Gewährleistung und Beweislast

  • Hallo liebe Community,


    ich besitze einen Ipod nano der sechsten Generation seit November 2010. Ich bin also aus der Apple Garantie raus, aber die Gewährleistung beträgt ja zwei Jahre.


    Seit einiger Zeit hakt die große Taste des Ipods (zum ein und ausschalten des Bildschirms). Sie lässt sich einfach nicht mehr so leicht reindrücken und reagiert dementsprechend schlechter als die lauter- und leiser-Taste.


    Wie steht es jetzt mit der Beweislast? Ich habe verstanden, dass ich in der Beweispflicht bin nachzuweisen, dass nicht ich für den Schaden verantwortlich bin. Davon gehe ich aus, da ich nicht an ihm rumgeschraubt hab oder sonstiges.


    Weiß da vielleicht jemand weiter bzw. hat jemand diesbezüglich Erfahrungen mit Apple?


    lg
    heyhohey

  • Du bist nicht in der Pflicht zu beweisen, dass Du keine Schuld daran hast. Du müsstest beweisen, dass der Mangel schon zum Kauf vorhanden war. Das wird Dir in der Regel nicht oder nur mit unverhältnismäßig hohem Aufwand gelingen.

  • danke für die schnelle Antwort :)


    da die Taste ja bis vor kurzem funktioniert hat, bedeutet das wohl, dass der Schaden erst nach Kauf entstanden ist. Und dieser wird wohl nur von der Garantie abgedeckt. Sehe ich das richtig?

  • Kann ja auch eine Materialschwäche gewesen sein, aber falls es so ist müsstest Du das jetzt beweisen.
    Und da die Taste bis vor kurzem funktionierte würde ich nicht von einem Fehler des Herstellers ausgehen -> Neukauf oder Reparatur auf Deine Kosten.


    Eine Idee noch dazu: Eventuell solltest Du Dich versuchen zu informieren, ob dieser Fehler häufig im genannten Zeitrahmen auftritt. Wenn das eine "bekannte Schwäche" des Geräts ist sind die Hersteller teilweise kulant und übernehmen die Kosten (zumindest teilweise).

  • Du bekommst Gewährleistung für Mängel, die beim Kauf schon vorhanden oder angelegt waren.


    Wenn zum Beispiel Herstellungsmängel dafür sorgen, dass die Taste ausfällt, dann bekommst du Gewährleistung.
    Aber wer kann schon nachweisen ob Überbeanspruchung durch den Benutzer oder irgendein Materialfehler bei der Herstellung vorgelegen hat?


    Tatsache ist, nach Ablauf von 6 Monaten bist du zuständig das zu beweisen, wenn der Händler keine Gewährleistung leisten will.

  • garantie ist: ich hafte 2 jahre für mängel,die in dieser zeit auftreten


    ergo : geh hin, und lass es reparieren,auf apple kosten natürlich!


    dran schrauben oder schäden durch dich ausgeschlossen...

  • Schlagt mich nicht, wenn ich falsch liege, aber ist die zweijährige Gewährleistung nicht genau dafür eingeführt worden, daß Sachen gerne mal nach 6,5 Monaten kaputt gingen (als die Gewährleistung nur 6 Monate bestand)? Ich denke, Du solltest mal Deinem Händler Dampf machen, denn wenn zum Beispiel an meinem PC nach 1,5 Jahren was kaputt ginge, ginge ich davon aus, daß das von der Gewährleistung abgedeckt wird. War aber zum Glück noch nie in der mißlichen Situation.

  • garantie ist: ich hafte 2 jahre für mängel,die in dieser zeit auftreten


    ergo : geh hin, und lass es reparieren,auf apple kosten natürlich!


    dran schrauben oder schäden durch dich ausgeschlossen...


    Die Garantie ist aber eine freiwillige Leistung des Herstellers. Und die Garantie bei Apple Produkten beträgt nunmal nur ein Jahr (außer man zahlt zusätzlich, dann zwei Jahre)


    Somit bin ich aus der Garantie raus.


    Schlagt mich nicht, wenn ich falsch liege, aber ist die zweijährige Gewährleistung nicht genau dafür eingeführt worden, daß Sachen gerne mal nach 6,5 Monaten kaputt gingen (als die Gewährleistung nur 6 Monate bestand)? Ich denke, Du solltest mal Deinem Händler Dampf machen, denn wenn zum Beispiel an meinem PC nach 1,5 Jahren was kaputt ginge, ginge ich davon aus, daß das von der Gewährleistung abgedeckt wird. War aber zum Glück noch nie in der mißlichen Situation.


    So wie ich es verstanden hab, gibt es zwar eine zweijährige Gewährleistung, aber nach 6 Monaten bin ich als Kunde ich der Beweispflicht. Wie cephiroth sagte, ist es aber schwer dies nachzuweisen. Mal sehen wie kulant Apple ist :)

  • garantie ist: ich hafte 2 jahre für mängel,die in dieser zeit auftreten


    Falsch!


    Garantie ist das, was der Hersteller dir freiwillig zu seinen Konditionen zubilligt.


    Gewährleistung leistet der Händler und die gibt es NICHT, wenn etwas kaputtgeht sondern nur wenn es kaputtgeht und das auf einen Mangel zurückgeht, der beim Kauf schon vorhanden war.
    Da der Händler in den ersten 6 Monaten das Gegenteil beweisen müsste hast du eine effektive Gewährleistung auch nur 6 Monate lang. Danach kann es kniffelig werden. Die 2 Jahre stehen nur auf dem Papier, aber das bei einem nicht kulanten Händler durchzusetzen ist dann dein Problem und dein Risiko.

  • Hatte das selbe Problem mit der allerersten Generation des iPod Touch, leider waren die 2 Jahre schon längst vorbei, als der Knopf nachgab. Tatsache ist, dass sich dieser kleine Metalldraht als Kontakt irgendwann abnutzt..

  • Lies Dir mal folgenden Artikel vom Münchener Merkur durch. Dort wird Apple auch explizit als schlechtes Beispiel erwähnt. Somit könnte man Apple Vorsatz unterstellen.

    Haltet den Dieb! Er hat mein Messer im Rücken!


    Wer kein Bier hat, hat nichts zu trinken. (Martin Luther)


    Two beer or not two beer, that's the question. (Homer J. Simpson)


    Wer nicht kotzt, säuft nicht am Limit!

  • Lies Dir mal folgenden Artikel vom Münchener Merkur durch. Dort wird Apple auch explizit als schlechtes Beispiel erwähnt. Somit könnte man Apple Vorsatz unterstellen.


    Leider ist es heutzutage normal das Geräte so gebaut werden das sie nur knapp über Garantie halten, damit mehr Umsatz gemacht werden kann...
    Dies nachzuweisen ist meist unmöglich :(

    Ingame: Mitsurugi Thorwn

    Vor mir liegt eine strahlende Zukunft - Ich muss mich in den Schatten stellen

  • Die Gesetzeslage ist so, dass du ein hochqualitatives Produkt gekauft hast von dem man 2 Jahre Haltbarkeit bei normaler Benutzung erwarten darf.


    ich sag dir was du machst ;D


    geh da hin, wo du es gekauft hast. Am besten mit einer Gesetzessammlung (das aus der Schule reicht völlig wenn du eins hast) und mach ein bisschen Terror. Das Ding ist: du musst 100%ig davon überzeugt sein, dass du im Recht liegst. Wenn du nur eine Sekunde schwächelst ist es vielleicht schon vorbei. Die meisten Verkäufer werden versuchen dich abzuwimmeln und dich anzulügen, du könntest es nicht zurückgeben. Darauf hin sagst du dass du den Geschäftsleiter sprechen willst. Musst nur genug Aufmerksamkeit der anderen Kunden erregen und dann geht der Umtausch von ganz alleine :)


    Ich habe mein altes Handy was mir nicht genug music power hatte 2mal umgetauscht und dann hab ich geld zurück bekommen. Das ist im Preis alles inbegriffen heutzutage deswegen brauchst netmal schlechtes Gewissen haben^^

  • Leider ist es heutzutage normal das Geräte so gebaut werden das sie nur knapp über Garantie halten, damit mehr Umsatz gemacht werden kann...
    Dies nachzuweisen ist meist unmöglich :(


    Ehm schuldigung, dass hat nichts mit "normal" zu tun, wenn schon Studenten gelehrt wird, Konstruktionsfehler einzubauen!

    Haltet den Dieb! Er hat mein Messer im Rücken!


    Wer kein Bier hat, hat nichts zu trinken. (Martin Luther)


    Two beer or not two beer, that's the question. (Homer J. Simpson)


    Wer nicht kotzt, säuft nicht am Limit!