Guild Wars 2 auf die SSD sinnvoll?

  • Die Platte würde doch ohnehin durchgängig laufen, wenn da noch dein BS drauf ist. Das würde also keinen Unterschied machen.


    Errr, also mein Betriebssystem befindet sich auf der SSD. Denke das wird bei den meisten der Fall sein, alleine wegen den Bootzeiten.
    Daten auf der normalen HDD werden nur noch bei Bedarf aufgerufen, aber nicht mehr im taeglichen gebrauch.


    GW2 kommt bei mir auf die SSD, wie auch jedes der anderen wenigen Spiele die ich installiert habe (League of Legends, Starcraft 2, Tribes: Ascend, Team Fortress 2, Guild Wars).

  • Wie kommst du auf Laptop? Nur wenige Laptops würden Platz für SSD UND Festplatte bieten.


    meins schon :vibes:


    128ssd und 750 HDD


    würde auch zu heutiger zeit vor allem nachdem ich auch im PC ne ssd hab niemehr drauf verzichten freiwillig.


    das merken auch die meisten laptophersteller und lassen teilweise sogar die laufwerke weg und bauen dafür 2 festplatte ein ;)

  • Also ich hab das Betriebssystem natürlich auf der SSD ;)


    Und von einem Laptop hab ich auch nicht gesprochen, aber die Lüfter sind leiser als die Festplatte. Bzw es wird zumindest lauter wenn die Festplatte läuft.

  • 24/7 Gameplayvideos suchten. :( (Klar wär's mir lieber ich *wüsste* mit Sicherheit wovon ich rede, anstatt nur Beobachtungen zu schildern, aber andererseits dürfte ich dann ja gar nichts sagen ;)) Glaube kaum, dass *alle* Presseleute GW2 auf ner SSD spielen, wenn überhaupt irgendwer.


    Abgesehen davon, noch eine Anmerkung, die vermutlich schwerer wiegt: Wie viele Ladebildschirme hast du denn tatsächlich? Wenn man nicht alle 5 Minuten zwischen ner Stadt und nem Gebiet wechselt fallen _Sekunden_ des Instanzwechswels sicher nicht so sehr ins Gewicht wie bei anderen Programmen, die man tendenziell öftert startet, bzw. solchen, die mehr zwischendurch laden.


    Mir gings hauptsächlich ums erste einloggen. Je nach dem was das Spiel alles vorlädt (nur die aktuelle Zone, Nebenzonen, Charinfos usw.) nimmt das die meiste Zeit in Anspruch. Extrembeispiel ist hier Lotro. Wenn man am Vortag in Moria ausloggte, läd man am nächsten Tag die gesamte Mine rein. Zusätzlich verlängerten sich die Ladezeiten je nachdem wie viel der Char schon erlebt hat (Titel, Achievements, Items in der Kiste..). So konnte man schonmal 3-5 Minuten warten bis man online war.


    Ich weiß zwar nicht wie GW2 das behandeln wird, aber allein der Unterschied Riesenzone <> kleiner instanzierter Außenposten erlaubt mir zu mutmaßen dass GW2 die Ladezeiten von GW1 nicht erreichen wird. ;)

  • Multiplayer-Spiele lohnen sich meist immer auf einer SSD.
    Für Singleplayer reichen HDDs vollkommen aus, hier sind die Ladezeiten weniger wichtig.


    Ich habe meine Onlinespiele auf meiner SSD und GW2 kommt ebenfalls drauf. Der Unterschied der Ladezeiten ist enorm.

  • Sind diese SSDs in allen PCs dabei oder muss man die sich extra anschaffen?


    sofern du dir nicht erst gerade einen neuen, sündhaft teuren pc geleistet hast würde ich sagen: nein, du musst sie dir extra anschaffen.


    einen kleinen überblick findest du z.b. dort: http://www.alternate.de/html/p…?navId=11890&tk=7&lk=3071


    (ich möchte meine SSD übrigens auch nicht mehr missen... ein pc mit normaler festplatte fühlt sich irgendwie ...kaputt an... :D)

  • Was ist das für ne Frage bro ?


    Was macht überhaupt ne SSD ? Das gleiche wie ne HDD nur schneller.
    Lohnen sich kürzere Ladezeiten ? Ich weiß nicht, entscheide es für dich selbst, und überleg demnächst mal ob du nen Thread auf machst oder dich selbst einfach fragst.


    BTW, wer jetzt vor hat sich für GWII ne SSD zu Kaufen, sollte mir lieber das Geld geben, da die Person eh nichts an einem PC zu suchen hat.


    BTW², es gibt ~ 25gb Client Daten. Es wird eben NICHT das meiste auf dem Server sein. War bei GW1 auch NICHT so. GW1 easy mit 50kb/s Inet Spielbar.
    Woher habt ihr den Mist alle ?

    ----------.__.--------._.----------ign: Forever Slyfly
    ---------,-|--|==\__|-|----------
    ---_-_,'--|--|--------|--\---------
    ---|@|---------------|---\--------SPIDERSCHWEIN <3
    ----|o--o-------------'.---|-------
    ----\----------------------/~~~--
    -----|-__--======='----------
    -----\/--\/-------------------------


  • BTW², es gibt ~ 25gb Client Daten. Es wird eben NICHT das meiste auf dem Server sein. War bei GW1 auch NICHT so. GW1 easy mit 50kb/s Inet Spielbar.
    Woher habt ihr den Mist alle ?


    Die Ladezeit hängt vom Server ab. Das hat nichts damit zu tun, dass Texturen o.Ä. geladen werden müssen, sondern der _Zustand_ des Gebietes, was eben nicht auf der Platte sein kann. Das dauert länger als das Laden von Platte/SSD, egal welches System man hat, weil der Flaschenhals auf der Serverseite liegt, nicht beim Client, nicht in der Bandbreite der Internetverbindung.

  • Ich kann auch nur eine technische Info geben:
    In GW2 wird alles in einer großen Containerdatei komprimiert abgelegt. Diese Datei liegt auf der Platte in einem ganzen Stück hintereinander. Damit entfällt die Seek Zeit, die normale Festplatten langsamer machen. In den Datenraten ist ssd nicht viel schneller als gut normale Festplatten. Hier kommt es auf die Anbindung an.


    Somit kann ich dir aus technischer Sicht sagen, dass GW2 nicht viel schneller auf ssd sein wird. Aber wie jemand es bei GW1 schon rausgefunden hat, kann es leichte Unterschiede geben, wenn die Platte z.B: in Ruhezustand war, oder deine Datendatei fragmentiert.

  • Die Ladezeit hängt vom Server ab. Das hat nichts damit zu tun, dass Texturen o.Ä. geladen werden müssen, sondern der _Zustand_ des Gebietes, was eben nicht auf der Platte sein kann. Das dauert länger als das Laden von Platte/SSD, egal welches System man hat, weil der Flaschenhals auf der Serverseite liegt, nicht beim Client, nicht in der Bandbreite der Internetverbindung.


    Dann verrate mir mal, wieso ich fast immer als erstes in der Instanz erscheine und meine Teamkollegen meist erst später dazukommen. Wobei der Zeitgewinn beim Verbinden in eine neue Instanz nicht der SSD geschuldet ist, sondern der Bandbreite meiner Internetverbindung. Mit meiner alten DSL6000-Leitung war ich nämlich nicht schneller drin als die anderen.


    Die SSD merkt man jedoch beim ganz normalen spielen: es geht alles ein wenig flüssiger und ruckt weniger.


    adhome : Die Texturdaten stehen in der Containerdatei nicht so am Stück hintereinander, daß keine seek-Operationen nötig wären. Sie müssen dort schon noch aus der Datei an verschiedenen Stellen herausgepickt werden. Bei der heutigen Grafik sind das tausende von Datenelementen, die da herausgepickt werden müssen, d.h. seek-Zeiten spielen durchaus eine Rolle.


    Es fehlt allerdings der Dateisystem-Overhead vom Datei öffnen. Das Betriebssystem muß nicht erst im Verzeichnis herumsuchen, um neue angeforderte Dateien öffnen zu können.


    Alles in allem muß man zur SSD aber sagen, daß sie ein Luxusgegenstand ist. Auch ohne SSD läßt sich alles problemlos und ohne Einschränkung nutzen oder spielen.


  • Zum einen hab ich die SSD schon, zum anderen hab ich nicht gefragt ob sich kürzere Ladezeiten lohnen, sondern ob es zu erwarten ist, dass eine SSD bei Guild Wars 2 kürzere Ladezeiten hervorruft. Es gibt nämlich auch Spiele bei denen eine SSD wirklich nur einen minimalen Unterschied macht, während sie hingegen bei anderen (beispielsweise BF3) einen enormen Unterschied macht.

  • Eine SSD sollte man sowiso schon im Rechner haben und nicht wegen GW2 kaufen. Denn es gab die Letzten 10 Jahre keine Entwicklung, die solch einen Performance Schub mit sich brachte beim klicken jeder Anwendung.


    Vor allem sollte man dabei noch beachten, dass manche Spiele zb. Aion der grauen sind sowohl beim starten, laden oder Char wechseln, selbst mit ssd.


    Was mann bis jetzt gesehn hat, sollte bei GW2 selbst ne HDD ok sein wie schon mein Vorredner sagte.

  • Ihr solltet bedenken, dass die Lebensdauer einer SSD in der Regel begrenzt sind!
    Je mehr ihr sie in Anspruch nehmt, desto kürzer wird die Lebensdauer.


    Daher ein Tipp, der alle betrifft, die das System UND irgendwelche Spiele auf der SSD haben: Verschiebt auf jeden Fall die Auslagerungsdatei von Windows auf eure HDD, um nicht irgendwann nach "exzessiven" spielen eine kaputte SSD zu haben.

  • Wieso sollte man häufig gespielte Spiele auf die SSD packen? Ich verstehe den Vorteil nicht.


    Sie meinen wohl einfach, dass der Vorteil bei den Ladezeiten zwar ziemlich gering sein dürfte, aber immerhin häufig in Anspruch genommen wird, wenn man auch viel spielt.


    Ich würd's nur machen, wenn ich nicht wüsste was ich sonst mit dem Platz anfangen soll. Find's eher Verschwendung.

  • In welchem Rahmen bewegen wir uns da?


    Das kommt ganz auf die SSD an.
    Im Normalfall hat man genau deshalb 2-5 Jahre Garantie.
    Ich kann nur für Samsung und OSZ sprechen-


    Während sie bei Samsung die Lebensdauer bei durchschnittlich 4 Jahren liegt, kann bei OSZ schon nach 2 Jahren Schluss sein. (Bei ständiger Nutzung durch System + Programme (Spiele etc.))


    Deshalb mein unbedingter Rat, wenn ihr Guild Wars 2 über einen längeren Zeitraum auf der SSD regelmäßig startet -> Verschiebt die Auslagerungsdatei von Windows auf eure HDD!
    (Systemsteuerung -> System -> Erweiterte Systemeinstellungen -> Erweitert -> Leistung -> Einstellungen -> Erweitert -> Virtueller Arbeitsspeicher -> Ändern... -> Häckchen bei Ausgerungsdateigröße weg -> Keine Auslagerungsdatei bei C: anwählen -> Größe wird vom Symstem verwaltet bei D: oder anderen Partitionen einer HDD anwählen)

  • SSDs sind auch mit größeren Kapazitäten kein Luxusgut mehr, die fallen ja inzwischen unter 1€/GB


    Für mich ist schon ne 600GB VelociRaptor für 170€ ein Luxusgut... Aber wenn man sich dafür lieber die 128GB SSD holt, dann wäre es irre, GW2 nicht auf selbige aufzuspielen.
    Zumal ANet ja so super programmiert, dass man es im Zweifelsfall einfach wieder verschieben kann.



    Daher ein Tipp, der alle betrifft, die das System UND irgendwelche Spiele auf der SSD haben: Verschiebt auf jeden Fall die Auslagerungsdatei von Windows auf eure HDD, um nicht irgendwann nach "exzessiven" spielen eine kaputte SSD zu haben.


    Halte ich für absurd. GRADE auf die Auslagerungsdatei soll doch schnell zugegriffen werden. Man kauft doch keine SSD um sie dann nicht zu benutzen, aus Angst sie könnte kaputt gehen.
    Das ist wie wenn ich ein 300km/h Motorrad hab und es dann immer nur in der Garage stehen lasse, statt sie auf der Autobahn ihrer Bestimmung zuzuführen.
    Da hat man mehr Spaß, wenn man was kauft, das man sich auch wirklich leisten kann und dessen Potential man deshalb auch ausnutzt.

    Yoda über's Motorradfahren: "The faster you ride, the harder to hit you are."


    "That man you were going to marry; if you could have just taken a hypo spray to make yourself stop loving him, so that it didn't hurt so much when you're away from him; would you have done that?" - Harry Kim about love, to Cpt. Janeway, after being stranded in the Delta Quadrant for 5 years

  • @ Ocard: Du merkst es garnicht, der Weg ist zwar etwas länger, aber das hat keine Auswirkung auf Ladezeiten oder Ähnlichen. ;)
    Das einzige was du damit tust, ist deiner SSD was gutes, die nach wie vor schreibt, halt nur nicht auf sich selber.