Krieger mit Bogen - Suche Ratschläge

  • Hallo


    Ich habe nun einen Krieger angefangen, erst mit Axt/Axt und als Zweitwaffe einen Bogen.
    Die Waffen machen mir am meisten Spaß, doch schnell merkte ich das mir der Bogen sogar noch am meisten Spaß macht.


    Darum bitte ich nun die Querdenker unter euch um Ratschläge für einen Solo PvE BogenKrieger. :spec:


    Bis jetzt habe ich auch oft auf meine Äxte gewechselt, kamen mir die Gegner zu nähe,
    Habe sie von mir weg gestampft oder sie mit Bolas beworfen.
    Ich habe auch ein Siegel benutzt nur konnte ich mich nicht entscheiden ob Kraft oder Schutz.


    Ich freue mich sehr über Eure Hilfe (nur nicht sagen das ich ganz auf Axt wechseln soll, möchte schon den Bogen behalten)


    :D

  • Ich schicke einfach mal vorweg, dass der Bogen auf dem Krieger nicht unbedingt dafür angedacht ist, solo damit zu spielen. Allerdings ist es ja in der Open World eigentlich herzlich egal. Das Problem ist, dass du - im Vergleich zu anderen Klassen - bei dem Krieger keinerlei Movement findest und auch generell ist er ja nicht der beweglichste. Dafür machst du recht soliden Schaden, der nicht Reichweitenabhängig ist und hältst auch gut was aus. Die Gegner erstmal festzuhalten ist natürlich das sinnvollste, jedoch ist das ja beim Krieger immer Single-Target, wenn ich mich recht erinnere. Der Bogen an sich setzt ja eher auf AoE, was sich dann irgendwie widerspricht und in meinen Augen nicht lohnen würde. Aber wenn du das wirklich so spielen willst, traite einfach die beiden Bogen-Majors (höhere Reichweite und mehr Schaden bei brennenden Gegnern. Der Rest ist dann so ziemlich egal, denke ich. Bitte nimm es mir auch nicht übel, dass ich mir in Erwartung des großen Balance-Patches jetzt nicht noch die Mühe mache und ein Build zusammenklamüstere. Ich kann dir aber schon verraten, dass die Reichweite des Bogens um 100 auf 1000 angehoben wird und der zweite Trait noch eine CD-Reduktion um 20% hinzubekommt. Gute Zeichen also für den Bogen. ;)

    Gilden: Offizier bei Zirkel der Finsternis [ZdF] | Deep Throats [DPS] | Wartower [WT] | Lager meine Sachen [LMS]

  • Ja Danke DarkMoonflower :) und stimmt, bald soll es viele Änderungen geben. Bin schon echt gespannt.
    Ich dachte mir auch das ich in Taktik und Stärke gehe. Nur soll ich besser auf Kraft oder Vita gehen?
    Bei der dicken Rüstung könnte ich es mir vll leisten alles auf Kraft zu setzten um den Kampf schnell zu beenden,
    Habe bisher nur Gelehrten-Klassen gespielt ^^"

  • Ja Danke DarkMoonflower :) und stimmt, bald soll es viele Änderungen geben. Bin schon echt gespannt.
    Ich dachte mir auch das ich in Taktik und Stärke gehe. Nur soll ich besser auf Kraft oder Vita gehen?
    Bei der dicken Rüstung könnte ich es mir vll leisten alles auf Kraft zu setzten um den Kampf schnell zu beenden,
    Habe bisher nur Gelehrten-Klassen gespielt ^^"


    Machs wie alle, also full Berserker (Kraft, Präzision, Crit).


    Oder sei kreativ, ist ja schliesslich dein Spiel ;)

  • Wenn die patchnotes stimmen sollten, würde ich das Grundgerüst ungefähr so spielen. Mit vollem Berserkerequipment und Wut sollte man damit auf ca 75% Critchance kommen. Wenn du wirklich nur den Bogen benutzen willst, könnte man auch darüber nachdenken, gleich zwei Bögen einzupacken, einer mit einem Sigill des Kampfes, verbunden mit [trait]Versatile power[/trait].

  • Wenn du viel mit Bogen spielen willst würde ich ansonsten auf Schwert gehn und dazu bissel Condition-Damage mit reinnehmen. Ich bilde mir zumindest ein das bei meiner neuen Schwert/Schwert Kriegerin der Bogen besser reinhaut wie bei meiner Axt oder GS Kriegerin.


    Grundsätzlich bevorzuge ich ansonsten als Open-World Spieler immer ne 20,25,15,0,10 Skillung. Und ich würde nicht auf Full Berseker gehen, dann du wirst mit dem Char sicher keine Speed-Runs machen, und bei Events isses wichtiger mal nicht gleich umzukippen, statt das man bissel mehr Schaden macht. Daher Rüstung zumindest des Ritters, Schmuck kann dann Berserker oder bei Schwert eher Kräft, Präzi, Zustandsschaden sein.

  • Man kippt auch in voller Berserkerrüstung nicht gleich um, schon gar nicht, wenn man in erster Linie auf Fernkampf spielen will.
    Direkter Schaden > Zustandschaden, vor allem bei Brennen, bei dem die Quelle schneller wechseln kann, als einem lieb ist, ich würde das Brennen als netten Nebeneffekt und vor allem alsSchadensboost durch [trait]Burning Arrows[/trait] sehen.


    P.S.: Wenn man nicht gerade mit Hammer spielt haben Traitpunkte im PvE imho nichts im Verteidigungs Traitbaum verloren.

  • einzig sinnvolle verwendung des verteidigungs-traitsbaums, auf die ich bisher gestossen bin, ist mit Axt und Schild (Geschossablenkung + Meister des Schilds) karkas kloppen... das funktioniert zumindest richtig gut!

    Als Maze aber allein war, sprach er also zu seinem Herzen:
    ,Sollte es denn moeglich sein! Dieser alte Suechtige hat in seinem Forum noch Nichts davon gehoert, dass GW todt ist!`-.


    *Blog
    *deviantART

  • Ich schicke einfach mal vorweg, dass der Bogen auf dem Krieger nicht unbedingt dafür angedacht ist, solo damit zu spielen. Allerdings ist es ja in der Open World eigentlich herzlich egal. Das Problem ist, dass du - im Vergleich zu anderen Klassen - bei dem Krieger keinerlei Movement findest


    so bitte einmal ankreuzen
    [ ] ich hab vom Krieger keine Ahnung
    gilt auch für den Rest des Beitrages


    also der Krieger ist sehr beweglich mit diversen Ansturm Angriffen und Sprüngen, dazu jede Menge Eile


    einen reinen Bogenkrieger kann man im SoloPvE problemlos spielen
    empfehlen würde ich es aber trotzdem nicht, da sobald du einer Gruppe joinst bist du damit nicht sehr willkommen
    wenn dir Axt nicht gefällt, probier mal Kurzschwert Kriegshorn, damit biste schnell am gegner dran und schnell wieder weg wenn du das willst
    den Rest der Zeit machste dann Bogen, oder andersrum :)

  • Aber sonst geht's dir noch ganz gut, ja? :D


    Lern erstmal zusammenhängend lesen, bevor du grundlos Leute flamest. :rolleyes:


    Oder zeig mir doch mal, wo du auf dem BOGEN beim Krieger groß Movement oder CC hast. Bei anderen Klassen hast du zum Beispiel den Evade (SB auf Dieb und Waldi) und Knockback sowie AoE-Cripple (LB Waldi). Das bisschen Single-Target Immobilize beim Krieger ist nun wirklich nicht das Wahre. Deswegen schrieb ich, ist der Bogen nicht unbedingt solo-freundlich, dann doch lieber Schwert oder GS. Aber lassen wir das, du hast ja eh mehr Ahnung und spielst deinen Krieger bestimmt immer noch auf 100B und freust dich. :thumb:

    Gilden: Offizier bei Zirkel der Finsternis [ZdF] | Deep Throats [DPS] | Wartower [WT] | Lager meine Sachen [LMS]


  • ja, wenn den Leuten die Argumente fehlen dann müssen sie beleidigen

  • Quote

    Aber lassen wir das, du hast ja eh mehr Ahnung und spielst deinen Krieger bestimmt immer noch auf 100B und freust dich.


    100b sind ja auch toll :D


    Ich denke mal da ein passendes Build zu finden hängt davon ab was du dir vorstellst. Willst du Direktschaden austeilen? solls ein Condi build werden?
    Aber wie Bewn es schon gesagt hat meisst ist im PvE leider Direktschaden > Condischaden.


    Ansonsten probier es mal mit Bogen + schwert/schwert auf Condischaden, Spiele diese Variante im sPvP ist sehr Witzig aber keine ahnung wie es im PvE funktionieren würde.


    http://intothemists.com/calc/?…5e0;9;9;6FFFFFF;9;9;87s5f


    So oder so ähnlich, denke mit den Traits kann man noch etwas rumspielen. Aber wie gesagt kann dir nicht sagen wie gut es im PvE funktioniert.


    Edit: manchmal sollte man wohl aufs Datum schauen....

  • Krieger im Fernkampf werden gerne unterschätzt. Hier habe ich mal ein Hybrid-Build für Bogen und Gewehr ausgebrütet. Es lebt von häufigen Waffenwechseln und Blutung. Die Ausrüstung kannst du bei einem Fernkampf-Krieger meines Erachtens nach rein offensiv gestalten, da du ohnehin schon einiges aushältst und hohe Reichweite hast.


    http://gw2skills.net/editor/?f…lhFRjVxETBjIq2YeIaG0pGA-e


    5 punkte in disziplin raus und 5 punkte in waffen rein...ohne den trait weltklasseschuss hat das gewehr für den dauerhaften gebrauch im pve absolut gar keine berechtigung, da es nur singletargetschaden macht. weltklasseschuss ist ein muss in diesem build. 1 stapel macht und 5% kritischer schaden sind es nicht wert, wenn man in den mob schiesst und nur einen gegner trifft. denn aoe hat man bei diesem build nur sehr wenig mit dem bogen und die welt von gw2 besteht nicht nur aus bosskämpfen bei dem man singletarget schaden braucht. insofern ist das doch eher ein wichtiger trait.


    ansonsten halte ich nichts von fernkampf kriegern mit hybrit builds, aber das ist ja nur meine meinung. wem es spaß macht kann es gerne spielen.

  • Die letzen 5 Punkte in Disziplin sind für den Waffenwechsel. Man kann bei Waffen auch statt der längeren Blutungen den Weltklasseschuß nehmen. Das ist Build wäre halt eins, das zwischen den beiden Fernkampfwaffen wechselt. Will man hauptsächlich am Bogen bleiben, kann man natürlich auch ein wenig Disziplin rausnehmen. Ich bin bei diesem Build davon ausgegangen, dass es mit Hybrid-Stats am besten funktionieren würde, muss aber zugeben, dass ich es nicht getestet habe. Es wäre also auch möglich, dass es letzten Endes besser als reines Direkt-Schadens- oder Zustandsbuild spielbar ist.


    Wenn man das Gewehr weglässt, könnte man natürlich auch etwas von der Disziplin in Stärke stecken, um noch etwas mehr Kraft für Direktschaden oder Zustandsdauer für Blutung und Brennen zu gewinnen.

  • Also meine Idee vom "Bogen Warrior" wäre das hier:
    http://gw2skills.net/editor/?f…Rr4JsVYBRdDTHjIq2YuIa1A-e
    Die Eigenschaften sind bei Weitem nicht optimal, aber es funktioniert relativ gut mMn ;)

    Server: Kodash
    Char: Charr Ingenieur


    We should die for the things we believe in
    but live our lives in the dark, self deceiving
    in the snow, all the world that we knew is ice