Auf einmal gehen sie alle

  • ........
    Dieses gehäufte Austreten unserer Staff Member ist diesem Prozess geschuldet, einer geht und ein anderer der ohnehin schon gegrübelt hat


    ...klingt nach, "ich bin ein....holt mich hier raus"


    ... ergreift die Gelegenheit und geht mit.


    eingesperrt sein und zack da hat einer die Tür offen gelassen...und hui schnell wech..:D


    Nee, why ever muss ja jeder selber wissen, aber in der Insider-Aussage:

    ..."ob es das noch Wert ist" ........

    steckt soviel explosives Potential, das es zumindest vermuten lässt das, dass düplomatisch ausgedrückt "nicht ganz stubenrein" zu ging.:censored:


    Na in dem Sinne, passt irgendwie zu dem momentanen Wartower in Flame(ed), also Freizeitgestaltung die überbewertet wird in welche Richtung auch immer.
    Was bei sehr vielen offensichtlich dazu führt es zu vergessen "sich an die eigene Nase zu fassen".


    *Kopfklatsch, stimmt ja GW2, A-Net und das culling sind schuld, wie konnte ich das nur übersehen...


    Ehrlich? solche z.T. schwer zu ertragenden Beiträge weitere 5 Jahre zu moderieren hätte ich auch keine Lust.


    Find nur komisch das sowas so plötzlich und kollektiv geballt passiert. Schaut nach demokratischer "Schräglage" aus. Aber genug der Mutmaßungen.^^


    (Schaut ja fast wie die Verinnerlichung von A-Nets Philosphie aus, Community im "Nebel der Mutmassungen" stehen zu lassen. Aber fragt die "Verursacher bzw. die Scheidenden" doch selber, ist m.E. der Gipfel der Ratlosigkeit .


    Nun denn den in allen Gilden aller MMOs proklamierte Slogan zitierend: "Reisende soll man nicht aufhalten."


    so long


    Luut


    Tante Edith: Trollchens Licht im Dunkel Post hat sich überschnitten war etwas afk zwischendrin dagegen war meine Mutmassung ja noch harmlos.:cool:

  • Eigentlich lese ich nur fleißig mit und äußere mich selten bis gar nicht, aber an diesem Thema mag ich mich auch, auf Grund meiner Erfahrung, beteiligen.


    Vor circa 5 Monaten wollte ich, wegen einer "Stellenausschreibung", beim Wartower mit an Board um ein bestimmtes Projekt umzusetzen und bei diverse programiertechnischen Sachen auszuhelfen. Leider hat Savage nie auf meine PN reagiert, wobei er doch der Ansprechpartner war! Folglich kam ich dann mit Trollchen in Kontakt, er hatte sich wirklich bemüht mich mit den entsprechenden Personen zusammenzubringen.


    Problem war letztlich, jeder wollte sich irgendwie mit einbringen, Resultat war das jeder, jedem vor den Kopf gestoßen hat und nicht auf mich, jemand der es Hauptberuflich macht, hören wollte. Es haben einige Leute sau viel Arbeit in ein Projekt gesteckt von dem sie nicht sonderlich viel Ahnung hatten, da war mein ziemlich direkter Rat wohl schon das ausschlusskriterium. Nach circa 4 Monaten habe ich dann fast jedem der involviert war eine PN geschrieben mit der Aufforderung mir eine Entscheidung zukommen zu lassen, denn mich 4 Monate im Regen stehen zu lassen ohne einen Schritt vorwärts zu kommen fand ich dann irgendwann nur noch nervig, da war mir klar das weder Hilfe noch Rat erwünscht war. Letztlich hat Savage mir, dank Trollchen, dann aber doch noch abgesagt und das Projekt wurde bis heute nicht umgesetzt.


    Äußert Schade.


  • Bei allen Differenzen, die ich auch und gerade mit einigen der Leute habe, die sich noch engagieren, muß ich das zumindest von Mitarbeiterseite aus dementieren, diese Leute gibt es, sie kommen bloß nicht auf einen gemeinsamen Nenner bzw. grünen Zweig. Und auch auf Userseite gibt es die ganz sicher noch, aber es stimmt auch, dass es auch Kollegen gibt, die primär aus Pflichtgefühl und weil es jemand tun muß ihren Job ausüben.
    Aber auch gerade vor denen sollte man dann doch eher den Hut ziehen oder ?


    Auf jeden Fall. Das war garnicht als Angriff gemeint. Ich wollte damit nur sagen, dass hier
    die Arbeits- und Community-Moral evtl. eine ganz andere wäre, wenn GW2 ein anderes Spiel geworden wäre.
    Denn seien wir mal ehrlich, die User/Staffmember, die wirklich mit Feuer und Flamme bei GW2 dabei sind, kann
    ich an zwei Händen abzählen. Irgendwelche 2012er-Accounts ausgeschlossen.

  • ..... denn mich 4 Monate im Regen stehen zu lassen ohne einen Schritt vorwärts zu kommen fand ich dann irgendwann nur noch nervig, da war mir klar das weder Hilfe noch Rat erwünscht war....


    zur "demkratischen Schräglage" scheint noch was Schlimmeres den Ausschlag zu geben...


    ..das lasse ich lieber unkommentiert...


    Der Stellenwert dieser Internetprässenz ist bei mir grad in die unterste Schublade der grade noch zu ertragenden links meines Favorit-Ordners gesunken.


    Äusserst Schade..


    .. Du sagst es

  • Quote

    Master_Zelgadis ist gewiss damit beschäftigt ArmA3 zu zocken ;)


    Unter anderem, neben Job mit regelmäßigen Überstunden, der Pflege einer Multigaming Gilde und ab und an noch mal ein bisschen Real Life... ;)

  • Quote from Trollchen

    ...


    Danke für den ehrlichen Post Trollchen. Ich weiß ich hab provoziert bis ich diesen Post hatte, aber ich finde das wollte bestimmt auch nicht nur ich nochmal lesen. :thumb:

    Luthi Ewandiel © Squirrel Unit [nut]

    Ein vertrauter Geruch lag in der Meeresbrise, wie
    von Feuern, die in der Ferne brennen, mit einem
    Hauch von Zimt darin. So riecht, wie gelegentlich
    schon erwähnt, das Abenteuer.


    Das ist Liebe, verstehste? Wahre Liebe ist das, Mann.
    18 wird man eigentlich jeden Tag, aber GvG Quest ist nicht immer. Morgen ist Kodexarena, da können wir feiern. ~Pony


  • Klassisch! :D
    So empfand ich es auch.


    Nochmal zum Thema es gäbe keine Programmierer die in der Freizeit solche Dinge tun würden - das ist schlicht nicht wahr. Jetzt haben sich hier bereits 2 gemolden, die aktiv wurden -> mit gleichen absolut lächerlichem Resultat.
    Es gibt sogar ne ganze Menge an Leuten die gerne an kleinen Projekten programmieren würden - ABER so was muss man Herrgott nochmal einfach professionell angehen und leiten. Es geht nicht darum Leute zu bezahlen. Aber ein gescheites Umfeld mit Verbindlichkeit zu bieten. Es gibt so viele Junge, die solche Projekte in ihrer Mappe dringend brauchen! Ich persönlich kenn da mehr als eine Handvoll.
    Aber eben - mit dieser verkorksten Struktur wie das hier ist, kann so etwas nix werden.
    Die Meinung kennt ihr ja bereits von mir :)

  • Danke für eure Arbeit!
    Als ich damals die 33 Wochen oder so die Nicholas-News geschrieben habe, hatte ich nur mit Maria Murtor Kontakt. Von sonstigen Mods hörte ich so gut wie nie ein "Dankeschön".
    Da habe ich schon geahnt, dass intern unter Umständen nicht alles ganz in Ordnung war.


    Wegen anderen (schreiberischen-)Ideen von mir setzte ich mich dann immer gleich mit Viashvaroth in Verbindung. Da kam relativ schnell eine Antwort. Nur wollte man meine Ideen nicht haben. Ich musste da aber auch nicht lange auf die Absagen warten.....Die Mods haben halt ihre eigenen Vorstellung zum Umsetzen. Da können sie einfach nicht alles aufnehmen.

  • Interessant , was sich hier in diesem Thread noch so zu lesen findet. Gerade auf den letzten paar Seiten.


    Ich verstehe durchaus, dass sich diese Website einfach nicht mehr so hält wie sie mal war, und das schmerzt einfach. Mit dem zusammenfall des Wartowers fällt für viele - inklusive meiner Person - eine Art Zuhause zusammen. Das sieht man alleine schon daran, dass laut dem "Registriert seit", fast jeder User schon länger als 5 Jahre in diesem Forum tätig ist.
    Schade, aber ich denke dass sich Fansiten einfach nicht mehr halten können, in dem ganzen Web 2.5 und Social Media - Wahn.

  • Quote from Trollchen

    Da hilft ein Ändern der Tags hin zu GW2 (vor allem mit der Verspätung...)


    und ohne Ankündigung, ich dachte ich bin im falschen Forum gelandet :( Ich fand den Schritt sehr traurig.
    aber das ist nun einmal meine persönliche Meinung!



    Quote from Trollchen


    Ihr müsst aber halt auch Rückmeldungen geben, was ihr wollt,
    nutzt bitte das Feedback und versucht, Wünsche vorzutragen bzw. wenn ihr helfen wollt, entsprechend hartnäckig zu bleiben - ohne Hartnäckigkeit geht man bei uns leider unter.


    Ja aber es ist auch schade, wenn von keinen Mod/Offiziellen dann auch ein Feedback kommt a lá "Zur Kenntnis genommen". Ich hatte da ja was gepostet und ein User hat was dazu geschrieben, daß es ne doofe Idee ist.

  • So - jetzt logge ich mich auch einfach noch mal in meinen angestaubten Account ein. Erst mal ein riesen Dankeschön an die jetzt abwandernden Staff-Mitglieder und natürlich auch an alle, die in der Zeit davor schon das Boot verlassen hatten. Der Wartower war von Mitte 2005 an mein absoluter Favorit unter den GW-Community-Seiten, auch wenn ich ihn regelmäßig nur als stiller Leser genutzt hatte. Tja, aber mit GW2 hat sich dann doch leider einiges geändert…


    Was hier bisher ganz klar offen gelegt wurde, dass sind die Widrigkeiten mit denen diese Website zu kämpfen hat:
    - Mit GW2-Release ist die GW1-Community extrem geschrumpft.
    - Das offizielle GW2-Forum entzieht den Community-Webseiten bis zu einem gewissen Grad deren Kernkompetenz.
    - Es gibt inzwischen haufenweise GW2-Tools und Datenbanken auf anderen Webseiten.
    - Auf interner Wartower-Ebene gibt es scheinbar organisatorische und kommunikative Probleme.


    Wenn diese Seite ihre Chance im Sinne eines war2ower-Neustarts zum richtigen Zeitpunkt hätte nutzen wollen, dann wäre dies sicherlich mit einem Redesign zum GW2-Startdatum gelungen - und wenn es nur dazu gut gewesen wäre, eine Signalwirkung zu zeigen und die Aufbruchstimmung mitzuleben…


    Im Weiteren wäre es sicher wieder sinnvoll gewesen, die Service-Lücken zu schließen, die GW2 offen läßt. So hätte eine gw2lfg-Funktionalität in modifizierter Form wahrscheinlich auch hier einen Erfolg gehabt - möglicherweise eine Art universeller Event-Planer mit Timer und Gruppenzusammenstellung für alle Arten von Ereignisplanung (WvW-Raids, Dungeon-Runs, Map-Vervollständigung, Rekordversuche, Testreihen, usw.). Auch eine Spieler-Datenbank, wie sie ehemals gwchars für GW1 geboten hat, hätte unter Umständen Sinn gemacht, sowie vielleicht ein Tool zum Zusammenbasteln, Bewerten und Kommentieren von Skill- und Trait-Kombinationen.


    Momentan sehe ich nur den Vorteil, dass man im Wartower an Umfragen teilnehmen und vor allem zu GW2 kritischer als im offiziellen Forum Stellung nehmen kann. Außerdem hat die Aufbereitung bzw. Zusammenstellung von News nach wie vor eine sehr gute Qualität sowie Aktualität.


    Aber ich bin mir nicht sicher, ob diverse Bemühungen tatsächlich langfristig was gebracht hätten - denn das meiste hier steht und fällt einfach mit dem Erfolg von GW2. Und den sehe ich momentan nicht auf dem gleichen Weg wie es bei GW1 mal der Fall war. Die Statistik in den xFire-Gamecharts ist zwar höchst umstritten, aber ein offensichtlicher Abwärtstrend läßt auf Dauer Böses ahnen. Obendrein merkt man, dass sogar die allgeime Aktivität im offiziellen Forum spürbar nachlässt. Klar kann das mit jedem Update gleich wieder anders aussehen, aber die MMO-Konkurrenz ruht ja auch nicht…


    Rückblickend hat GW1 einfach ein stimmiges Gesamtkonzept geboten:
    - Eine Plattform, die größtenteils ausfallfrei lief und bei der technische Defizite wie Culling oder Lags längst nicht so schwer wiegten.
    - Ein Bezahlmodell basierend auf Ingame-Shop und regelmäßigen kostenpflichtigen AddOns.
    - Ein genialer Motor, der aus einer komplexen Spielmechanik plus einem gigantischen Skillpool bestand und dauerhaften Spielspaß garantierte.
    - Ein PvP-System was durch gutes und permanentes Balancing gleichermaßen Langzeitspaß als auch eSport-Tauglichkeit bot.
    - Eine große und abwechslungsreiche PvE-Welt, die sowohl Gelegenheits- als auch Hardcore-Spielern zufrieden stellte.


    Von all dem ist GW2 leider noch weit entfernt. Und ich bin mir inzwischen nicht mehr sicher, ob die jetzige "OpenWorld+CasualFTW"-Strategie nicht etwas zu ehrgeizig ist, um finanziert mit Gemshop-Umsätzen dauerhaft gleichbleibende Qualität auf hohem Niveau zu gewährleisten.


    Wie dem auch sei - es ist normal, dass sich alles verändert. Und deshalb bereue nicht den Kauf des GW2-Accounts, erst recht nicht die in GW1 verbrannte Freizeit und schon gar nicht den Konsum des Wartower-Angebots… :)

  • Ja aber es ist auch schade, wenn von keinen Mod/Offiziellen dann auch ein Feedback kommt a lá "Zur Kenntnis genommen". Ich hatte da ja was gepostet und ein User hat was dazu geschrieben, daß es ne doofe Idee ist.


    Moderatoren sind dazu angehalten, sich in diesem Bereich arg zurückzuhalten. Mir wurde mehrmals durch die Blume gesagt, dass ich da als jemand mit grünem Titel am besten überhaupt nichts schreibe. Und wenn doch, dann doch bitte nicht meine eigene Meinung.

  • Moderatoren sind dazu angehalten, sich in diesem Bereich arg zurückzuhalten. Mir wurde mehrmals durch die Blume gesagt, dass ich da als jemand mit grünem Titel am besten überhaupt nichts schreibe. Und wenn doch, dann doch bitte nicht meine eigene Meinung.


    Das ist aber überall so - so bin ich auch meinen Posten bei GW-Tactics losgeworden.
    Es ist halt oft ein undankbarer Job. Ich bezweifle, dass sich außerhalb dieses Abschiedsthreads
    häufig Leute bedankt haben.

  • Hab ich Trollchen's Beitrag glatt verpasst, hätte mal aktualisieren sollen bevor ich meinen eigenen Beitrag geschrieben habe! Möchte darauf nochmal kurz eingehen.


    Waren nie da, früher hatten wir erheblich mehr Redakteure, die das Know How hatten und scripten konnten, da war das auch noch Bestandteil der Ausschreibung, aber auch denen wurden nie die Rechte eingeräumt, da wirklich groß was zu verändern.
    Einerseits sind die Bedenken, jemandem Zugriff zu geben auf Bereiche, wo man auch viel kaputt machen kann nachvollziehbar, andererseits aber blockiert sowas halt ganz enorm. Und das eigentlich schon, seit ich hier bin.


    Das ist leider genau das was die meisten irrtümlicher Weise denken, jemand der weiß was er tut wird niemals am offenen Herzen operieren, lediglich beim Forum ist das leider nötig da man meist nur eine Lizenz hat bzw. keine private zum Testen zur Verfügung hat. Zugriff auf Bereiche in Form von Rechten etc. sind gar nicht nötig, für Inhalte und diverse Scripte sollten sowieso immer Backups da sein, die einfach nur weitergereicht werden müssen, die kann man dann lokal verwenden. Vertrauliche Informationen wie LogIn-Daten für die Datenbank o.Ä. sollten sowieso in einer seperaten Datei gespeichert werden die man nur einbinden brauch oder der Befugte fügt sie halt hinterher manuell hinzu.


    "Ihr" ist in dem Fall genau eine Person: Savage!
    Der Rest des Teams weiß weder, wer sich beworben hat, noch was Sachstand ist. Für Webdesign hatte sich auch jemand bei mir beworben und ich hab den halt weiter vermittelt, da weiß ich aber zumindest, dass nichts draus geworden ist. In Sachen Technik hingegen ist Dunkelheit.


    Die Person war ich, dazu bitte meinen vorherigen Beitrag beachten! Meine Erfahrung, mein Wissensstand o.Ä. waren gar nicht gefragt, ich wurde mit einem Einzeiler abgespeißt der jeglichen Zusammenhang vermissen lies. Die Technik hatte ich in diesem Bereich auch angesprochen und dich persönlich eigentlich überzeugt gehabt, nur leider bemühte sich außer dir niemand und war ebenso wenig offen für meine Meinung, irgendwann riss mir dann halt der Geduldsfaden so das ich euch meinen Rücken zugekehrt habe. Wenn man innerhalb von 4 Monaten nicht mal die Kommunikation geregelt bekommt, dann möchte ich gar nicht erst wissen wie nervig es sein muss, dem Team tatsächlich anzugehören.


    Davon ab, ich verstehe sowieso nicht wieso jeder auf Ränge, Befugnisse und Hierarchie steht. Wikimedia macht es doch perfekt vor wie jeder an einem Projekt arbeiten kann ohne befürchten zu müssen das irgendwas zerstört wird. Auch die Skillseiten, sowohl von GW1 und GW2, bauten darauf auf, jeder konnte welche reinstellen und/oder bearbeiten. Hier fehlt halt nur die passende Infrastruktur aber die kann man nur schaffen wenn das Interesse da ist.

  • Moderatoren sind dazu angehalten, sich in diesem Bereich arg zurückzuhalten. Mir wurde mehrmals durch die Blume gesagt, dass ich da als jemand mit grünem Titel am besten überhaupt nichts schreibe. Und wenn doch, dann doch bitte nicht meine eigene Meinung.


    Quote from Das_Pony

    Moderatoren sind dazu angehalten, sich in diesem Bereich arg zurückzuhalten. Mir wurde mehrmals durch die Blume gesagt, dass ich da als jemand mit grünem Titel am besten überhaupt nichts schreibe. Und wenn doch, dann doch bitte nicht meine eigene Meinung.


    Traurig, aber irgendwo auch wahr und ein zweischneidiges Schwert!



    Ich weiß, daß Mod Arbeit nicht immer einfach ist und man auch angehalten ist "neutral" in einem gewissen Grad zu sein. Ich bin selbst Mod in einem kleineren Forum außerhalb der Online-Spielewelt und muß auch bei einigen Sachen mir tierisch auf die Finger hauen, daß ich nichts "falsches" schreibe.


    Aber zu Verbesserungsvorschlägen etc, da muß man sich schon irgendwie äußern, sonst hat so ein Unterforum keinen Sinn und man kann es gleich auch einmotten!

  • Der Punkt ist halt der, dass wenn jemand mit grünem Titel etwas schreibt, dies sehr schnell als "offizielle" Aussage gedeutet werden kann - auch wenn es das gar nicht ist.


    Optimalerweise werden Vorschläge intern diskutiert und erst dann das entsprechende Ergebnis mitgeteilt. Unschön wird es nur, wenn bereits intern dazu kein Konsens gefunden wird, oder Entscheidungen auf Grund fehlendem Feedbacks aus einzelnen Bereichen unnötig in die Länge gezogen werden.
    Vielleicht habe ich hier ein etwas verzerrtes Bild, aber meiner Ansicht nach wurde auf Vorschläge in der Regel auch eingegangen. Sicherlich nicht immer schnell und sicherlich nicht immer für alle zufriedenstellend, aber ignoriert habe ich zumindest nie etwas wissentlich.

  • Warum die ganze Schwarzmalerei?


    Alles in allem ist der WT doch immernoch die größte deutschsprachige Platform, um sich über generelle GW2 Themen auszutauschen. Es mag vll für Leute, die des englischen mächtig sind, durchaus Alternativen geben - aber die gabs schon immer. Und was das deutsche gw2-forum angeht, zumindest ich bin da überhaupt nich gern, is mir einfach zu unübersichtlich bzw gefällt mir schlichtweg nicht.


    Wärs eig. nicht möglich, einfach auf die ganzen existierenden Guides zu verlinken? Also so ne Art Sektion einrichten (bzw in bestehende hinzufügen), wo eben praktische Guides verlinkt werden, evtl mit deutscher Anleitung, damit nicht-englischsprachige diese Seiten/Tools auch benutzen können. Ich bin mir sicher, wenn man die Leute, welche die guides geschrieben haben, anspricht, hätten die nix dagegen hier verlinkt zu werden.
    Dulfy ist zb sehr nett, ich war ne weile lang mit ihr in einer Gilde. Wenn gewollt, kann ich sie anschreiben, ob sie zustimmen würde auf einer offiziellen seite verlinkt zu werden. Dann hätte der WT auch die Funktion einer (deutschen) Sammelstelle vieler Guides.


    Außerdem gibts durchaus einige sinnvolle Guides auch hier von Usern erstellt (zB jumping puzzles, ..).


    Klar isses blöd, dass jetzt so viele v.a. auch ältere Mods gehen - ich weiss immernoch, dass meine allererste Verwarnung von Trollchen kam (:nice:).
    Aber mein gott, gestorben ist der wt doch noch lange nicht. Würde savage denn nicht antworten, wenn vom gesamten Staff ne Sammel-Beschwerde eingehen würde? Da müsst er doch reagieren, so sch****egal kann ihm der wt doch auch nicht sein. Vll könnte man so etwas bezwecken. Einige in dem Thread haben ja schon gemeint, dass sie ihre (Programmier-)Hilfe angeboten hätten - angesichts der hier geschilderten Tatsachen könnten zumindest einige davon doch sicher verzeihen und hier doch noch mithelfen?

  • ...
    Ja aber es ist auch schade, wenn von keinen Mod/Offiziellen dann auch ein Feedback kommt a lá "Zur Kenntnis genommen". Ich hatte da ja was gepostet und ein User hat was dazu geschrieben, daß es ne doofe Idee ist.


    Du meinst die Topic im Feedback Bereich oder ?
    Dazu kann ich nur für meinen Teil sagen, dass ich gegenüber Savage bereits am 04.03. angekündigt hatte, dass ich unter den gegebenen Umständen nicht mehr weiter mache. Mithin konnte ich dazu schwerlich noch was verbindliches schreiben und lesen sollten da eigentlich alle.


    Und letzten Endes wäre das dann auch so ein Punkt, über den man sich im gesamten team erst mal abstimmen müßte, bevor man da dann was dazu halbwegs verbindlich schreiben könnte.


    Moderatoren sind dazu angehalten, sich in diesem Bereich arg zurückzuhalten. Mir wurde mehrmals durch die Blume gesagt, dass ich da als jemand mit grünem Titel am besten überhaupt nichts schreibe. Und wenn doch, dann doch bitte nicht meine eigene Meinung.


    Dazu hab ich sogar einen sticky intern erstellt gehabt, weil sich da leider regelmässig Leute vergallopieren und die eigene Meinung da nicht als Solche kenntlich machen. Das bedeutet nicht, dass diese verboten wäre, aber ich wollte damit vermeiden, dass man da dann den eigenen Leuten an den Karren fahren muß, indem man ihre Aussagen dann direkt widerrufen muß, weil sie die eigene Meinung dann so hinstellen, als wäre das teamkonsens.


    Gerade du solltest das doch nach den Erfahrungen zu der Preisvergabe im Fußballgewinnspiel wissen oder Pax ?



    Aber zu Verbesserungsvorschlägen etc, da muß man sich schon irgendwie äußern, sonst hat so ein Unterforum keinen Sinn und man kann es gleich auch einmotten!


    Da hast du ganz sicher recht, bloß kann zu vielen Dingen nicht ohne Rücksprache direkt etwas ausgesagt werden und gelesen habe ich zumindest stets alles da (und ich bin mir sicher, dass das für Sharyn auch zutrifft). Auch viele Mitarbeiter lesen dort aktiv mit, könnte ja mal Lob oder Tadel, der einen betrifft drin auftauchen ;)
    Andere muß man dann aber halt leider via PN oder sonstige Kommunikationsmittel drauf stossen und wenn die dann ohnehin nur einmal die Woche online sind...


    Ich würde es durchaus auch begrüßen, wenn dieses wichtige Forum auch von Savage und Silvio mit moderiert würde (wenn sie es denn dann auch lesen), bloß wünschen kann man sich viel.
    Ich denke aber, dass man akt. als user durch entsprechende Eingaben noch eher was erreicht, als man es dann als Mitarbeiter könnte - hier isses etwas undankbarer, die Leute zu ignorieren, denn es fällt vielen anderen auch auf. Intern hingegen kann man sich die Finger wund schreiben ohne dass es bestimmte Leute erreichen würde. :boggled:



    Davon ab, ich verstehe sowieso nicht wieso jeder auf Ränge, Befugnisse und Hierarchie steht. Wikimedia macht es doch perfekt vor wie jeder an einem Projekt arbeiten kann ohne befürchten zu müssen das irgendwas zerstört wird. Auch die Skillseiten, sowohl von GW1 und GW2, bauten darauf auf, jeder konnte welche reinstellen und/oder bearbeiten. Hier fehlt halt nur die passende Infrastruktur aber die kann man nur schaffen wenn das Interesse da ist.


    Auch und gerade in wikis gibt es recht strenge Strukturen mit Admins, da dürfte auch noch um einiges mehr Transparenz herrschen als bei uns.
    Und mehr Hierachie als Admin bzw Leitung (die den head admin Savage halt gemeinschaftlich so gut als eben möglich zu kompensieren versucht haben), Mitarbeiter und Neulinge gab es doch bei uns auch nie. Die Mitarbeiter untergliedern sich organisatorisch noch in Redaktion und Moderation, aber es war immer möglich, auch in beiden Bereichen zu arbeiten, wenn man denn wollte.


    Nu sind diese Strukturen optisch abgeflacht, siehe Impressum, aber wirklich ändern tut sich doch nichts. Es wird nach wie vor zwangsweise eine Leitung in Form eines head admin geben und darunter die Mitarbeiter. Ob man nun Neulinge in der Einarbeitungszeit besonders ausweist oder nicht - ok, da könnte man sich drüber streiten. Aber an den Rechten war da nicht sooo viel anders. Für Handelsmoderatoren gar nichts, für normale der fehlende Zugriff auf das Verwarnsystem, weil man damit dann halt auch direkt Strafen ersatzlos aufheben kann mit einem klick ohne dass es noch jemand merken würde. Und für Redakteure dürfte meines Wissens auch keine Unterschied bestanden haben.


    Aber nu isses ja vollbracht, das Impressum listet alle Mitarbeiter in alphabetischer statt organisatorischer Reihenfolge (ok, die Textfelder sind veraltet oder tw. blödsinnig), alle laufen einheitlich unter wartower.de staff (denglisch for the win, Mitarbeiter klingt wohl nicht so toll - werden wir dann statt ehemalige Mitarbeiter auch demnächst Exstaff ?) aber bringt das was vorwärts ? :p



    Wärs eig. nicht möglich, einfach auf die ganzen existierenden Guides zu verlinken? Also so ne Art Sektion einrichten (bzw in bestehende hinzufügen), wo eben praktische Guides verlinkt werden


    Verlinken sollte immer möglich sein, solange man nichts kopiert.


    evtl mit deutscher Anleitung, damit nicht-englischsprachige diese Seiten/Tools auch benutzen können. Ich bin mir sicher, wenn man die Leute, welche die guides geschrieben haben, anspricht, hätten die nix dagegen hier verlinkt zu werden.


    Dazu bräuchte man dann aber die Genehmigung.


    Würde savage denn nicht antworten, wenn vom gesamten Staff ne Sammel-Beschwerde eingehen würde? Da müsst er doch reagieren, so sch****egal kann ihm der wt doch auch nicht sein.


    Also ich habe zumindest eine Pn zum Abschied bekommen, die übrigen Kollegen meines Wissens nach nicht, die wurden dann einfach ausgetragen. Weder in den internen Abschiedsthemen noch in dieser Topic gab es bislang ein "Danke für die geleistete Arbeit" vom Cheffe.
    Guckt euch an, wann er online ist - immer wieder Sonntags, da isser dann bisserl aktiv und sonst ist Stille.

    "Leben, das ist das Allerseltenste in der Welt - die meisten Menschen existieren nur." Oscar Wilde


    "Millionen Menschen sehnen sich nach Unsterblichkeit - und wissen an einem verregneten Sonntag Nachmittag doch nichts mit sich anzufangen." Susan Erks


    Trollchen auf youtube und trollchen.com

  • Gerade du solltest das doch nach den Erfahrungen zu der Preisvergabe im Fußballgewinnspiel wissen oder Pax ?


    Ich verstehe ganz ehrlich das Problem nicht. Wo ist das Problem, fälschlicherweise gesagte Dinge zu korrigieren? Ja, ich hab da etwas behauptet, was nicht den Tatsachen entsprach. Ich hätte kein Problem damit gehabt, diese Aussage einfach zu korrigieren mit dem Hinweis, dass ich in diesen Prozess nicht eingebunden bin und es nicht besser wusste. Hab ich das nicht sogar?


    Wovor hat man denn Angst? Ich meine, wir sind hier kein Multimillionenkonzern, sondern eine doch recht überschaubare Fanseite zu einem Spiel. Da braucht's keine unfehlbaren Leute, die Nähe zur Community ist da viel wichtiger. Den Leuten ist es lieber, man redet mit ihnen und bindet sie möglichst gut ein, statt künstlich auf Distanz gehalten zu werden, um möglichst nichts falsches zu sagen. Meine Meinung jedenfalls.
    Mir sind Mitarbeiter lieber, mit denen man einfach reden kann, die nicht bei jedem Satz aufpassen, dass sie ja nichts sagen, was später vielleicht von irgendwem revidiert werden muss.
    Ihr seht doch, dass es die Community stört, dass der Feedback-Bereich mehr oder weniger verwahrlost, weil da von Wartower-Seite wenig Präsenz gezeigt wird.


    Anderes Beispiel die Umgestaltung. Da wird nicht nur die Community völlig im Dunklen gelassen, wie der aktuelle Stand ist, wie der Zeitplan aussieht und wie wann was passieren soll, da werden selbst die normalsterblichen Mitarbeiter ausgeschlossen (also zumindest zu meiner Zeit) und das alles nur in der obersten Ebene besprochen. Ich weiß garnicht was man zu verbergen hat. Wenn's denn dann wenigstens reibungslos laufen würde, aber während man in den FAQ stolz mitteilt, dass das Design des Wartowers damals in 8 Stunden erstellt wurde, hat man es dafür seit 2007 (also wohl bald 6 Jahre lang) nicht geschafft, diese Tat zu wiederholen. Woran's scheitert, keine Ahnung.