25% Ram Belastung im Normalzustand?

  • Hey Leute,
    ich wollte nur mal nachhören, ob 21% ram belastung im Ruhezustand (Also keine Programme in der Taskleiste offen) unter Windows 7 normal sind?
    Der PC kam mir in letzter Zeit sehr langsam beim Hochfahren vor.
    hier mal meine Stats:


    Bios: InsydeH2O Version V1.16
    Prozessor: Interl Core i5-2450 CPU
    Speicher: 8192 MB RAM


    Außerdem habe ich mal unter der msconfig nach den Startprogrammen geguckt, da sind einige Adobe Programme drin die mMn nicht unbedingt notwendig sind. Falls sich da jemand auskennt, kann er mir ja sagen, welche davon notwending sind (Reader etc.) und welche nicht.


    Zusätzlich ist mir was seeeehr dummes passiert:
    nachdem mein avast (free) vor gut 2 Wochen geupdated hat, hat sich der webschutz wohl anscheinend selbstständig abgeschaltet und nicht wieder an.
    Habe dann gestern panisch geupdated und eine Vollständige Überprüfung durchlaufen lassen und auch einen trojaner gefunden :boggled:
    Dieser ist derzeit im avast container und vom System getrennt.


    Defragmentierung der Festplatte ist frisch.


    Weiß nicht ob ihr noch mehr braucht. Würde mich über baldige Rückmeldung freuen :)


    Hier noch eine Übersicht vom vermeintlichen Trojaner

  • War damit weder auf "schmutzigen" seiten unterwegs, noch war java an, noch habe ich in der zeit was geladen. Mir also fehlerhaftes Nutzungsverhalten an den Kopf zu werfen halte ich für vorgreifend.
    Fehlerhaft war hier die updatefunktion von avast.


    wie dem auch sei, ich wollte nur vergleichwerte ob 25% extrem viel ist oder aber ob das im normbereich liegt

  • 25% RAM-Auslastung heißt, dass Windows keine Ahnung hat, was es mit den restlichen 75% anfangen soll. Es gibt keine sinnvolle Verwendung dafür. Das Stichwort hat Pax bereits genannt.


    Der Idealwert für freien RAM im Idle ist 0%.
    Entscheident ist nämlich der Wert, der bei "Verfügbar" steht. Nicht der belegte oder der freie RAM. ;)


    Was den Trojaner angeht:
    Ja, die einzige sichere Methode ist formatieren und das System neu aufsetzen. Virenscanner können nur den Schädling isolieren. Den am System angerichteten Schaden, also z.B. durch den Schädling eingerichtete Sicherheitslücken oder Konfigurationsänderungen, können sie nicht reparieren. Dazu müssten sie den Zustand aller Dateien vor dem Befall kennen und wissen, welche Änderungen der Schädling daran vorgenommen hat.


    Für bestimmte Schädlinge gibt es Removal-Tools, die genau wissen, was der Schädling, auf den sie spezialisiert sind, alles geändert hat, und es rückgängig machen können. Ob es für deinen Fall so ein Tool gibt, müsstest du schon selbst ergoogeln. Aber VORSICHT! Oft verbergen sich hinter angeblichen Bereinigungstools erst recht Schädlinge! Vertraue hier also nur auf Tools namhafter Antivirenhersteller!


    Problematisch ist dabei noch, dass viele Schädlinge aus dem Netz Kollegen runterladen. D.h. wo ein Schädling ist, sind oft auch mehrere. Du musst dich dabei nicht über das Internet infiziert haben. Ein infizierter USB-Stick oder eine manipulierte Datei würden ja reichen.
    Eventuell ist dein Avast-Update fehlgeschlagen, weil das System bereits infiziert war/ist? Den Virenschutz abzuschalten oder unwirksam zu machen ist schließlich eines der Ziele von Trojanern...

    "Bildung" kommt von "Bildschirm", nicht von "Buch", sonst müsste es ja "Buchung" heißen.(Dieter Hildebrandt)


    Ich weiß, er funktioniert nicht richtig, aber schau doch, wie schnell er ist! (Übertakter)

  • Dann werd ich das wohl tun müssen, kann man bereits installierte Programme auf partitionen ziehen ohne diese deinstallieren zu müssen?
    Das wäre nämlich wichtig bei genannten Lizenzbasiertenprogrammen wie 3Dsmax, Photoshop, AutoCAD etc.


    Zum Ram: Nimmt win 7 nicht immer was weg vom Arbeitsspeicher? Oder ist Win7 schon von den 25% abgezogen? Oder hab ich RAM noch gar nicht so verstanden wie ich immer dachte :D

  • Ok schonmal danke soweit für die Hilfe, ich habe damals als ich den Laptop bekommen habe, Backup Dvd's mit den Werkeinstellungen erstellt. Wie genau fang ich die formatierung an? Und: Kann ich anschließend wenigstens partitionen erstellen, damit ich auf C:// nur Windows habe?