Krieger als Fernkämpfer?

  • ich denk die effektivste spielweise ist es nicht, rein auf fernkampf zu gehen.
    meiner meinung nach ist es sinnvol situationsabhängig zwischen nah und fernkampf zu wechseln.


    mit meinem krieger spiel ich zu 80% nahkampf und wechsel eigentlich nur bei bossen oder wenn meine leben sehr niedrig sind in den fernkampf bis ich wieder regeneriert bin, und dann heißts wieder ab nach vorne

  • Wofür zu langsam, wenn ich fragen darf?


    Movements, bin da nicht sonderlich schnell.


    Ich sollte vielleicht erwähnen dass meine Kriegerin eine Asura wäre (Friedensstrifterin im RP) und daher meine Perspektive eher "von unten" wäre, weiss jetzt nicht ob das eine Rolle spielt.

  • Die Körpergröße sollte beim microing keine Probleme darstellen.

    „Du wirst den Menschen ein leuchtendes Beispiel sein.
    Sie werden dir nacheifern, sie werden stolpern, sie werden fallen.
    Doch schließlich, werden Sie zu dir in die Sonne aufsteigen.
    Mit der Zeit, wirst Du ihnen helfen Wunder zu vollbringen.“

  • Es gibt ja glücklicherweise die Hitboxen, also treffen alle Rassen den Gegner gleich (soweit ich mich erinnern mag...)
    Wenn du dich ansonsten zu langsam fühlst, ich weiß ja nicht welche Waffe du spielst, dann nimm eine Axt in die Hand und dreh dich die ganze Zeit um den Gegner =)

  • Movements, bin da nicht sonderlich schnell.


    Ich sollte vielleicht erwähnen dass meine Kriegerin eine Asura wäre (Friedensstrifterin im RP) und daher meine Perspektive eher "von unten" wäre, weiss jetzt nicht ob das eine Rolle spielt.


    Eine Kriegerin wäre? Hast d also noch nicht angefangen?
    Falls ja , mach dir da mal keine Sorgen, daran gewöhnt man sich schnell!.

  • Ich habe sowohl einen Charrkrieger in Maxgröße (also ein richtiger Brocken) als auch eine Asurakriegerin in Minimalgröße (also wirklich winzig) und der übersicht tut das keinerlei Abbruch, wenn man nicht gerade in einem 50 Spieler-Effektfeuerwerk steht. Wobei, dann seh ich mit meinem Charr auch nicht mehr was genau ich grad zu Klump haue. :cheerful:

  • Ach bitte, das Großschwert ist vernünftig gespielt im PvE eine hervorragende Waffe. :coffee:

  • Kannst du gerne machen dann bist du aber noch uneffektiver als die Großschwert/Gewehr Honks, sollte ja sowieso jeder spielen wie er will.


    Sinnvoller Kommentar, der zum Glück nicht alles über einen Kamm schert...
    Was ist den Prinzipiell an GS/Gewehr uneffektiv? Gibt genug Situatuionen, in denen Gs/Gewehr wohl mit am effektivsten ist...

  • Sinnvoller Kommentar, der zum Glück nicht alles über einen Kamm schert...
    Was ist den Prinzipiell an GS/Gewehr uneffektiv? Gibt genug Situatuionen, in denen Gs/Gewehr wohl mit am effektivsten ist...


    Jo im Solo PvE. Es ist mir persönlich auch vollkommen egal, ich nehm jeden in die Gruppe mit auf.

  • Jo im Solo PvE. Es ist mir persönlich auch vollkommen egal, ich nehm jeden in die Gruppe mit auf.


    Auch in der Gruppe kann GS/Gewehr situationsbedings sogar am effektivsten sein. Das Gewehr bietet bei Bosskämpfen die auf Abstand geführt werden mehr Schaden als der Langbogen, zB. beim Lupikus.
    Bewegt sicher der Gegner nicht und Movement spielt keine Rolle, übertrifft das Gs in sachen Schaden wohl auch die Axt. Lyssa Arah P.4, um nur ein Beispiel zu nennen.

  • Was ist denn am Gewehr so ineffektiv?


    Garnichts, lass dir nichts erzählen. Das Gewehr ist gegen Einzelziele wie Bosse dem Langbogen Schadenstechnisch überlegen. Der Langbogen bietet dagegen den besseren AoE Schaden und zudem ein, bis zu 8 Sekunden langes, Feuerkombofeld, mit dem man schön Macht verteilen kann. Beide Waffen haben ihre Berechtigung.

  • Garnichts, lass dir nichts erzählen. Das Gewehr ist gegen Einzelziele wie Bosse dem Langbogen Schadenstechnisch überlegen. Der Langbogen bietet dagegen den besseren AoE Schaden und zudem ein, bis zu 8 Sekunden langes, Feuerkombofeld, mit dem man schön Macht verteilen kann. Beide Waffen haben ihre Berechtigung.


    Ja wir reden aber von Dungeons und da sind Kombofelder und Explosionen logischerweise besser, da die Effekte für alle in der Gruppe gelten.

  • Arah ist also kein Dungeon? Es gibt genug Bossmechaniken, die verhindern, dass man das Feuerfeld und den Langbogen wirklich gut nutzen kann. Dann hat das Gewehr einfach Vorteile. Selbst in Ac bevorzuge ich das Gewehr, wenn der Boss mal wieder abhaut, da die Gruppe da auch schon extrem verteilt steht.

  • Arah ist also kein Dungeon? Es gibt genug Bossmechaniken, die verhindern, dass man das Feuerfeld und den Langbogen wirklich gut nutzen kann. Dann hat das Gewehr einfach Vorteile. Selbst in Ac bevorzuge ich das Gewehr, wenn der Boss mal wieder abhaut, da die Gruppe da auch schon extrem verteilt steht.


    wow, was spielweisen....in ac sind wir nur dabei an ecken zu knubbeln um alle gegner zu uns zu locken um sie mit aoe vollzuspammen. auch in bosskämpfen bevorzugen wir bei den meisten bossen den nahkampf (abgesehen von guten alten lupi...da die ganz zeit hinterherrennen wärend einer kitet wäre zu anstrengend ^^)


    ich kann dir das gewehr eher empfehlen, da feuerkombofelder meist schon von anderen klassen gelegt werden im normalen trashmobkampf, wo du als krieger sowieso eher im nahkampf bist.


    ansonsten hat das gewehr den vorteil, das wenn du wirklich mit wenig hp in gefahr bist und die gegner trozdem nicht von dir ablassen: skill 5 und du bist sie erstmal wider los.


    mit dem bogen spiele ich eher selten, wobei ich glaube das der locker an den schaden des gewehrs ran kommt...autohit sind 2 projektile und wenn beide critten ist der dmg da höher (sofern du auf crit spielst).


    für condition dmg definitiv das gewehr, brennen auf bogen ist zwar auch toll, aber besser ist es viele blutungen drauf zu halten.

  • Man beachte auch die Utility des Bogens. [[Pin Down] und [[Smoldering Arrow] sind gut eingesetzt richtig Klasse. Dass Gegnermassen + [[Arcing Arrow] + [[Combustive Shot] + Omnomgeister total imba sind, sollte ja auf der Hand liegen :p


    Ich hab btw beide in der Tasche, sowohl Gewehr als auch Langbogen und wechsel die selbst in ein und derselben Instanz, je nachdem, was grad besser passt. ;)