• ich hab mir da mal was überlegt.


    weg vom condi-dmg hin zum direct-dmg:


    http://gw2skills.net/editor/?f…S9kyJKrMWJsyalzKpVLCGHMJA


    die beiden hauptskills sind, worauf mich flying destroyer brachte, [Herzsucher] und [Nacht und Nebel] .
    Die Ausrüstung ist full-Berserker mit 6x Rune des Gelehrten. bei den Waffen ebenfalls berserker + 2x Sigil der Heftigkeit


    nun wäre meine frage zunächst, ob das so sinn macht bisher? ^^


    ich lege das bewusst auf glasscannon aus, daher wäre meine tendenz bei den trinkets komplett defensiv zu gehen. macht das überhaupt sinn ? oder büßt man dadurch zu viel dmg ein und man ist "nix halbes und nix ganzes" ?
    ich freu mich auf eure antworten ;)

  • bin z.z. dieb auf zustand und frage mich schon länger ob es sich in hinsicht pve und ein wenig wvw auf berserker umzusteigen. kennt das prob jmd. und kann mir dabei weiterhelfen? (-> ob es sinn macht)

  • Ich bräuchte etwas Hilfe von den Veteranen der verstohlenen Zunft. ;)
    Was haltet ihr von meinem Build? Es soll hauptsächlich im normalen PvE seine Verwendung finden, und gelegentlich auch in Dungeons.


    http://gw2skills.net/editor/?f…HfS0E/5EB3jia0n6fgs6MopNB


    Der Skillplatz 8 (derzeit Blendpulver) ist variabel und wird bei Bedarf gegen Nebelwand oder ein weiteres Gift ausgetauscht. Die Elite ist natürlich auch nicht fix. Spinnengift wird bevorzugt mit 1-2x Tanzender Dolch kombiniert (eventuell um einen Kampf mit mehreren Gegnern zu eröffnen), der Rest dürfte selbsterklärend sein. Ich sollte vielleicht noch erwähnen dass ich nicht allein spiele, sondern mit einem Wächter zusammen.


    Ich würde mich über Kritiken freuen!

  • Statt [trait]Master of Deception[/trait] empfehle ich dir [trait]Leeching Venoms[/trait] zu verwenden. Davon hast du und dein Freund deutlich mehr. Eventuell lohnt es sich auch noch [trait]Venomous Strength[/trait] ins Build zu quetschen, um aus dem Venom-Sharing so viel, wie möglich rauszuholen. Würde ich aber davon abhängig machen, wie viele Gifte du letztendlich verwenden wirst.


    Ansonsten verwirrt mich die Wahl deiner Waffen etwas. Schwert/Dolch geht eindeutig in Richtung direkt Schaden. Pistole/Dolch hingegen läuft auf Zustandsschaden hinaus. Versuchst du beide Schadensquellen abzudecken?

  • Vielen Dank für deine Antwort iCurt! :)


    Quote from iCurt

    Statt Master of Deception empfehle ich dir Leeching Venoms zu verwenden.


    An "Leeching Venoms" habe ich auch gedacht, nur konnte ich bis jetzt nicht testen wie es funktioniert. Laut Wiki (Leeching Venoms) stiehlt man Leben, wenn ein Gift "getriggert" wird - das kann nur 1x pro "Strike" geschehen. Heißt das wenn Schlangengift bei den nächsten 5 Treffern vergiftet, dass es dann auch jedes mal heilt, oder heilt es nur einmal pro Waffengift? Im letzteren Fall fände ich es eher schwach weil die Heilung laut Wiki gerade mal 325 LP plus 0.2 x Heilkraft beträgt. Es wäre irgendwie auch schade um "Master of Deception" weil die Täuschungsfertigkeiten doch eine recht hohe Wiederaufladung haben, die dadurch drastisch reduziert wird.


    Quote from iCurt

    Eventuell lohnt es sich auch noch Venomous Strength ins Build zu quetschen, um aus dem Venom-Sharing so viel, wie möglich rauszuholen.


    Ja, das ist auch auf meiner Kandidatenliste.


    Quote from iCurt

    Ansonsten verwirrt mich die Wahl deiner Waffen etwas. Schwert/Dolch geht eindeutig in Richtung direkt Schaden. Pistole/Dolch hingegen läuft auf Zustandsschaden hinaus. Versuchst du beide Schadensquellen abzudecken?


    Ja, ich wollte eigentlich einen Mittelweg gehen, ob das Sinn macht weiß ich noch nicht. Hauptattribute der Ausrüstung sollten Kraft, Zustandsschaden und Vitalität sein. Bei Pistole/Dolch habe ich beim gestrigen Testspielen gemerkt, dass es, sofern man zu zweit spielt, nicht wirklich gut klappt, weil man die Defensivfertigkeiten (Nacht und Nebel & Schattenschlag) als Fernkämpfer nicht wirklich braucht. Ich werde wohl auf den Bogen umschwenken, der ist eh fast noch besser dafür geeignet Gifte zu verteilen.


    Schwert/Dolch geht total auf Direktschaden, da hast du recht. Verdammt, das fällt mir jetzt erst auf. :ill:
    Mir gefällt die Kombination aus "Schlag des Infiltrators" und "Nacht und Nebel" so gut, und ich wollte endlich mal weg vom öden Todesblüte-Gespame mit Dolch/Dolch. Welche grobe Richtung würde sich Build-technisch bei Schwert/Dolch am ehesten anbieten?

  • Heißt das wenn Schlangengift bei den nächsten 5 Treffern vergiftet, dass es dann auch jedes mal heilt


    Genau. Jedes mal, wenn du unter der Wirkung von z. B. [[Spider Venom] einen Gegner triffst, entziehst du dem Gegner Lebenspunkt, die dir dann gut geschrieben werden. Das heißt also, es ist nicht nur Heilung, sondern auch zusätzlicher Schaden, den du durch [trait]Leeching Venoms[/trait] erhälst. Nebenbei erwähnt; [trait]Venomous Aura[/trait] bezieht sich nicht nur auf menschliche Spieler. NPCs wie z. B. [[Thieves Guild] erhalten das jeweilige Gift (und die anderen Vorteile durch Venom-Traits) ebenso. Also je mehr Verbündete um dich herum stehen, desto stärker wird das Venom-Sharing-Build. Jetzt wäre es interessant zu wissen, ob es ein Maximum beim Verteilen von Giften gibt?


    Ja, ich wollte eigentlich einen Mittelweg gehen


    Ich fürchte, dann wirst du nicht auf Dolch/Dolch + Kurzbogen verzichten können. Denn beide Waffensets decken sowohl Direkt- als auch Zustandsschaden ab. Pistole/Dolch + Kurzbogen wäre wohl auch noch denkbar, bedenke aber, dass Pistole/Dolch ein Hybrid aus Fern- und Nahkampf ist und dementsprechend auch so gespielt werden sollte.


    Welche grobe Richtung würde sich Build-technisch bei Schwert/Dolch am ehesten anbieten?


    Wenn du bei dieser Waffenkombination bleiben möchtest, schlage ich ein neues Build Konzept vor, da besagtes Waffenset von anderen Eigenschaften mehr profitiert, als von den Gift-Eigenschaften. Hier eine Anregung, wie ich Schwert/Dolch in Verliesen gerne spiele: Link


    Hauptattribute durch Ausrüstung wären Kraft, Präzision und kritischer Schaden - also möglichst viele Berserker-Teile.



    [expander=Anwendung des Builds]
    Schwert/Dolch dreht sich im großen und ganzen um [[Cloak and Dagger], sowie [[Tactical Strike]. Die Kombination aus beiden Fertigkeiten ermöglicht es dem Spieler einen Gegner quasi dauerhaft aus dem Kampf zu nehmen (vorausgesetzt der Gegner ist für Benommenheit empfänglich). Drei Dinge sollte man im Hinterkopf behalten:


    • die Benommenheit hält (ohne Upgrades) im PvE zwei Sekunden lang
    • nach Ausnutzung der Tarnung kann man sich für drei Sekunden nicht mehr tarnen (revealed debuff)
    • Hauptschadensquelle ist [skill noicon chain]Schlitzer[/skill]


    Der Ablauf sieht also wie folgt aus: [[Cloak and Dagger] verwenden, sich seitlich oder hinter dem Gegner platzieren, [[Tactical Strike] einsetzen, anschließend [skill noicon chain]Schlitzer[/skill] durchführen. Sobald [[Crippling Strike] ausgeführt wurde, beginnt das ganze von vorne.


    So nutzt man die Zeit, in der man sich nicht tarnen kann, sinnvoll aus und kann nahtlos die Kombination von neuem starten.[/expander]


    Macht aber Schwert nicht auch Sinn um die Gifte über den "AoE" an mehrere Gegner zu verteilen?


    Ja, neben Kurzbogen wäre das eine weitere Möglichkeit, um die Giftfertigkeiten an möglichst vielen Gegnern zu entladen. Die Fertigkeit Nr. 1 bei beiden Waffen trifft mehrere Gegner, dabei wird jedoch nur eine Giftladung verbraucht. Beispiel: [[Trickschuss] kann bis zu drei Gegner treffen. Verbraucht wird aber nur eine Ladung des jeweiligen Giftes. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist dadurch sehr gut.

  • @ iCurt: Vielen Dank für die ausführlichen Erklärungen! :)


    Ich denke ich werde demnächst einen Testlauf mit Dolch/Dolch und Bogen wagen. Ich bin noch etwas skeptisch was die Giftfertigkeiten betrifft, weil ich fürchte das Build könnte dann recht einseitig werden. Ich sehe es immer gerne, wenn ein Build möglichst viele "Eigenheiten" einer Klasse beinhaltet (z.B. Stehlen, Gift, Tarnen, usw.), und möglichst viele verschiedene "Kampfweisen" bietet. Dein Schwert/Dolch-Ansatz gefällt mir sehr gut - wenn es mit den Dolchen nix wird, werde ich mal auf Schwert/Dolch umsteigen.

  • Die Fertigkeit Nr. 1 bei beiden Waffen trifft mehrere Gegner, dabei wird jedoch nur eine Giftladung verbraucht. Beispiel: [[Trickschuss] kann bis zu drei Gegner treffen. Verbraucht wird aber nur eine Ladung des jeweiligen Giftes. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist dadurch sehr gut.


    Sicher? Soweit ich mich erinnern kann war das nicht so, als ich mit Giften gearbeitet habe und z.B. [[Skalgift] war nach einem einzigen [[Trickschuss] verbraucht :spec:

  • Nein, nicht sicher. Ich habe das ganze noch mal mit [[Trick Shot] unter Wirkung von [[Basilisk Venom] in der PvP-Lobby getestet und ein paar verblüffende Ergebnisse erhalten.


    Ohne die Eigenschaft [trait]Residual Venom[/trait] wurde nur einer von drei Golems zu Stein, obwohl alle drei mit einem Schuss getroffen wurden. Mit der Eigenschaft wurden jedoch alle drei Golems mit einem Schuss zu Stein. Beim zweiten Schuss aber wieder nur einer. :boggled:


    Keine Ahnung, was man davon halten soll - aber meine obige Aussage ist damit als falsch erwiesen.


    Hier nochmal die beiden Schüsse als Screenshot, um das ganze zu verdeutlichen:

  • Hallo miteinander,


    Wie sollte man beim Dieb am besten seine Punkte verteilen wenn man pve Solo unterwegs ist und hin und wieder Dungeons geht? Hab da schon viel rumprobiert aber noch keine endgültige Lösung gefunden!
    Spiele mit d/d und sb


    Danke schonmal und nen schönen zweiten Advent!!!

  • Quote from Patrick182

    Hab da schon viel rumprobiert aber noch keine endgültige Lösung gefunden!


    Kannst ja mal deine Konzepte posten, dann hat man schon mal ne gute Diskussionsgrundlage. Ich möchte selbst auf diese Zustandsschaden-Schiene aufspringen und bin derzeit noch am testen. Die Punkteverteilung schaut bei mir momentan so aus: 25-0-30-0-15

  • Am besten so: 3-3-30-30-4, dann machst du gar keinen Schaden aber stirbst auch nicht :rolleyes:


    Generell D/D sollte auf Zustandsschaden gehen, weil Todesblüte einfach der beste Skill fürs PvE bei D/D ist ([[Herzsucher] ist auch gut, aber nicht im PvE :p ). Und wenn du das tust, dann solltest du auch mindestens 15 in Betrugskunst skillen, damit du nicht mehr 12 sondern 15 Initiative hast, dann kannste nämlich 3 Todesblüten hintereinander zünden.


    Der Rest hängt davon ab, wie du spielst und wie gut du Schaden vermeiden kannst - Wirst du dauernd von allem getroffen und stehst viel still, dann skill auf jeden Fall ordentlich Zähigkeit und Vita, springst/dodge'st du aber viel rum und dich trifft sowieso kaum wer, dann brauchst du eig nur Vita skillen, weil da recht viele Traits für Ausdauer und Ausweichen dabei sind.



    ===========================================================================


    Nein, nicht sicher. Ich habe das ganze noch mal mit [[Trick Shot] unter Wirkung von [[Basilisk Venom] in der PvP-Lobby getestet und ein paar verblüffende Ergebnisse erhalten.
    Ohne die Eigenschaft [trait]Residual Venom[/trait] wurde nur einer von drei Golems zu Stein, obwohl alle drei mit einem Schuss getroffen wurden. Mit der Eigenschaft wurden jedoch alle drei Golems mit einem Schuss zu Stein. Beim zweiten Schuss aber wieder nur einer. :boggled:


    Seltsam... also der 1. Test stimmt mit meiner Ansicht überein, dass ein TREFFER eine Ladung verbraucht, nicht ein Angriff. Bei GW1 war's ja auch immer so, sonst wären ja Dinge wie [[Hüftschuss] oder [[Splitterbombe] völlig imba! Man stelle sich das mal vor, eine blutrünstige Meute rast auf die Gruppe zu, ein Dieb zieht cool seinen Kurzbogen und versteinert die ganze Truppe mit einer Splitterbombe. Und weil das nur eine Ladung verbraucht und er [trait]Residual Venom[/trait] hat, macht er das ganze danach gleich nochmal und dann packt er das [[Verschlingergift] aus :yikes:


    Lustig ist allerdings Beobachtung Nummer 2. Korrekt wäre imo eigentlich, dass die ersten beiden getroffenen Golems zu Stein werden, der 3. aber nicht. Vor allem: Warum ist das Gift nach dem Schuss immer noch drauf und kann den 1. Golem nochmal versteinern?
    Kann es sein, dass die zusätzliche Ladung durch den Trait eben gerade nicht pro Treffer, sondern pro Angriff zählt? Bitte mal der Test mit Splitterbombe auf größere Gruppen! Ich hab den Trait net und will net schon wieder 3,5s für die Umskillung ausgeben, ich bin mit meinen Skills grad so zufrieden :vibes:

  • NOTE: Ich beziehe mich explizit nur auf das aktuelle GW-Build inkl. den Updates vom 14.12.2012. In denen gerade das Thema Zustände bei vielen Klassen angepackt wurde.


    Ich spiele selber kein Dieb und kenn mich aus dem Grund nicht sehr gut aus damit (Main Necro und Mes). Man verzeihe mir also bitte doofe Fragen.


    Versuche jedoch gerade mich in den Dieb hineinzudenken. Da wir einen Gildie hatten, der als Dieb permanent im Dreck lag und u.a. deswegen gerage-quitted hat. Habe mir den Thread und auch andere Builds etc. angeschaut und die Traits etc. studiert.


    So wie ich es verstanden habe gibt es zur Zeit als Dieb im PvE inkl. Dungeons 2 Meta-Builds:
    - Condition mit D/D und Giften
    - direktes pew pew mit crit etc.


    Im Zusammenhang mit dem neuen Patch vom 14.12. und den weiterführenden Erklärungen von ANet dazu (u.a. dass beispielsweise ganz klar der Nekro in Sachen Conditions extrem besser sein soll und entsprechend gebufft/die anderen Klassen generft werden) stellen sich mir jetzt ein paar Fragen:


    - weshalb sollte man das Condition-Build (v.a. in einer Gruppe) spielen? Gerade wenn man einen Nekro und allenfalls noch Mesmer dabei hat, erscheint es mir nicht sehr sinnvoll. Ich persönlich weiss einfach, dass ich mit meinem Nekro in kürzerer Zeit mehr Zustände raushaue und dann durch Epidemic auch noch spass mit den Zuständen der anderen auf dem Mob habe. CCen tu ich die Mobs als Nekro mit Chill, freeze oder Fear auch permanent. Ist da noch ein Mesmer mit dann haut der flux mal eben bis zu 10 confusion auf den Mob + den ganzen rest. Und ist dann noch ein Ele im Team, dann CCed der sowieso alles und jeden schneller und besser.
    -> Ich konnte nicht rausfinden, wieso die Poisons dermassen stark im Gegensatz zu diesen Conditions sein sollen. Kann mich da wer aufklären?


    In einem anderen Guide zum Condition-Dieb habe ich gelesen, dass das Build extrem stark ist, sobald du jedoch in einer Gruppe bist mit Nec, Mes etc. die auf Condition spielen, ist es nicht mehr zu empfehlen. Weil der DMG zu sehr beschnitten wird.
    Angesichts dessen, dass es kein Nekro ohne Cond.-Dmg-Build zur Zeit ingame gibt und das die meisten Mesmer sich sehr auf Conf. etc. konzentrieren, ist das Build also sobald es in die Gruppe geht nicht mehr so toll.
    -> Weshalb soll man dann für dieses Build skillen/Ausrütung etc. kaufen?
    Wäre es dann nicht besser ein Build zu haben, dass auch in Gruppen noch gut funktioniert?


    - Das führt mich zum direkt pew pew.
    -> Verstehe ich das richtig, dass der Dieb durch dodgen und stealth im richtigen Moment überlebt?
    -> was ist der Vorteil von P/P als ranged im Gegensatz zum Bogen?


    Allgemein: wie spielt ihr den Dieb nach dem Update?


    Ich wüsste gerne mehr! Ein aktuelles Allround-Build für den Dieb im PvE. Also guter DMG, survivalbility (kann auch durch dodgen & Stealth sein) und soll auch in Gruppen funktionieren? Vorschläge?


    Danke :nod:

  • Es war mmn schon immer so, dass die Nachteile des Condition Build, welche du oben genannt hast, im Gruppenspiel vorhanden waren. Direktes PewPew (netter begriff btw. ) ist im Gruppen bzw. Dungeonspiel meistens pflegeleichter, da man mit 5 Leuten sogut wie immer auf 25 Stacks Blutung kommt.
    Dennoch sehe ich den Condition Dieb in allen anderen Arten des 'Solo' PvE, also z.B. Gebiete Erkunden als deutlich bevorteilt ggüber dem Krit/Dmg Build. Und da ich nicht ständig Umskillen will /noch keine FullExotic auf KritDmg hab bleibe ich beim Condi Build :)


    Zu deinen unteren Zwei Fragen:
    zu 1) Ja, das ist die Defense des Diebes
    zu 2) In erster Linie die Skills. Splitterbombe mag ganz gut sein, aber Skill 3 bei Double Pistols ist einfach mächtig von Dmg.

  • Sorry, dass ich die von dir angestoßene Diskussion etwas unterbreche cawti, aber ich bräuchte etwas Rat von den erfahreneren Diebeskollegen hier im Forum.


    Ich arbeite derzeit an folgendem Build-Ansatz:
    http://gw2skills.net/editor/?f…YFlcmaPJcC/UiY7hPFKP7PcVA


    Skillplatz 8 ist variabel. Hier könnte ich mir ein weiteres Siegel gut vorstellen (Siegel der Schatten, Siegel des Infiltrators), oder Utilities wie Krähenfüße, Nebelwand, oder dergleichen. Auf die noch nicht vergebenen Trait-Punkte gehe ich gleich ein.


    Zunächst hätte ich noch eine Frage zum Siegel der Beweglichkeit. Laut der englischen Ingame-Beschreibung heilt der Skill, wenn ich es richtig verstehe für jeden Verbündeten in der Nähe einen Zustand. Die deutsche Beschreibung spricht von einem Zustand bei jedem Verbündeten. Wie funktioniert der Skill jetzt wirklich?


    Das von mir oben gepostete Build stellt die Basis dar, die ich so schon mal nicht mehr verändern würde. Mein Ziel ist ein Zustandsschaden/Direktschaden-Hybridbuild für das "normale" PvE mit der Möglichkeit in Dungeons zu spielen, WvW interessiert mich nicht.


    Nun zu meinem ersten Versuch mit allen Trait-Punkten:
    http://gw2skills.net/editor/?f…JcC/kiY7hPFKP9P8VtC0s/wVB alternativ http://gw2skills.net/editor/?f…C/kiY7hPFKP9K8VtC0sTxV1KA
    Betrugskunst V (10 Sekunden Wut, Macht und Eile für Verbündete in der Nähe) statt III wäre auch ne Möglichkeit.


    Was meint ihr? :)


    Vielen Dank im Voraus!

  • Erstmal die Fragen:


    Das Siegel füllt Ausdauer auf und heilt einen Zustand bei allen Verbündeten in 600 Reichweite.


    Ich weiß allerdings nicht, was du speziell erreichen willst. Für nen Critter fehlt's an Kraft und Meuchelmörder, als könnt ich mir das eher als Hybriden vorstellen, seh ich das richtig?
    Davon hängt auch der letzte Utility-Skill ab. [[Krähenfüße] ist extrem mächtig für Blutung, Nebelwand bringt's nicht sooo, einfach weil es eben ne Linie und kein Kreis ist. Höchstens durchspringen (mit [[Herzsucher]) für Tarnung ist da ganz nett.
    Wenn deine Defensive krankt, dann empfehle ich auch [[Überfall] - damit rufst du dir neues Kanonenfutter herbei, das entweder [[Skorpiondraht2] (Nahkämpfer) ODER [[Schwarzpulver] (Entladen-Fernkämpfer) kann, was auch nochmal defensiv nice ist.



    Traits sehen soweit net schlecht aus, aber Preparedness (+3 Initiative) MUSS rein, das ist einfach geil^^ Betrugskunst V ist übrigens sehr schön auf längeren "Reisen", weil Stehlen a) keine Tarnung entfernt und b) dann halt Eile gibt. Du kannst auch einfach stehlen, ohne wen anzuwählen, dann kriegst du nur die Boni und da ist die Eile schon ganz schön.
    Ansonsten bedenke, dass sich [trait]First Strikes[/trait] und [trait]Executioner[/trait] NICHT auf Zustandsschaden beziehn, sondern nur auf Direktschaden!

  • Quote from FlyingDestroyer

    Das Siegel füllt Ausdauer auf und heilt einen Zustand bei allen Verbündeten in 600 Reichweite.


    Und bei einem selbst ... hoffe ich doch.


    Quote from FlyingDestroyer

    Ich weiß allerdings nicht, was du speziell erreichen willst. Für nen Critter fehlt's an Kraft und Meuchelmörder, als könnt ich mir das eher als Hybriden vorstellen, seh ich das richtig?


    Ja genau, habe ich eigentlich auch geschrieben. Ich möchte das Direktschaden- und des Zustandsschaden-Potenzial von Dolch/Dolch bzw. Kurzbogen nutzen, ohne eine Seite ganz auszulassen. Die Crits sollen die mangelnde Kraft etwas kompensieren und so den Direktschaden halbwegs in ein anständiges Niveau heben.


    Quote from FlyingDestroyer

    Davon hängt auch der letzte Utility-Skill ab.


    Ich tendiere derzeit zu:


    + Siegel des Infiltrators: falls mir Initiative fehlt, der Schattenschritt gefällt mir auch sehr gut
    + Siegel der Schatten: wegen dem Blenden, und dem Speed
    + Trittnägel: braucht leider sehr lang zum Aufladen, die 20% kürzere Wiederaufladung ist leider nicht drin
    + Skorpiondraht: wird eher bei Bedarf mal kurz eingepackt


    Quote from FlyingDestroyer

    Traits sehen soweit net schlecht aus, aber Preparedness (+3 Initiative) MUSS rein, ...


    Dachte ich mir schon, ich werde es beherzigen.


    Quote from FlyingDestroyer

    Betrugskunst V ist übrigens sehr schön auf längeren "Reisen"


    Dafür packe ich das Siegel der Schatten ein. ;)
    Aber trotzdem, weil ich nie alleine unterwegs bin, bin ich mir jetzt fast sicher Betrugskunst V zu nehmen.


    Quote from FlyingDestroyer

    Ansonsten bedenke, dass sich First Strikes und Executioner NICHT auf Zustandsschaden beziehn, sondern nur auf Direktschaden!


    Das weiß ich, ja.


    Vielen Dank für deine Hilfe, über weitere Tipps von dir oder anderen würde ich mich sehr freuen! :)