Berserker-/Himmlische-Rüstung + Üb. Rune der Göttlichkeit

  • Die ist im Grunde wirklich nur für Waldläufer sinnvoll. Das sage ich jetzt nicht, weil ich einen moralinsauren Zeigefinger gegen Bug-Using erheben will, sondern weil es verschwendetes Gold ist, eine Rune zu kaufen, die bei jedem Patch für den Hugo sein kann. So billig ist die Rune nun nicht, dass man sie einfach mal als Übergangslösung nimmt.


    Stärke ist für Krieger, die sich ja mit "Für höhere Gerechtigkeit" permanent Macht geben können nicht schlecht, allerdings könnte es sein, dass die momentan noch verbuggt ist. Wurm und Oger sind auch passable Schadensrunen, eine günstige offensive Lösung sind Rubin-Kugeln.


    Wenn man keinen Speedbuff hat, also im Fall des Kriegers wenn man weder "Kriegersprint" noch ein Horn für Eile hat, ist meiner Meinung nach "Reisender" eine sehr gute Wahl, allerdings ist die auch richtig teuer.


    Fürs Überleben in der offenen Welt und im WvW empfehle ich die sehr starke Dolyak-Rune. Es gibt Leute, die darüber schimpfen. Diese Leute haben noch nie damit gespielt. Die zusätzliche Regeneration ist mehr als deutlich spürbar. Auch diese Rune ist nicht ganz billig, aber sie ist das Geld in jedem Fall wert. Alleine durch die Reparatur-Kosten, die man durch die Rune weniger löhnt, amortisiert sich der Preis.


    Für Support-Krieger mit Rufen ist dagegen die Soldaten-Rune gut, da man mit dieser sich und seine Mitspieler frei von lästigen Zuständen halten kann.


    Ich hab bei der großen Kriegerin Dolyak und beim kleinen Stärke.

  • ich sag mal so, wer das letzte quäntchen schaden aus seinem charakter herausquetschen möchte, sich aber mit der gelehrten rune unwohl fühlt und zusätzlich ein wenig mehr präzision mag, macht mit dieser rune nichts falsch.
    da man nie weiß was der nächste patch bringt, könnte man auch direkt bei rubin kugeln bleiben, bei denen kann man sich sicher sein das sie nicht verändert werden...oder vielleicht doch? schließlich soll ja auch ferocity eingeführt werden. wer weiß...vielleicht wird der 6te bonus bei runen wie krieger, waldläufer und co. so abgeändert, das sie für jede klasse gut sind. wäre zumindest schön wenn anet das einsehen würde.


    und die 7 gold für 7 runen wird man wohl auch noch haben, sind einige nützlichere sigile doch schon bei 5g stückpreis. wer oft dungeons rennt und viel farmt hat wohl das nötige kleingeld dafür. und die rune ist ja auch craftbar, mats könnte man also auch liegen haben sowie einen lederer auf 400.


    generell ist die rune auch eher für offene welt und dungeons ausgelegt, im wvw rennt rennt jeder krieger / wächter sowieso mit der soldaten rune herum wenn er etwas auf sich hält. aber da zieht man ja auch kein berserker equipment an wenn man im zerk mit rennt.
    da es hier aber ums pve geht, braucht man das nicht wirklich beachten.


    btw. wer als krieger die rune des reisenden nimmt tut mir ziehmlich leid. wenn man schnell herum rennen möchte hat man ein großschwert, ein schwert und ein horn im inventar sowie das elitesiegel ausgerüstet und ist damit neben dem dieb wohl die schnellste klasse im spiel. die rune des reisenden ist da vollkommen fehl am platz und wenn etwas geldverschwendung bei den runen ist...dann genau diese rune. man sollte nicht soetwas wie eine rune, die dann doch etwas länger auf der rüstung ist, nicht mit etwas verschwenden wo doch ein simpler waffenwechsel hier wunder wirkt.
    selbst wenn man kein schwert / horn / großschwert build spielt kann man sich billig waffen zulegen um zumindest alle zur verfügung zu haben.
    jeder der auf seine/n charakter/e etwas hält hat sowie jede waffe zumindest einmal um die waffenskills zur verfügung zu haben.
    also meine lieben krieger...bitte lasst die finger ja von der rune des reisenden. nicht das irgend ein anfänger hier mitließt und einen schweren fehler begeht indem er sich das ding zulegt.

  • Wenn man kein Build mit Horn spielt, kommt man ja nicht auf die Idee, zwischen jedem Kampf die Waffen auszutauschen (also aus den Slots nehmen, nicht nur wechseln), nur damit man schneller zum nächsten Gegner läuft. Daher gehört die Rune des Reisenden selbstverständlich zu den stärksten Runen, die ein Krieger verwenden kann, wenn er das nötig Gold flüssig machen kann. Wer also kein Build spielt, das auf Perma-Eile oder Kriegersprint ausgelegt ist, macht mit dieser Rune mit Sicherheit nichts falsch. Kriegersprint ist relativ leicht zu haben, so dass nicht viele Builds die Rune des Reisenden brauchen, aber wenn man es nicht hat, gibt es kaum eine bessere Rune.


    Waldläufer wird nicht nur durch Balancing-Patches verändert, sie ist verbuggt, könnte jede Woche gefixt werden und hoffentlich wird sie das auch so bald wie möglich. Jedenfalls sollte man jedem, der kein Waldläufer ist, dringend davon abraten!

  • In welcher Dimension gehört die Rune des Reisenden zu den stärksten Runen auf dem Krieger? In der Open World ist es vollkommen irrelevant was man trägt, da gänzlich anspruchsloser Content (mit Ausnahme des Wurms und auch dort ist eine Rune des Reisenden absolut fehl am Platz), und wer in Dungeons/Fraktalen Runen des Reisenden nutzt sollte sich dringend Gedanken machen.
    Die Option zu Gelehrten Runen sind aktuell Ruby Orbs oder Waldläufer Runen.
    Was soll der Unfug den Leuten zu erzählen man bräuchte für Weltbosse spezielles Equip? Es ist unerheblich was man für Equip bei Welt Events nutzt, selbst bei Tequatl ist es unwichtig. Ich weiß nicht was du für Welt Events machst aber alle Events an denen ich teilnehme sind halb afk mühelos machbar, da man sich zu 99% nicht mal bewegen muss.


    @TE: Wenn du bislang nicht viel oder gar nicht Full Berserker gespielt hast nimm Ruby Orbs, damit machst du nichts falsch. Du machst bei Tequatl mit Soldaten Equip nicht mehr Schaden als mit Berserker Equip und die zusätzliche Vita+Zähigkeit ist speziell auf dem Krieger für die Katz, zudem kannst du das Berserker Equip überall verwenden. Ich spiele mit Full Berserker Wächter oder Krieger jeden Tag Tequatl und es ist niemals ein Problem. Nebenbei gewöhnst du dich daran gewissen Dingen einfach auszuweichen, was für Dungeons/Fraktale unerlässlich ist.

  • alleine das elite siegel vom krieger macht diese rune schon redudant. bitte merala...ich verstehe es wenn du andere nützliche runen etc. auch mal zur sprache bringst. aber wenn du die rune des reisenden auf einem krieger ernsthaft erwägst, dann muss ich da stark dagegen gehen, so leid es mir auch tut.


    diese rune ist nicht gut auf dem krieger und verschwendet einen sehr nützlich platz in der rüstung. alleine das man damit nützliche statpunkte verschwendet bis zum geht nicht mehr. da sind selbst nur rubinkugeln wesentlich nützlicher.


    skills auf dem krieger zum schneller voran kommen oder für speedboost für alle die es nicht wissen:


    Großschwert: [skill noicon]Ansturm[/skill], [skill noicon]Wirbelsturmangriff[/skill]
    Schwert / Horn: [skill noicon]Wilder Satz[/skill], [skill noicon]Sturmangriff[/skill]
    Hammer: [skill noicon]Erderschütterer[/skill]
    Speer: [skill noicon]Tsunami-hieb[/skill]
    Banner: Sprinten (wikilink), Inspirieren (wikilink), [skill noicon]Kampfstandarte[/skill] (gibt dauerhaft speed)
    Andere Utilities: [skill noicon]Signet of Rage[/skill], [skill noicon]angriff des bullen[/skill], [skill noicon]Ausgeglichene haltung[/skill] (gibt auch einen speedboost inzwischen), [skill noicon]Preschen[/skill] (elite skill toben, praschen hat eine 1000er reichweite...ich empfehle aber eher das siegel)
    Traits: [trait][email protected][/trait] -> [Trait]warrior's sprint[/trait]


    einige davon könnt ihr einfach ausrüsten ohne euch wichtige runenslots mit soetwas wie der rune des reisenden zu vermüllen. mehr ist nicht mehr zu sagen.

  • Wenn man kein Build mit Horn spielt, kommt man ja nicht auf die Idee, zwischen jedem Kampf die Waffen auszutauschen (also aus den Slots nehmen, nicht nur wechseln), nur damit man schneller zum nächsten Gegner läuft.

    Doch. Jedenfalls wenn eine etwas längere Strecke zu laufen ist. Wenn man dazu zu faul ist, dann ist das jedem individuell überlassen. Das macht die Rune des Reisenden sehr Komfortabel, aber sicher nicht stark.


    Quote

    Die zusätzliche Regeneration [der Dolyak-Rune] ist mehr als deutlich spürbar.


    Das sind 30 Lebenspunkte in der Sekunde. Das ist nice to have, aber "mehr als deutlich spürbar" halte ich für übertrieben.

  • Du hast nie mit Dolyak-Rune gespielt, oder? Der Unterschied ist nicht fein, sondern riesig und macht sich viel deutlicher bemerkbar als die offensiven Boni irgendeiner anderen Rune. Und das ist keine ideologische Werbung dreifaltigskeitsgläubiger Tanks, das sind Erfahrungswerte, die ich selbst gemacht habe und die mir auch von jedem bestätigt wurden, der die Rune verwendet hat. Negative Kritik zur Dolyak-Rune habe ich bisher ausschließlich von Leuten gehört, die sie nie verwendet haben.


    Und zwischen den Kämpfen läuft man ja nicht immer weite Strecken, bzw. kann keine Waffen wechseln, weil man irgendwo Mobs mitlaufen hat. Auf jeden Fall kostet die Waffenwechselei eine Menge Zeit und Skills haben Cooldowns und kosten bei der Anwendeung ebenfalls Zeit. Für jeden Kriegerbuild ohne Horn u/o Kriegersprint ist die Rune des Reisenden eine der Besten, zumindest beim Erkunden der Welt, da hier 25% Laufgeschwindigkeit in jedem Fall wertvoller sind als 5-10% Schaden. Die rune ist also mit Sicherheit sehr stark und nicht bloß komfortabel. Wenn man mehr Zeit in Instanzen mit kurzen Wegen verbringt oder Mitspieler ohne Speedbuffs dabei hat, ist die teure Investition weniger sinnvoll.


    Sehr viele Kriegerbuilds haben 10 oder mehr Punkte in Disziplin und verwenden Nahkampfwaffen. Für diese Builds gilt meine Empfehlung logischer Weise nicht.

  • Der Unterschied ist nicht fein, sondern riesig und macht sich viel deutlicher bemerkbar als die offensiven Boni irgendeiner anderen Rune.


    Ich gehe hier mal vom Krieger aus, da wir uns in diesem Forum bewegen. Diese Rune erhöht meine Lebenspunktregeneration von 405 pro Sekunde auf 435 pro Sekunde. Nun, eigentlich ist sie wirklich nicht so schlecht, wie alle behaupten, jedoch redundant, da man auf zäheren Builds ohnehin i.d.R. Lifereg verwendet, auf dem Krieger sogar in praktisch jedem Build.


    Negative Kritik zur Dolyak-Rune habe ich bisher ausschließlich von Leuten gehört, die sie nie verwendet haben.


    Nun, ich habe sie mal auf meinem Waldläufer im WvW verwendet. Zu Skill-Lag-Zeiten (ich weiß, die gibt's immer noch) war passive Regeneration ganz nützlich, allerdings habe ich schnell auf die Melandru-Rune gewechselt. Die 30 Punkte Regeneration sind den Verlust anderer Defensiveffekte wie Melandrus -25% Zustand/Stundauer (die selbst auf Kriegern verwendet werden, was ich persönlich aber nicht nachvollziehen kann) oder die Zustandsentfernung vom Soldaten einfach nicht wert. Da gab es unter Wächtern mal eine Diskussion, welchen Ehre-Großmeistertrait man denn nehmen soll, und auch da hat die Zustandsentfernung "gewonnen", falls man das so nennen kann und da ist die Alternative ein klein wenig höher als die Rune des Dolyaks.


    Und zwischen den Kämpfen läuft man ja nicht immer weite Strecken, bzw. kann keine Waffen wechseln, weil man irgendwo Mobs mitlaufen hat.


    Wenn ich in der Open World unterwegs bin, habe ich immer GS und Schwert/Horn dabei. Ich weiß ja, dass ich in der Open World bin. Für Spezialfälle, wie z. B. Klaue (sofern ich die denn mal mach), wechsele ich auf den Bogen (mit Trait aufgrund von Pfeilflugbahn mehr Reichweite als Gewehr, an manchen Stellen gar ohne Trait). Ich habe zwar z. B. geschrieben, aber eigentlich ist die Klaue die einzige Ausnahme, mir will keine weitere einfallen. Und selbst für die gilt das nur, wenn die Golems mal wieder nicht wollen (ist das eigt. behoben? war schon lang nicht mehr da).


    Auf jeden Fall kostet die Waffenwechselei eine Menge Zeit und Skills haben Cooldowns und kosten bei der Anwendeung ebenfalls Zeit.


    Skills kosten keine Zeit, solang man sie im Laufen aktivieren kann.


    Für jeden Kriegerbuild ohne Horn u/o Kriegersprint ist die Rune des Reisenden eine der Besten, zumindest beim Erkunden der Welt, da hier 25% Laufgeschwindigkeit in jedem Fall wertvoller sind als 5-10% Schaden. Die rune ist also mit Sicherheit sehr stark und nicht bloß komfortabel.


    Warum sollte man für das Erkunden der Welt so viel Schotter ausgeben, nur, damit man kein Kriegshorn verwenden muss (Oder das Siegel nicht einsetzen muss)? Selbst mir wäre das keine 50+g wert.


    Sehr viele Kriegerbuilds haben 10 oder mehr Punkte in Disziplin und verwenden Nahkampfwaffen. Für diese Builds gilt meine Empfehlung logischer Weise nicht.


    Da bevorzuge ich Inspirierende Rufe oder Siegelbeherrschung. Aus gleichem Grund.

    Crown Pavilion! Der neuste Trend aus U! S! A! Extrem-mit-Zerg-im-Kreis-laufing!
    - Bewn

  • Ich hatte früher Soldaten- und jetzt Dolyak-Rune und der Effekt ist im Solo-Spiel deutlich stärker. Für Gruppen mag das anders aussehen, da man dort ja alle Mitglieder von einem Zustand befreit.


    Das Siegel gibt nicht dauerhaft Eile und nicht alle Builds verwenden ein Horn. Mit einem Hammer/Bogen-Krieger lauf ich ja nicht mit dem Horn herum. Warum einen Charakter auf eine Waffengattung skillen, wenn man dann mit einer anderen spielt.


    Die Traits kann man bei Bedarf ändern. Ich spiele 98% der Zeit mit Kriegersprint und 2% mit Siegelbeherrschung. Offene Welt Kriegersprint, außer es sind Charaktere ohne Speedbuff dabei, Instanzen Siegelbeherrschung.

  • Warum soll ich mir eine Skillung für die Open World überlegen? Wenn es um irgendein wirres WvW-Roaming-Build gehen würde, würde ich es einsehen, aber in der Open World nutze ich keine Extra-Skillung bzw. keine, die dort besser funktioniert, um in Instanzen schlechter zu funktionieren. Die Frage ist auch, warum ich den Bogen in der Open World nutzen sollte. Traits kann man bei Bedarf ändern, soweit richtig, damit kann ich auch ohne Probleme andere Waffen spielen und die Bogentraits auswechseln.


    Da du wahrscheinlich defensiv ausgerichtet bist (moment, war das dein Build mit den 3,8k Rüstung im Soldatengear?), frage ich mich ohnehin, was du dann mit dem Bogen willst. Der Nahkampfschaden geht flöten (ich weiß, dass du den Hammer auf dem 2. Set hast), der doch etwas geringe Schaden des Bogens kommt mit den defensiven Stats erst richtig zum Tragen. Das einzige, was mir dazu noch einfällt, wäre das Feuerfeld für Macht. Allerdings sind die meisten Gegner schneller down als man stackt (vor allem, da man nur den Bogen-Finisher hat, da man das Adrenalin für das Feuerfeld aufbraucht) und bei größeren Events hat man ohnehin genug AoE-Macht, als dass man auch dort auf den Bogen verzichten kann. Natürlich kann man mit Heilende Woge, Berserkerhaltung oder dem Präzisionssiegel einen 2. Finisher beisteuern, allerdings kann man genauso gut den Gegner mit einem Schlag mehr töten. Was die Reichweite angeht, bei weit über 3k Rüstung kann man bei jedem Gegner im Nahkampf stehen (bzw eher kiten).


    Wenn man in der Gruppe in der Open World unterwegs ist, wird das Kriegshorn sogar noch stärker, die Effekte sind bekanntlich AoE (und einen Explo-Finisher bekommt man auch noch). Dazu trifft man mehr als die üblichen 5 Verbünteten (waren es 8? Bin nicht ganz sicher) und kann damit noch ein paar mehr Leute "mitnehmen".

    Crown Pavilion! Der neuste Trend aus U! S! A! Extrem-mit-Zerg-im-Kreis-laufing!
    - Bewn

  • Der Bogen ist für Tequatl, Jormag, Golem und Festungskämpfe im WvW, also alles, wo Nahkampf nicht oder nur schlecht machbar ist. In Instanzen bei Nahkampfgruppen wäre eine zweite Nahkampfwaffe besser, aber dafür lege ich meine Skillung nicht aus und dafür lege ich mir sicher keine dritte aufgestiegene Waffe zu.


    Bei meinem kleinen Krieger experimentiere ich derzeit mit Axt/Horn + Gewehr und einem etwas offensiveren Support-Build (30 Taktik für heilende Rufe, Zustandsentfernung durch Horn, aber Berserker-Gear), das in erster Linie für Farm-Rotas gedacht ist. Den hatte ich zuerst 30-25-0-0-15 geskillt gehabt, mit akzeptablen aber nicht guten Ergebnissen.

  • kapiere ich nicht. gerade im wvw wird doch generell meleetrain gefahren. heisst hammer, schwert / horn kombo. zumindest von dem meta was ich mitbekommen habe. als krieger stirbt man da sowieso selten.
    ich erinnere mich da an zeiten wo ich noch ab und zu mit IF auf riverside herum gerannt bin.


    ansonsten kann man überall in den nahkampf gehen. ich sag nicht das man überall dauerhaft im nahkampf bleibt, aber gerade jormag, tequatl und den golem macht man locker im nahkampf mit berserker gear. ersterer ist in den dmg phasen ja sogar gestunnt und macht nichtmal schaden. da könnte man auch nackig herum laufen und man würde nicht sterben.
    und ja, das bringt ja nichts bei tequatl im zerker gear rum zu laufen...spätestens bei den verteidigungs events bringt es mir was und ich sehe die dmg zahlen nur so fliegen.


    wo hast du denn bei den genannten bossen im nahkampf probleme als krieger, und das auch noch in soldatengear :boggled:
    damit steht man doch eher wie ein fels in der brandung und ist nicht um zu bekommen.


    Tabitha : 5, wie bei allen aoes oder aoe effekten ;)

  • Du hast nie mit Dolyak-Rune gespielt, oder? Der Unterschied ist nicht fein, sondern riesig und macht sich viel deutlicher bemerkbar als die offensiven Boni irgendeiner anderen Rune. Und das ist keine ideologische Werbung dreifaltigskeitsgläubiger Tanks, das sind Erfahrungswerte, die ich selbst gemacht habe und die mir auch von jedem bestätigt wurden, der die Rune verwendet hat. Negative Kritik zur Dolyak-Rune habe ich bisher ausschließlich von Leuten gehört, die sie nie verwendet haben.


    Wenn ich zusätzliche surviveability brauch, nehm ich eine dieser Drachenkandisrollen. Und wenn das noch nicht reicht, dann mach ich was falsch. Die Dolyak Runen heilen eben genau 30HP/s, nicht mehr, nicht weniger. Du kannst sie gerne mögen, aber rechnerisch verliert man die 10% der Scholar Rune plus allem was, damit zusammenhängt (Die 10% sind tatsächlich höher, wegen dem multiplikativen Verhalten der Schadensboni). Für mich reicht das argument wirklich nicht aus, wenn man sagt "du hast es nicht getestet" - ich hab es lieber berechnet und verglichen, das sagt mir mehr als ein subjektives gefühl.


    Quote

    Und zwischen den Kämpfen läuft man ja nicht immer weite Strecken, bzw. kann keine Waffen wechseln, weil man irgendwo Mobs mitlaufen hat. Auf jeden Fall kostet die Waffenwechselei eine Menge Zeit und Skills haben Cooldowns und kosten bei der Anwendeung ebenfalls Zeit. Für jeden Kriegerbuild ohne Horn u/o Kriegersprint ist die Rune des Reisenden eine der Besten, zumindest beim Erkunden der Welt, da hier 25% Laufgeschwindigkeit in jedem Fall wertvoller sind als 5-10% Schaden. Die rune ist also mit Sicherheit sehr stark und nicht bloß komfortabel. Wenn man mehr Zeit in Instanzen mit kurzen Wegen verbringt oder Mitspieler ohne Speedbuffs dabei hat, ist die teure Investition weniger sinnvoll.


    Sehr viele Kriegerbuilds haben 10 oder mehr Punkte in Disziplin und verwenden Nahkampfwaffen. Für diese Builds gilt meine Empfehlung logischer Weise nicht.


    Wenn man keine langen Strecken läuft, ist es sehr egal ob man da die 10 Sekunden pro Run spart oder nicht. Eile ist ehrlich gesagt auch keine wirkliche Mangelware in Dungeons. Alleine ein Waldi gibt nebenbei die hälfte der Zeit Eile ohne es überhaupt auf Eile anzulegen (Horn 5). Beim Erkunden der Welt fällt, mit nicht leveling-gear, das meiste nach 2 Hieben um. Ich geb dir recht, dass min-max da weniger nötig ist. Da kann man aber auch einfach zum Skilltrainer und Kriegersprint mitskillen, wenn man das nicht so schon kann. Ist immernoch effizienter als 50g für "Maperkundungsrunen" auszugeben und noch 6 Rüstungsteile bei sich zu führen, die dann mal sinnvolle Runen haben (Von den Kosten für eine weitere Rüstung für diesen Zweck mal ganz abgesehn). Man fährt immernoch keinen Schaden mit der Rune oder hat andernweitig stärkende effekte, also ist in meinen augen die rune des reisenden immernoch nicht stark.

  • Sollte man schon mit Healing Signet spielen, bedeutet die Dolyakrune eine Steigerung der HPS von ~7,65%. Wenn man jetzt bedenkt, dass der Krieger relativ viele Effekte mit "+X% Schaden" nutzen kann und weiß, dass diese multiplikativ aufeinander wirken, sind 5% Schaden von einer Waldläufer- oder Stärkerune insgesamt schon besser.
    Ein Beispiel: 1,05*1,03*1,15*1,1*1,05*1,05=1,5083...
    Das sind die Effekte von Dual Wielding, Stick and Move, Berserker's Power, Attack of Opportunity, Sigil of Force und Rune of Strength.
    Additiv kommt man hierbei auf +43% Schaden, im Vergleich zu den +51%, die sich multiplikativ ergeben. Hierbei ist also die Schadenssteigerung, die man durch die multiplikative Verrechnung bekommt (~8%), ähnlich groß, wie der HPS Zuwachs, der aus der Dolyakrune resultiert.
    Betrachten wir die gleiche Situation ohne einen Runeneffekt von +5% Schaden:
    1,05*1,03*1,15*1,1*1,05=1,4365...
    Nun sind es 44% Bonusschaden, statt 51%. Eine Rune mit "+5% Schaden" bewirkt also eine effektive Schadenssteigerung von 7%. Unsere vorhandenen Modifikatoren machen einen Effekt von +5% auf verursachten Schaden um 40% besser.


    Ist jetzt natürlich keine optimale Situation, aber ich wollte ein Beispiel nehmen, dass man beim Spielen erreichen kann, ohne sich große Umstände zu machen.


    Dass die Dolyakrune einen riesigen Unterschied macht und viel deutlicher bemerkbar ist, als die offensiven Boni irgendeiner anderen Rune, stimmt also nur, wenn man sich ausschließlich auf defensive Aspekte bezieht. Und ich hoffe niemand erwartet, dass eine offensive Rune die Defensive verbessert. (Abseits von "Tote Feinde machen keinen Schaden")
    Vorsorglich möchte ich noch anmerken, dass ich damals, als ich noch neu und unerfahren war, erst einen tankigen Krieger mit Soldat+Dolyak und später einen *seuftz* Kleriker mit Shoutheal gespielt habe. Ich habe also durchaus Erfahrungswerte, aber leider keine positiven.


    Hmm, ist jetzt doch mehr geworden, als ich gedacht hatte. Hoffentlich hab ich mich nicht verrechnet :D


    Skarpak : Falls du bei Jormag vorne stehst solange die Eiswand aktiv ist, wie löst du das Problem mit dem DoT?

  • Skarpak : Falls du bei Jormag vorne stehst solange die Eiswand aktiv ist, wie löst du das Problem mit dem DoT?


    öhm...das macht man nicht? er bekommt eh so gut wie keinen schaden?
    eiswand umhauen mit den raketen -> dmg machen.
    bei phasenwechsel:
    die eiszapfen am boden umhauen und warten bis die golems durch sind -> dmg machen.


    ...wieso zur hölle sollte ich wärend einer phase, in der man eh kaum schaden macht und die auch nicht dazu da ist vorne drin stehen und den dot abbekommen?

  • Ich habe, um es zu testen auch einen Berserker mit Stärke-Rune gespielt und damit keine guten Erfahrungen gemacht. Er war jetzt unspielbar oder wirklich schlecht, aber sehr viel schwächer als Soldat mit Dolyak. Und der Geschwindigkeits-Bonus ist auch in Hinblick auf die freie Welt wichtig und nicht für Dungeons. Wenn man sich primär in Dungeons aufhält, kann man ihn weglassen, aber eben nur dann.

  • also ich schätze mal du bist noch relativ neu in gw2? geb dir noch ein jahr und du hast so viel erfahrung gesammelt das du lächelnd auf das soldatengear blicken wirst und dich fragst wieso du mit soetwas herum rennst.
    gut, im wvw nutze ich es auch, aber das wird auch eher ein punkt gespiked von vielen und braucht nicht viel schaden.


    ich hab ganz früher meinen krieger auch auf zustandsschaden / kraft / vitalität gespielt. war ein gutes build für mich als anfänger der keine ahnung hatte. würde ich heute nicht mehr spielen, solange die zustände nicht komplett überarbeitet werden und an der berserker schaden heran kommen. erfahrung hab ich damit trotzdem gesammelt.


    aber ich hoffe doch du spielst nicht komplett soldaten gear oder? wenn ja würde ich an deiner stelle schauen das du zumindest 2 - 3 schmuckteile in berserker umtauschst und ein präzisionstacksiegel auf deine waffe bekommst. so kommst du mit wut wenigstens noch auf knapp 50% crit trefferchance, das ist immerhin etwas wert.
    so ein setup fahre ich im wvw. knapp 30k leben, 3,2k armor und noch 50% crit trefferchance mit ~30% crit schaden ist echt nett.

  • Wie kommst du auf diese völlig absurde Wahsinnsidee????? Ich spiele seit der Beta ohne längere Unterbrechungen. Ich habe anfangs mit Berserker+Walküre gespielt und als ich das Spiel besser kennenlernte, auf Soldat aufgewertet. Ich habe 9 Charaktere auf 80. Hab auch noch einen zweiten Krieger mit reinem Berserker-Gear hochgespielt und ein Build aus dem offiziellen Forum getestet, 30-25-0-0-15. Es erwies sich als verdammt schwach, verglichen mit dem Soldaten-Build das ich bei meiner Main spiele. Gerade in Hinblick auf die Worldbosse wäre für mich die Idee, Schmuck auf Berseker downzugraden absurd.


    Ich finde es nur traurig, wie ignorant viele Action-Spieler gegenüber Leuten sind, die nicht die Reflexe haben, eine Glaskanone durch die Welt zu tragen.


    ERFAHRUNG ERSETZT KEINE SCHNELLEN REFLEXE!!!