Das "Schicksal" stellt sich vor!

  • [Blocked Image: http://www.gilde-schicksal.de/…y/34_24_08_12_8_00_38.png]





    Wir, die Community Schicksal, gibt es schon seit über 10 Jahren.
    Ein fest eingewachsener und gestandener Kern mit Spielern jenseits der 30, die schon jede Menge Spiele und Spielerfahrung mit sich bringen, suchen ständig neue Herausforderungen und neue Mitstreiter.
    Falls du über 25 bist (Ausnahmen bestätigen die Regel) und interessiert bist an einem Haufen, der sich sowohl für gutes PvP als auch durch erfolgreiches PvE auszeichnet, dann kannst DU bei uns richtig sein.
    Derzeit sind etwa 50 Leute Bestandteil unserer Community.
    Wir vertrauen auf Teamspeak3. Unser komplettes Gildenleben spielt sich dort ab. Falls du dich bewerben möchtest, solltest du dementsprechend ausgerüstet sein.


    Werde auch DU ein Teil davon und begleite uns auf dem Server Kodash!!


    Falls du/ihr noch nicht vollends überzeugt seid, kann euch vielleicht unsere Gildenhistorie den letzten Schliff geben.










    Die Kurzfassung


    Wir sind eine sehr alte Gilde die schon über ein Jahrzehnt lange Bestand hat. Ursprünglich aus DAOC-Zeiten als Waldgeister gegründet und über die Jahre und durch viele Spiele hindurch weiterentwickelt, stehen wir heute als Schicksal noch immer zusammen um gemeinsam Abenteuer zu erleben. Mit einem Altersdurchschnitt von über 30 Jahren geht es auch grundsätzlich ruhig und gelassen bei uns zu. Wir legen viel Wert auf Kommunikation, das miteinander und auf die Hilfsbereitschaft untereinander.


    Grundsätzlich vertreten sind bei Schicksal 2 verschiedene Arten von Spielern. Zum einen diejenigen welche den Nervenkitzel beim messen ihres Könnens mit anderen im PVP suchen, sowie diejenigen die gerne die ganze Welt erkunden und jeden einzelnen Mob mindestens einmal umgehauen haben müssen um glücklich zu sein. Eine Mischung aus beidem haben wir selbstverständlich ebenfalls. Kurz und knapp wir machen alles!




    Die Erzählung


    Die komplette Geschichte unsere Gemeinschaft würde, wenn man sie detailliert und mit all den Wendungen und Veränderungen erzählen wollen würde, die im Verlauf der vielen Jahre unseres Bestehens erwähnenswert waren und sind, mindestens den Umfang eines Kurzromans erreichen. Da das aber weder das Ziel noch der Sinn dieser Gildenhistorie sein soll – ganz davon abgesehen das der geneigte Leser der heutigen, schnelllebigen Zeit eher eine kurze Zusammenfassung lesen möchte – werde ich mich an dem Niederschreiben eines Zeitraffers versuchen.


    Wir springen also an den Punkt der Geschichte, an dem einige unerschrockene Kämpen sich auf einer ziemlich pixeligen, aber für damalige Maßstäbe phantastisch anzusehenden grüne Wiese erstmals zufällig trafen, um das in der Mitte des grünen Feldes gelegene Feld eines armen Bauern von merkwürdigen, leicht bläulichen Kreaturen zu säubern. Die Sympathie stimmte, und was lag näher als das die gefunden neuen Gefährten ab dem Veröffentlichungszeitpunkt gemeinsam ein Projekt in Angriff nehmen würden? Richtig – Nichts. Jung und naiv wie wir damals waren wurde die Gilde „Das Protektorat“ gegründet.



    Zeitsprung, DaoC


    Nach einigen beachtenswerten Erfolgen in PvE sowie PvP wurde die familiäre Gemeinschaft den Gründungsvätern zu groß und leider auch zu anonym. Was lange schwelte wollte ans Licht, und viele der alten und einige der neuen Freunde gründeten die „Waldgeister“. Klein aber fein trugen wir unser Scherflein dazu bei, gewisse „Stinker“ und „Dosen“ in ihre Schranken zu verweisen.



    Zeitsprung, World of Warcraft


    Das nächste Spiel, die gleichen Nasen. Ja, auch wir haben den Hype mitgemacht und seit den ersten Betaphasen die Lande in und um Azeroth unsicher gemacht. Dort ebenfalls als Waldgeister gegründet, führten wir – hauptsächlich geschuldet den gehassten und geliebten 40 Personen Raids – die Gilden „Waldgeister“ und „Pakt der Wölfe“ zu einer neuen, schlagkräftigen Gruppe zusammen. Die Waldwölfe waren geboren. Bis heute sind wir in diesem Spiel aktiv und konnten in den besten Zeiten viele Erfolge für uns verbuchen.



    Intermezzos...


    Erwähnung finden sollen hier einige der Spiele, die wir zwar voller Enthusiasmus erwartet und begonnen haben, welche sich aber nach kurzer oder manchmal sehr kurzer Zeit als „suboptimal“ für unsere Ziele und Ansprüche erwiesen haben.


    R.i.p: Age of Conan, Warhammer, Rift, Star Wars, Aion



    Der neue Name…


    Wir sind seit dem in verschiedenen online Spielen unterwegs. Der Bedarf nach einem Namen wurde laut, der weder das Gute noch das Böse verkörpern sollte, und in Spielen jeglichen Zeithintergrundes (von Mittelalterlich bis zu Hightech) genutzt werden konnte. Nach SEHR langen, aber meistens erfreulichen Diskussionen wurde „relativ“ demokratisch der Name „Schicksal“ als derjenige auserwählt, der zukünftig unsere Gemeinschaft innerhalb und außerhalb der Spiele repräsentieren soll.



    Zeitsprung, die dritte!


    Wir warten auf Guild Wars 2. Und wie wir warten! Nach den wirklich guten Betawochenenden und den hohen (hoffentlich nicht zu hohen) Erwartungen, die wir in die Veröffentlichung von GW2 legen, warten wir auf den Headstart wie kleine Kinder auf Weihnachten. Wir werden hierbei in PvE und PvP (ja, beide Versionen, also sPvP und WvWvW) aktiv sein, und freuen uns auf neue Mitstreiter in unseren Reihen.




    Das soll an dieser Stelle ausreichen, um Dich teurer Leser zumindest grundlegend über unsere bewegte Geschichte und unseren aktuellen Stand zu unterrichten.


    Dir lieber Leser vielen Dank für das Lesen dieser Gildengeschichte.




    Wir sehen uns Ingame!






    Fragen oder Bewerbungen bitte direkt übere unsere Homepage
    www.gilde-schicksal.de
    :thumb:




    [Blocked Image: http://www.gilde-schicksal.de/…y/17_23_08_12_9_10_32.png]

  • *Bump*


    Die ersten Neulinge sind zu verzeichnen.
    Die ersten 80er toben sich bereits in den Dungeons aus!
    Noch zeigen sich keine Abnutzungserscheinungen ;)


    UND wir nehmen immernoch neue, interessierte Mitstreiter auf.