Ultrabook ?

  • Angesichts eines hoffentlich bald beginndenden Studiums bin ich auf der Suche nach etwas, das mobiler ist als mein Desptop-PC, der mittlerweile auch gute vier Jahre auf dem Buckel hat.


    Ultrabooks sind mir da (natürlich) zunächst ins Auge gefallen, mein Problem ist jedoch, dass ich nichts wirklich finden kann, dass meinen Wünschen gerecht wird.


    Ich will möglichst wenig Geld ausgeben und dafür gleichzeitg möglichst viel Funktion für mich übrig haben.


    Was ich suche:


    Prozessor: Intel i5-Generation als "Mittelding", die i3 Serie sieht mir (gerade auf lange Sicht) ein wenig langsam aus.
    Festplatte: 128 GB SSD oder Boot-SSD und möglichst kleine/günstige HDD - Ich brauche nicht großartig viel Speicher, von meinen 500GB auf dem hier habe ich vielleicht 60 verbraucht.
    Grafik: Intel HD4000 (oder besser) würde wohl reichen
    Display: 14 Zoll


    Mir ist bewusst, dass diese Mischung etwas ungewöhnlich ist udn daher frage ich hier, ob mir jemand helfen kann.


    Wenn jemand etwas vergleichbares (meinethalben auch ein leichtes Notebook) kennt, wäre ich ihm verbunden kann, wenn er mir helfen kann.

  • Ungewöhnlich?
    Das ist Standardausstattung für Ultrabooks.


    So ziemlich jeder Hersteller hat mindestens 1 Modell im Angebot, oder bringt noch diesen Jahr eines auf den Markt, das den genannten Anforderungen zu 100% entspricht. Könntest du etwas konkreter werden, was an diesen Geräten nicht deinen Wünschen entspricht?

    "Bildung" kommt von "Bildschirm", nicht von "Buch", sonst müsste es ja "Buchung" heißen.(Dieter Hildebrandt)


    Ich weiß, er funktioniert nicht richtig, aber schau doch, wie schnell er ist! (Übertakter)


  • Die Ausrüstung ist nicht so speziell, allerdings der Wunsch nach dem Ultrabook (= sehr dünn und leicht, genaueres siehe Intel-Spezifikationen^^) macht das ganze gleich recht teuer. Ich hab auch vor kurzem nach einem gesucht, mich aber dann doch für ein Subnotebook entschieden. Ende vom Lied:
    -> http://www.campuspoint.de/thin…x230i-modell-2324by9.html


    Grundsätzliche Tipps:
    - Schau nach Studentenangeboten. Gibt einige, z.B. von Lenovo (keine Metallgehäuse, aber gute Ausstattung bei geringem Preis), Acer, Asus und auch Sony
    - Muss es ein Ultrabook sein? Notebooks, wie z.B. der oben, sind auch leicht (kleiner 1,6kg sind schon auch zu finden), soviel dicker sind die auch nicht
    - Alles Richtung 15,6 Zoll wird billiger (also kleiner und größer wird meist teurer). Wobei ich jedoch für die Mobilität nochmal zwischen 14 Zoll und 12,5 Zoll abwägen würde. Dachte auch erst 14", hab mich aber nachm Anschaun bei Kollegen doch für 12,5" entschieden. Ist einfach viel praktischer zum Mitnehmen.
    - Core i5 ist bei kleinen Notebooks schon recht teuer. Ein i3 (gerade die neuen, z.B. i3-3110M) haben auch gute 2,4GHz (haben aber kein Turboboost, d.h. sie können einzelne Kerne nicht höhertakten). Das reicht für die meisten normalen Anwendungen aus. Große Programme brauchen dann vielleicht mal nen ticken länger, aber das sollte verschmerzbar sein. Btw: Die meisten Prozessoren in Notebooks sind Dualcore (2 physikalische Kerne), wobei viele Hyperthreading unterstützen (aus 1 physikaltischen Kern 2 virtuelle machen, kommt nicht ganz an 2 physikalische ran, aber doch recht gut (laut Berichten die ich gelesen hab wohl so ca. zu 70-80%, je nach Anwendung natürlich mit Abweichungen).
    - Die Intel HD 4000 ist wohl doch schon recht gut. Vergleicht man Youtubevideos kann man teilweise sehen, das BF3 teilweise fast flüssig läuft. Dazu muss man sagen HD4000 ungleich HD4000. Die Taktrate der Grafikeinheit hängt vom Prozessor ab. Kann man z.B. auf der Intelseite nachlesen. wird getaktet mit 300 bis hoch zu 1300 MHz, je nach Prozessor unterschiedlich. Das wirkt sich natürlich erheblich auf die Grafikleistung aus. Würde jedoch auch die Graka vergleichen mit den internen Grafikeinheiten (wie der Intel HD4000), denn es gibt auch schlechtere dedizierte Karten, die dir nur Nachteile bringen. (s.o. für Vergleich)
    Eine dedizierte Grafikkarte bringt meist mehr Leistung, braucht jedoch auch gleich viel mehr Platz und Strom. Beides für ein mobiles Notebook nicht so praktisch.
    - Für Vergleiche (vorallem Grafikkarten, Prozessoren oder auch komplette Notebooks) kann ich dir nur http://www.notebookcheck.com/ empfehlen. Die haben sogut wie alles getestet. Einfach in der Suche eingeben. Hab bisher keine großartig abweichenden Ergebnisse bei anderen gelesen.

  • Hey,
    da ich gerade auch aus dem selben Grund nach einem Ultrabook bzw. Ultrathin suche bin ich auf das Samsung Serie 5 Ultra 530U3C gestoßen. Das dürfte ganz nach deinen Vorstellungen sein.


    Nun habe ich aber noch eine Frage:
    Funktionieren auf sollten Notebooks Programme wie Photoshop? und kann man im nachhinein noch Windows 8 Installieren, da es ja kein CD Laufwerk hat?


    /e noch eine Frage:
    Kann man in diesem Ultrabook die HDD wechseln und eine SSD einbauen ?


    frezz3r

  • Ich habe mir vor einigen Wochen auch ein Ultrabook zugelegt fürs Studium.
    Ich bin mit dem Lenovo U410 voll auf zufrieden. Sowohl die Leistung, als auch die Akkulaufzeit sind sehr gut. Ich habe die Version zu 799€ und kann sie ohne Bedenken weiterempfehlen.


    Die integrierte Grafikkarte ist zwar nur unwesentlich besser als die iGPU, aber sie bringt bei den getesteten Spielen einen kleinen Schub. Ich habe aber nur ältere Spiele getestet, die keine großen Anforderungen verlangen. Neuere Spiele sind natürlich nicht spielbar (was aber auch nicht die Anforderung an ein Ultrabook darstellt).


    Edit King frezzer : Die Geräte haben zwar kein Laufwerk aber es ist ohne Probleme möglich ein externes USB Laufwerk anzuschließen, das nur wenige Euros kostet.

    GW1:
    The Wise Honorable Wolfes [TWHW]
    † Project Guardian [PG] †
    † You Die On Friday [イろth] †
    ~GW1 inaktiv~


    GW2:
    Bailong Gilde [BG]

  • Wenn du auch mit einem Zoll weniger auskommst, könntest dir doch auch das 13" Macbook Air anschauen. Das hat
    128 GB Flash Speicher
    Intel Core i5m 1.8 Ghz @ 2 Cores mit Turbo Boost bis zu 2,8 Ghz
    und ne Intel 4000 HD
    4GB 1600 MHz DDR3 Arbeitspeicher
    Klick mich!

  • Bin auch momentan dabei mir ein Ultrabook zu kaufen, bei mir wirds wohl ein MB Air. Hab dir mal die aufgelistet, die mir am besten gefallen haben:


    MacBook Air
    Höchste Auflösung 1440 bei 13"
    Mac OSX
    Beste Verarbeitung/Optik


    HP Spectre
    Etwas günstiger als MB und Dell
    GBit Lan Anschluss am Gerät


    Dell XPS
    Fast gleichwertig mit dem MB Air, aber mit Win7


    TERRA MOBILE ULTRABOOK 1450 II
    Bestes Preisleistungsverhältnis
    500GB HDD +128SSD
    14"
    GBit Lan Anschluss am Gerät



    Von Lenovo kann ich eig. nur abraten. Die Thinkpads sind super, keine Frage. Die Ultrabooks hab ich mir angesehen, konnten mich in nichts überzeugen.

  • Jemand der ein NAS o.Ä. Gerät besitzt und darüber Daten sichert/lädt?
    Jemand der das Notebook auch beruflich nutzt? (Bei den wenigsten Firmen gibt es WLAN)
    Jemand der aufgrund der Stabilität/des niedrigeren Pings LAN nutzt?


    usw. usf. :)

  • [quote='Cerubis','http://neu.wartower.de/neu/forum/index.php?thread/&postID=7971689#post7971689']Jemand der ein NAS o.Ä. Gerät besitzt und darüber Daten sichert/lädt?
    Jemand der das Notebook auch beruflich nutzt? (Bei den wenigsten Firmen gibt es WLAN)
    Jemand der aufgrund der Stabilität/des niedrigeren Pings LAN nutzt?


    usw. usf. :[/QOUTE]


    Okey, danke für die Übersicht!
    Aber kann man ein NAS nicht auch über Wlan betreiben? :spec:

  • Ja natürlich, aber die Datenübertragungsrate ist dann viel geringer, besonders wenn auch Gigabit-Lan zur Verfügung steht.
    Stell dir mal vor du bist Hobbyfotograf und sicherst deine Aufnahmen immer brav auf dein NAS. Dann können da schon mal mehrere Terrabyte an Daten liegen. Die willst du garantiert nicht über WLAN übertragen. :)
    Oder du produzierst Musik und hast viele Aufnahmen als .flac vorliegen, das braucht auch extrem viel Platz.
    Das Gleiche wenn man einfach mehrere Rechner da dran hat die alle brav ihre Daten da drauf sichern, da können auch große Datenmengen zusammen kommen.