in the mist's - erst ab lvl 7?

  • Man kann alle Klassen mehr oder weniger beherrschen. Punkt Ende.
    Beispiel GW wieder: sicherlich hatte ich im GvG meine position (flagger. ob ritu, monk oder was grad so meta war, war mir egal. schonmal 2+ klassen). Wir haben meistens unser eingespieltest TB gespielt. Bei aTs haben wir aber oftgenug auch andre gemacht. wuchmal sacheb bei denen wir keinen dedizierten flagger hatten -> wieder andere klasse.
    Dann haben wir teilweise auch mal zut abwechslung HA gespielt, dort dann am Abend öfter mal das TB gewechselt. wieder andere klassen. je nachdem worauf ich halt lust hatte/ was gebraucht wurde. usw.
    Ich konntr nicht unbedingt auf allen Klassen alle Builds super spielen, aber das ist auchnicht nötig.


    Aber bitte wenn uhr weiterhin bei dem Quatsch a la "entweder du kannst nur so 2 oder 3 klassen spielen, oder du wirsts eh nicht weit bringen bleiben wollt". Dann bin ich weg, bring dan wohl keinen sinn mehr mit euch weiter darüber zu reden.


  • Den Spieß würde ich aber gerne umdrehen. Jemand der sehr viel kompetitives PvP und GvG gespielt hat, wird nie auf die Idee kommen sich 10 unterschiedliche Primärklassen reservieren zu wollen, weil er weiß, dass er nur einen Bruchteil davon auf einem hohen Niveau spielen kann. Hingegen schätze ich unerfahrene, neue Spieler eher so ein, dass sie, auf der Suche nach der spaßigsten Charakter, alle mal durchprobieren. Aber auch nicht täglich und für die Ewigkeit, sondern recht schnell bis man seine eigenen Vorlieben herausgefunden hat.


    Genau das ist es nunmal. Selbst in Guild Wars 1 konnte man nicht jede Klasse und Position ausreichend gut übernehmen. Natürlich konnte man diverse ähnliche Klassen einigermaßen gleich gut spielen, weil sie schlichtweg ähnlich waren (Sammelbegriff: z.B. Def-Midliner), aber es ist nunmal so, dass NIEMAND immer alle Klassen gleich aktiv im PvP spielen wird, weil man selbst irgendwann gefrustet ist, weil man merkt, dass man mit diversen Klassen einfach nicht gut genug ist.


    Du bringst Guild Wars 1 als Beispiel. Das allein ist schon nicht so gut, weil sich da viele verschiedene Klassen eine Position geteilt haben. Der Rituflagger war jetzt auch nicht groß schwerer zu spielen als der Monkflagger damals. Vor allem, weil die Spielweise ziemlich gleich war, und damit auch die Aufgaben gleich geblieben sind. Man konnte jetzt aber nicht, nur, weil man Monk als Flagger gespielt hat, Monk auch als aktiven Backliner spielen. Weil man dort wieder eine ganz andere Übersicht hat. Also kannst du nicht gleich behaupten, dass du 2 Klassen spielen konntest, nur, weil du Ritu und Monk als Flaggy gespielt hast. Ich habe auch mal Monksmiter im PvP gespielt - trotzdem kann ich keinen Backlinemonk spielen, sondern nur die Position in der defensiven Midline. Im PvE habe ich in Guild Wars 1 auch jede Klasse gespielt, aber im PvP maße ich mir trotzdem nicht an zu behaupten, dass ich jede Klasse/Position auch nur einigermaßen beherrschen würde.


    Das mit dem "Du kannst 2 oder 3 Klassen spielen oder wirst es nicht weit bringen" ist kein Quatsch, sondern einfach Realität. Godguard wird das auch nicht einfach so behaupten. Der kennt sich da schon ein wenig aus. ;)

  • Ich weiß nicht, was dagegen spricht eine Klasse in ALL seinen Formen zu beherrschen. Dank der Vielseitigkeit der Klassen sollte das im PvP für ziemlich alle Situationen reichen.


    Gerade als Ranger ist es mMn. nicht von Nöten eine andere Klasse zu beherrschen. Kannst tanky spielen, kannst auf full Dmg spielen, kannst super Supporten. Condition Dmg und "normal physical damage". Natürlich ist da eine Mischung aus allem wohl meist schon die beste Kombination.

  • Um es zu einem versöhnlichen Ende zu bringen. Jeder darf natürlich spielen was er will und wie oft er es will ... und dass jemand täglich mehrmals Charaktere erstellt und wieder löscht, mag sein.


    Aber es entspricht mit Sicherheit nicht dem typischen PvP-Spieler, weswegen eine Intervention / ein Ändern / Auslassen des Tutorials doch etwas zu hoch gegriffen ist.


    Ansonsten kann ich nur empfehlen, Diskussionen ein bisschen gelassener zu sehen und dementsprechend zu führen. Es geht hier ja darum Argumente auszutauschen und (nur) im besten Fall einen Konsens zu erreichen. Da braucht es also niemanden, der nur weil nicht alle nach seiner Pfeife tanzen, sofort auf beleidigt und gekränkt spielt. Den Moralapostel dürfen hier die Moderatoren abgeben, schließlich werden sie extra dafür nicht bezahlt.

  • Ich habe ja auch nie behauptet das man alle Klassen komplett spielen können sollte/muss.
    Aber auch in GW2 wird sich irgendwann ein gewisses Meta entwickeln mit bestimmten Positionen. zB auf der einen Map jemand der sich ums Kata kümmert usw. Und es kann nicht verkehrt sein wenn man neben einer Klasse die man sehr gut beherrscht auchnoch die anderen Spielen kann, um so flexibel zu sein wenn es um die Teamzusammenstellung geht.

  • Ich weiß nicht, was dagegen spricht eine Klasse in ALL seinen Formen zu beherrschen. Dank der Vielseitigkeit der Klassen sollte das im PvP für ziemlich alle Situationen reichen.


    Gerade als Ranger ist es mMn. nicht von Nöten eine andere Klasse zu beherrschen. Kannst tanky spielen, kannst auf full Dmg spielen, kannst super Supporten. Condition Dmg und "normal physical damage". Natürlich ist da eine Mischung aus allem wohl meist schon die beste Kombination.


    nur eine klassen spielen wird im endeffekt niemand der regelmäßig erfolgreich turniere spielen möchte. grade da seh ich den massiven unterschied (in dem bereich) zu GW1. Leute die nur eine klasse spielen können werden am ende mit großer sicherheit im regen stehen da eben nicht jede klasse jede rolle gleichgut ausüben kann (zumindest zu jetzigem zeitpunkt). Ich sag mal mindestens 2-3 Klassen wird man wohl beherrschen müssen wenn man den drang verspürt erfolgreich GW2 spielen zu wollen.

  • Denkst du, das wird bei Stammteams auch so sein, black? Da hat doch ohnehin jeder seine Rolle.



    Teams bestehen aus 5 leuten im bestfall (damit keiner ständig zum bankwärmer wird) alleine da sieht man ja schon das man besser aufgestellt ist wenn jeder mindestens 2 klassen beherrscht (buildwars). da du bei 5 leute die alle eine klasse spielen ja mal genau auf eine comp kommst und wenn jeder 2 gut spielt schon wesentlich mehr (bin zu faul für die genaue mathematik jetzt :D). und die möglichkeiten steigen mit beherrschter klassenzahl pro spieler natürlich an. daher denke ich nicht das man sich, auch nicht mit einem stammteam, auf einer klasse ausruhen kann.

  • Man braucht nur keinen PvP Charakter, dazu kann man auch die PvE-Charaktere nutzen. sPvP hat eigene Builds, eigene Ausrüstung, eigene Ränge und eine eigene Konfiguration.


    Solange ich keine seperaten Inventare für PvE und PvP Sachen habe, sehe ich mich gezwungen seperate PvP Charaktere zu erstellen. Das dient meiner eigenen Übersicht und ist mir komfortabler.


    An dieses "5 Minuten ist doch gar nicht viel"-Gedöns: Vor allem am Anfang will der geneigte PvPler, der bisher in den BWEs/Stresstests wenig bis gar nicht zum zocken kam probieren, probieren und probieren. Im Ernstfall sogar alle 8 Klassen. Vllt mal wild durcheinander. IMMER 5 Minuten dafür zu verschwenden das Tutorial zu machen, welches aktiv gespielt werden muss, also nix mit Toilettenpause oder derartiges, kann nicht nur nerven. Es wird nerven!


    Quote

    Denkst du, das wird bei Stammteams auch so sein, black? Da hat doch ohnehin jeder seine Rolle.


    Definiere bitte Rolle. Vor allem dieses Spiel ist so variabel in dieser Hinsicht, dass du da locker mehrere Charaktere spielen könntest!

    GW2: Dialya ~ Norn Waldläuferin
    Dialya Feuersturm ~ Mensch Elementarmagierin
    Xodek ~ Mensch Krieger
    [Abbadons Mund]

  • nur eine klassen spielen wird im endeffekt niemand der regelmäßig erfolgreich turniere spielen möchte.


    Ich denke da muss man ob man will oder nicht, bisschen alle Klassen spielen. Um zu lernen was die Fertigkeiten von den anderen Klassen bewirken, und um zu wissen wie sie vorgehen damit man kontern kann.


    Es bringt nichts seine wertvollen CD's rauszuhauen, wenn der Ele solange [[nebelform]] aktiviert hat. Im Kampf wird man nicht Zeit haben sich die Beschreibungen der Fertigkeiten durchzulesen, um richtig zu reagieren.


    Und von nur mal kurz alle 8 Klassen erstellen und die Skills ausprobieren, dadurch wird man sich die Skills nicht merken können.

  • @TE:


    Gäbe da verschiedene Ursachen:
    - Es könnte allenfalls damit zusammen hängen, dass Du bei deinen Versuchen auf einem Überlaufserver warst
    - Es ging für einige Zeit nicht, wärend sie in der Phase des WvW-Resets waren (meistens waren jene zur vollen Stunde)
    - Phasenweise gings auch zwischendurch nicht, von keinem Server-"Status" aus.


    Ich denke einfach, es hing mit der Charakteristika dieses Stresstestes zusammen


    Freundliche Grüsse


    Mac

  • Ich behaupte mal, dass es selbst in Turnieren nicht möglich sein wird alleine 5 verschiedene Klassen auf hohem Niveau zu beherrschen: 8 sind da noch unrealistischer.



    So'n bullshit. Je mehr Klassen man beherrscht, desto besser kann man gegen alle Klassen bestehen, unabhängig davon, was man gerade selbst spielt.

    lastfm
    Before criticizing someone, you should walk a mile in their shoes.
    That way, when you criticize them, you're a mile away
    and you have their shoes.

  • So'n bullshit. Je mehr Klassen man beherrscht, desto besser kann man gegen alle Klassen bestehen, unabhängig davon, was man gerade selbst spielt.


    Man beherrscht aber damit weiterhin nur EINE Klasse wirklich gut und KENNT maximal die anderen Klassen gut. Das Motto von GW2 ist leicht zu können, aber schwer zu meistern: Wer eine Klasse wirklich meisterhaft spielen will, muss vor allem mit dieser im PvP spielen - ständiger Wechsel ist da nicht ratsam.

  • Man beherrscht aber damit weiterhin nur EINE Klasse wirklich gut und KENNT maximal die anderen Klassen gut.


    Das gilt vielleicht für Otto Normalzocker.

    lastfm
    Before criticizing someone, you should walk a mile in their shoes.
    That way, when you criticize them, you're a mile away
    and you have their shoes.

  • Das gilt vielleicht für Otto Normalzocker.


    So ein Blödsinn... Nenn mir ein Spiel, bei dem bezahlte, professionelle Spieler jede Klasse/Rasse/Helden o.ä. auf höchstem Niveau erfolgreich spielen... mir fällt gerade zufällig genau gar keins ein :)