WLAN erweitern

  • Hey Leute,


    bei mir in der Wohnung steht der WLAN-Router am einen Ende der Wohnung und mein Zimmer ist am anderen Ende. Deswegen reicht der Empfang gerade so aus, dass mein Laptop das Netz erkennt, aber der Zugriff aufs Netzwerk ist elendig langsam. Das gleiche gilt auch fürs Handy.
    Ich habe in meinem Zimmer eine Buchse, an die man ein Netzwerkkabel anschließen kann, daran ist mein PC angeschlossen.
    Ich hab mir jetzt überlegt, dass es bestimmt Geräte gibt, die man per LAN-Kabel ins Netzwerk integriert und die dann quasi eine neue WLAN-Quelle aussenden, über die ich mit meinem Laptop und Handy ins Netzwerk komme. Am besten so, dass ich die Buchse mit dem Teil verbinden kann, und dann noch ein LAN-Ausgang übrig ist, an den ich meinen PC anschließen kann.


    Gegoogled hab ich zwar schon ein bisschen, aber ich habe bei den ganzen Abkürzungen und Begriffen nicht durchgesehen. Ich hab leider auch nicht die Zeit, mich neben Studium und Arbeit tiefer da reinzulesen, deshalb hoffe ich, dass sich jemand von Euch damit auskennt.


    Preislich habe ich eigentlich überhaupt gar keine Ahnung, aber mehr als 40€ will ich eigentlich nicht ausgeben. Ich hoffe, dass haut in etwa hin, vor allem weil der "Sender" nur ca. 5m weit senden muss.


    Danke und MfG

  • Das was du suchst nennt sich Wlan Access Point und das gibt es auch in deiner Preisklasse.


    Wenn du den Access Point und deinen PC an ein Netzwerkkabel anschliessen willst brauchst du auch noch einen Switch.

  • Du brauchst dafür nen zweiten WLAN Router/Switch, den du entsprechend konfigurieren musst. Entweder verbindeste die beiden dann per Kabel oder, wenn die Signalstärken ausreichen, benutzt ihn per WDS, also ebenfalls über Funk, als Bridge zum "eigentlichen" WLAN.


    Auf die schnelle hab ich den z.B. gefunden, aber gibt viele die das unterstützen.


    Ne andere Variante wäre auch noch DLAN + Switch, aber is hier unnötig, wenn du bereits nen RJ45-Port in deinem Zimmer zur Verfügung hast.

  • Repeater sind teurer und halbieren die Geschwindigkeit und müssen auf halber Strecke zwischen Router und dem "Zielgebiet" stehen sonst bringen sie logischerweise keinen Vorteil beim Empfang.

  • Kann man eigentlich 2 W-lan Netzwerke über 2 Router problemlos verbinden? Oder braucht man dafür wirklich AccessPoints....W-lan Router mit 4-fach Switch gibt es nämlich schon bereits für 5€ und die AccessPoints gehen bei 20€ los...

  • Kann man eigentlich 2 W-lan Netzwerke über 2 Router problemlos verbinden? Oder braucht man dafür wirklich AccessPoints....W-lan Router mit 4-fach Switch gibt es nämlich schon bereits für 5€ und die AccessPoints gehen bei 20€ los...


    router können das, ja. aber ob es jeder kann kann ich dir leider nicht sagen das hängt denk ich mal von der firmware ab.


    btw würde ich keinen 5€ router nehmen, wenn schon der billigste billigswitch mehr kostet...


    ein wenig usability und verbindungssicherheit solltest du schon haben und wpa2 ist pflicht!

  • Kann man eigentlich 2 W-lan Netzwerke über 2 Router problemlos verbinden? Oder braucht man dafür wirklich AccessPoints....W-lan Router mit 4-fach Switch gibt es nämlich schon bereits für 5€ und die AccessPoints gehen bei 20€ los...


    Ich glaub du vermengst hier ein wenig die Bezeichnungen.
    "Access Point" ist lediglich ein (abstrakter) Begriff für den, wie der Name es sagt, Zugangsknoten in ein Netzwerk. Fast immer ist damit ein drahtloses Netzwerk gemeint. Diese Funktion kann ein Gerät erfüllen, dass einem entsprechenden Standard genügt (in der Regel einer der IEEE 802.11x). Das Gerät muss aber nicht zwangsläufig ein Router sein. Somit wäre ein simpler WLAN-Hub ebenso ein AP, wenn er eben den Zugang in ein Netzwerk ermöglicht. In der Realität wird halt alles oft (weil praktisch) in ein Gerät gepackt.
    Es gibt aber eben auch Geräte, die nur Access Points sein können, weilse keine Routing-Funktion besitzen und demnach nicht zum Verbinden von Netzwerken (vulgo: dein LAN mit teh internet) eingesetzt werden können.
    Die Bewerbung der Geräte hingegen ist öfters nicht eindeutig, weshalb man sowieso gucken muss, was man da kauft.


    Mich würde aber mal interessieren, wo du WLAN-Router für 5€ gesehen haben willst.

  • Ich frage mich, warum jeder ungeeignete Geräte verwenden will. :)


    Man kann einen Router verwenden, muss ihn aber entsprechend konfigurieren. Danach funktioniert er wie ein Wlan Access Point - möglicherweise mit Einschränkungen, das hängt davon ab, was der Router so drauf hat bezüglich nicht Standard Konfiguration. Wlan Router gibts ab 15,- € - habe so einen hier (Unitymedia Zugabe) - ausprobiert und funktioniert gut.
    Was man für 5 € bekommt wage ich allerdings nicht mal drüber nachzudenken, 5 € kostet schon ein Netzteil.


    Access Points - siehe Router - nur ohne Gefummel. Gibts mit und ohne Switch. Ab 20-25 €.


    Repeater - warum sollte man einen nehmen, wenn man schon ein Kabel liegen hat? Der Sinn erschließt sich mir nicht. Ausserdem teuer.


    P.S.:
    Mit einem Router kann man übrigens ein 2. Subnetz aufbauen. Die Wlan Geräte hätten dann Internetzugang, aber keinen Zugang zum Netzwerk. Könnte sicherheitstechnisch gesehen erwünscht sein.

  • Danke soweit schonmal, ich habe mich jetzt für den TL-WR841ND entschieden. Der wird bei Amazon hochgelobt und in einer Rezension hat einer genau das beschrieben, was ich auch machen will. Bestellt ist er, wenn ich ihn getestet habe, berichte ich meine Ergebnisse.

  • Der TL-WR841ND hat keinen Acces Point Modus.


    Geht natürlich trotzdem, wenn man ihn von Hand entsprechend konfiguriert bekommt.

  • Hä? Aber nachdem was er als Anforderung beschrieben hat siucht er einfach nur nen WLAN Router. Sprich


    - Router an seine LAN-Buchse in seinem Zimemr drangesteckt
    - PC an einen Ethernetausgang (also Kabel ) angestöpselt
    - WLAN fürs Handy oder Tablet eingerichtet


    fertig...dafür geht derTP-Link auf jeden Fall.
    Wozu denn einen Repeater und schnickschnack?
    Klar man hat dann an beiden Enden des Hausen verschiedene WLANs..na und? Man kann doch die Geräte heute alle so einrichten, dass sie sich die stärkste Quelle hernehmen.


    [email protected] mit dem Ding von Amazon geht das was Du machen willst.

  • Der TL-WR841ND hat keinen Acces Point Modus.


    Access Point Mode = Infrastructure Mode


    Letzterer ist im 802.11 festgelegt und wird demnach von allen 802.11-Geräten bereitgestellt, sonst dürfen die sich nicht so schimpfen.


    Vermutlich meinst du aber was anderes.


    In der Not kann er sich immernoch DD-WRT draufhauen.

  • Du kannst den Router natürlich immer einstellen.


    Wenn der aber keinen Menüpunkt hat, der das für dich erledigt (Access Point Modus) dann musst du halt alles selbst einstellen und falls jemand null Ahnung hat, dann ist derjenige halt eine Zeitlang beschäftigt. :)
    Man kann auch mit Glück und nur teilweise richtigen Einstellungen zum Ziel kommen. Da könnte man dann später noch mal Spaß haben, wenn sich was ändert.


    Hat also keinen Einfluß auf die Funktion, nur auf den Komfort.

  • Wo ich den Thread hier wieder sehe. Der 5€ Router war Gebrauchtware. Da das Teil über pollin.de verkauft, vermutete ich Anfangs das es Neuware wäre. Der Router selbst wird normalerweise für ~20€ verkauft und besaß auch alle aktuellen Standarts.