(Bungie's) Destiny

  • Ich sag mal so für das Geld was Destiny kostet bekommt man Unmengen geboten (Konsolen Spiele kosten nach ner Woche meist "nur" noch 50€ auf Amazon) vor allem wenn du noch 2 weitere Mitspieler bzw. einen Clan hast. Ob es sich deswegen extra lohnt ne Konsole zu kaufen musst du mit deinem Budget ausmachen, es sei gesagt dass man bereits ne PS4 ohne Spiele für 350€ und weniger bekommt und derzeit mit 3 mäßigen Spielen für 400€. Ich habe mir die PS4 zu Release in erster Linie auch wegen Destiny geholt und bereue es nicht, zu den Singleplayer/Multiplayer Games - echt? Finde dass Games schon den guten Filmen Konkurrenz machen, manche Multiplayer wie bei Tomb Raider z.B. sind einfach nur unnötig :D

  • [...]zu den Singleplayer/Multiplayer Games - echt? Finde dass Games schon den guten Filmen Konkurrenz machen, manche Multiplayer wie bei Tomb Raider z.B. sind einfach nur unnötig :D


    Stimmt schon, aber nen Film für nen Fuffi? Echt? ^^


    Ja, diese PS4 Angebote sind genau das, das mich nachdenklich macht. Sehe jede Woche neue auf Mydealz, da werd ich glaub schwach. Ich wart einfach mal bis Mitte September, dann weiß man mehr über Größe usw und ob sichs lohnt. =)


    Ich denk ja fast schon, dass Bungie keine PC Ankündigung machen darf bis nach Start oder sogar Weihnachten, damit die Spiele sich gut auf der PS4/XboxOne verkaufen und nicht alle zum PC abwandern ^^

  • Welcher Film hat auch eine Dauer von 12-20 Stunden :D


    btw. schau mal schnell auf mydealz dort gibt es über eBay neue PS4er für 299€


    Danke, schon gesehen. Bin selbst jeden Tag auf Mydealz unterwegs. Kauf zwar fast nix, aber hey, man könnte ja was verpassen XD
    Ich musste mich auch echt zurückhalten. Das Angebot war echt gut. Ich bin aber noch nicht sicher welche Konsole in Frage käme.
    Wie gesagt, ich kaufe fast keine Spiele ohne Multiplayer, egal ob Konsole oder PC. Die PS4 hat zwar mehr Leistung, aber auch
    mehr Singleplayer Exklusives. Ich sag nicht, dass sie schlecht sind, aber einfach weniger für mich dabei. Die Xbox hat einfach durch
    die Halo Masterchief Collection schon ein fettes Pferd im Stall. Halo 5 natürlich ebenso. Das sind dann mehr oder weniger schon
    5 Titel die mich interessieren (+Destiny).

  • AnoN!m


    Dieses ganze "Remake"-Wahn, das zählt doch gar nicht!


    Die Spiele gibt es doch bereits, das ist keine neue Arbeit...



    Außerdem kann ich deine Ansichten irgendwie nicht so richtig teilen.
    In meinen Augen hat die XBone einfach gar nichts, außer Halo.


    Wenn du auf ein Meer blickst und es bewunderst, solltest du auch den Horizont betrachten und nicht nur den Strand ansehen.

  • Stimmt schon, sind keine neuen Spiele, da ich aber meine alte Xbox (1) verkauft hab, samt Spiele, hab ich auch keinen Zugriff mehr, den ich dann wieder hätte (hab auch nur Teil 1 & 2 gehabt, 3 und 4 nur mal testweise bei nem Kumpel angespielt). Und die PS4 sieht leider bei mir nur nach Destiny aus bisher. The Last of Us würde ich wohl auch testen, aber wie schon gesagt steh ich nicht auf Singleplayer Games.

  • Hatte mir damals die Xbox 360 auch wegen Halo geholt und letztendlich bereut. Halo 3 war 1-2 Jahre cool die restlichen waren in meinen Augen mist und wo die Xbox begraben war kamen bei der PS3 immer noch klasse Titel (Heavy Rain, Beyond, Last of Us, Rachet & Clank...).
    Bin kein Fan von der exclusive Politik aber hier hat mmn auch Sony klat gewonnen, außerdem ist die Kombination Indie, Crossbuy, Remoteplay und PSPlus in Verbindung mit ner Vita ebenfalls nett. Recht spaßig n paar Titel von der PS4 darauf zu streamen wenn die Freundin mal wieder n Mädelsabend plant ;)

  • Man braucht ein Bungie Acount? Fail.

  • Nicht ganz man kann sich auch einfach mit PSN oder Xlive anmelden


    außerdem ist bungie.net (schon immer) ganz nett. Deren Seite ist anders wie z.B. CoD Elite, mal wirklich zu gebrauchen.



    Meine Ghost Edition wurde eben versendet, Sparrow Code hab ich auch direkt bekommen - allerdings gibt es für die Amazoner (:D) unter uns keine Möglichkeit an den Vanguard Code zu kommen oder liegt der den Day 1 Packs einfach bei?


    Auch wenn ich momentan keine Zeit zum daddeln habe und Destiny wahrscheinlich auch nicht zu 100% den ganzen Hype gerecht wird freue ich mich doch tierisch drauf.


    Schön zu sehen wie ein Spiel, welches man seit den ersten Skizzen wöchentlich verfolgt, letztendlich landet.

  • Ich find das Spiel eigentlich richtig gut. Nur das mit der "Gruppensuche" ist irgendwie totaler Mist (oder ich bin zu bloede dazu).


    Ich wuerde gerne mal eine Mission zusammen mit einem weiteren Spieler spielen. Evtl. erklaert sich ja hier jemand dazu bereit. Ich dachte da an die Himmelswacht (die letzte Anlage).Bin selber Level 8. Koennen aber auch gerne irgendwas anderes zusammen machen. Meinen Namen gibts dann per pm :nod:

  • Gruppensuche? Für PvE muss man manuell selbst ein Einsatztrupp bilden - entweder aus Freunden oder Spieler die sich momentan auf der selben Map befinden. Bei Strike bekommst einen zugeordnet der die gleiche Stufe machen möchte bzw. du joinst nem Team wo jemand geleaved hat.


    Ich schreib mal meine Erfahrungen nach so ca. 16 Stunden nieder.
    Bin nach 2 Abenden (leider) schon 20 gewesen, ähnlich wie in GW geht es ab 20 eigentlich erst richtig los aber irgendwie hab ich es geschafft dass ich immer deutlicher über dem Gegnerlevel war, was wiederum die Herausforderung gedrückt hat. Das schöne ist dass man ab 20 noch einiges zu tuen hat wie z.B. seine Fähigkeiten weiter ausbauen und eben die Jagd nach noch besserem Gear, apropos Gear - auch wenn man am Ende von nem Strike belohnt wird hätte ich mir doch drops von starken Bossen gewünscht, sowas steigert enorm die Motivation (siehe dark souls). Habe auch schon die ersten legendären Gegenstände gesehen, leck die muss ich finden! Doof dass ich heute und morgen etwas mehr Zeit habe jedoch der erste Raid erst ab Dienstag beginnt. Was ich echt total schade und grottig finde ist die Kampagne. Die hat sich so super in den Trailern angehört entpuppt sich aber als eher wirre und unspannende Story (sowie sich wiederholende Schemas), ganz nach dem Motto unendlich Potential jedoch nichts davon genutzt... kommt niemals an ein Mass Effect, altes Halo oder KotoR ran. Von der Schwierigkeit her legt das Spiel ab 22 und heroisch mal richtig zu, schön herausfordernd das ganze man muss quasi seinen kompletten Spielstil anpassen. Bei dem Licht Gear bin ich auch noch nicht so ganz durchgestiegen, habe dadurch jetzt 22 erreicht aber was soll das ganze bringen? Immerhin ist der PvP Modus wieder gelungen, mir scheint auch dass man hier momentan die beste Belohnung bekommt. Die ersten Events haut Bungie auch schon raus.


    Alles in allem haben sich die 2 Jahre Wartezeit und die 140 für die Ghost Edition definitiv gelohnt. Keine Ahnung ob das Spiel die halbe Milliarde wert war aber soll auch nicht mein Problem sein :D. Mal hoffen dass die Content Erweiterungen und Raids noch stimmen... achja und dass die Story in den zükünftigen Teilen viel tiefer geht - ich möchte die Hintergründe des Reisenden und der alten Welt verstehen verdammt!

  • Netter Zeitvertreib bis das nächste Borderlands raus ist, würde ich sagen. Schöne Welt, kompetenter Shooter, Balancing nervig, Lootgame schlecht, offene Welt Aspekte mangelhaft, zudem Ladezeiten für ein Menü in dem man sich den nächsten Ladebildschirm aussucht. Zur Story, was soll man sagen? Mein Charakter wurde gerade von skelettiertem Zustand aus wiederbelebt, nachdem er Jahrhunderte zuvor in einem russischen Straßengraben gestorben ist. Muss wohl so ein osteuropäisches Ding sein, da keine großen Fragen zu stellen. Man spielt offensichtlich die Frau aus diesem Youtube Video.

  • Das Matchmaking im PvP ist echt ein Witz.
    Ich werde da als Level 15er mit welchen zusammen geworfen die schon über Level 23 sind und wahrscheinlich fast die ganze Zeit nur am PvP spielen sind. :|-|

  • Kann ich wirklcih nicht ganz so nachvollziehen. Hab meistens vor 20 nur 2-3 PvP Beutezugaufträge pro Tag gemacht. War generell immer 2 Level über schwer bei den jeweiligen Missionen und fand dies schon deutlich zu einfach.



    Das Balancing is eher n Witz, ohne Automatikgewehr kann man kaum in den Schmelztiegel. Was man auch noxh kritisieren kann sind die drops, nicht nur dass ein lilaner drop super mega selten ist, sondern auch die Warscheinlichkeit wirklich etwas Legendäres daraus zu bekommen... aus 6 stk gerade eines gezogen.

  • Wenn ich eure Beiträge so lese, und annehmen würde, dass ich Destiny nicht kenne (Nur von euren Beiträgen ausgehend), hört sich das für mich nach eine schlechten Kopie von Tabula Rasa, Borderlands und Call of Duty Modern Warfare 2+ mit einem Hauch von Mängel, an denen einst Diablo 3 gelitten hat xD


    Sehr ärgerlich, wenn ihr mich fragt ^^


    Ernsthaft, lest mal über eure Beiträge hier auf Seite 7 und denkt euch einfach "Destiny" weg und versucht das ganze mal an andere Spiele sinnvoll zuzuordnen xD

  • Haha Borderlands + das anfängliche D3 trifft es ganz gut. Es ist auch ein gutes Spiel, vor allem wenn bedenkt dass es das erste einer kommenden Serie ist... es wird aber leider auch viel Potential schlicht verschenkt und den ganzen Marketing Hype nicht gerecht (bzw. man stellt sich leicht was anderes vor). Dennoch sollte man es als Shooter Genre Fan durchaus gezockt haben.


    Bungie hat auch bei den Raids (... aktuell noch der Raid) nicht übertrieben, übertrifft von der Schwierigkeit her alles bislang gesehene.

  • Woran sich Destiny versucht:


    Shooter
    Loot-Game
    Open World Roaming Game
    Raiding Game
    Charakter Progressions Game
    Klassen-Game
    Builds Game
    Story Game
    PvP Game


    Man muss nüchtern sagen, dass der Shooter Teil sehr gut ist und die Welt supergut aussieht. Was den Rest angeht ist Destiny bemüht aber mittelmäßig. Als GW2 Spieler sehe ich da die Parallele. Sowohl Bungie als auch ArenaNet scheinen die Programmierer und Designer zu fehlen ihr Spiel in allen Aspekten so erstklassig zu machen wie es der Anspruch ist. Genug visual Artists haben beide, so viel steht fest. Aber auch Loot, Klassen, Builds, etc. wollen gut designt sein. Es wirkt fast wie ein strukturelles Problem der Stadt Seattle, dass durch Google und Microsoft nicht mehr so viel übrig bleibt. Oder jeder der was kann wird zum Indie Hersteller, als sich am perfekten lootsystem von irgendeiner Firma zu verschleißen. Das know-How ist ja nciht trivial und schlimmstenfalls selbst für Firmen wie Bungie und ArenaNet mal eben verfügbar. Ob Activision jetzt Bungie in ihre Geheimnisse einweiht, nur weil sie der Publisher sind ist fraglich.


    Borderlands 2 mag nicht die Grafik von Destiny haben, ist ansonsten aber Lichtjahre vorraus.