[Ankündigung] Deutsche Server vom 27. - 29. April

  • Ich denke zum Release braucht sich da keiner einen Kopf machen - die Server werden bestimmt Zusätze wie (Deutsch) oder (Englisch) bekommen.


    Mir fällt zumindest spontan keine Beta eines MMO's ein, die NICHT durch und durch international war.

  • Ich denke zum Release braucht sich da keiner einen Kopf machen - die Server werden bestimmt Zusätze wie (Deutsch) oder (Englisch) bekommen.


    Mir fällt zumindest spontan keine Beta eines MMO's ein, die NICHT durch und durch international war.


    Spontan: Warhammer und World of Warcraft. Bin mir relativ sicher dass es da noch mehr gab.

  • Ich denke zum Release braucht sich da keiner einen Kopf machen - die Server werden bestimmt Zusätze wie (Deutsch) oder (Englisch) bekommen.


    Mir fällt zumindest spontan keine Beta eines MMO's ein, die NICHT durch und durch international war.


    Ich denke das wird nicht kommen, damit im WvWvW nicht Deutschland gegen z. B. Frankreich spielt. Das würde sicherlich zu vielen Anfeindungen ingame und in Foren führen. Daher hat man sich wohl dazu durchgerungen keine länderspezifischen Serverkennzeichnung einzuführen.

  • Anfeindung mit dem gegnerischen Team ist mir lieber als mit dem eigenen.

    Lumlum's Law: „Mit zunehmender Länge einer Guild Wars-Diskussion nähert sich die Wahrscheinlichkeit für einen Vergleich mit Bloodspammern dem Wert Eins an."
    player of the day

  • wie bereits in einem anderen Thread bestätigt, wird es keine Ländertrennung unter den Servern geben, damit eben nicht wie schon angesprochen Deutschland gegen Russland oder andere Länder im WvWvW antreten.


    Nichts desto trotz werden sich nach kurzer Zeit die verschiedenen Länder-Communitys auf den einzellnen Servern zusammen raufen und wir werden nichts anderes wie Länderserver haben.

  • Ich denke das wird nicht kommen, damit im WvWvW nicht Deutschland gegen z. B. Frankreich spielt. Das würde sicherlich zu vielen Anfeindungen ingame und in Foren führen. Daher hat man sich wohl dazu durchgerungen keine länderspezifischen Serverkennzeichnung einzuführen.


    In WoW gibt es ja schon PvP-Servercluster zwischen verschiedenen Nationen und da gibt es auch nicht im jeweils anderen Forum Anfeindungen. Außerdem laufen alle großen MMOs laufen mit sprachspezifischen Servern in Europa. Das hindert keinen daran, bewußt auf einen anderssprachigen Server zu gehen. Habe ich in Aion oft erlebt und man war freundlich zueinander.


    Probleme gibt es meist nur, wenn man etwas zwangsweise zusammen stopft.


    Ich glaube eher, daß ArenaNet gerne von möglichst vielen Spieler möglichst oft die Wechselgebühr von ~ 20,- € kassieren möchte.
    Ein Spanier, der unwissend auf einem (inoffiziellen) russischen Server landet, wird entweder total isoliert oder er drückt eben das Geld ab, um auf einen (inoffiziellen) spanischen Server zu kommen.

  • ?


    Sind die 3 Server, die gegeneinander antreten, neuerdings nichtmehr Anonym?


    Sie sind es weiterhin: grün, blau und rot. Mehr weiß man wohl nicht.


    Man wir also so oder so nie gegen ein spezifisches Land spielen, weil man es nicht weiß. Es sei denn, man könnte die Nationen am Spielstil erkennen^^

  • Ich glaube eher, daß ArenaNet gerne von möglichst vielen Spieler möglichst oft die Wechselgebühr von ~ 20,- € kassieren möchte.
    Ein Spanier, der unwissend auf einem (inoffiziellen) russischen Server landet, wird entweder total isoliert oder er drückt eben das Geld ab, um auf einen (inoffiziellen) spanischen Server zu kommen.


    Genau das. Und das finde ich verdammt dreist von ANet.

  • Quote

    Sind die 3 Server, die gegeneinander antreten, neuerdings nichtmehr Anonym?


    doch sind sie, bist also richtig informiert.

    ʞɔüɹnz uǝɹǝpuɐ uǝp nz sǝ ʇɥǝb ʇǝpɐqǝb ʇıǝʞbıןǝsʞɔüןb uı
    zʇısǝq uǝɹɥı ןɥüʍɥɔɹnp ɥɔı
    ǝɹoʇ ǝıp ɹıɯ ʇǝuɟɟö ǝıs pun

  • Genau das. Und das finde ich verdammt dreist von ANet.


    Mittlerweile würde ich alles von denen erwarten um die Spieler zu berappen.
    Die machen nichtsmehr besser als die Konkurenz, die sind die Konkurenz, sie haben sich angepasst.

  • Mittlerweile würde ich alles von denen erwarten um die Spieler zu berappen.


    Es ist zwar nett, dass man keine monatlichen Gebühren verlangt, wenn dafür aber an jedem anderen Kram ein Preisschild klebt ist nichts gewonnen. Vor allem 20€ nur damit man auf einem server spielen kann wo einem die Leute und die Sprache gefallen wtf :ill: Für was kauft man das Spiel wenn man für jeden Furz ingame nochmal in die Tasche greifen soll?
    Also ehrlich, so ein Spiel will ich nicht unterstützen.

  • Man kann sich auch gleich vorab informieren? Dann muss man nix berappen. die Gebühr nach wie vor nötig damit nicht jeder seinen Server dauernd zu den WvWvW-Sieger wechseln kann. UNd, welch Wunder, Abospiele verlangen auch eine Gebühr dafür.

  • Ich finde es gut, dass man nicht frei zwischen den Servern wechseln kann ohne etwas zu berappen. Zudem sind 20€ für den ganzen Account total billig - andere Spiele verlangen das für einen (1!!!) Char-Slot. Außerdem muss man nicht zwingend Echtgeld investieren, geht ja auch über 1.800 IG-Gems - niemand von uns weiß wirklich wie gut die sich letztendlich IG "erfarmen" lassen??? Da wird wieder über ungelegte Eier diskutiert...
    Weiter sind 7-Tage-Fristen auch total human, in vielen Spielen muss man mind. 1 Monat warten bis man wieder transferieren darf.


    In Bezug auf WvWvW ist das gerade eine wichtige Sache. Es wird sich schon rumsprechen, wenn Server X eine größere PvP-Comm hat als Server Y. Dem "winning-team-join" kann also entgegengewirkt werden.


    Für die ersten Monate nach Release wird zwar nicht damit zu rechnen sein, aber nach nem Jahr wird sich die Population und Gesinnung (PvE-PvP-RP) schon ausprägen.


    Deshalb sollte einfach wie jetzt im BWE jedem ein Startkapital (entweder in Form von den 2.000 Gems oder 1x Freifahrtsschein) zur Verfügung stehen, dass er damit 1x kostenlos transferieren kann.


    Danach sollte dann aber Schluss sein.

  • Man kann sich auch gleich vorab informieren?


    Wenn ich mir ein Spiel kaufe und installiere, dann möchte ich spielen und nicht Foren durchsuchen welcher server nun am besten für mich geeignet ist. Ausserdem hält sich die Mehrheit der Spieler nicht in Foren auf. Somit ist das Argument obsolet.


    UNd, welch Wunder, Abospiele verlangen auch eine Gebühr dafür.


    Und welch Wunder, die unterstütze ich auch nicht. Wenn ich für ein Spiel gute 50€ berappen soll und dann davon ausgehen darf, dass mir ingame nochmal an jeder Ecke in die Tasche gegriffen wird, dann wäre ich besser bedient wenn ich mich irgend einem F2P-Titel zuwende und dort 50€ investiere. Aber oh Wunder, die unterstütze ich auch nicht.


    €: Lientje: Wieso soll man überhaupt 20€ berappen? Die 7-Tage-Sperre wäre völlig ausreichend. Die 20€ trifft nur die neuen Spieler die sich am Anfang einen "falschen" server ausgesucht haben aber WvW spielen wollen. Deren Unwissenheit wird ausgenutzt und schlägt mit 20€ zu Buche. Das ist einfach nur Abzocke und hat gar nichts mehr damit zu tun ständige Serverwechsel zu unterbinden.
    €²: Oder stell dir vor, dass die Spieler von dem Server auf dem man selbst spielt abwandern - warum auch immer. Wenn man dann auch auf einen belebteren Server wechseln will, muss man auch 20€ zahlen.

  • Server wechseln kostet ja scheinbar 1800 Gems derzeit. Wieviel das wirklich ist, wird sich noch zeigen, aber man weiß das man es in Gems bezahlen kann. Somit ist das ganze, wenn nötig, kostenlos.


    In WoW zahlt man trotz Abogebühren €20 pro Charakter, GW2 hat keine Abogebühren und man zahlt pro Account. Wo bitte haben sie sich da angepasst oder ist das für "jeden Furz"?


    Ich sehe nicht täglich neue Threads wo Blizzard kritisiert wird das MoP nicht kostenlos sein wird, oder das man nicht jeder Charakter zum 5. Geburtstag den Celestial Steed bekommt. Auch EA/Funcom werden nicht täglich kritisiert das TSW Box + Abo + CS haben wird.


    Aber wenn ArenaNet irgendwo Geld verlangt, selbst wenn es weniger ist als die Konkurrenz, sind sie der Teufel in Person.


    Ihr müsst schon alle 5-6 Wochen einen Servertransfer durchführen damit ihr so viel Geld liegen lasst wie für Abogebühren. Inzwischen, nach 8 Jahren (bei halbjahres Abos, bei 1 Monats-Abos nach 7) wäre selbst die horrende Summe von €1000 für den Serverwechsel günstiger. Oder auch so: Nach 2 Jahren kostete selbst ein günstiges Abo mehr als €200. Das ist das zehnfache dessen was ArenaNet für den Serverwechsel verlangt.


    Ich glaube, die meisten hier sind sich gar nicht bewusst wieviel andere MMOs eigentlich kosten - oder es wird ignoriert damit man gegen ArenaNet flamen kann.

  • Man könnte auch abwarten, ob man nicht vielleicht sogar einen Serverwechsel frei hat.
    Man könnte auch für so etwas grundlegendes, wie einen Serverwechsel ingame-Geld sparen und sich die Gems im Auktionshaus kaufen, oder nur einen Teil und was man selbst für angemessen hält mit RL-Geld bezahlen.
    Man könnte auch wirklich konsequent sein und dem Spiel endgültig den Rücken kehren.


    Letzteres braucht man dann jedoch nicht groß im Forum ankündigen. ;)

    As if all this was something more

    Than another footnote on a postcard from nowhere

    Another chapter in the handbook for exercises in futility...