News Thread

  • Wollt ihr wirklich für jede News einen neuen Thread erstellen lassen? (ich habe deinen Beitrag wohl gelesen Sharyn und mich dennoch für einen neuen Thread entschieden)
    Ich halte das für sehr überzogen und verstehe nicht, warum man den Sammelthread nicht einfach weiterführt. Auch wenn in den News gelegentlich manche Leute diskutieren, erscheinen mir Unmengen an verschiedenen News - Threads als äußerst unnötig.

  • Auch wenn in den News gelegentlich manche Leute diskutieren, erscheinen mir Unmengen an verschiedenen News - Threads als äußerst unnötig.


    Gelegentlich? Nunja...


    Und, ganz ehrlich: Evtl kommt mit entsprechend mehr Threads wieder mehr Leben in die Bude... auch wenn da Schnippsel wegfallen werden, aber mei.


    Fürs Protokoll:
    Das war nun meine persönliche Meinung, nicht irgendwas aus meiner Position als Staffi.

  • Wollt ihr wirklich für jede News einen neuen Thread erstellen lassen?


    Ja. Hat vor dem 21.06.2011 auch funktioniert und da war im WT noch mehr los. Mit Rücksicht auf steigende Benutzer- und Threadzahlen war ein Sammelthread gut gemeint, um den Tempel zu entlasten. Der Ansturm zu GW2 ist aber ausgeblieben. Stattdessen sind sowohl Thread- als auch Userzahlen rückläufig. Und in dem Fall ist es eigentlich wesentlich übersichtlicher, wenn es eigene Threads mit eigenen Titeln und eigenen Diskussionen gibt. Etwas mehr als 1-3 aktive Threads auf Seite 1 kann der Tempel durchaus verkraften, wie mein Kollege im Sammelthread bereits erwähnte.

  • Ich fand das Format des Threads wesentlich attraktiver als die unzähligen Threads die jetzt kommen werden. Sämtliche jüngeren Regelverstöße im Thread sind vom 12.11., also heute und ihre Anzahl ist recht überschaubar. Meiner Meinung nach hätte man sie auch einfach wegmoderieren können. Den Thread gleich zu schließen finde ich an dieser Stelle überzogen. Ein wenig höhnisch ist es in Anbetracht dessen, dass Lunatic als Mod auch noch mitgepostet hat, statt (sofern Rechte dafür vorhanden) die Postings davor einfach aufzuräumen.


    Ich fand es wirklich sehr gut, dass man das Diskussionsverbot dort eingeführt hat und es hat ja auch geklappt. Ehrlich gesagt graut es mir davor, nun zwar mehr neue und vielleicht rege kommentierte Threads auf der Seite zu lesen. Es ist vielleicht meine rein subjektive Wahrnehmung, aber mittlerweile ist jedes dritte Posting im Wartower nur noch ein Auskotzen darüber wie unlieb Guild Wars 2 einer fester aber scheinbar immer präsenten Anzahl UserInnen ist.
    Aus dieser Wahrnehmung heraus ist mir der Wartower als Plattform einfach immer unlesenswerter und ungeliebter geworden.
    Der gebündelte Newsthread war eines der wenigen Themen, das ich regelmäßig angesteuert habe.


    Edit: Ich sehe gerade, dass am 5. scheinbar nochmal mehrere Postings gelöscht werden mussten. Ich nehme mal starkt an ähnlich wie heute werden sich diese Postings auf eine einzelne dort gepostete News beziehen.
    Das Verbot nach knapp zwei Wochen mit lediglich zwei "Vorfällen" in eine Schließung umzuwandeln, halte ich trotzdem für unverhältnismäßig.

  • Ich halte einen Thread in einem Forum, in dem täglich die ewig gleichen drei Leute lediglich 1 zu 1 stumpf irgendwelche "News" reinkopieren, für falsch aufgehoben. Wer das möchte, kann auch gleich selbst auf der offiziellen Homepage oder Reddit nachlesen. Ein Forum lebt vom Austausch und vom Mitmachen. Insofern finde ich eigene Threads zu den Themen besser, weil so über die Dinge diskutiert werden kann.

  • Vielleicht kann man sich dann ja auch mal wieder die Mühe machen, was dazu zu sagen bzw. überhaupt mal was übersetztes dazu zu schreiben.
    Ramon scheint ja ohne seine Translation Taskforce völlig überfordert.
    Aber einfach nur Copypasta von irgendwelchen englischen Wortmeldungen finde ich anstrengend und überflüssig.
    Und da Threaderstellungen mit "[ QUOTE] [ /QUOTE ] /discuss" nicht erwünscht sind (oder es zumindest bis vor kurzem nicht waren), sehe ich die zukünftigen Newsmeldungen wieder etwas liebevoller und nicht mehr so dahingeklatscht.
    Wer einfach so News einreichen will und das auf die Titelseite von nem Mod verwurstet haben will, soll das doch bitte direkt über die Newsseite melden oder nem Redakteur per PN schreiben. Ich find, in nem Thread/Forum hat das so unkommentiert irgendwie nichts verloren.

  • Und in dem Fall ist es eigentlich wesentlich übersichtlicher, wenn es eigene Threads mit eigenen Titeln und eigenen Diskussionen gibt..


    So man denn diskutieren darf. Denke mit eurer Zensur Politik seid ihr auch teilweise selber bissel schuld an dern rückläufigen Userzahlen.

  • Quote

    Denke mit eurer Zensur Politik seid ihr auch teilweise selber bissel schuld an dern rückläufigen Userzahlen.


    Das liegt an einer anderen Sache ^^
    Sharyn lässt sich ja noch vieles gefallen, und wartet bis sie was unternimmt, dann aber auch richtig :thumb:
    Es gibt hier eine ganz andere Person, die meint ohne ihre Einmischung würde hier kein thread funktionieren :boggled:


    Ich finde es gut, das dieser nervige thread, wo einige Spezialisten ihre stumpfe copy&paste Sucht befriedigen konnten, endlich das Weite gesucht hat. Ich hatte ihn iwann schon völlig ignoriert, das es einfach keinen Spaß mehr gemacht hat.
    Und wie schon erwähnt worden ist, gibt es einfach keinen Grund zur Entlastung, da GW2 nicht das bewirkt hat was man vorher erwartet hat.
    Wichtig: das ist jetzt nicht als flame gegen GW2 gemeint, sondern einfach ne Tatsache. Ich will hier damit auch keine leidige Diskussion starten!

  • So man denn diskutieren darf. Denke mit eurer Zensur Politik seid ihr auch teilweise selber bissel schuld an dern rückläufigen Userzahlen.


    Ich will das mal loswerden, weil mir das schon seit einiger Zeit im Kopf rumspukt: Auch wenn man über die Moderation eines Forums immer irgendwie streiten kann, sollte die WT-Com auch einmal in Erwägung ziehen, dass es einfach an ihr liegen könnte. Um es einmal so zu sagen: Der WT kommt mir vor wie ein Wirtshaus in der tiefsten Oberpfalz, wo tagein, tagaus immer die gleichen Leute am Stammtisch sitzen und immer wieder darüber diskutieren, dass früher alles besser war. Kommt man als Gast rein, dann hat man das Gefühl allenfalls geduldet zu sein und wenn die Diskussion wieder mal in Geschrei ausartet, dann ist man froh, wenn man wieder draußen ist.


    Vielleicht sollte der WT einfach aufhören und wieder neu anfangen.


    Zum Topic: Der News-Thread war und ist für mich nichts sonderlich interessantes. Eigentlich ist es einer der Threads, die bei mir (zumindest nach Release) die meiste Zeit auf "ungelesen" stehen. Weil selten etwas wirklich relevantes drinsteht. Ich denke, dass der Thread vor Release, wo jedes Fitzelchen Info Relevanz haben konnte, seine Berechtigung hatte. Da der Release aber zwischenzeitlich stattgefunden hat, ist dem mittlerweile nicht mehr so.

    Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und das Gewhine der Gamer. Wobei ich mir beim Universum nicht sicher bin.

  • Der News- und Dumme Fragen -Thread waren eigentlich die einzigen, weswegen ich noch hergekommen bin.
    In meiner knappen Zeit kann ich mich einfach nicht durch etliche Threads oder verschiedene Seiten (reddit, wt, offiziell, wiki,...) wühlen.
    Schade auch um den Informationsverlust, der damit einhergehen wird. Kaum jemand wird wohl wegen einem einzelnen Link oder kleinerer Meldungen einen Thread eröffnen.
    Gerade solche gab es aber ja im News, die einer News nicht wert sind (!) genügend. Da konnte man schnell mal drüberscrollen und schauen was einen interessiert und bei Bedarf öffnen.
    Anders als mein Vorposter interessieren mich dabei aber auch die kleinen Fitzelchen, schließlich bin ich immer noch GuildWars-Fan.
    Übrigens steht es ja jedem frei zu einem dort verfassten Beitrag einen Thread zum diskutieren zu eröffnen.
    Ich würde mich freuen wenn ihr eure Entscheidung nochmal überdenkt, ich mach nun erstmal Wartower Pause.


    Herzlichen Dank übrigens an den ewig fleissigen User roter_mantel.
    Weil er der Held ist, den der Wartower verdient.
    Aber nicht der, den es gerade braucht.
    Er ist ein stiller Wächter, ein wachsamer Beschützer.
    Ein fleissiger Poster!


  • Herzlichen Dank übrigens an den ewig fleissigen User roter_mantel.
    Weil er der Held ist, den der Wartower verdient.
    Aber nicht der, den es gerade braucht.
    Er ist ein stiller Wächter, ein wachsamer Beschützer.
    Ein fleissiger Poster!


    :thumb::thumb::thumb:


    Am hellsten Tag - In schwärzester Nacht
    Entgeht nichts Neues seiner Wacht
    Wer finsteren Mächten sich verspricht
    Der hüte sich vor roter_mantel´s Licht

  • fand den thead schön, da dort auch infos standen, die eines neuen theads nicht wert sind. gerade wenn wiedermal etwas in der dat gefunden wurde.
    in letzter zeit wurde die qualität immer schlechter. die news bestanden meist aus: ".... hat sich geäußert: ellenlang gequoteter englischer text". für soetwas kann ich auch selbst ins offi forum schauen.
    es ging mehr um die sachen, die im weiten netzt verschwanden und kaum aufzuspüren waren.


    das jetzt auch diskussionsinhalte verschwanden mag jeder so auffassen wie er mag. zum einen geht dann die flut an neuen informationen unter dem geflame unter. zum anderen gibt es zu manchen themen nunmal diskussionsbedarf und wenn man eine frage dazu hat, find ich es unangemessen diese zu löschen, da sie nicht in den thead passt.

  • Schreibe selber ja nur noch selten hier, lese aber regelmässig mit und find's unnötig. Ich gehöre zur jenen Sorte Leser, die die Hauptseite ansteuern und dann jene Threads öffnet, die in der 'Letzte Posts'-Box aufgeführt sind und mich interessieren. Das Forum effektiv öffnen und mich da durchnavigieren tu' ich kaum. Der "News die einer News nicht wert sind"-Thread ist bzw. war immer für einen Klick gut. Die Diskussiönchen, die da teilweise geführt wurden, störten mich persönlich kaum; im Gegenteil, mich interessiert's teilweise, was der eine oder andere User von dieser oder jener Änderung hält. Zudem hat/hatte es teilweise Unterhaltungswert.


    Das Erstellen eines eigenen Threads für solcherlei Neuigkeiten, wie sie im alten Thread teilweise genannt wurden, würde meiner Meinung nach nur in jeder Menge Threadarchiv-Müll ausarten.
    Zudem stört es mich, wie manche Moderatoren hier als 'Ordnungshüter' auftreten, selber aber kaum bis gar nichts zu Diskussionen etc. beitragen. Vielleicht habe ich aus welchen Gründen auch immer einen falschen Eindruck erhalten, aber manchmal wirkt's hier, als ob mancher Ordnung um der Ordnung willen halten will und nicht, weil es tatsächlich Ordnung brauchen würde. Mache sich bitte niemand was vor; der WT hat seine besten Zeiten hinter sich. Bei der Anzahl Posts, die hier pro Tag noch getätigt werden, ist eine dermassen restriktive Moderationspolitik (bis hin zu Paragraphenrittertum), wie sie der eine oder andere hier offenbar betreiben will, wirklich unnötig.

    Democracy is a device that ensures we shall be governed no better than we deserve.
    Patriotism is your conviction that this country is superior to all other countries because you were born in it.
    ~G. B. Shaw


  • Zudem stört es mich, wie manche Moderatoren hier als 'Ordnungshüter' auftreten,


    Gut, dass dieses Forum moderiert wird.


    Quote

    selber aber kaum bis gar nichts zu Diskussionen etc. beitragen.


    Ein häufig auftretendes Verhalten von Leuten, die selber moderieren (ob hier oder woanders), ist tendenziell das, dass zwischen "privatem" (Diskussionsteilnahme) und "geschäftlichem" getrennt (Moderation) wird. Ich merks auch selber, seit ich Staffi bin. Da gibts dann immer wieder gleich Leute, die dann groskotzig daherkommen mit "aber du bist Staffi, du sollst dies und jenes, darsft dies und jenes". Als User hätt ich ohne viel Federlesen n paar Punkte in Kauf genommen und mal wirklich *deutlich* die Meinung gesagt, wenn man mir mit dem Mist, mit dem man mir teilweise kam nachdem ich Staffi wurde, gekommen wäre.


    Ich kanns nachvollziehen, wenn Leute, die hier ihre Freizeit aufwenden, schlichtweg die Schnauze voll davon haben, sich immer wieder Dreck von Usern ins Gesicht schmieren zu lassen und lieber mit ihrer Posting-Aktivität zurückfahren. Mach ich selbst auch n Stück weit. Nennt sich "Selbstschutz".

    Und auch zu oft erlebt - hier wie woanders, aus eigener Erfahrung wie bei anderen gesehen - dass dann von Userseite schnell geschrien wird, das man ja gar nicht objektiv moderieren würde und Leute moderieren würde, deren Meinung nicht der eigenen entspricht (und faktisch hab ichs auf der anderes Seite zu oft erlebt, dass Mods, die da nicht trennen können, dies auch de facto tun; und nein, ich meine hier nicht den WT, sondern Foren allgemein). Und der Job eines Moderators ist es nunmal vordergründig, ein Forum zu moderieren. Aktivität in Form von eigenen Diskussionspostings seh ich da allenfalls als Optional an. Manchmal sogar als hinderlich. Aus Usersicht fühlt man sich dann so gesehen auch unwohl, wenn n Moderator in nem Thema, in dem er selbst sehr stark beteiligt ist, durchputzt.


    Quote

    Vielleicht habe ich aus welchen Gründen auch immer einen falschen Eindruck erhalten, aber manchmal wirkt's hier, als ob mancher Ordnung um der Ordnung willen halten will und nicht, weil es tatsächlich Ordnung brauchen würde.


    Ich würde dringend empfehlen, sich mal die andere Seite anzusehen.


    Und offen gesagt find ich persönlich es ekelerregend, wie häufig gleich geschrien wird über die bösen bösen Mods. Die andere Seite sehen sich User ungern an. Und noch ungerner fassen sich Leute an die eigene Nase, wenn sie über die Strenge schlagen. Natürlich gibt man lieber der Moderation die schuld, natürlich weigert man sich, mal drüber nachzudenken ob evtl doch mehr dahintersteckt als blosses "Ordnungshüter"-Gedönse. Ist halt einfach.


    Persönlich war ich im Herbst kurz davor, meinen Grüntitel kurz nach Erhalt wieder hinzuschmeissen. Lag halt auch am Verhalten der User dem Staff (bzw mir) gegenüber und dem ganzen Mist den ich mir anhören musste. Da fängt man schon, sich zu fragen, warum man seine Freizeit opfert - Um sich beleidigen und sonstwie runterputzen zu lassen? Danke, mein Fetisch ist das nicht...


    Achja - obiges ist meine persönliche Meinung, also von dem Typen, der hinter dem Nick "7" steckt.
    Repräsentativ oder gar ein offizielles Statement seitens des Staff ist das nicht zwingend. Nur, bevor irgendwo einer der ewig gestrigen aus der Ecke gekrochen kommt und... ach, Ihr wisst schon.

  • Imho ist in dem Thread viel zu viel an Infos versicktert, die einen eigenen Thread hätten bekommen können.
    Beispielsweise das collaborative development hätte einen eigenen Thread bekommen können.
    Ich glaube kaum, dass man über einen "mega-Thread" google Treffer generiert - oder das neue User sich da zig Seiten durchlesen.
    Für die, die den Thread kennen und verfolgen mag es nun unbequemer werden.
    Vom Grunde war es ja eine Art "Politikthread" oder wie der Fußballthread.
    Grundsätzlich finde ich es besser wenn größere Themen einen eigenen Thread bekommen und diskutiert werden können (davon lebt ein Forum, daher fand ich den aufruf nicht mehr im Thread zu diskutieren auch etwas merkwürdig. Für ein "naja, XY hätte man auch so und so machen können", also ggf einen Einzeiler, macht man idR keinen eigenen Thread auf...).
    Auf der anderen Seite ist ein Sammelthread für wirkliche Randnotizen eigentlich nicht verkehrt. Eine zentrale Anlaufstelle hat auch ihre Vorteile.
    Daher weiß ich nicht so wirklich, was ich davon halten soll. Vermutlich wäre es eleganter gewesen, ein paar der Newsposter-User ranzuholen und sie zu bitten mehr zwischen kleinigkeiten und Themen die einen eigenen Thread verdienen zu trennen. :spec:


  • Persönlich war ich im Herbst kurz davor, meinen Grüntitel kurz nach Erhalt wieder hinzuschmeissen. Lag halt auch am Verhalten der User dem Staff (bzw mir) gegenüber und dem ganzen Mist den ich mir anhören musste. Da fängt man schon, sich zu fragen, warum man seine Freizeit opfert - Um sich beleidigen und sonstwie runterputzen zu lassen? Danke, mein Fetisch ist das nicht...


    Wenn man eine öffentlich sichtbare Position einnimmt, dann muss man damit rechnen, dass es Leute gibt, die die eigene Arbeit nicht schätzen. Manche von ihnen pöbeln sogar rum, meist bleibt es beim einfachen miesmachen. Es gibt grundsätzlich immer solche Leute, das ist ein Naturgesetz. Es ist eine sehr kleine, aber sehr laute Gruppe von Leuten.
    Es gibt aber auch eine große Menge von Leuten, die die Arbeit schätzen, meist die überwiegende Anzahl der Anwesenden. Nur sind sie ruhig bis schweigend und deshalb wenig wahrnehmbar.


    Dessen sollte man sich von vornherein im klaren sein, wenn man den Job übernimmt, und wissen, in welche Schublade man entsprechende Angriffe stecken muss - nämlich in Ablage P. In diesem Fall sind Schubladen recht hilfreich. Es reicht, Angriffe auf einen sachlichen Kern abzuprüfen, ob man nicht doch etwas falsch gemacht hat, und wenn das mit gutem Gewissen nicht der Fall ist, sie gedanklich vollständig zu entsorgen - weitere Gedanken oder Reaktionen darauf sind dann verschwendete Zeit und erhöhen nur den Blutdruck. Man kann es nicht jedem recht machen, und das beste, was man versuchen kann, ist seine Feinde wenigstens nicht zu erzürnen.


    Das zumindest sind meine Schlußfolgerungen aus den Erfahrungen in einer anderen Community, in der ich früher mal eine Moderation und auch einen halbwegs verantwortungsvollen Posten übernommen hatte. Man muss sich da einen Schutzwall zulegen und darf das ganze nicht zu emotional sehen.


  • Und offen gesagt find ich persönlich es ekelerregend, wie häufig gleich geschrien wird über die bösen bösen Mods. Die andere Seite sehen sich User ungern an. Und noch ungerner fassen sich Leute an die eigene Nase, wenn sie über die Strenge schlagen. Natürlich gibt man lieber der Moderation die schuld, natürlich weigert man sich, mal drüber nachzudenken ob evtl doch mehr dahintersteckt als blosses "Ordnungshüter"-Gedönse. Ist halt einfach.


    Ach komm, der WT ist in der Hinsicht wirklich das schlimmste Forum das es gibt, ich kenne kein anderes wo soviel gelöscht wird. Selbst im offiziellen Forum darf man mal nen lustigen Kommentar zu allem möglichen machen und es bleibt stehen .. hier wirds gleich als "Spam" oder ähnliches gelöscht. Aber gerade solche vielleicht sinnfreien Kommentare gehören auch dazu das sich sowas wie ne Community bildet .. das man einfach mal paar Spässe macht und so.


    Aber nee .. Spass ist hier verboten, dafür darf man aber Kilometerlang das immer und immer wieder gleiche Geseier von Chaoz, FFreak und CO. darüber lesen wie schlecht GW2 ist und wie toll doch die Tiefe, Unterwelt und Urgoz war und das die für 1000 Jahre Content in sich vereinten oder so ähnlich ... *schnach* :sleep:

  • Schon lustig, dass wir jetzt wieder über Spammer und Flamer diskutieren, obwohl es in dem faglichen Thread eigentlich darum ging, dass jegliche Diskussion unterbunden wurde, egal ob Spam oder wirklich zum Thema und dass das in einem immer dünner besiedelten Forum nicht gerade der richtige Weg ist, aufkommende Diskussionen abzuwürgen und nur noch kommentarlos englischsprachige Fakten aneinanderzuklatschen.
    Das war doch das nervige daran.


    Und 7, bei allem Respekt... Wenn ich noch einmal von nem Mod hier lesen muss, dass der arme ja hier nur seine Freizeit opfert und das alles für uns tut und es ihm keiner dankt... Mir kommen die Tränen, echt. Was wollt ihr denn? Nen Spendenfundus? Sind die Werbeeinnahmen nicht mehr genug? So nen Kultstatus, den früher Staffler hatten, wo jeder User jede News begierlich aufgesogen hat und über jeden ach so lockeren Witz der Staffler gelacht hat, habt ihr hier schon lange nicht mehr. Woran das liegen mag, lasse ich jetzt mal offen...
    Gerade ihr "Neu"-WTler solltet doch wissen, was euch hier erwartet, wenn ihr einen grünen Titel annehmt, also erzählt uns nichts von den Opfern, die ihr bringt.
    (Verstehe sowieso nicht, wie jemand, der offensichtlich nur noch LoL und Konsorten spielt, einen offiziellen Posten im WT annimmt, wo er am Spiel überhaupt kein Interesse mehr zu haben scheint. - Wobei... das ist offenbar eine GW2 Krankheit. Selbst die Comm Manager haben ja nach eigenen Aussagen das Spiel nicht mal durchgespielt)

  • mit anderen worten, wer nen grünen titel bekommt, bekommt auch gleich die zielscheibe auf die brust gemalt? ich denke mal was in diesem forum tatsächlich sehr falsch läuft ist das der respekt einfach fehlt, sowohl gegenüber den staffis, als auch untereinander. aber das haben wir schon woanders genug diskutiert.


    also solange es mit den comments im news thread nicht überhand nahm, fand ich das eigentlich erträglich. und wenn dann unsinns geblubber und nichtsaussagende posts dazwischen gelöscht werden, ist das keine zensur.