Blue Screen of Death -> Fehlerquelle?

  • Ich kriege immer mal wieder unregelmaessig beim hochfahren einen BSOD.
    Manchmal passiert 3 Tage lang nichts, dann wieder so wie gerade faehrt der Rechner erst beim 4. Versuch wirklich hoch.
    Er stuerzt allerdings an verschiedenen Stellen ab, mal kommt der BSOD direkt nachdem ich mein Passwort eingegeben habe, manchmal laed Windows auch, ich kann noch nen Firefox oeffnen, und nach ~20 sekunden kommt er erst.
    Wenn ich die ersten 30 Sekunden ueberstanden hab kommt kein Bluescreen mehr.
    Quelle ist immer die ntoskrnl.exe, sprich der Windoof Kernel.


    Das System ist etwas mehr als nen Monat alt, ich habe Windows 7 auf einer OCZ Vertex 3 installiert.


    Komplette neuinstallation hat nichts geholfen. Von daher vermute ich Hardware Problem.
    Das witzige ist halt, dass der Rechner wenn er erstmal hochgefahren ist auch stabil laeuft...



    RAM kann ich fast ausschliessen: Memtest lief komplett durch ohne Fehler.


    HD sieht aber auch gesund aus:
    chkdsk /r /f /v lief ohne Fehler durch.
    HDTune error scan lief auch ohne Fehler durch, ausserdem bescheinigt mir HDTune eine gesunde HD.
    sfc /scannow lief auch ohne Fehler durch, die Dateien sind also auch in Ordnung.
    Kann ich die HD damit aus Fehlerquelle ausschliessen, oder was kann ich noch machen?
    Firmware ist bereits die aktuelle Version.


    Kann ich das Mainboard irgendwie testen, ob es wirklich am board liegt? ^^
    Alles andere wuerde ja fast keinen Sinn machen...



    Sonstige vorschlaege?
    Ich weiss gerade echt nicht weiter, bin fuer alles dankbar...


    mfg Million

  • HDTune und andere Festplattentools kannst du bei SSDs vergessen. Und das solltest du auch.


    Wie sieht es mit Übertakten u.ä. aus? Mal einen CMOS-Reset gemacht, und danach nur die nötigsten Einstellungen an deine Bedürfnisse angepasst?

    "Bildung" kommt von "Bildschirm", nicht von "Buch", sonst müsste es ja "Buchung" heißen.(Dieter Hildebrandt)


    Ich weiß, er funktioniert nicht richtig, aber schau doch, wie schnell er ist! (Übertakter)

  • Solltest du irgendwas übertaktet haben erübrigt sich dieser Thread.


    Ansonsten sind SSD's und BSOD's nicht so furchtbar ungewöhnlich. SSD Herstellerseite aufsuchen und nachsehen ob es Updates gibt und diese einspielen.

  • HDTune und andere Festplattentools kannst du bei SSDs vergessen. Und das solltest du auch.


    Wie sieht es mit Übertakten u.ä. aus? Mal einen CMOS-Reset gemacht, und danach nur die nötigsten Einstellungen an deine Bedürfnisse angepasst?


    Die Graka war ab Werk uebertaktet, aber ich behaupte jetzt mal, dass die keinen BSOD verursachen kann ;)
    CPU und RAM laufen auf ihren Standard Werten, da hab ich nichts verstellt.


    SSD Herstellerseite aufsuchen und nachsehen ob es Updates gibt und diese einspielen.


    Firmware ist bereits die aktuelle Version.