Internet auf einmal normal schnell

  • Hallo wir haben bei sch...&sch... (1&1) eine DSL 6000 Leitung und surfe nun seit 5 Jahren ca mit 350kb/s...
    Seit heute hab ich ca 550- 680kb/s..



    Nicht das ich was dagegen hätte aber mein Problem ist, da hier im Dorf seitdem nix Leitungstechnisches gemacht wurde und ich mich nun frag ob das nicht schon von Anfang an möglich gewesen wäre?
    Und ob DSL 16000 was nützen würde,die Auskünfte des Supports sind ja eh falsch. Ich würde dann versuchen meine Eltern zu überreden wieder zur Telekom zu changen da 1&1 nun nicht das ist was man Supportfreundlich nennt usw, auch wenn wir noch keine Supportrelevanten Probleme hatten.

  • Rein theoretisch könntest du über deinen Router nachschauen, was deine Leitung an Leistung erbringen kann.
    Diese muss jedoch nicht unbedingt das sein, was dir dann auch zur Verfügung steht.(wir bekommen nur 3000er DSL, obwohl die Leitung rein theoretisch 6000er ermöglichen würde)


    Internetanbieter müssen hier mehrere Faktoren betrachten (und sei es nur die angemietete Kapazität), aber ohne direkt nachtzufragen wirst du nicht herausfinden, wieviel Leistung dir zur Verfügung steht.
    Viele Anbieter haben einen "DSL-Check" welche zumindest schon einmal eine grobe Richtung geben können. Bevor du jedoch einen neuen Vertrag abschließt in der Hpoffnung auf mehr Leistung solltest du vorher nochmal genau nachfragen, am besten telefonisch.



    Kleine Anmerkung und eigene Erfahrung: Wir wohnen am Ende einer recht langen Straße direkt am "Ende" einer Kleinstadt. Der Großteil der Haushalte an dieser Straße hat 6000er zur Verfügung, nur die letzten 10 nicht. Dies wurde über mehrere Jahre jedoch nie berücksichtigt, weshalb wir 2 Anbieterwechsel auf falscher Hoffnung getätigt hatten.

  • Ich würde dann versuchen meine Eltern zu überreden wieder zur Telekom zu changen da 1&1 nun nicht das ist was man Supportfreundlich nennt usw, auch wenn wir noch keine Supportrelevanten Probleme hatten.


    Wenn du noch nichts mit dem Kundendienst von 1&1 zu tun hattest, wie kommst du dann zu solchen Urteilen? Und wenn dir der Kundendienst von 1&1 schon nicht zusagt, wirst du mit der Telekom erst recht nicht glücklich werden.


    Andere Alternativen wären noch Kabel Deutschland, Alice, ein Zugang über einen Webstick oder ein Handy.


    Noch was zu den von Okri angesprochenen speedtests. Man sollte dann auch unbedingt mehrere testen und nicht nur den des Anbieters. Denn die eigenen rechnen die Geschwindigkeiten erfahrungsgemäß schön.

  • Horrende TelefonKosten sprechen doch für sich oder?
    Hätten wir hier Kabel dann hätten wir schon lange dahin gewechselt... :-(
    Kumpel von mir der 5 Häuser weiter wohnt hatte vorher 800 kb/s und jetzt bis 1500 wenn ich seinen Aussagen vertrauen kann. Wobei origin bei mir auch teilweise bis 1,4 mb anzeigt.
    Gesendet von meinem GT-I9300 mit Tapatalk 2

  • Horrende TelefonKosten sprechen doch für sich oder?


    Nö. Was haben deine Telefonkosten mit der Geschwindigkeit zu tun? Und ob die Telekom billiger als 1&1 ist, wage ich auch erstmal zu bezweifeln.


    Hätten wir hier Kabel dann hätten wir schon lange dahin gewechselt... :-(
    Kumpel von mir der 5 Häuser weiter wohnt hatte vorher 800 kb/s und jetzt bis 1500 wenn ich seinen Aussagen vertrauen kann. Wobei origin bei mir auch teilweise bis 1,4 mb anzeigt.


    Bei meinem Bruder der auch in einem Dorf wohnt teilt sich ein ganzes Neubaugebiet die Bandbreite. Wenn Abends alle ihre downloads starten, dann hat er auch nur noch einen Teil der Geschwindigkeit die er bei geringer Auslastung hat. Vielleicht ist es bei dir ähnlich.
    Dann könnte es auch sein, dass in deinem Fall irgendwo die Hardware verbessert wurde ohne dass du davon etwas mitbekommen hast. Ist schon interessant, dass dein Kumpel plötzlich auch eine höhere Geschwindigkeit hat.


    Wie ist das bei dir mit origin oder steam? Schwankt die Geschwindigkeit regelmäßig zur selben Uhrzeit? Dann könnte auch eine Drosselung im Spiel sein.


    Gesendet von meinem GT-I9300 mit Tapatalk 2


    Schön, interessiert keinen. Bitte stell diese Werbung ab, sie spamt nur das Forum voll!

  • Und wenn dir der Kundendienst von 1&1 schon nicht zusagt, wirst du mit der Telekom erst recht nicht glücklich werden.


    also meiner erfahrung nach ist der kundendienst von der telekom spitze, kein anderer provider hat nen ähnlich guten support. einfach ne störungsmeldung aufgeben und man wird ziemlich schnell zurückgerufen (also nix mit ewig lange am telefon warten, somit auch keine kosten)
    und die schicken auch gern mal nen techniker vorbei, der sich dann um die probleme kümmert...in der hinsicht hatte ich wirklich noch absolut gar keine probleme
    von freunden und bekannten höre ich im übrigen das selbe, während mir von 1&1 auch schonmal direkt abgeraten wurde


    Hätten wir hier Kabel dann hätten wir schon lange dahin gewechselt... :-(


    boah, ich weiß schon jetzt dass ich nie, nie, nie, nie wieder was mit kabel deutschland zu tun haben will...ist jetz ne übergangslösung während des studiums, aber danach werd ich mir definitiv was andres holen (auch wenn ich dann doppelt soviel zahle)
    DEREN kundendienst is n witz, man hängt ewig in der leitung, hört eigentlich nur standard-gefasel und mir ist es auch schon passiert, dass ne störungsmeldung einfach so entfernt wurde, ohne das problem zu lösen
    und bei KD muss man auch aufpassen, die versprechen dann zwar allen leuten im umkreis 100k kabel, aber der verteiler ist dann damit gnadenlos überlastet


    bei mir wars im übrigen ähnlich, hatte vorher jahrelang dsl16k (und auch mit voller geschwindigkeit) und eines tages mal nen test aus interesse gemacht und da wurden mir dann vdsl50 angezeigt, welches ich jetzt auch hab (also daheim) und ebenfalls mit voller geschwindigkeit


    E: achja noch n tipp: mach den test unbedingt bei mehreren anbietern...der test von der telekom sollte allerdings am aussagekräftigsten sein, da der telekom ja die leitungen gehören und die wissen wieviel andere da dran hängen, während viele der leitungsmieter (also 1&1, alice, o2) oft einfach das maximum angeben, ohne auf andere faktoren zu achten

  • also meiner erfahrung nach ist der kundendienst von der telekom spitze, kein anderer provider hat nen ähnlich guten support. einfach ne störungsmeldung aufgeben und man wird ziemlich schnell zurückgerufen (also nix mit ewig lange am telefon warten, somit auch keine kosten)


    Telekomhatte iirc zudem ne 0800er Nummer.


    Diverse andere Bieter sind halt lustig 0180er...

  • also meiner erfahrung nach ist der kundendienst von der telekom spitze, kein anderer provider hat nen ähnlich guten support.


    Schau, so unterschiedlich können die Erfahrungen sein. Ich würde z.B. nie wieder zur Telekom wechseln (zu 1&1 aber auch nicht) und bin mit KD mehr als zufrieden. Die von dir erwähnten Szenarien in der Warteschleife o.ä. kann ich nicht bestätigen. Ich hatte immer kompetente und freundliche Menschen am Telefon. Schreibt man denen eine mail, rufen sie auch zurück.


    Ich will aber auch keine Werbung für KD machen, die haben auch keinen Heiligenschein, aber wenn man es zur Verfügung hat, kann man es genauso in Betracht ziehen wie die anderen Anbieter und dann abwägen.


    Wenn man nach schlechten Erfahrungen sucht, findet man sie zu jedem Anbieter. Da hilft wohl nur selbst ins kalte Wasser zu springen.

  • ja klar, so läufts immer...ich will auch keine werbung für die telekom machen (da hab ich auch schon schlechte sachen gehört)


    ist halt wie so oft mit dem telefonsichen kundendienst, manchmal bekommt man jemand kompetentes und manchmal eben nicht^^

  • Ich frage mich wo ein Internetanbieter bei "horrenden Telefonkosten" schuld sein soll. Sofern man keine kostenpflichtigen Nummern anruft dürften die sich eigtl. bei nahezu jeden aktuellen Tarif auf 0,00 belaufen. Scheint wohl eher ein Anwenderfehler bei der Vertragswahl zu sein?


    Wenn du dich nach schnellerem Internet sehnst hilft wohl nur nachfragen/ checken lassen bei den Anbietern.
    Frag doch einfach mal bei 1u1 direkt an wieso deine Leitung jetzt schneller ist und wieso sie es nicht schon vorher war, wenn es wer wissen kann, dann die.
    Vlt. gibt es ja eine ganz logische Erklärung.

  • zum thema kann ich nur eins sagen es liegt vermutlich daran das einer n dsl gekündigt hat und somit steht mehr kapazität zur verfügung was richtung DSL Ram geht soll heißen TE hat vlt. dsl Ram 6000 und da verbindet sich der router mit der höchst möglichen DSL geschwindigkeit.


    Zum Thema Kundensupport gibts vieles zu sagen, mal hat man pech mal nicht.


    Das dazu

    Leader von Asche des Kaiserlichen Phoenix
    [ xDDD ]

    klein aba fein ;)



    Iam A Healer / The Wernerxxx / II Der Feuerlord II / Under Your Hand / Krass Kommt Der Tod

  • Hab Mutti das mal erzählt und dann meinte sie das Ne email kam mit " Modernisierung des DSL netzes " und das danach sogar mehr Bandbreite zur Verfügung steht.. Rätsel gelöst. :-D jetzt ist echt die frage ob ab jetzt vielleicht sogar DSL 16 k möglich sind.


    Zu den Telefonkosten
    Damit meine ich die Kosten die auf einen zu kommen wenn man jemand kompetentes beim Kundencenter erreichen will eben wegen den 0180 Nummern. Das wir die flagrante haben fürs Festnetz ist ja heutzutage Standard ^^

  • Ich befinde mich in der fast gleichen Situation wie du und kann dir sagen, dass das tatsächlich daran liegen kann, dass jemand gekündigt hat. :nod:


    1&1 mietet nur die vorhandenen Ports am Knotepunkt an und schaltet sie für dich. Ob die verwendeten Protokolle statisch oder dynamisch sind, oder wie alt die Leitung allgemein ist, schert die nach meiner Erfahrung wenig. Zumindest habe ich noch nie gehört, 1&1 hätte mal irgendwo angeregt, in Region X die Leitungen zu erneuern.


    In meinem Fall hat die Leitung laut Router über 6.700 kBit/s down (habe einen 6000er-Vertrag). Ankommen tun aber nur ca 3.100 kBit/s. Das liegt zum großen Teil an der großen Entfernung zum Knotenpunkt (ca. 1,5 km) und an der vergleichsweise hohen Leitungsdämpfung (26db). Die Leitung vom Haus zum Knotenpunkt ist schon asbach bei uns und nutzt noch statische Protokolle.


    1&1 bekommt vom Leitungsinhaber eine Bandbreite zur Verfügung gestellt, die 1&1 vermieten kann. Geht dem die Bandbreite aus, weil er z.B. mehr Veträge verkauft hat, kann er ein Teil der abgegebenen Bandbreite wieder für sich beanspruchen. Genau so kann es auch umgekehrt sein, dass Kunden gekündigt haben und deswegen mehr Bandbreite für 1&1 zur Verfügung gestellt werden kann.


    Du siehst also, es kann an so viel Kram liegen, warum man nur soundso viel bekommt und nicht mehr. Ich würde bei dir stark vermuten, dass 1&1 mehr Bandbreite zur Vermietung erhalten hat und die nun aufgeteilt hat.


    EDIT: Na dann ist ja alles klar, freu dich drüber^^

  • Also die Mail kam von 1&1 Telekomservice.. Fjedenfall war die Leitung danach schneller. Da stand auch das dabei zeitweise Telefon nicht geht usw. Ob das wirklich eingetreten war kann ich nicht sagen.
    Laut wieistmeineip hab ich jetzt 689 kbyte/s download.
    Macht Telekom sowas auch das sie einfach die Bandbreite pro Haus halbieren nur weil sie mehr aus dem rausholen wollen was sie mieten?!



    Ein weiter KO Grund für diesen Saftladen ist für mich: Falls es jemand mitverfolgt hat in meinem anderen Thread das die meinen das ich mir Web.de Club aufgesackt hab und jetzt alle halbe Jahr nen maschinell erstelltes Anwaltsschreiben einflattert mit lächerlichen Forderungen( 99€ bei 20€ Hauptforderung^^) letztes schreiben wollten sie das ich 60€ zahl und die Sache damit gegessen wär aber ich zahl natürlich nicht.
    1&1=Web.de=GMX
    Da liegt mein größtes Problem.


  • Ein weiter KO Grund für diesen Saftladen ist für mich: Falls es jemand mitverfolgt hat in meinem anderen Thread das die meinen das ich mir Web.de Club aufgesackt hab und jetzt alle halbe Jahr nen maschinell erstelltes Anwaltsschreiben einflattert mit lächerlichen Forderungen( 99€ bei 20€ Hauptforderung^^) letztes schreiben wollten sie das ich 60€ zahl und die Sache damit gegessen wär aber ich zahl natürlich nicht.
    1&1=Web.de=GMX
    Da liegt mein größtes Problem.

    Mir haben die mal den DSL-Vertrag fristlos gekündigt, weil ich 3x mit 2 Rechnern online war.


    Allerdings weiß ich nicht, wie das heute ist. Bei mir ist das schon ein paar Jahre her. Trotzdem kommt der Laden für mich definitiv nicht mehr in Frage.


    Ein Tipp (habe ich mal in nen Forum gelesen), wenn ihr aus dem Vertrag wollt: wenn man die Einzugsermächtigung widerruft, und sagt, ihr überweist ab sofort, kündigen sie euch unabhängig von der Restlaufzeit.

  • Quote

    Ein Tipp (habe ich mal in nen Forum gelesen), wenn ihr aus dem Vertrag wollt: wenn man die Einzugsermächtigung widerruft, und sagt, ihr überweist ab sofort, kündigen sie euch unabhängig von der Restlaufzeit.


    Das halt ich echt für ein gerücht das macht doch kein Anbieter vlt. wenn dann nur aus kulanz weil die ja auch wenn es Bitstrom ist die Leitung von der Telekom gemietet hat.



    Quote

    Mir haben die mal den DSL-Vertrag fristlos gekündigt, weil ich 3x mit 2 Rechnern online war.


    Das klingt sehr nach ISDN :D


    Quote

    Macht Telekom sowas auch das sie einfach die Bandbreite pro Haus halbieren nur weil sie mehr aus dem rausholen wollen was sie mieten?!



    Bei Telekom ist es so wenn es deren Leitungen sind, dann behandeln die Ihre Kunden bevorzugt hat man ja bei Vodafone gesehen die Leitungen von der Telekom gemietet haben ( gab beschwerden von VF Kunden wegen geschwindigkeit oder sogar Anschaltdauer)


    Edit: betraff Vodafone VDSL auf Basis der Telekomleitungen

    Leader von Asche des Kaiserlichen Phoenix
    [ xDDD ]

    klein aba fein ;)



    Iam A Healer / The Wernerxxx / II Der Feuerlord II / Under Your Hand / Krass Kommt Der Tod