showthread.php?t=1146805